Best hendrik klöters Update New

You are viewing this post: Best hendrik klöters Update New

Neues Update zum Thema hendrik klöters


Selbstständig machen: 31 GeschäftsideenInspiration & Tipps Aktualisiert

sevDesk-Kunde Hendrik Klöters hat vorgemacht, wie es geht. Sein Youtube-Channel Unternehmerkanal kann mittlerweile über 74.000 Abonnenten vorweisen. Tipps. Wie du deine Videos am besten aufbereiten solltest, erfährst du in diesem Blog-Beitrag. 26. Wohnungsvermietung Geschäftsidee: Wohnungsvermietung

+ Details hier sehen

Read more

Viele Menschen haben den großen Wunsch, sich selbstständig zu machen

Einfach mal was anderes ausprobieren und aus dem tristen Arbeitstag ausbrechen

Fordern Sie sich selbst heraus und trauen Sie sich, ein Unternehmen zu gründen

Der Schritt vom sicheren Arbeitsplatz in die Selbstständigkeit ist jedoch meist mit einem großen Risiko verbunden

Und nur wenige wollen sich dem stellen

Die Lösung: Side Business!

Der Nebenerwerb ist eine tolle Möglichkeit, die ersten Schritte in die Selbständigkeit zu gehen, ohne allzu viel Risiko einzugehen

Doch neben dem Vollzeitjob bedeutet das weniger Freizeit und mehr Arbeit

Mit der richtigen Idee heißt das aber auch: Mehr Geld verdienen und sicher in die Selbstständigkeit starten

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ein Unternehmen zu gründen

Sie suchen noch die passende Geschäftsidee? Dann lesen Sie diesen Beitrag! Unter anderem haben wir 31 verschiedene Gründungsideen aufgelistet

Vielleicht ist auch etwas für dich dabei.

31 Geschäftsideen für deine Selbständigkeit

Um Ihnen die Suche nach der passenden Geschäftsidee zu erleichtern, finden Sie hier 31 verschiedene Ideen für die Selbstständigkeit

1

Webdesign

Geschäftsidee: Webdesign

Bei so vielen Websites ist ein gutes Design ein absolutes Muss, um sich von der Masse abzuheben

Als freiberuflicher Webdesigner verbesserst du das Design hässlicher Webseiten – optisch, funktional und strukturell

Tipps

Der Blog des erfolgreichen freiberuflichen Webdesigners Jonas Hellwig berichtet über aktuelle Trends und Tipps im Webdesign

Skillcrush bietet Online-Kurse an, die dir schnell Wissen vermitteln und deine Kunden glücklich machen

2

Webentwicklung

Geschäftsidee: Webentwicklung

Als Webentwickler verfügen Sie über Fähigkeiten, die sehr gefragt sind

Mithilfe verschiedener preiswerter und kostenloser Programme können Sie sich schnell in die Materie einarbeiten

Sobald du das Wissen hast, kannst du deine ersten Projekte angehen und ein Nebengeschäft starten

Tipps

Codecadamy und Treehouse sind zwei Websites, die Ihnen helfen, kostenlos das Programmieren zu lernen

Auch auf verschiedenen Projektbörsen finden Sie eine Vielzahl von Jobs für Selbständige

3

Affiliate-Marketing

Geschäftsidee: Affiliate-Marketing

Erfolgreiches Affiliate-Marketing bedeutet: Eine Website zu haben, die so interessant ist, dass Unternehmen ihre Werbung auf Ihrer Seite platzieren möchten

Sie verdienen, sobald Besucher Ihrer Website mit den geschalteten Anzeigen interagieren.

Tipps

Das bekannteste Beispiel für Affiliate-Marketing sind wohl Test- oder Vergleichsseiten, die auf Amazon verlinken

Die Seite testet relevante Produkte wie Kopfhörer und verlinkt auf die gerade getesteten Kopfhörer bei Amazon, damit der Kunde diese direkt bestellen kann

Der Seitenbetreiber erhält eine Gebühr für jeden verkauften Artikel

Auch Affiliate-Marketing ist auf YouTube möglich, indem Links zu Partnerseiten in der Videobeschreibung eingebunden werden

4

Virtueller Assistent

Geschäftsidee: Virtueller Assistent

Als virtueller Assistent unterstützen Sie selbstständig Unternehmen und Privatpersonen bei der Organisation

Der entscheidende Vorteil: Es spielt keine Rolle, wo Sie sich gerade befinden

Die Kommunikation erfolgt über das Internet

Tipps

Es gibt verschiedene Plattformen wie Cloudsecretary, die Sie als virtuellen Assistenten einsetzen

5

E-Learning

Geschäftsidee: E-Learning-Kurse

Sind Sie Experte in einem bestimmten Bereich oder Programm? Dann erstellen Sie einen Online-Kurs und geben Sie Ihr Wissen weiter

E-Learning spielt eine immer wichtigere Rolle

Bei Fragen ist das Internet oft die erste Anlaufstelle und der Selbstständigkeit steht nichts mehr im Wege

Tipps

Neben LinkedIn Learning suchen auch viele andere Plattformen immer wieder nach neuen Experten für Online-Trainings

6

Direktversand

Geschäftsidee: Dropshipping

Schon mal an Dropshipping gedacht? Was bedeutet das? Kurz gesagt: Sie sind Händler eines Produkts und verkaufen es an Ihre Kunden, ohne physischen Kontakt mit dem Produkt zu haben

Die Einrichtung eines Onlineshops geht relativ schnell

Außerdem sparen Sie Lager- und Transportkosten

Tipps

Hier finden Sie die zehn häufigsten Fehler, die Sie bei der Auswahl Ihres DropShipping-Lieferanten vermeiden sollten

7

Öffnen Sie ein Feinkostgeschäft

Geschäftsidee: Feinkost

Wein aus Chile, Käse aus Frankreich oder Gewürze aus Indien

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Lebensmittel möglichst günstig beim Discounter um die Ecke bevorzugt wurden

Der Trend geht zu besonderen und ausgefallenen Lebensmitteln, in höchstmöglicher Qualität und möglichst aus nachhaltiger Produktion

Stimmt die Beratung, sind die Menschen auch bereit, für Essen und Trinken ein paar Euro mehr auszugeben

Mit einem eigenen Feinkostgeschäft können Sie diesen Trend für sich nutzen: Hochwertige Produkte, ein angenehmes Ambiente, umfangreiches Produktwissen, kleine Snacks zum Probieren und ab und zu ein Event, vielleicht mit einem lokalen Koch

Das sind die Erfolgszutaten für das eigene Feinkostgeschäft um die Ecke

Tipp:

Was Sie bei der Eröffnung Ihres eigenen Feinkostladens sonst noch beachten sollten, erfahren Sie hier

8

Texte schreiben

Geschäftsidee: Texte schreiben

Haben Sie schon immer gerne geschrieben? Wie wäre es mit einem Nebenjob als Texter? Die Nachfrage nach guten Textern im Online- und Printbereich ist groß

Tipp:

Auf twago und anderen Projektbörsen finden Sie immer wieder interessante Stellenangebote

9

Fitnesstrainer

Geschäftsidee: Fitnesstrainer

Wenn du ohnehin schon deine Freizeit im Fitnessstudio verbringst, könnte ein Nebenjob als Fitnesscoach das Richtige für dich sein

Sobald Sie sich als Coach bewährt haben, wird Ihr Kundenstamm langsam aber sicher wachsen

Tipps

Auf der Website von Bernd Stoesslein gibt es Tipps für tolle Personal Trainer

mypersonaltrainer unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres eigenen Fitness-Businessplans

Gut zu wissen! Du bist bereits als Fitnesscoach aktiv und möchtest nach den Sternen greifen? Wir zeigen dir alles, was du wissen musst, wenn du dein eigenes Fitnessstudio eröffnen möchtest! 10

Übersetzer

Geschäftsidee: Übersetzer

Dolmetscher werden fast überall benötigt

Wenn Sie bereits fließend Chinesisch oder eine andere exotische Sprache sprechen, lohnt es sich, diese Fähigkeit zu nutzen und selbstständig zu werden!

Tipp:

Auf der Twago-Projektbörse finden Sie einige interessante Angebote für Übersetzer

11

Eröffnen Sie einen Imbisswagen

Geschäftsidee: Foodtruck

Vielleicht war es schon immer Ihr Traum, ein eigenes Restaurant zu besitzen und für Menschen zu kochen

Versuchen Sie zuerst Ihr Glück mit einem Foodtruck und finden Sie heraus, ob die Nachfrage groß genug ist

Auf der Imbisskult-Website finden Sie einige Informationen, die Sie möglicherweise benötigen, wenn Sie Ihren eigenen Foodtruck starten

12

PC- und Smartphone-Reparatur

Geschäftsidee: Reparatur von PCs und Smartphones

Du bastelst gerne an technischen Geräten aller Art? Dann starten Sie Ihr eigenes Geschäft mit einem PC- und Smartphone-Reparaturservice

Am Anfang kannst du dich in deinem Bekanntenkreis ausprobieren

Tipps

Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Reparaturseite ist handy repair123.de

13

Werde Musiklehrer

Geschäftsidee: Musiklehrer

Beherrschen Sie Ihre Stimme oder ein Musikinstrument besonders gut? Wie wäre es mit einem Nebenerwerb als Musiklehrer? Musikschulen sind immer überfüllt

Wer sich als privater Musiklehrer einen guten Ruf verschafft, hat schnell genug Schüler

Tipps

Wie viel ein Musiklehrer verdient, erfahren Sie beim Gehaltsvergleich

14

Programmieren einer App

Geschäftsidee: Programmieren einer App

Mittlerweile gibt es für fast alles eine passende App auf dem Smartphone

Vielleicht hast du eine Idee, die niemand vor dir hatte! Sie brauchen dann nur noch die nötigen Programmierkenntnisse

Tipps

Der Beitrag von Starting Up gibt Ihnen Tipps, die Sie von der Idee bis zur Vermarktung einer App benötigen könnten

15

Werden Sie Hundeausführer

Geschäftsidee: Hundeausführer

Während Dogwalking in den USA längst zum Trend geworden ist, gibt es hierzulande noch reichlich Nachholbedarf – also Ihre Chance! Aber was genau ist Dogwalking? Der Hund, auch bekannt als bester Freund des Menschen, ist eines der beliebtesten Haustiere in Deutschland

2018 lebten schätzungsweise 9,2 Millionen Hunde in deutschen Haushalten (Quelle: statista.com) und jeder von ihnen benötigt viel Aufmerksamkeit und Auslauf

Doch nicht jedes Herrchen oder Frauchen hat die nötige Zeit, dreimal am Tag spazieren zu gehen oder mit dem Vierbeiner im Park zu spielen

Und hier kommt der Dogwalker ins Spiel: Gegen eine Gebühr gehen sie mit dem Hund spazieren und spielen mit ihm und kümmern sich um ihn.

Tipps

Dogument bietet spezielle Kurse und Veranstaltungen für Dogwalker und solche, die es werden wollen

16

Werden Sie Franchisenehmer

Geschäftsidee: Franchiseunternehmen

Die Zahl der Franchiseunternehmen in Deutschland ist in den letzten Jahren stark gestiegen

Mittlerweile sind sie in fast allen Branchen zu finden

Sie möchten eine eigene Filiale haben? Dann könnte Franchising die Lösung für Sie sein! Tipp:

Im Artikel zum Thema Franchising finden Sie interessante Zahlen und Fakten

Um das passende Franchiseunternehmen zu finden, gibt es bei Franchisedirekt ein übersichtliches Verzeichnis der wichtigsten Unternehmen

17

Hochzeitsplanung

Geschäftsidee: Hochzeitsplaner

Jeder, der sich für die Organisation von Geburtstagsfeiern und anderen Feierlichkeiten begeistert, könnte als Hochzeitsplaner seinen Nebenerwerb starten

Die Not ist groß und die Bezahlung gut

Tipp:

Die Agentur Traumhochzeit ist ein Franchiseunternehmen und sucht laufend Hochzeitsplaner

18

Computertraining für Senioren

Geschäftsidee: Computertraining für Senioren

Gerade ältere Menschen brauchen Unterstützung, um sich in unserer digitalen Welt zurechtzufinden

Du kennst dich besonders gut mit Technik und dem Internet aus und kannst Dinge gut erklären? Tipp:

Fragen Sie zunächst Ihren Bekanntenkreis, ob Nachhilfebedarf besteht

Alternativ sind Volkshochschulen immer auf der Suche nach interessanten Kursen

Geschäftsidee: Unverpackt-Läden

Du möchtest etwas für die Umwelt tun und dem Verpackungswahn den Kampf ansagen? Wie wäre es mit einem Laden, in dem alle Artikel unverpackt sind und Plastik ein No-Go ist? Gibt es nicht? Ja da ist! Und immer öfter

Die Nachfrage, insbesondere bei umweltbewussten Menschen, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, wächst täglich

Box-free-Läden sind der letzte Schrei und vielleicht Ihr neues Geschäft?

Tipps

Gibt es bereits einen Unverpackt-Laden in Ihrer Nähe oder gibt es noch Nachholpotenzial? Sie können es auf Zerowastemap! sehen

20

Versand durch Amazon

Geschäftsidee: Amazon-Versand

Wollten Sie schon immer einen eigenen Online-Shop aufbauen? Mit Hilfe von „Versand durch Amazon“ (FBA) wird der Versand und alles was damit zusammenhängt kostengünstig abgewickelt

So können Sie sich leichter auf andere Dinge konzentrieren

Tipps

Amazon FBA wurde auf der Sidepreneur-Website ausgiebig getestet

21

Fotograf

Geschäftsidee: Fotograf

Du fotografierst gerne in deiner Freizeit und deine Bilder unterscheiden sich kaum von denen eines professionellen Fotografen? Verbinden Sie Ihr Hobby mit einem Nebenerwerb

So schaffen Sie sich langsam und ohne Risiko ein zweites Standbein

Tipps

Diese Schritte solltest du auf dem Weg zum selbstständigen Fotografen befolgen

22

Verpflegung

Geschäftsidee: Gastronomie

Wenn Sie gerne kochen und gerne für das Essen bei Familienfeiern verantwortlich sind, könnte ein Catering-Service das richtige Geschäft für Sie sein

23

Handgemachte Produkte verkaufen

Geschäftsidee: Handgefertigte Produkte

Nach einem langen Tag im Büro kann Handarbeit ein guter Ausgleich sein

Basteln, Häkeln, Stricken

Es gibt viele Portale online, auf denen Sie selbstgemachte Waren verkaufen können

So können Sie testen, wie hoch die Nachfrage nach Ihren Produkten ist

Tipp:

Etsy ermöglicht es Ihnen, Ihren eigenen Online-Shop zu erstellen und Ihre Produkte sicher zu verkaufen

Wenn Sie Ihren eigenen Etsy-Shop eröffnen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie kreativ sind und den Willen haben, Ihre eigenen Produkte oder Vintage-Artikel zu verkaufen

Hier ist es auch wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Buchhaltung für Ihren Etsy-Shop führen

24

Reiseleiter

Geschäftsidee: Reiseleiter

Du lebst in einer Stadt, die du liebst, in der du aber täglich tausende Touristen triffst? Nutzen Sie das Interesse der Touristen! Lerne neue Leute kennen und zeige ihnen die Stadt aus deiner Perspektive.

Tipps

Mit GetYourGuide können Sie Ihre Touren weltweit anbieten

25

Starten Sie einen YouTube-Kanal

Wenn Ihre Videos unterhaltsam genug sind, um ein paar tausend Abonnenten zu bekommen, können Sie gutes Geld verdienen

Sie verdienen an den Anzeigen, die vor Ihrem Video erscheinen

sevDesk-Kunde Hendrik Klöters hat es vorgemacht

Sein YouTube-Kanal Unternehmerkanal hat mittlerweile über 74.000 Abonnenten

Tipps

Wie Sie Ihre Videos am besten vorbereiten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag

26

Eine Wohnung mieten

Geschäftsidee: Wohnungsvermietung

Wenn Sie beruflich viel unterwegs sind und Ihre Wohnung selten nutzen, warum vermieten Sie sie nicht an Touristen? So kannst du nebenbei Geld verdienen und ohne großen Aufwand neue Leute kennenlernen.

Tipps

Bei Airbnb kannst du dein eigenes Profil anlegen und die Vermittlung deiner Wohnung ganz einfach organisieren

27

Yogakurse anbieten

Geschäftsidee: Yoga-Kurse

Wie kaum eine andere Sportart hat sich Yoga in den letzten Jahren zu einem Trend schlechthin entwickelt

Ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, Sportbegeisterter oder Stubenhocker – Yoga ist so vielseitig, dass für jeden etwas dabei ist

Die Nachfrage nach Kursen boomt weiter und so verwundert es nicht, dass immer mehr Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit und die Ausbildung zum Yogalehrer wagen

Ist Yoga auch deine Leidenschaft? Komm schon, worauf wartest du?

Tipps

Eine kleine Übersicht über die Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten finden Sie hier

28

Backen

Geschäftsidee: Backen

War es schon immer Ihr Traum, eine eigene Konditorei zu besitzen? Fangen Sie klein an und fragen Sie Ihren Bekanntenkreis, ob Bedarf für Ihre Leckereien besteht

Geburtstage, Hochzeiten..

Probieren Sie es aus und machen Sie Ihr Hobby zum Beruf

Tipps

Wie Sie ein Gewerbe in Ihrer privaten Küche führen können, erfahren Sie auf der Seite Gewerbe anmelden

29

Modelabel

Geschäftsidee: Modelabel

Ein eigenes Modelabel zu gründen ist mit vielen Risiken verbunden

Aber neben einem Vollzeitjob ist das einfach umzusetzen

Testen Sie, wie gut Ihre Modeartikel bei den Kunden ankommen und machen Sie sich langsam selbstständig

Tipps

Bei My Fashion Label können Sie Textilien günstig und unkompliziert bedrucken lassen

30

Modellierung

Geschäftsidee: Modeln

Standen Sie schon immer gerne vor der Kamera? Dann könnte ein Nebenjob als Model das Richtige für dich sein

Dieser Nebenerwerb lässt sich gut mit Ihrem Vollzeitjob kombinieren

Nebenbei verdient man auch noch gutes Geld.

Tipps

Wie die Bezahlung eines Models in der Regel abläuft, erfahren Sie auf der Website Alltag eines Fotoproduzenten

31

Trainer von Sportmannschaften

Geschäftsidee: Coaching von Sportmannschaften

Vermissen Sie den Sportplatz? Dann könnte der Nebenjob als Teamcoach genau das Richtige für dich sein

Denn was gibt es Schöneres, als seinem Lieblingssport nachzugehen und gleichzeitig Geld zu verdienen? Tipps

Fragen Sie den nächsten Sportverein, ob sie Trainer brauchen

Finden und prüfen Sie Ihre eigene Geschäftsidee

Wenn Sie sich entschieden haben, sich selbstständig zu machen, dann brauchen Sie zunächst eine zündende Geschäftsidee

Und eine, die auch langfristig gut funktioniert, um Ihnen langfristig eine sichere Existenz bescheren zu können

Wichtig ist, dass die Idee zu Ihnen als Person passt

Außerdem muss der Markt groß genug sein, um genügend Gewinn zu erwirtschaften

Dabei kann auf vorhandene Ideen zurückgegriffen werden, denn Bewährtes wird immer gebraucht (banales Beispiel: Lebensmittel)

Eine gute und sichere Idee wäre in diesem Fall beispielsweise ein Franchiseunternehmen

Bessere Chancen hast du aber mit einem verbesserten Produkt

Und noch besser ist es, wenn Ihr Produkt innovativ ist und Sie etwas anbieten können, das es noch nicht auf dem Markt gibt, aber Bedarf besteht

Also ein Produkt, das zum Beispiel endlich Lösungen für bestehende Probleme bietet

Dies können einfache, aber hilfreiche Verbesserungen sein, wie z

B

die Ziplock-Beutel im Vergleich zu herkömmlichen Gefrierbeuteln

Denkfabrik

Zu Beginn sollte ein Brainstorming stattfinden

Natürlich kennen Sie Ihre Neigungen am besten

Welche Branche würde dir gefallen? Wo haben Sie aufgrund Ihrer Vorkenntnisse und beruflichen Fähigkeiten die größten Chancen? Dann sollten Sie herausfinden, welche Trends aktuell angesagt sind und wofür es einen großen Markt gibt

Aber auch Nischenprodukte, bei denen Sie einer der wenigen Anbieter sind, sind eine gute Idee

Dann sollten Sie überlegen, ob Sie die Idee selbst umsetzen können oder ob Sie Geschäftspartner mit ins Boot holen sollten

Wer eine ganz neue Idee verfolgen will, muss sich bedeckt halten, damit sie einem nicht geklaut wird

Dann wäre es hilfreich, wenn Sie diese Idee zunächst durch eine Marke oder ein Patent schützen lassen

Geschäftsideen prüfen

Damit Sie mit gutem Gewissen Ihr eigenes Unternehmen gründen können, müssen Sie sich mit Ihrer Idee identifizieren können

Man muss so begeistert und so überzeugt von ihr sein, dass man die anfängliche Durststrecke und die harte Arbeit gerne annimmt und trotzdem die Motivation nicht verliert

Außerdem müssen Sie sicher sein, dass es wirklich einen profitablen Markt für Ihre Idee gibt, sonst hilft Ihnen auch die beste Motivation nicht weiter

Der zehnte Döner die Straße runter ist einfach nicht spektakulär genug, um Massen anzuziehen, es sei denn, Sie bieten Attraktionen an, die es sonst nirgendwo gibt, müssen dies finanziell umsetzen können, sonst nützt es Ihnen nichts.

Da gibt es mehrere theoretische Ansätze zur Prüfung und Bewertung von Geschäftsideen, die wir Ihnen im Folgenden erläutern.

Canvas-Modell

Das Canvas-Modell oder eigentlich das „Business Model Canvas“ (BMC) wurde von Alexander Osterwalder entworfen und ermöglicht es, die gesamte Geschäftsidee anhand von 9 wichtigen Unterpunkten zu strukturieren und zu entwickeln

Die Idee lässt sich auch einfach auf einem großen Blatt Papier skizzieren

Dabei geht es um die folgenden 9 Punkte: Kundensegmente/Zielgruppe: Wer wird die Zielgruppe der Kunden sein, die das Produkt oder die Dienstleistung brauchen oder wollen? Wie groß ist diese Gruppe?

See also  The Best amz fba tools New

: Wer wird die Zielgruppe der Kunden sein, die das Produkt oder die Dienstleistung benötigen oder wollen? Wie groß ist diese Gruppe?

Value Proposition: Welchen Nutzen oder konkreten Nutzen haben Kunden, wenn sie Ihr verbessertes, innovatives, neues Produkt kaufen? n: Welchen Nutzen oder konkreten Nutzen haben Kunden, wenn sie Ihr verbessertes, innovatives, neues Produkt kaufen? Kanäle/Verkaufs- und Werbekanäle: Über welche Kanäle oder Medien erfahren Kunden von dem neuen Produkt oder der neuen Dienstleistung und wie und wo können sie diese kaufen?

e: Über welche Kanäle oder Medien erfahren Kunden von dem neuen Produkt oder der neuen Dienstleistung und wie und wo können sie diese kaufen?

Kundenbeziehung: Ein wichtiger Knackpunkt ist der Service, den Sie Ihren Kunden bieten müssen

Können Sie in diesem Bereich durch den Einsatz spezieller Services, den Einsatz moderner Software, die den Kunden die Kontaktaufnahme erleichtert oder ähnliche Angebote punkten? : Ein wichtiger Knackpunkt ist der Service, den Sie Ihren Kunden bieten müssen

Können Sie in diesem Bereich durch den Einsatz spezieller Services, den Einsatz moderner Software, die den Kunden die Kontaktaufnahme erleichtert oder ähnliche Angebote punkten? Einnahmequellen/Einnahmequellen: Wie lässt sich mit der Geschäftsidee Geld verdienen? Über den einmaligen Verkauf von Lizenzen oder den regelmäßigen Verkauf von Produkten? Über Affiliate-Modelle? Aber nicht nur die Frage nach dem Geld der Kunden spielt hier eine Rolle

Man muss sich auch fragen: Woher kommt das Geld, um diese Idee zu finanzieren? Über Sponsoren? Darlehen? Finanzierung? Geschäftspartner und ihre Einlagen?

: Wie lässt sich mit der Geschäftsidee Geld verdienen? Über den einmaligen Verkauf von Lizenzen oder den regelmäßigen Verkauf von Produkten? Über Affiliate-Modelle? Aber nicht nur die Frage nach dem Geld der Kunden spielt hier eine Rolle

Man muss sich auch fragen: Woher kommt das Geld, um diese Idee zu finanzieren? Über Sponsoren? Darlehen? Finanzierung? Geschäftspartner und ihre Einlagen?

Schlüsselressourcen: In diesem Punkt dreht sich alles um Ihre Ressourcen

Woher bekommen Sie die finanziellen sowie materiellen oder personellen Ressourcen für Ihr Unternehmen?

: In diesem Punkt dreht sich alles um Ihre Ressourcen

Woher bekommen Sie die finanziellen sowie materiellen oder personellen Ressourcen für Ihr Unternehmen?

Schlüsselaktivitäten: Was sind die Schlüsselaktivitäten, die Sie benötigen, damit Ihr Unternehmen funktioniert und läuft? : Was sind die wichtigsten Tätigkeitsfelder, die Sie benötigen, um Ihr Geschäft langfristig funktionieren und führen zu können?

Schlüsselpartnerschaften/strategische Partnerschaften: Welche Partner aus welchen Bereichen benötigen Sie, um Ihr Geschäft am Laufen zu halten? Welche Lieferanten, Banken oder Dienstleister sind Ihnen wichtig? Anhand dieser Punkte können Sie nicht nur überprüfen, ob Sie alle relevanten Punkte berücksichtigt haben, sondern sehen auch, was noch fehlt und haben zudem eine Grundlage für Ihren Businessplan

Das Geschäftsmodell von Stratechi

Diese Alternative ist etwas einfacher und pragmatischer, führt aber ansonsten zum gleichen Ergebnis wie das Canvas-Modell

Aber es besteht nur aus fünf Punkten: Die erste Frage lautet: Warum gibt es Ihr Unternehmen? Was ist Ihre Mission oder was sind Ihre Ziele?

Danach müssen Sie sich fragen, was Sie produzieren oder anbieten möchten und für welche Zielgruppe Ihre Produkte geeignet sind

Dann folgen zwei gleichwertige Fragen, die hier Hand in Hand gehen

Zunächst müssen Sie sich fragen, was Sie dem Kunden bieten können

Und im Sinne des Nutzens, den er daraus zieht.

Und die zweite Frage wäre die Frage nach dem Wert, der für Sie davon springt

Welche Märkte stehen Ihnen zur Verfügung? Wie können Sie Kauf, Verkauf und Handel abdecken?

Schließlich stellt man sich die Frage nach dem WIE

Wie werden Sie Ihr Geschäftsmodell umsetzen? Wie können Sie Ihr Unternehmen organisatorisch und finanziell strukturieren und mit welchen Mitarbeitern, welchen Lieferanten und Partnern und auch wo sollte das Unternehmen strategisch angesiedelt sein? Das magische Dreieck von Gassman

Dieses Modell stammt von Oliver Gassmann, Michaela Csik und Karolin Frankenberger von der Universität St

Gallen

Sie wollten das Business Model Canvas vereinfachen und präzisieren

Die zentralen Fragen werden auf nur vier Punkte vereinfacht: WAS wollen Sie dem Kunden bieten?

WIE erstellen Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung? WER sind Ihre Zielkunden?

Wie wird der Ertrag des Unternehmens bewertet? Geschäftsidee gefunden? – Unternehmen gründen, selbstständig werden!

Wenn Ihre Geschäftsidee gut durchdacht ist, gibt es ein paar andere wichtige Anforderungen, an die Sie denken müssen, die Sie betreffen

Und für die notwendige Finanzierung haben Sie noch die Aufgabe, sich um Ihren Businessplan zu kümmern

Anforderungen an Gründer

Um ein Unternehmen nicht nur erfolgreich zu gründen, sondern auch später mit guten Perspektiven erfolgreich führen zu können, müssen Sie über die persönlichen, fachlichen, fachlichen und rechtlichen Voraussetzungen verfügen

Persönliche Voraussetzungen

Das heißt, ob Sie als Neugründer körperlich in der Lage sind, den stressigen Alltag zu überstehen

Aber auch, ob Sie die notwendigen wichtigen Eigenschaften wie Ausdauer, Motivation, Gründlichkeit oder Organisationstalent mitbringen

Darüber hinaus benötigen Sie das wichtige Gründungs-Know-how, um keinen Schritt auf dem Weg zum eigenen Unternehmen zu übersehen

Fachliche Qualifikationen

Dies erfordert, dass Sie einige der Geschäfte verstehen, die Sie aufbauen möchten

Sie benötigen ausreichende Berufserfahrung im gewählten Bereich

Darüber hinaus benötigen Sie unbedingt kaufmännische Kenntnisse

Leider wird dieser Bereich oft vernachlässigt, was zu Problemen bei der Finanzierung oder Abrechnung führt

Leider überschätzen sich auch viele mit „Ich schaffe das“

Eine fachkundige Beratung durch einen Steuerberater und eine gute Buchhaltungssoftware sind daher absolut wichtig, um die schlimmsten Fehler zu vermeiden

Gesetzliche Vorschrift

Je nach Branche sind unterschiedliche gesetzliche Vorgaben notwendig

Folgende Formalitäten sind in jedem Fall wichtig: • Wahl der richtigen Rechtsform für Ihr Unternehmen

• Gewerbeanmeldung und Erfüllung der Kammerpflicht

• Anmeldung beim Finanzamt und Beantragung einer Steuernummer

• Alle gewerblichen Schutzrechte, Lizenzen, Warenzeichen und Patente

• Oft ein Handelsregistereintrag

• Ordentliche Verträge oder Vollmachten mit Geschäftspartnern in Joint Ventures

• Mitarbeiter anheuern

Technisches Equipment

Auch bei der Arbeit braucht man die richtige Ausrüstung

Nicht nur Ihr Büro, sondern auch wichtige Schutz- und Sicherheitseinrichtungen oder andere vorgeschriebene Ausstattungen (je nach Branche) können dazu gehören

Zum Beispiel Geräte, die für den Immissions- oder Umweltschutz wichtig sind

Ausarbeitung eines Geschäftskonzepts – des Businessplans

Ohne einen sinnvollen Businessplan können Sie kein ausgereiftes Konzept für Ihr Unternehmen erstellen

Diesem zentralen Punkt haben wir auf unserer Website verschiedene hilfreiche Artikel gewidmet, in denen wir Ihnen zeigen: In diesen Artikeln zeigen wir Ihnen ausführlich, was Sie bei der Erstellung eines Businessplans beachten müssen

Schritte zur Unternehmensgründung

Wenn Sie sich eine eigene Existenz aufbauen wollen, dann sollten Sie unbedingt folgende wichtige Schritte beachten, die sich zum Teil aus den rechtlichen und tatsächlichen Voraussetzungen ergeben: Ist die Selbstständigkeit wirklich das Richtige für Sie? Fragen Sie sich das, bevor Sie zu viel Zeit und Geld investieren und dann aufgeben

Prüfen Sie die Geschäftsidee auf Herz und Nieren, jeder Fehler kann Sie später teuer zu stehen kommen

Sowohl vor als auch später sollten Sie sich professionell beraten lassen (Steuerberater, Wirtschaftsförderung, Rechtsanwalt…) Sie brauchen eine bombensichere Planung und einen wasserdichten Businessplan

Über den Businessplan müssen Sie geeignete Sponsoren ansprechen und das nötige Startkapital aufbringen

Prüfen Sie Banken, private Kreditgeber, Investoren und öffentliche Fördermittel

Beachten Sie alle gesetzlichen Vorschriften, steuerlichen Fristen und behördlichen Nachweispflichten sowie die notwendigen Versicherungen für Ihr Unternehmen

Nachdem Sie alle Unterlagen eingereicht und alle Formalitäten erledigt haben, kann es endlich losgehen.

Checkliste für Gründer Die Checkliste hängt auch von der Branche und Art des Unternehmens ab

Grundsätzlich können Sie folgende Punkte überprüfen, um sicherzugehen, dass Sie nichts vergessen haben (die Punkte sind nicht abschließend): Stimmt die Geschäftsidee (inkl

Finanzierung und Wahl des Firmenstandortes) und haben Sie diese sorgfältig geprüft?

Haben Sie sich für die passende Rechtsform entschieden? Wenn Ihr Unternehmen mehrere Gesellschafter hat, müssen Sie daran denken, den entsprechenden Gesellschaftsvertrag zu erstellen, die Satzung und den Gesellschaftervertrag zu entwerfen und den Geschäftsführer zu bestellen

Hinzu kommen die Einzahlung des Stammkapitals, der notwendige Notarbesuch bei allen Gesellschaftern und die Eintragung ins Handelsregister

Haben Sie alle notwendigen Formalitäten (Anmeldung beim Gewerbeamt und Finanzamt) erledigt? Haben Sie einen Steuerberater gefunden? Sie haben Mitarbeiter eingestellt und bei der Krankenkasse und Berufsgenossenschaft angemeldet? Startups – deshalb sind sie im Trend

Startups oder Lean Startups sind junge Unternehmen mit meist revolutionären neuen Ideen, die nicht an altbewährten Strukturen festhalten

Die Gründerteams nutzen gut genutzte Netzwerke oder gegebenenfalls Crowdfunding, um Investoren und Unterstützer zu finden, die sie schnell voranbringen können

Ein „normales“ Unternehmen hat es schwerer

Denn sie kann nicht vom Insiderwissen der Investoren profitieren, sondern muss sich auf traditionelle Weise etablieren

5 erfolgreiche Startups

Beispiele für bekannte und beliebte Startups, die klein angefangen haben und schnell zu einem hohen Unternehmenswert gewachsen sind, sind: Airbnb – ein Portal, über das Sie weltweit Privatunterkünfte anbieten und buchen können

Android – das bekannte Betriebssystem für Smartphones, das seit 2005 zu Google gehört

Dropbox – ein innovatives, modernes Online-Speichersystem, das die Zusammenarbeit mehrerer Personen ermöglicht

.Twitter – der bekannteste Online-Nachrichtendienst hieß ursprünglich Odeo und konzentrierte sich auf Podcasts.

Zappos – der weltweit größte Online-Schuhladen, der 2009 von Amazon übernommen wurde.

5 verrückte Geschäftsideen aus aller Welt

Verrückte Geschäftsideen können drunter und drüber gehen

Aber es gibt auch gelungene Beispiele

Wir haben die 5 verrücktesten Geschäftsideen aufgelistet

Vielleicht inspirieren sie dich auch bei deiner Ideensuche.

1

Katzen-Kartenspiel

Das Kartenspiel Exploding Kittens ist eine der bisher erfolgreichsten Kampagnen auf Kickstarter

Anstelle der erforderlichen 10.000 US-Dollar brachte das Projekt 7,8 Millionen US-Dollar ein

Mittlerweile gibt es nicht mehr nur das Kartenspiel, sondern auch die passende App

2

Luft – abgefüllt

Verrückte Geschäftsidee: Flaschenluft – Vitality Air

Das Unternehmen Vitality Air wurde 2014 gegründet

Die Geschäftsidee: Luft aus den kanadischen Rocky Mountains in Sprühflaschen

Kaum zu glauben, aber innerhalb von vier Tagen war die erste Lieferung von 500 Flaschen verkauft

Bisher ist China der Hauptabnehmer der Flaschenluft

3

Kaffee und Kuchen gratis

Verrückte Geschäftsidee: gratis Kaffee und Kuchen – Ziferblat

Kaffee Ziferblat wurde 2011 von Ivan Meetin in Moskau gegründet

Das Verrückte daran: Alles im Kaffee ist gratis

Sie zahlen nur für die dort verbrachte Zeit

So vielen gefiel die Idee, dass es mittlerweile Niederlassungen in ganz Europa gibt

4

Reiseangebote für Kuscheltiere

Verrückte Geschäftsidee: Reisen für Kuscheltiere – Unagi

Das japanische Reisebüro Unagi bietet Reisen für Kuscheltiere an – ohne deren Besitzer

Vom Tagesausflug bis zur Mehrtagestour ist alles möglich

Das Erlebnis der Kuscheltiere wird dann mit der Kamera dokumentiert

5

Der Scheidungsfotograf

Anstatt Hochzeitspaare in ihren makellosen Kleidern zu fotografieren, hat sich die Scheidungsfotografin ein anderes Ziel gesetzt

Fotografieren von Frauen, die ihr Hochzeitskleid zerreißen oder beschmutzen

Fazit

Viele Menschen haben Angst, beim Schritt in die Selbstständigkeit zu scheitern

Mit der richtigen Prise Inspiration und unseren Tipps können Sie Ihre eigene Geschäftsidee zunächst entwickeln und anschließend auf ihre Standhaftigkeit prüfen

So können Sie mögliche Erfolge realistisch einschätzen und einplanen

Beachten Sie jedoch, dass dieser Vorgang in der Regel etwas länger dauert

Wenn Sie also bereit sind, viel Zeit und Herzblut zu investieren, können auch Sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen!

American Express Business Platinum \u0026 Business Gold Erfahrungen nach 5 Jahren | Vorteile \u0026 Nachteile New Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema hendrik klöters

hendrik klöters Einige Bilder im Thema

 Update  American Express Business Platinum \u0026 Business Gold Erfahrungen nach 5 Jahren | Vorteile \u0026 Nachteile
American Express Business Platinum \u0026 Business Gold Erfahrungen nach 5 Jahren | Vorteile \u0026 Nachteile New

ᐅ Die 55 erfolgreichsten Geschäftsideen zum Nachmachen! New

Geschäftsmodell #1 ADD-ON – Separate Verrechnung von Extras. Das Hauptprodukt wird bei diesem Modell vergleichsweise günstig verkauft. Allerdings gibt es viele Zusätze, die den Gesamtumsatz pro Kunde in die Höhe treiben können.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Wussten Sie, dass die erfolgreichsten Unternehmen derzeit mindestens eines der folgenden Geschäftsmodelle haben? In diesem Artikel erfahren Sie, welche dieser Geschäftsmodelle die größten Erfolgschancen haben

Außerdem liefern wir die Beispiele, wie sie konkret umgesetzt werden können

Ich verspreche Ihnen, dass mindestens einer davon auf Ihre Geschäftsidee anwendbar ist! Bereit? Na dann geh!

Geschäftsmodell #1 ADD-ON

– Separate Abrechnung von Extras

Das Hauptprodukt wird bei diesem Modell vergleichsweise günstig verkauft

Es gibt jedoch viele Add-Ons, die den Gesamtumsatz pro Kunde steigern können

Der Vorteil für den Kunden ist, dass er nur das kauft, was er wirklich will – und das darf ruhig etwas teurer werden

Ryanair, eine irische Billigfluggesellschaft, verkauft die Flüge selbst sehr günstig

Wenn Sie jedoch während der Flüge etwas essen oder kurzfristig zusätzliches Gepäck buchen möchten, wird es ziemlich teuer

Was die Airline sonst noch so erfolgreich macht, erfahren Sie in diesem Video: Geschäftsmodell #2 Zugehörigkeit

– Partnererfolg = eigener Erfolg

Bei diesem Modell verkaufen Unternehmen ihre Produkte über Affiliate-Partner

Dies ermöglicht dem Unternehmen ein sehr effizientes (weil risikoarmes) Marketing durch eine erfolgsabhängige Vergütung

Darüber hinaus öffnet es den Weg zu Kunden, die das Unternehmen selbst vielleicht nie erreicht hätte

Amazon, der größte Einzelhändler der Welt, hat ein eigenes Partnerprogramm, über das ein Großteil der Verkäufe initiiert wird

Ein weiteres Beispiel für dieses Modell ist die Firma Teezily, deren Infrastruktur Sie nutzen können, um Ihr Geschäft mit relativ wenig Startkapital aufzubauen

Geschäftsmodell Nr

3 Aikido

– Wandeln Sie die Stärken des Gegners in Schwächen um

Das Aikido-Modell basiert auf einer japanischen Kampfkunst

Sie versuchen, den Markt mit einem ähnlichen Produkt, aber mit einem völlig anderen Wertversprechen zu erobern

Dieses Modell dient vor allem dazu, Kunden zu gewinnen, die mit dem Mainstream in der Branche nicht zufrieden sind

Swatch, der Schweizer Uhrenhersteller, hat sich mit seinen preisgünstigen Designeruhren genau an dieses Vorbild gehalten

Swatch hebt sich klar von der traditionellen Uhrenindustrie ab, die sich vor allem auf luxuriöse Uhrwerke mit Edelmetallen konzentriert

Die Uhren haben einen Kunststoffrahmen und sehen trotz der knalligen Farben nicht wie die typische 0815-Uhr aus

Geschäftsmodell Nr

4 Auktion

– Drei, zwei, eins … meins

Auktionen sind ein sehr altes System, das durch das Internet revolutioniert wurde

Der Höchstbietende erhält das Produkt, unabhängig vom Preis

Mit diesem Ansatz hat sich eBay zu einem der größten Online-Marktplätze der Welt entwickelt

Mit anderen Worten: An ein Unternehmen mit einem Umsatz von 8,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016

Geschäftsmodell #5 Barter

– Co-Produkte als Extra

Beim Barter-Modell bezahlt der Kunde nicht mit Geld, sondern mit einer anderen Leistung, die für das jeweilige Unternehmen von Wert ist

Diese Dienstleistung muss nicht immer direkt sein, so kann das Barter-Modell beispielsweise auch als Marketinginstrument genutzt werden

Ein gutes Beispiel ist Procter & Gamble, einer der größten US-Konzerne mit unzähligen milliardenschweren Marken

Die Windelmarke der Firma „Pampers“ warb zunächst unter anderem mit Gratisartikeln auf Entbindungsstationen

Dieses Konzept basiert auf Gegenseitigkeit, mit der Sie beispielsweise Menschen vernetzen oder manipulieren können

Geschäftsmodell #6 Geldautomat

– Liquidität durch negatives Umlaufvermögen

Bei diesem Modell kauft der Kunde die Produkte, bevor das Unternehmen die Produkte überhaupt besitzt.

Amazon ist wahrscheinlich das bekannteste Beispiel

Obwohl das Unternehmen jetzt Produkte auf Lager hat, werden viele der Artikel über ein On-Demand-System verkauft

Wenn Sie also ein physisches Buch bei Amazon kaufen und ein Verleger bei Amazon sind, wird es erst gedruckt, nachdem Sie es gekauft haben

Ein weiteres Beispiel für dieses Geschäftsmodell ist das Dropshipping, das einen ähnlichen Ansatz verfolgt

Selbst große Unternehmen haben, teilweise aufgrund ihres schnellen Wachstums, Liquiditätsprobleme

Amazon und Co

können diese Engpässe mit folgender Strategie überbrücken: Geschäftsmodell #7 Cross Selling

– Zwei Fliegen mit einer Klappe

Mit diesem Modell wird der Kunde direkt beim Kauf eines Produkts motiviert, andere Produkte zu kaufen, die nichts mit dem Originalprodukt zu tun haben

Ein bekanntes Beispiel ist das Unternehmen Tchibo, eines der größten deutschen internationalen Konsumgüter- und Handelsunternehmen

Wenn ich in einen Tchibo Laden gehe, um eine Packung Kaffee zu kaufen, warten viele andere spannende Produkte auf mich, wie zum Beispiel Sportbekleidung oder Küchengeräte

Der Kauf eines Produkts ist also die Verkaufsstrategie für das nächste Produkt

Dies ermöglicht teilweise einen profitablen Erstkontakt, erhöht aber definitiv den Customer Lifetime Value

Geschäftsmodell #8 Crowdfunding

– Crowdfunding

Bei diesem Modell wird ein Produkt oder eine Dienstleistung von vielen einzelnen Investoren finanziert, die an dem Produkt interessiert sind

Sie investieren aber nicht wegen Aktien oder Geld, sondern weil sie das Produkt selbst nutzen wollen

Pebble Technology ist ein Paradebeispiel für ein Unternehmen, das sich nur durch Crowdfunding finanziert hat

Als das Unternehmen 2009 eine Crowdfunding-Anzeige in Höhe von 100.000 US-Dollar für eine Smartwatch schaltete, hatte es innerhalb von zwei Stunden 10 Millionen US-Dollar an Finanzierung

Geschäftsmodell #9 Crowdsourcing

– Schwarm-Outsourcing

Crowdsourcing ist eine Methode, die durch das Internet und die globale Vernetzung immer mehr an Bedeutung gewinnt

Bei diesem Modell wenden sich Unternehmen mit Problemen an ihre eigenen Kunden oder andere Interessenten

Für die Lösung dieser Aufgabe werden sie in der Regel etwas belohnt, oft gibt es aber auch einen großen Preis, den der Teilnehmer mit der besten Lösung bekommt

Netflix, der US-Streamingdienst, überreichte ein Preisgeld von einer Million US-Dollar

Dollar für den Teilnehmer, der die Genauigkeit des Netflix-Algorithmus um 10 % verbessern kann

Algorithmus bezieht sich auf die Methode hinter der Empfehlung neuer Filme an Kunden

Für das Unternehmen ist eine solche Verbesserung natürlich viel mehr wert als 100.000.000 US-Dollar

Ein Team konnte den Algorithmus übrigens sogar um 10,6 % verbessern

Ein Video zur Firmengeschichte und den Erfolgsfaktoren des Unternehmens finden Sie hier

Geschäftsmodell #10 Kundenbindung

– Anreize für langfristige Loyalität

Kunden werden manchmal mit Anreizen für eine langfristige Loyalität belohnt

Wie die meisten anderen Fluggesellschaften hat auch Lufthansa dieses Modell über das sogenannte Miles & More Programm umgesetzt

See also  Best Choice genaue firmenbezeichnung Update New

So bekommt man für jede geflogene Meile Punkte, die man am Ende jeder Saison einlösen kann

Dafür bekommt man oft kleine Geschenke, aber wenn man viel fliegt, bekommt man sogar einen Freiflug.

AMEX ist bekannt Pionier in dieser Form der Kundenbindungsstrategie

Viele verpassen jedoch die großartigen Vorteile der Amex Membership Rewards, weil sie nicht wissen, wie sie sie einlösen können

Wenn Sie einer von ihnen sind, können Sie hier mehr erfahren:

Geschäftsmodell #11 Digitalisierung

– Digitalisierung physischer Produkte

Die Digitalisierung ist ein nahezu selbsterklärendes Geschäftsmodell, das in den letzten zehn Jahren unzählige große Unternehmen hervorgebracht hat

Um nur einige zu nennen: Amazon zum Beispiel hat das Einzelhandelsgeschäft digitalisiert, E-Mail hat die normale Post digitalisiert und Wikipedia hat traditionelle Enzyklopädien digitalisiert

Ein ganz aktuelles Beispiel ist die Bankenwelt, die derzeit durch die Blockchain-Technologie revolutioniert wird

Auch scheinbar offline stattfindende Unternehmen wie Waschsalons können von digitalen Prozessen profitieren

Wenn Sie sehen möchten, wie das in der Praxis aussehen kann, schauen Sie sich das folgende Video an:

Das Rechnungswesen ist ein weiteres gutes Beispiel für die Digitalisierung einer Branche, die früher eher offline war

Heute haben wir den Luxus, Unternehmern die Buchhaltung zu erleichtern

Hier ist der einfachste Weg, um alle Anforderungen des Finanzamts zu erfüllen: Geschäftsmodell #12 Direktvertrieb

– Wegfall von Zwischenhändlern

Ein Modell, das vor allem in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist der Direktvertrieb, bei dem Unternehmen Groß- und Einzelhändler eliminieren und direkt an Verbraucher verkaufen

Dies führt zu niedrigeren Preisen für den Kunden und einer besseren Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden

Gerade wenn Sie Podcast-Hörer sind (gern können Sie sich auch unseren Podcast anhören), haben Sie sicher schon vom Start-up „Casper“ gehört – einem sehr innovativen US-Matratzenhersteller, der nicht wie üblich über traditionelle Matratzenläden verkauft, sondern über den eigenen Online-Shop direkt zum Verbraucher Geschäftsmodell #13 E-Commerce – Transparenz und Kostensenkung durch Online-Handel E-Commerce, also die Digitalisierung des Handels, ermöglicht Einzelhändlern, Kosten zu senken, was letztendlich zu niedrigeren Preisen für die Kunden führt Zudem bietet das Modell eine größere Auswahl für den Kunden und senkt die Eintrittsbarrieren, sodass man auch mit wenig Geld im E-Commerce aktiv werden kann (was im traditionellen Handel schwieriger ist)

Commerce kommen wir natürlich nicht an Zappos vorbei, einem US-amerikanischen E-Commerce-Unternehmen, das sich auf den Verkauf von Schuhen und Mode spezialisiert hat und 2009 für 850 Millionen US-Dollar von Amazon gekauft wurde, aber auch kleinere Firmen können sich gründen Onlineshop durch h Shopify zum Beispiel, ohne große Teile der Marge auf Plattformen wie Ebay und Co

abladen zu müssen

Geschäftsmodell #14 Experience Selling

– Emotionalisierung von Produkten

Dieses Modell könnte man auch einfach Brand Building nennen

Kunden verkaufen nicht nur ein Produkt oder eine Dienstleistung, sie verkaufen Marken und Erlebnisse

Red Bull ist das beste Beispiel

Das österreichische Unternehmen, das Energy Drinks herstellt und sich noch immer im Besitz der Gründer befindet, hat es geschafft, durch sehr intelligentes Marketing eine Marke – wenn nicht gar einen Lifestyle – aufzubauen

Wenn du also Red Bull kaufst, kaufst du kein unglaublich gutes Getränk, du kaufst ein Erlebnis – und genau das bedeutet Experience Selling

Geschäftsmodell #15 Flatrate

– Unbegrenzter Konsum zum Festpreis

Bei diesem Modell zahlen Sie für ein Produkt eine feste Gebühr und können dieses Produkt unbegrenzt nutzen

Der Nutzer profitiert von den geringen laufenden Kosten und ständigen Verbesserungen und Erweiterungen, während sich das Unternehmen über den stetigen Umsatz freut und damit besser planen kann

Gerade im Zuge der Digitalisierung gewinnt dieses Modell immer mehr an Relevanz und beispielsweise der Softwareanbieter Adobe modelliert mit Produkten wie Photoshop, InDesign, Illustrator, Premiere Pro und vielen mehr rund um dieses Geschäftsmodell

Wenn Sie bereits diesem Geschäftsmodell folgen, können Sie sich mit einer durchgängigen Kalkulation viel Arbeit ersparen.

Geschäftsmodell Nr

16 Fraktionalisiertes Eigentum

– Effiziente Nutzung durch Teileigentum

Bei diesem Shared-Ownership-Modell steht das Effizienzprinzip im Mittelpunkt

Viele der Vermögenswerte, die ein Unternehmen besitzt, wie Lieferwagen, Geschäfte usw., stehen oft mehrere Stunden oder sogar Tage still

Aber nicht nur Unternehmen, auch private Verbraucher besitzen oft Dinge, die oft sehr lange ungenutzt herumstehen

Gerade wenn diese Assets sehr teuer sind, macht es Sinn, sie gegen eine Mietgebühr zu teilen, damit alle sie nutzen können

ecuire25 wurde 2005 von einer Gruppe leidenschaftlicher Autoenthusiasten in Großbritannien gegründet

Das Prinzip hinter dem Unternehmen: Niemand muss die hohen Anschaffungskosten für einen Lamborghini, Bugatti oder Ferrari selbst tragen

Mitglieder zahlen in den örtlichen Clubs einen monatlichen Beitrag, der es ihnen ermöglicht, für wenige Tage ein Luxusauto zu mieten – die Anzahl der Tage hängt von der Höhe des Beitrags ab Auto, noch haben sie die Aufgabe, das Auto in die Werkstatt zu bringen und es zu warten, da all das ecuire25 übernimmt

Um dem Club beizutreten, zahlen Sie eine Anfangsgebühr zwischen 15.000 und 100.000 US-Dollar und eine monatliche Gebühr zwischen 1.800 und 2.500 US-Dollar

Geschäftsmodell Nr

17 Franchising

– Einer für alle alle für einen

In diesem Modell gibt es den Franchisegeber, der eine Marke und ein Produkt besitzt

Diese Marke bzw

die Nutzungsrechte werden an den Franchisenehmer übergeben – in der Regel gegen eine Franchisegebühr

Auf diese Weise kann das Unternehmen sein eigenes Risiko reduzieren und auch recht kapitalintensive Unternehmungen schnell skalieren

Franchising ist ein bekanntes, aber auch erprobtes System, von McDonalds bis StarBucks werden immer wieder riesige Konzerne nach einem Franchise-Modell aufgebaut

Auch wenn es sehr einfach und verlockend klingt, gibt es beim Franchising ein paar Dinge zu beachten:

Geschäftsmodell Nr

18 Freemium

– Kostenlose Basis- und kostenpflichtige Premium-Version

Beim Freemium-Modell, das meist nur für Softwareanwendungen verwendet wird, ist die Basisversion kostenlos

Diese hat meist einen recht umfangreichen Funktionsumfang, ist aber gerade für den professionellen Einsatz etwas zu abgespeckt

Es gibt jedoch auch eine kostenpflichtige Premium-Version, die über einen allumfassenden Funktionsumfang verfügt

Besonders beliebt ist dieses Modell bei Apps und Softwareprodukten, da Nutzer in der Regel sehr zurückhaltend sind, für Apps zu bezahlen

Ein sehr bekanntes Beispiel für ein solches Modell ist LinkedIN, das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte ist grundsätzlich kostenlos

Wer allerdings sehen möchte, wer beispielsweise das eigene Profil besucht hat, muss zahlen

Geschäftsmodell #19 Von Push zu Pull

– Customer Pull als Zentrum der Wertschöpfung

Bei diesem Konzept geht es darum, durch Dezentralisierung eine höhere Zentralisierung zu erreichen

Die Entscheidungen des Unternehmens werden dezentralisiert, um flexiblere Prozesse zu erreichen und schneller auf Kunden reagieren zu können

Durch die Dezentralisierung von Entscheidungen wird der Kunde somit ins Zentrum gestellt – zentralisiert

Bershka, ein Bekleidungshändler und eines der Unternehmen der reichsten Europäer, arbeitet mit seiner Firma Inditex sehr intensiv mit dem Push-to-Pull-Modell

Es reagiert wahnsinnig schnell auf neue Trends in der Branche, um immer das anzubieten, was die Kunden gerade im Trend finden

Bershka hat dieses Modell perfektioniert und schafft es immer wieder neue Trends vor allen anderen zu erkennen und damit das zu nutzen, was die Kette so erfolgreich macht

Geschäftsmodell #20 Garantierte Verfügbarkeit

– Garantierte Verfügbarkeit der Produkte

Jeder Unternehmer, egal ob Amazon-Verkäufer oder Schreiner, weiß, dass man in großen Schwierigkeiten steckt, wenn man nicht die Ressourcen hat, die man für seine Arbeit benötigt

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Amazon-Konto eines Amazon-Händlers gesperrt oder die Maschine des Schreiners kaputt ist

Das kann oft viel Geld kosten

Daher ist fast jeder Unternehmer bereit, für die garantierte Verfügbarkeit von Ressourcen zu zahlen

Hier kommt das garantierte Verfügbarkeitsmodell ins Spiel

Sie zahlen nicht nur für das Produkt selbst, sondern auch für die laufende Wartung

Das bedeutet weniger Aufwand für den Kunden und regelmäßige Umsätze für das Unternehmen selbst

Der Schweizer Konzern ABB, eines der führenden Unternehmen in der Energie- und Automatisierungstechnik, hat dieses Modell in seiner Division Turbo Systems eingesetzt

Das Unternehmen bietet Turbolader für Diesel- und Gasmotoren an, die beispielsweise auf Schiffen, in Kraftwerken und Generatoren, in Diesellokomotiven und in großen geländegängigen Bergbau- und Baufahrzeugen eingesetzt werden

Wenn diese Turbolader ausfallen, haben die Kunden ein großes Problem und sind bereit, einen hohen Preis für die Wartung zu zahlen

Daher ist es für das Unternehmen sinnvoll, dieses Modell zu verwenden

Geschäftsmodell Nr

21 Versteckte Einnahmen

– Trennung von Einnahmen und Kunden

Dieses Modell widerlegt die Theorie, dass derjenige, der das Produkt nutzt, auch den Umsatz des Unternehmens generiert

Die Benutzer des Produkts sind nicht die echten Kunden, sondern das echte Produkt

Dieses Modell wird derzeit vom zweitgrößten Unternehmen der Welt, nämlich Alphabet (oder Google), umgesetzt

Nutzer von Google sind alle Personen, die in der Google-Suchmaschine nach etwas suchen oder eines der anderen Google-Produkte verwenden

Die Daten dieser Nutzer (also die Nutzer selbst) sind das Produkt, mit dem das Unternehmen Einnahmen generiert – was bei Google hauptsächlich über Marketing erfolgt

Wie Sie diese Tatsache für sich nutzen können, erfahren Sie in unserem Ratgeber zur Neukundengewinnung

Geschäftsmodell Nr

22 Zutaten-Branding

– Marke in der Marke

Das Ingredient Branding ist ein sehr spannendes, wenn auch etwas weniger bekanntes Modell

Viele Produkte, gerade in der Technik, bestehen aus vielen Einzelteilen

Oftmals stammen viele der Teile gar nicht vom eigentlichen Produzenten, der diese meist nur zukauft

Wenn er nun sehr hochwertige Teile von Firmen kauft, die selbst Marken sind, kann er sein Produkt mit diesem und jenem Bauteil der Marke XYZ bewerben haben, was bedeutet, dass der Kunde das Produkt als sehr hochwertig einschätzt

Sie haben wahrscheinlich schon bemerkt, dass viele Anzeigen in Bezug auf Laptops oder Tablets damit werben, welchen Intel-Prozessor sie enthalten

Das liegt daran, dass der US-Halbleiterhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern selbst eine Marke ist, die von Verbrauchern sehr positiv wahrgenommen wird

Geschäftsmodell #23 Integrator

– Mehrwert durch Integration

Mit diesem Modell sagen Unternehmen dem Outsourcing den Kampf an und integrieren alle Teile der Wertschöpfungskette in das eigene Unternehmen

Richtig umgesetzt kann dies zu mehr Effizienz, besseren Steuerungsmöglichkeiten und mehr Flexibilität führen

Ein bekanntes Beispiel ist das spanische Textilhandelsunternehmen Inditex, das Amancio Ortega Gaona zum reichsten Menschen Europas und zum zweitreichsten der Welt machte

Inditex besitzt Unternehmen wie Zara und Bershka

Von der Produktion bis zum Verkauf macht das Unternehmen alles selbst

Geschäftsmodell #24 Layer Player

– Der Schichtspezialist

Jede Wertschöpfungskette besteht aus verschiedenen Teilen oder Schichten

Ein Schichtspezialist ist ein Unternehmen, das eine Schicht sehr gut beherrscht und in vielen Branchen und in den unterschiedlichsten Wertschöpfungsketten einsetzt

Dadurch wird das Unternehmen durch Skalierungseffekte deutlich effizienter und die Gesamtqualität der Wertschöpfung steigt durch die hohe Qualität dieser einen Schicht

PayPal ist ein echter Layer-Spezialist und kümmert sich um den Payment Processing Layer in den unterschiedlichsten Branchen

Was das Unternehmen so erfolgreich macht, erfahren Sie in diesem Video: Geschäftsmodell #25 Leverage Customer Data

– Multilaterale Nutzung von Kundendaten

Die Wertschöpfung erfolgt durch das Sammeln von Nutzerdaten und deren Verarbeitung für den internen Gebrauch oder interessierte Dritte

Einnahmen werden typischerweise durch den Verkauf dieser Daten an Dritte generiert

In einigen Fällen werden die Daten nur intern verwendet, um bessere Werbung bereitzustellen

Das bekannteste Unternehmen mit einem solchen Modell ist Facebook

Das Unternehmen nutzt die Nutzerdaten, um die Werbung effizienter zu gestalten, gibt sie aber teilweise auch direkt an Drittkunden weiter

Mittlerweile gibt es Unternehmen, die nur über Facebook-Werbung aufgebaut werden konnten

Geschäftsmodell Nr

26 Lizenz

– Kommerzialisierung von geistigem Eigentum

Dieses Modell konzentriert sich auf die Schaffung von geistigem Eigentum, das an andere Unternehmen lizenziert werden kann

Dadurch können sich Unternehmen nur auf die Entwicklung von Intellectual Assets konzentrieren

Wenn es dieses Modell nicht gäbe, müsste das Unternehmen das geistige Eigentum auf seine eigenen Produkte anwenden und wiederum einen Großteil des Geldes für Ausgaben im Zusammenhang mit diesen Produkten verschwenden

IBM, der US-Softwareriese, hat sein Geschäft um dieses Modell herum aufgebaut und das sehr erfolgreich, wie man an den fast 400.000 Mitarbeitern und dem Umsatz von 82 Milliarden Dollar sieht

Das Unternehmen lizenziert seine Software und ist bekannt für ein sehr komplexes Lizenzmodell

Geschäftsmodell Nr

27 Lock-in

– Erzwungene Loyalität durch hohe Wechselkosten

Bei diesem Modell wird der Kunde – ähnlich wie beim Kundenbindungsmodell – durch Anreize motiviert, dem Unternehmen treu zu bleiben

Im Gegensatz zum CL-Modell handelt es sich bei diesen Anreizen nicht um eine Belohnung für Loyalität, sondern um eine Bestrafung für mangelnde Loyalität

Nestle – genauer gesagt Nespresso – ist ein perfektes Beispiel für ein Lock-in

Die Kunden kaufen eine Kaffeemaschine, die mit Kaffeekapseln arbeitet

Jeder Anbieter stellt unterschiedliche Kapseln her – die Kapseln von Tchibo passen also nicht in eine Nespresso-Maschine und umgekehrt

Damit haben die Kaffeeanbieter sozusagen ein Kaffeemonopol über alle Nutzer ihrer Kaffeemaschinen

Dadurch haben sie die Möglichkeit, ihre eigenen Preise anzuheben und die Kunden springen nicht bis zu einer bestimmten Höhe ab – sonst wäre die Kaffeemaschine nicht mehr nutzbar

Geschäftsmodell #28 Long Tail

– Kleinvieh macht auch Mist

Anstatt sich auf große einmalige Verkäufe zu konzentrieren, erzielen diese Unternehmen den größten Teil ihres Umsatzes mit vielen verschiedenen, kleinen, einmaligen Käufen von Nischenprodukten

Das beste Beispiel ist YouTube, ein Unternehmen, von dem Sie vielleicht schon gehört haben ( 😉 )

Falls das der Fall sein sollte: Hier eine freundliche Aufforderung, den Unternehmerkanal zu abonnieren.

Das Unternehmen macht fast keine Umsätze mit einem Video oder der Werbung, die auf diesem Video platziert wird

Auch einzelne Videos erzielen in der Regel keine Millionen Klicks, da die meisten Videos auf Nischeninteressen abzielen, aber wenn Ihre Nutzer rund 400 Stunden Videomaterial pro Minute auf Ihre Plattform hochladen, dann saugen auch Kleintiere (und nicht zu wenig)

Geschäftsmodell #29 Machen Sie mehr daraus

– Multiplikation von Kompetenzen außerhalb des Kerngeschäfts

Das Vermögen eines Unternehmens wird oft nur für die Herstellung eigener Produkte verwendet

Die Zusammenarbeit mit Unternehmen in ganz anderen Bereichen – also der Mehrfachnutzung des eigenen Vermögens – kann oft zu großen zusätzlichen Umsatzeinflüssen führen

Amazon nutzt sein Wissen im Umgang mit riesigen Datenmengen und hat daraus den Geschäftsbereich Amazon Web Services geschaffen, der übrigens noch stärker wächst als das ursprüngliche Einzelhandelsgeschäft von Amazon

Weitere Gründe, warum Amazon so erfolgreich ist, haben wir bereits in einem Podcast vorgestellt

Geschäftsmodell Nr

30 Mass Customization

– Individualität von der Stange

Ein Modell, das vor allem in den letzten Jahren immer beliebter wurde, ist Mass Customization

Mit diesem Modell können Kunden Produkte an ihre Bedürfnisse anpassen, ohne große Mengen oder ähnliches kaufen zu müssen

Dank produktionstechnischer Innovationen, die es ermöglichen, individuelle Produkte in der Massenproduktion zu individualisieren, lässt sich dieses Modell skalierbar und kostengünstig umsetzen

Ein bekanntes Beispiel für das Mass Customization-Modell ist MyMuesli – ein deutsches Unternehmen

Das Unternehmen startete mit seinem Angebot zum individualisieren von Müsli als Online-Shop und ist bereits in verschiedenen Kaufhäusern und Städten vertreten

Dieses Prinzip wende ich auch bei meinen individuellen CrossFit T-Shirts an

(Das Phänomen der Mass Customization zeigt sich übrigens auch in der Werbung

Während TV-Werbung so platziert wird, dass jeder Kunde das Gleiche sieht, Facebook-Werbung , beispielsweise genau auf einzelne Zielgruppen abgestimmt werden)

Geschäftsmodell Nr

31 Ohne Schnickschnack

– Alles andere als teuer

Bei diesem Modell geht es darum, das Produkt einfach günstig anzubieten, auch wenn unter anderem die Qualität darunter leidet

Dieses Modell richtet sich in erster Linie an einen großen Massenmarkt

Der hauptsächlich auf Bekleidung spezialisierte Retailer Kik ist ein typisches No-Frills-Unternehmen und bietet die Produkte zu unglaublich günstigen Preisen an, was auch der USP des Unternehmens ist

Auch Ryanair verfolgt erfolgreich ein solches Modell

https://youtube.com/watch?v=57cvZhcRRUA%3Frel%3D0

Geschäftsmodell #32 Offenes Geschäftsmodell

– Hebeleffekte durch kollaborative Wertschöpfung

Ein wesentlicher Treiber der Wertschöpfung ist in diesem Modell die Schaffung von Synergien durch Partnerschaften

Unternehmen, die dieses Modell verwenden, suchen immer nach neuen Wegen, um mit Lieferanten, Kunden oder anderen Stakeholdern zusammenzuarbeiten, um einen Mehrwert für das eigene Unternehmen zu schaffen

Valve Corporation, ein US-amerikanisches IT-Unternehmen mit Fokus auf Softwareentwicklung, das unter anderem das Unternehmen hinter Steam (einem der größten digitalen Spiele-Publisher) ist, basiert auf einem offenen Geschäftsmodell

Für das erste Spiel des Unternehmens namens Half-Life veröffentlichte das Unternehmen ein kostenloses „Programm“, mit dem Programmierer von Anfang an neue Inhalte für das Spiel programmieren konnten

Für die Nutzer war dies die Chance, das Spiel nach ihren Wünschen zu gestalten und für Valve gab es freie Softwareentwicklung

Geschäftsmodell #33 Open Source

– Zusammen eine kostenlose Lösung

Bei diesem Modell kann jeder das Produkt – meist Software – frei nutzen und in der Regel daran arbeiten

Umsätze generieren solche Unternehmen oft durch Beratungsleistungen oder andere Dienstleistungen, die ergänzend zum kostenlosen Produkt angeboten werden

Ein sehr spannendes – wenn auch nicht sehr bekanntes – Unternehmen, das diesen Ansatz verfolgt, ist der US-Konzern Local Motors

Das Unternehmen nutzt Crowdsourcing, um seine eigenen Fahrzeuge zu entwerfen, und die daraus resultierenden Fahrzeugpläne werden Open Source veröffentlicht

Lediglich die äußeren Bauteile, also die Karosserie, gestaltet das Unternehmen neu und verwendet für den Rest Teile von etablierten Automobilherstellern

Derzeit produziert das Unternehmen in einer kleinen Werkstatt rund 50 Autos pro Jahr

Die Vision des Gründers ist es, ein Netzwerk kleiner Werkstätten aufzubauen, in denen Kunden ihre Autos mit Hilfe der Spezialisten des Unternehmens selbst zusammenbauen

Geschäftsmodell Nr

34 Orchestrator

– Führung der Wertschöpfungskette

Dieses Konzept steht in krassem Gegensatz zu dem zuvor diskutierten Integratormodell

See also  Best bagger aus china importieren New

Bei diesem Modell konzentriert sich das Unternehmen nur auf eine Kernstärke und lagert den Rest aus, wobei die ausgelagerten Schichten der Wertschöpfungskette aktiv koordiniert werden

Ziel dieses Modells ist es, durch Spezialisierung Kosten zu reduzieren und so von Skaleneffekten zu profitieren

Durch die Konzentration auf nur einen Schritt in der Wertschöpfungskette wird dieser eine Schritt perfektioniert

Nike hat dieses Modell perfektioniert

Die Grundidee des Unternehmens war einfach, Schuhe aus Japan zu importieren und in den USA zu verkaufen

Aus dieser damals wie heute auf Outsourcing basierenden Grundidee baute Gründer Philip Knight den größten Sportartikelhersteller der Welt mit einem Umsatz von 37,4 Milliarden Euro (Stand: November 2021) auf

Wenn Sie sich für die Geschichte hinter Nike interessieren, lohnt sich vielleicht ein Blick in das folgende Buch: Business Model #35 Pay per Use

– Nutzungsabhängige Vergütung

Dieses Modell richtet sich in erster Linie an Kunden, die Wert auf erhöhte Flexibilität legen

Anstelle von festen Beträgen, die Sie zahlen müssen, um ein Produkt unbegrenzt nutzen zu können, zahlen Sie nur dann, wenn Sie es tatsächlich verbrauchen

Das ist zwar oft teurer als eine Flatrate, wenn man viel verbraucht, aber ein Pay-Per-Use-Modell lohnt sich für den Kunden, wenn man ein Produkt nur sehr gelegentlich benötigt

Geschäftsmodell #36 Zahlen Sie, was Sie wollen

– Zahlen Sie, wie viel es Ihnen wert ist

Dieses noch in den Kinderschuhen steckende Modell erfreut sich vor allem bei jungen Start-ups immer größerer Beliebtheit

Bei diesem Modell muss der Bottom nur zahlen, was ihm die Leistung wert ist

Während man im Allgemeinen glauben würde, dass man mit einem solchen Modell sofort bankrott gehen würde, funktioniert es überraschend gut

Einer der bekanntesten Business-Podcasts aus Amerika namens Freakonomics basiert genau auf diesem Modell

Der Moderator des – übrigens sehr empfehlenswerten – Podcasts Stephen J

Dubner bietet den Zuhörern an, in regelmäßigen Abständen einen Betrag auf das Firmenkonto einzuzahlen, nämlich den Betrag, den der Zuhörer als erfolgsabhängig empfindet

Auch wir vom Unternehmerkanal verkaufen ein Produkt nach dem Pay-What-You-Want-Prinzip

Für unsere AirBnB-Apartments verwenden wir eine Excel-Tabelle, die Einnahmen, Ausgaben und Gewinne übersichtlich darstellt und automatisch berechnet

Geschäftsmodell #37 Peer-to-Peer

– Von Mensch zu Mensch

Ein weiteres auf Menschlichkeit basierendes Modell ist das Peer-2-Peer-Modell

Dieses Modell basiert auf der Wiederbelebung des alten Prinzips des direkten Tauschgeschäfts

Verbraucher bieten ihre Produkte anderen Verbrauchern an

Dieses Modell ist in der Regel deutlich günstiger als herkömmliche Geschäftsmodelle und steigert die Effizienz der Wirtschaft.

Das wohl beste Beispiel für ein P2P-Unternehmen ist Airbnb

Das 2008 gegründete Start-up ist eine Plattform, auf der Privatnutzer ihr Zuhause (egal ob gemietet oder gekauft) für kurze Zeit an Fremde vermieten können

Dies ersetzt die Hotels und statt der Situation, in der ein Unternehmen Unterkünfte an einen Verbraucher verkauft, tut dies ein anderer Verbraucher

Ein Video über die Entstehung von AirBnB finden Sie hier:

Uber, das US-Taxiunternehmen, das die Transportbranche transformiert, basiert ebenfalls auf einem P2P-Prinzip und ist mit einer Bewertung von rund 70 Milliarden höher bewertet als BMW

Geschäftsmodell #38 Leistungsbasiertes Contracting

– Leistungsbezogene Vergütung

Bei diesem Modell basiert der Produktpreis nicht auf dem physischen Wert, sondern auf der Leistung und dem Wert, den das Produkt dem Kunden bringt

Unternehmen mit einem solchen Modell arbeiten in der Regel sehr eng mit dem Kunden zusammen und können oft recht hohe Preise verlangen, wobei sowohl der Kunde als auch das Unternehmen einverstanden sind

Denkt man an Rolls Royce, kommen einem zuerst Luxuslimousinen in den Sinn, aber tatsächlich ist Rolls Royce auch und vor allem ein Flugzeugmotorenhersteller und hat in diesem Bereich ein sehr spannendes Geschäftsmodell

In normalen Industrieverträgen ist es üblich, dass der Motorenhersteller bezahlt wird, wenn es nach der Reparatur ein Problem mit dem Motor gibt

Rolls Royce hat ein ganz anderes System und das Unternehmen wird dafür bezahlt, dass die Motoren niemals im Leerlauf stehen und ständig gewartet werden

Dadurch werden die Interessen des Kunden besser mit denen des Herstellers in Einklang gebracht und die Kundenbeziehung gestärkt

Geschäftsmodell Nr

39 Razor and Blade

– Haken und Köder

Haken und Köder, Kaffeemaschinen und Kapseln oder Rasierer und Rasierklingen – all diese Dinge basieren auf demselben System

Der Kunde kauft bei einem Lieferanten eine Maschine/Gerät zu einem erstaunlich günstigen Preis

Um das Produkt nutzen zu können, muss er jedoch regelmäßig Geräte beim Anbieter kaufen

Das günstigste Amazon-Kindle-Gerät kostet nicht einmal 50 Euro

Hinter dem günstigen Preis steht jedoch nicht die Absicht, die Lesekultur zu fördern

Nein, um ein Buch auf dem Kindle zu lesen, muss man es zunächst bei Amazon kaufen (mit einigen Ausnahmen) und mit jedem dieser Käufe verdient Amazon Geld – womit wir wieder bei dem kleinen Frustmodell wären

Geschäftsmodell # 40 Mieten statt kaufen

– Bezahltes, zeitlich befristetes Nutzungsrecht

Ein bei Immobilien allgegenwärtiges Modell wird auch in anderen Branchen immer beliebter – das Mietmodell

Gerade wenn Sie keine Zeit haben, sich um die Instandhaltung und Verwahrung von Eigentum zu kümmern oder einfach kein Geld haben – dann ist dieses Modell für Kunden sehr gut geeignet

Unternehmen haben den Vorteil, mit diesem Modell langfristig viel mehr zu verdienen, als wenn der Kunde das Produkt kauft

Denken Sie ans Mieten

Immobilien, Autos oder vielleicht Sportgeräte kommen einem da zuerst in den Sinn, aber höchstwahrscheinlich keine Haustiere

Aber genau das können Sie bei der US-Firma Flexpetz in Los Angeles und San Diego mieten

Zum Beispiel können sehr beschäftigte Hundeliebhaber dem Club für 39 € im Monat beitreten, mit einer zusätzlichen Gebühr pro Tag mit einem Hund

Klingt verrückt – funktioniert aber – zumindest laut Gründerin Marlena Cervantes

Wir haben auch eine Podcast-Folge mit dem Geschäftsführer eines Softwareverleihs (Göran Schwind) aufgenommen, was in diesem Zusammenhang sehr spannend ist

Geschäftsmodell #41 Aufteilung der Einnahmen

– Symbiotische Gewinnbeteiligung

Bei diesem Modell geht es darum, wichtige Stakeholder des Unternehmens, wie Lieferanten oder Unternehmen, mit denen Sie sonst partnerschaftlich verbunden sind, durch Umsatzbeteiligung für die weitere Zusammenarbeit zu motivieren und die Beziehung zu stärken

Apple hat dieses Modell beispielsweise in seinem App Store implementiert

Wenn Entwickler mit einer App für iOS Geld verdienen, besitzt Apple 30 % der Einnahmen

Für die Entwickler ist das auch völlig logisch, da sie ohne die Plattform niemals so viele Nutzer ansprechen könnten

Für Apple wiederum bieten die Entwickler kostenlose Inhalte an, die das eigene Produkt attraktiver machen

Davon profitieren beide Unternehmen

Man kann also durchaus von einer Symbiose durch Fusion sprechen – einer der vielen Gründe, warum Apple so erfolgreich ist

Geschäftsmodell #42 Reverse Engineering

– Schnelles Lernen von Wettbewerbern

Bei diesem Modell setzen die Unternehmen nicht auf neue Innovationen, sondern darauf, die Konkurrenz zu kopieren

Dieses Modell kann sogar einen Mehrwert für den Kunden schaffen

Da die Unternehmen nur kopieren und kein Geld in die eigene Forschung und Produktentwicklung investieren müssen, haben sie die Möglichkeit, die Produkte günstiger zu verkaufen als das Unternehmen, das das Produkt ursprünglich entwickelt hat

Ein Unternehmen, das sich mit dem Kopieren gemachter Ideen einen Namen gemacht hat, ist Rocket Internet

Das von den Brüdern Samwer gegründete deutsche Internetunternehmen nimmt bei der Gründung neuer Start-ups und Brainstormings oft einfach die Idee, die in einem Land funktioniert, und setzt sie in einem anderen Land um

Geschäftsmodell #43 Reverse Innovation

– Erlernen der einfachsten Lösungen

Bei diesem umgekehrten Innovationsmodell geht es darum, Produkte, die für wohlhabendere Länder und Regionen wie Europa und Amerika entwickelt wurden, an niedrigere Standards anzupassen

So werden die Produkte kostengünstiger und effizienter entwickelt, um sie für Menschen in Entwicklungsländern erschwinglich zu machen

Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia ist nicht gerade das Spiegelbild eines erfolgreichen und innovativen Unternehmens

Man darf aber nicht vergessen, dass das Unternehmen vor der Evolution der Smartphones einer der führenden Mobilfunkanbieter der Welt war

Und obwohl das Unternehmen seine Handysparte inzwischen an Microsoft verkauft hat, hat es einiges richtig gemacht

Sie hat unter anderem ein 5-Dollar-Handy für Indien nach dem Reverse-Innovation-Modell entwickelt und ist damit eines der ersten Unternehmen, das sich im Mobilfunkbereich in solch arme Länder vorwagt

Geschäftsmodell #44 Robin Hood

– Nimm es von den Reichen und gib es den Armen

Dieses Modell bietet genau die gleichen Produkte zu unterschiedlichen Preisen an

Für reiche Kunden ist das Produkt etwas teurer als für ärmere Kunden

Dadurch kommt ein großer Teil des Umsatzes von den reicheren Kunden, die unbewusst die ärmeren unterstützen

Ein System, in dem Unternehmen Gewinne machen, die Armen unterstützt werden und die Reichen sich gut fühlen können, wenn sie die Ärmeren unterstützen

TOMS Shoes wurde im Mai 2006 gegründet und ist ein amerikanisches Unternehmen, das mit jedem Produkt, das Sie kaufen, einem armen Menschen in Ländern wie Indien oder Honduras hilft

Zum Beispiel verschenkt das Unternehmen für jedes gekaufte Paar ein Paar Schuhe

Geschäftsmodell #45 Self-Service

– Der arbeitende Kunde

Grundsätzlich sind Kunden faul und alles, was dem Kunden das Leben erleichtert, ist ein positiver Pluspunkt für jedes Unternehmen

Es gibt nur eine Ausnahme, und zwar dann, wenn der Kunde nicht geldfaul ist

Wenn Sie also ein Produkt günstiger als die Konkurrenz anbieten, aber einen etwas schlechteren Service, kommt es am Markt oft sehr gut an.

Wenn ich das Essen selbst aus einem noblen Restaurant holen müsste, hätte mich die Firma nicht zum letzten Mal gesehen, aber bei McDonalds ist mir das egal

Das liegt einfach daran, dass ich für das Geld, das ich einmal in einem noblen Restaurant brauche, zehnmal bei McDonalds esse

Geschäftsmodell #46 Shop-in-Shop

– Symbiotisches Huckepack

Bei diesem Modell nutzt der Betreiber eines stationären Ladens seine ausstehenden Kapazitäten, um einen Untermieter ins Boot zu holen

Dadurch erhält der Untermieter günstige Ladenflächen und das Unternehmen muss die Kosten für den Laden nicht mehr alleine tragen

Darüber hinaus können weitere Synergien entstehen, wenn der Kunde beispielsweise in den Shop eines Unternehmens kommt und zufällig auf das Angebot eines anderen Unternehmens stößt

Die österreichische Bekleidungsmarke Vresh hat einen Schneider in ihre Showroom-Filiale integriert, wodurch einerseits Kosten gespart werden können und andererseits Synergien in Form von Kunden entstehen, die über Vresh auf den Schneider stoßen und umgekehrt

Auch mit unseren Waschsalons setzen wir auf Synergien

Unser Untermieter in einem der oben genannten Salons besitzt ein “Bügelzimmer”

Geschäftsmodell #47 Lösungsanbieter

– Anbieter „Alles aus einer Hand“

Wenn Sie alles aus einer Hand nehmen, kommt alles aus einer Hand – und genau das ist Ihr Vorteil, wenn Sie als Lösungsanbieter tätig sind

Ein Lösungsanbieter ist ein Unternehmen, bei dem Sie alle Produkte erhalten, die Sie für einen bestimmten Zweck benötigen

Dadurch hat das Unternehmen einen enorm hohen Kundenwert und die Intensität der Kundenbindung steigt

Steve Jobs, der berüchtigte Gründer von Apple, war von dem System des Lösungsanbieters überzeugt

Das zeigt sich auch bei den Produkten, bei denen Apple lange Zeit der einzige Anbieter mit eigenem Ladekabelanschluss war

Die Botschaft dahinter: Der Kunde kauft alles bei uns, die Hardware, die Software und auch das Ladekabel

Geschäftsmodell #48 Abonnement

– Abonnieren von Diensten

Das Abo-Modell ist gerade in den letzten Jahren immer beliebter geworden

Der Grund dafür: Kunden sind faul und diese Faulheit zu fördern kommt gut an

Dies verschafft Unternehmen den Vorteil eines stetigen Umsatzflusses und einer starken Kundenbindung

Das Modell hat auch gerade in Sachen Software den Vorteil, dass Unternehmen das Produkt ständig verbessern und das Produkt des Kunden sich ständig weiterentwickelt, ohne dafür mehr zahlen zu müssen

Das 2011 gegründete US-Unternehmen Dollar Shave Club hat mit dem Abo-Modell die Rasierindustrie revolutioniert

Das Unternehmen schickt Ihnen jeden Monat neue Rasierklingen und Zubehör

Das Geld wird automatisch vom Konto abgebucht und der Kunde muss sich nie wieder um seine Rasierutensilien kümmern

Auch Unternehmen wie Netflix nutzen das Modell sehr erfolgreich

Geschäftsmodell #49 Supermarkt

– Große Auswahl, kleine Preise

Fast jeder dürfte dieses Modell kennen

Die Unternehmen bieten eine riesige Auswahl zu günstigen Preisen an, was durch Skaleneffekte sehr profitabel sein kann

Aldi ist eine der erfolgreichsten Einzelhandelsketten in Europa (und mittlerweile auch auf anderen Kontinenten) und stellt dank Skaleneffekten Produkte von der Mango bis zum Laptop günstig und in guter Angebotsqualität her

Geschäftsmodell Nr

50 Ziel der Armen

– Kunde am Fuß der Welteinkommenspyramide

Bei diesem Modell zielen die Unternehmen nicht auf die Menschen mit dem meisten Geld ab

Obwohl das Unternehmen nur einen geringen Umsatz pro Kunde erzielt, hat es dafür umso mehr Kunden

Bharti Airtel, ein indisches Telekommunikationsunternehmen, konzentriert sich seit seiner Gründung 1995 auf Dienstleistungen für einkommensschwache indische Bevölkerungsschichten

Geschäftsmodell #51 Müll zu Bargeld

– Abfallmonetarisierung

Die Ressourcen der Wirtschaft und dieser Welt sind begrenzt, daher ist es wichtig, dass sie recycelt werden

Genau das tun Unternehmen mit diesem Modell

So können sie ihre Anschaffungskosten auf ein Minimum reduzieren oder oft sogar ganz eliminieren

Gebrauchte Produkte werden gesammelt und entweder in anderen Teilen der Welt verkauft oder zu neuen Produkten verarbeitet

Unternehmen haben oft sogar den Vorteil, dass Kunden mehr zahlen, wenn sie wissen, dass ein Produkt aus recyceltem Material hergestellt wurde

Emeco, ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf Designermöbel, insbesondere Stühle konzentriert, stellt eigene Stühle aus recyceltem Material aus und verkauft sie dann für Preise von bis zu über 1000 Euro pro Stuhl

Geschäftsmodell #52 Zweiseitiger Markt

– Attraktivität indirekter Netzwerkeffekte

Das zweiseitige Marktmodell rühmt sich damit, drei der 5 weltweit führenden Unternehmen hervorgebracht zu haben

Bei diesem Modell wird das Unternehmen – das immer eine Art Plattform ist – für Kunden attraktiver, wenn mehr Anbieter auf der Plattform sind, und für Anbieter attraktiver, wenn mehr Kunden auf der Plattform sind

Hat man den Stein erst einmal ins Rollen gebracht, ist das Wachstum nahezu unaufhaltsam, was auch die oben genannten Statistiken verdeutlichen

Je mehr Menschen Facebook nutzen, desto attraktiver wird die Plattform für Menschen, die Inhalte wie Texte oder Videos erstellen

Je mehr Personen oder Unternehmen Content (=Content) erstellen, desto attraktiver wird Facebook für Normalverbraucher

Eine steigende Zahl von Kunden löst dann wiederum eine steigende Zahl von Werbepartnern und Inhaltsanbietern aus und so weiter und so weiter

Ein weiteres Beispiel für einen zweiseitigen Markt liefert Cargoboard, das Warenversender mit Spediteuren zusammenbringt

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen in dieser Podcast-Folge

Geschäftsmodell #53 Ultimativer Luxus

– Mehr als mehr Strategie

Mit diesem Modell fokussieren sich Unternehmen genau auf das Gegenteil der Target-the-Poor-Methode und damit auf die Spitze der globalen Vermögenspyramide

Die Exklusivität und der Ruf, die mit der Marke des Unternehmens einhergehen, sind die Hauptgründe, warum Kunden das Produkt kaufen

Ein solches Modell kann astronomische Preise verlangen und wiederum sehr hohe Margen generieren

Lamborghini ist das perfekte Beispiel für das ultimative Luxusunternehmen

Wer eines der Autos kauft, kauft nicht nur ein Auto, sondern einen Status von unglaublichem Reichtum

Dadurch erzielt das Unternehmen schon mit kleinen Mengen unglaubliche Umsätze und Gewinne in Millionenhöhe

Das Problem des Modells ist, dass ab einem gewissen Punkt die Skalierbarkeit fehlt, so dass ein Unternehmen wie Lamborghini viel Geld verdient, aber der Umsatz von ca

10 Millionen Euro sind im Vergleich zu anderen namhaften Autoherstellern sehr wenig

Geschäftsmodell Nr

54 Benutzergestaltet

– Der Kunde als erfinderischer Unternehmer

Mit diesem Modell ermöglichen Unternehmen Kunden erste unternehmerische Initiativen und schnuppern in die Selbstständigkeit

Das Unternehmen profitiert von der Kreativität der Nutzer und wird mit jedem neuen Erfolgsprodukt attraktiver

Nutzer haben den Vorteil, dass sie die ersten Schritte ins Unternehmertum einfach und fast kostenlos machen

Die Anbieter müssen die Produkte produzieren und die Verkaufsplattform zur Verfügung stellen, können aber bei jedem Verkauf ein paar Prozentpunkte verdienen und, wie wir bereits gelernt haben: Auch Kleintiere machen Mist!

Viele Mitglieder der Entrepreneur Channel-Community haben als erstes Projekt auf der Teezily-Plattform T-Shirts entworfen, und es war sehr erfolgreich

Einige haben sich ein nettes Nebeneinkommen aufgebaut und andere haben mit diesem Projekt zum ersten Mal Blut geleckt und sind bereits in ganz anderen Bereichen aktiv

Mehr über die Methode erfahren Sie in diesem Video

Geschäftsmodell #55 White Label

– Eigenmarkenstrategie

Ein White-Label-Produzent ermöglicht es anderen Unternehmen, ihre Produkte unter ihrer Marke zu verkaufen

Auf diese Weise können Kunden Produkte mit ihrer eigenen Marke verkaufen und der White-Label-Produzent seine Produkte in den unterschiedlichsten Branchen verkaufen

Mit 1,3 Millionen Mitarbeitern ist die Foxconn Technology Group der weltweit größte White-Label-Hersteller von Technologieprodukten

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Taiwan und verkauft seit 1974 eine Vielzahl von Technologieprodukten an seine Kunden, die sie mit ihrer eigenen Marke bedrucken können

Das Ergebnis liegt wahrscheinlich direkt vor Ihnen (Laptop) oder Sie halten es in der Hand (Handy/Tablet)

Wie du das für dich umsetzen kannst, erfährst du in dieser Playlist

Quelle (Buch): Geschäftsmodelle entwickeln: 55 innovative Konzepte mit dem St

Galler Business Model Navigator von Oliver Gassmann, Karolin Frankenberger und Michaela Csik

Welches Modell hat Ihrer Meinung nach die besten Erfolgsaussichten? Schreib es in die Kommentare!

Unzuverlässige Dienstleister \u0026 instabile Lieferketten – Wie robust ist dein Unternehmen wirklich? 🤔 Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema hendrik klöters

hendrik klöters Einige Bilder im Thema

 New  Unzuverlässige Dienstleister \u0026 instabile Lieferketten - Wie robust ist dein Unternehmen wirklich? 🤔
Unzuverlässige Dienstleister \u0026 instabile Lieferketten – Wie robust ist dein Unternehmen wirklich? 🤔 Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen hendrik klöters

Updating

Suche zum Thema hendrik klöters

Updating

Ende des Themas hendrik klöters

Articles compiled by Msi-thailand.com. See more articles in category: Blog

Leave a Comment