The Best frau wippt mit fuß New Update

You are viewing this post: The Best frau wippt mit fuß New Update

Neues Update zum Thema frau wippt mit fuß


Table of Contents

Belästigung – Definition, Bedeutung & Straftat nach StBG? Update New

2021-10-19 · Also z.B. wenn jemand mit dem Fuß wippt, während er ‘ne Zeitung liest. Oder entscheidet der Richter, was in seinen Augen als unerwünscht gelten darf und was nicht oder so? So Richterstaat …

+ Details hier sehen

Frau bricht sich den Fuß Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 Update  Frau bricht sich den Fuß
Frau bricht sich den Fuß New

Partnertausch mit fremden Swingern – Erotikgeschichten … Update

2017-10-03 · Popmusik ertönt, und Birgit wippt mit dem Fuß. Ich fülle die Gläser nach. „Zeig doch mal deinen Vibrator, “ fordere ich Krissi auf, um die Stimmung weiter zu lockern. Sie kichert. „Was willst du denn damit?“ Doch dann läuft sie ins Schlafzimmer und kommt übermütig fuchtelnd mit dem Ding zurück. Ich sehe mir das Gerät an und schalte es an und aus; halte es wie einen Penis …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Bei Kaffee und Snacks lernen wir uns besser kennen und sprechen über dies und das, tauschen Erfahrungen, Geschichten und Anekdoten aus

Als Hintergrundmusik lasse ich einen Pornofilm laufen

Wir wärmen uns auf und albern herum, machen uns über den Film lustig

Unsere Besucher packen ihre Souvenirs aus

Dildos, Vibratoren, Analplugs, dazu Gleitgel, Bürsten, dazu ein paar sexy Dessous und Slips für Sie und Ihn..

“Ich habe es noch nie probiert.” Krissi betrachtet einen Analplug

„Aber ich habe auch einen Vibrator“, sagt sie und ich grinse, „davon weiß ich nichts!“

„Wenn du da bist, brauche ich so etwas nicht“, antwortet sie und unsere Gäste lachen

Ich stehe auf und hole Gläser und eine Flasche Sekt aus der Küche

„Es ist jetzt ziemlich kalt

Ich denke, wir können jetzt anstoßen.“ Wir erheben unsere Gläser und trinken auf ein schönes Wochenende

Der Partnertausch-Swinger-Pornofilm im Hintergrund ist zu Ende

„Musik?“, fragt Krissi und schaltet das Radio ein

Popmusik erklingt und Birgit wippt mit dem Fuß

Ich fülle die Gläser nach.“ Zeig mir deinen Vibrator“, bitte ich Krissi, um die Stimmung aufzuhellen

Sie kichert

„Was willst du damit?“ Aber dann rennt sie ins Schlafzimmer und kommt übermütig mit dem Ding winkend zurück

Ich schaue auf das Gerät und drehe mich um an und aus, halte ihn wie einen Penis zwischen meinen Beinen „Ich habe KEINE Ahnung, wie das funktioniert…“ Ich schüttele gespielt ratlos den Kopf „Das Ding da drüben oder dein Dolch?“ fragt Hans, worüber alle lachen

Das Eis ist gebrochen und Birgits Fuß zittert mehr

Ich versuche, Hans empört anzusehen, aber ich muss auch stottern , und dann keine Steckdose in Reichweite zum Aufladen, huh?” Krissi lacht und wirft den Kopf in den Nacken, die Titten hüpfen in ihrer Bluse

Birgit klopft ihr auf die Schenkel und der Saum ihres Kleides rutscht höher.

“Gib es mir!” sagt Krissi und ich reiche ihr den Vibrator.“Siehst du, so geht das!“, verkündet sie, schiebt ihren Rock hoch und spreizt die Beine, drückt dann die schwirrende Spitze auf ihr weißes Höschen und folgt der Furche, die ihre Schamlippen unter der dünnen ziehen „Aha, soso!” Ich nicke mit gespieltem Erstaunen und wende mich an Hans

„Wusstest DU das?”, frage ich lachend

„Ja, ja, aber ich schaue trotzdem gerne zu“, antwortet er und folgt Krissis Auftritt mit ein Grinsen.

„Alter Spanner.“ Birgit stupst ihren Mann mit der Schulter an

Ihr Oberkörper wippt im Takt der Musik und sie leert ihr Sektglas

I nachfüllen

Dann schnappe ich mir einen der Dildos vom Tisch und tue so, als würde ich ihn anmachen

„Verdammt, leere Batterie“, scherze ich

„Blödsinn, das ist Handbetrieb“, bringt mir Birgit bei und nimmt es mir ab

Sie rutscht tiefer, schiebt ihr Kleid hoch und macht die Beine breit wie Krissi

Sie präsentiert einen weißen, fast durchsichtigen Slip

Ihre Vulva ist deutlich sichtbar

Spärlicher, dunkler Flaum schiebt sich durch den dünnen Stoff

Sie reibt den Dildo zwischen ihren Schenkeln und zeichnet zuerst die Umrisse ihres Höschens nach, dann streichelt sie die Falten in ihrem Höschen, auf und ab, hin und her

Hans applaudiert begeistert und sieht abwechselnd Krissi und seiner Frau bei erotischen Spielen zu

Ich atme tief ein, mein Herzschlag beschleunigt sich

Ich brauche einen Drink, meine Lippen sind trocken

Die Sektflasche ist leer und ich stehe auf, um mehr aus dem Kühlschrank zu holen

Ich bin heiß

Ich öffne mein Hemd, als ich in die Küche gehe

So ein Partnertausch macht ganz schön heiß.

Der Partnertausch mit den Swingern beginnt

Mit deutlich nach vorne gewölbter Hose trete ich vor den Tisch und öffne die Flasche, während ich den Frauen zuschaue

Der Korken springt heraus und ich beeile mich, die schäumende Flüssigkeit in einem Glas aufzufangen

Hans sitzt breitbeinig da und sein Schwanz scheint auch aufgewacht zu sein

Er hat eine Hand auf dem Oberschenkel seiner Frau und streckt sich mit der anderen nach Krissis Knien

Sie rutscht tiefer und stellt ihren Fuß neben Hans, damit er ihr Bein streicheln kann

Ich fülle die Gläser und frage „Welches war von wem?“

Sie lehnen ab

„Macht nichts“, antwortet Birgit, ohne den Blick von meiner ausgebeulten Hose zu nehmen

Sie bewegt sich fester zwischen ihren Beinen und schiebt den Dildo unter ihr Höschen

Ich nehme einen tiefen Schluck

Meine Erregung steigt und ich sehe zu, wie Birgit den Stoff zur Seite schiebt und ihre Muschi freilegt

Ich ziehe mein Hemd aus und lasse es fallen

Mein Schwanz schwillt an und ich drücke eine Hand unter den Hosenbund

Ich sehe Krissi an

Sie liegt fast auf dem Rücken und Hans beugt sich über ihr ausgestrecktes Bein und leckt ihren Oberschenkel

Mit einer Hand öffnet er seine Hose und windet sich unbeholfen heraus

Krissi legt den Vibrator ab und zieht sich sein T-Shirt über den Kopf

Er klettert über ihre Beine und kniet sich vor sie, dann richtet er sich auf und zieht ihr das Höschen aus

Sein langer Schwanz springt Krissi an

Sie spürt es mit großen Augen und sieht zu Hans auf

„Oh wie schön! Ist das was für mich?“ Ohne eine Antwort abzuwarten, schiebt sie ihr sein Ding in den Mund, Hans stöhnt und Krissi nimmt seinen Schwanz tiefer, nur um ihn sofort wieder freizugeben und seine Eichel mit der Zunge zu bearbeiten, sie wiederholt dies mit zunehmender Intensität, keucht glücklich, während Hans kippt den Kopf in den Nacken und blickt dann wieder tief durchatmend nach unten und verfolgt mit zitternden Pobacken ihr partnertauschendes Bläserkonzert

Birgit zieht ihr Höschen aus und ich lasse meine Hose herunter

Ich trete vor sie

Mein Höschen ist über meinen Stock gespannt

die senkrecht aus mir herausragt

Birgit führt den Dildo tief in ihre Vagina ein und lässt ihn dort

Dann greift sie mit beiden Händen nach meinem Höschen und zieht es langsam nach unten

Befreit schaukelt mein steifer Lümmel an ihr

Sie begrüßt ihn mit einem zärtlichen Kuss an der Spitze und ziehe mein Höschen nach unten, wo ich es mit meinen Füßen abschüttele

Ich bringe meinen Schwanz nah an ihr Gesicht, sie nimmt ihn in ihre Hand und leckt die nasse Eichel

Ich lehne mich an die Rückenlehne und taste erregt nach ihr Brüste, die versteckt sind unter ihrem Kleid

Ich greife und knete die weichen Rundungen

Sie lässt meinen Schwanz los und hebt ihren Hintern, schiebt den Dildo aus ihrer Vagina und ich ziehe ihr das Kleid über den Kopf

Mit geübtem Griff öffnet sie ihren BH und wirft ihn beiseite, Glöckchen schwingen

Danach beschäftigt sie sich wieder mit meinem Steifen und beginnt ihn systematisch zu bearbeiten und zu saugen

Lustvoll packe ich ihre baumelnden Brüste, massiere und knete sie und spiele mit ihren erigierten harten Nippeln

Ihre großen Höfe röten sich mit zunehmender Aufregung

Ich bin schon lange schweißgebadet und stoße immer heftiger in sie hinein.

Ich schaue zur Seite und bemerke, dass meine Freundin auch ihr Höschen und ihren Minirock ausgezogen hat

Mit einer Hand fingert sie ihre Muschi, mit der anderen hat sie die Hoden von Birgits Mann umschlossen und lutscht schmatzend an seinem langen, harten Schwanz

Hans keucht, und während er zustößt, spielt er mit den Knöpfen ihrer Bluse

Endlich hat er es geöffnet und lässt es ihr über die Schultern gleiten

Ohne ihre Aktivität zu unterbrechen, schüttelt sie sie ab, sodass ihre Titten wackeln, und Hans packt sie und beginnt sie zu kneten

Mit einem tröstenden Seufzen streckt sie ihren Oberkörper ihm entgegen

Er knetet ihre Brüste zwischen seinen Fingern und ihre Brustwarzen stellen sich auf

Mit gespreizten Beinen und geschlossenen Augen wirbelt sie ihre Klitoris herum und steht offensichtlich kurz vor dem Höhepunkt

Hans stöhnt laut, als sie ihre Hand um seinen Sack krallt und noch fester zustößt und plötzlich bricht er in ihrem Mund aus, sie hustet und wimmert, weißer Schaum tritt zwischen ihren Lippen aus und sie macht Schluckbewegungen, aber es ist zu viel, und zähe leichte Fäden ziehen von ihrem Kinn herunter und lande auf ihrer Brust und ihrem Bauch.

Birgit stöhnt, ihr Mund schließt sich um meinen Gürtel, der immer schneller rein und raus rutscht

Ich drücke und schüttle ihre heißen, verschwitzten Euter und sie greift mit einer Hand nach unten, fühlt den Dildo und stößt ihn tief und hart

Immer wieder und heftiger

Ich bin schweißgebadet und auch Birgits Körper ist glitschig nass

Mit schmatzenden Geräuschen gleitet mein Stock immer schneller hin und her, bis ich ihn nicht mehr halten kann und zitternd und stöhnend in ihrem Mund ejakulieren.

Im Hintergrund höre ich Krissi nach Luft schnappen.

Birgit hält inne und lässt ihren Mund fest um meinen schließen Penis, zwei, ich führe noch drei Stöße aus, bleibe auf dem Höhepunkt meiner Erregung.

Ich höre Hans stöhnen und fröhlich grunzen.

Birgit hält den Atem an und sitzt ganz still

Nur ihre Hand zwischen ihren Beinen bewegt den Dildo in rasender Geschwindigkeit und fickt ihre glitschige Fotze

Sie zieht durch ihre Nase und saugt an meinem jetzt extrem empfindlichen Penis, um jeden letzten Tropfen herauszupressen

Ich stehe einfach still da

So macht Partnertausch Spaß

Ich höre, wie Krissi kleine Schreie ausstößt

Mein Puls rast

Ich versuche meine Atmung zu beruhigen und zu kontrollieren

Birgit schließt die Augen

Eine schaumige Mischung aus Sperma und Speichel läuft aus ihrem Mund, als sie ihn öffnet und mich loslässt

Dein Körper verspannt sich

Sie rammt den Dildo mit einer Hand in ihre Vagina

Mit der anderen bearbeitet sie ihre Klitoris

Mit flinken Fingern stimuliert sie ihre glänzende Perle

Ich halte still

Ihre Brüste sind schwer in meinen Händen

Ich knete sie ganz sanft und lasse meine Daumen kaum merklich über ihre harten, aufrechten Nippel gleiten

Dann bricht sie aus

Sie hält ihre Hände zwischen ihre Beine gedrückt, den Dildo tief und immer noch in ihr, und ein heller, kräftiger Wasserstrahl schießt zwischen ihren Schenkeln heraus

Ich lasse langsam ihre Brüste los und nehme ihren Kopf zärtlich zwischen meine Hände

Sie öffnet ihre Augen, sieht zu mir auf und lässt dann ihren Kopf in meinen Bauch sinken

Ich streichle ihr Haar, ihre Schultern und Arme

Ich sehe Krissi an

Sie lächelt mich glücklich an

Hans lehnt an ihrer Seite und hat seinen Kopf an ihre Schulter gelegt

Zufrieden sieht er seine Frau an, die sich an meinen Körper gelehnt hat

Dann dreht er den Kopf und gibt Krissi einen langen Kuss

ABEND

Es ist später Abend und nicht mehr so ​​heiß

Nach einer Dusche und einer zünftigen Jause machten wir es uns auf den Sofas gemütlich, Badetücher um die Hüften

Bei einem spontanen Partnertausch plaudern wir über unser Ficken

Unsere Gäste berichten, dass es nicht das erste Mal für sie war

Im Gegenteil, sie sind seit Jahren Swingerclubbesucher

In einem davon lernten sie ein anderes Paar kennen und pflegen mit ihnen seit einem Jahr private Kontakte außerhalb des Clubs

“Sie haben eine zwanzigjährige Tochter”, erklärt seine Frau

„Sie wohnt mit ihrem Freund nebenan

Es ist in der Tat eine freizügige Familie

Entspannte Atmosphäre, freundliche und gebildete Menschen

Wir fühlen uns dort wohl.“ Hans stimmt zu

„Ja, wir gehen regelmäßig hin

Wir sind fast wie eine Familie“, lacht er

„Was sind das für Besuche?“ frage ich neugierig

„Swingerpartys oder einfach nur Kaffee trinken und so?“ „Beides

Aber im Grunde läuft alles irgendwann auf Sex hinaus.“ Hans grinst seine Frau an

„Genau

Wir spielen Spiele, wir grillen und so, aber es endet mit einem Hämmern“, lacht sie und ihre Brüste wackeln

Hans nickt

„Das Schöne ist, dass Politik, Religion und Geldgeschichten außen vor bleiben einfach entspannt und entspannt

Entspannung im wahrsten Sinne des Wortes! Nicht wahr, Liebling?” Er tätschelt seiner Frau den Oberschenkel und sie stimmt lachend und mit zuckenden Brüsten zu: „Es kommt vor, dass Hans abends dreimal abspritzt”, berichtet sie, und Hans senkt in gespielter Bescheidenheit die Augen

„Toll, kannst du nicht mitmachen?” Krissi stimmt mit ein und beugt sich vor, die Ellbogen auf die Knie gestützt: „Nun, wir kennen uns schon lange, sie sind gastfreundliche Menschen

Was den Sex angeht, sind sie sowieso langjährige Swinger und Clubgänger

So wie wir

Ich stelle sie Ihnen nur vor

Vielleicht entwickelt sich etwas.“ Birgit fragt: „Warst du schon mal in einem Swingerclub? Vielleicht könnten wir uns sozusagen auf neutralem Boden treffen und dann sehen, was als nächstes kommt.“ Wir sagen nein, und Hans schlägt vor: „Weißt du was? Sie wollen uns sowieso bald besuchen kommen

Kommen Sie einfach mit uns vorbei.“ „Du wohnst in Mainz“, sagt Birgit, „also praktisch bei uns um die Ecke.“ Die Sache mit den “Kindern” lässt mir keine Ruhe

“Ihre Tochter und ihr Freund, wie ist das, nehmen sie auch an Swingerpartys teil?” frage ich neugierig

erklärt Hans

„Erstens sind Sie volljährig

Und nein, sie laufen manchmal nackt durch den Garten und springen in den Pool –“ „Du hast auch einen Pool?“ unterbreche ich ihn

„Cool!“ „Ja“, bestätigt er, „ein riesiger Garten, mit Pool

Unbeobachtbar“, zwinkert er uns zu

„Und was ich sagen wollte, deine Tochter und ihr Freund haben nichts gegen Nacktheit, aber sie ficken nur untereinander

Soweit ich weiß“, fügt er lachend hinzu

„Neu verliebt, weißt du.“ „Hmm „Ich habe irgendwo gelesen, dass Swinger eine niedrigere Scheidungsrate haben als so ‘normale’ Menschen“, berichte ich

„Ja, das könnte stimmen“, nickt er nachdenklich

„Das ist so eine Art Ventil

Und fördert das gegenseitige Vertrauen, glaube ich

Niemand braucht Geheimnisse oder so etwas…“ „Hey, werde jetzt nicht so philosophisch“, ermahnt Birgit ihren Mann

Krissi steht auf

„Genau

Dafür sind wir nicht hier.“ Sie streckt sich

„Aber wirklich alles sehr interessant

Ich hatte schon mehrere Männer, aber nie zur gleichen Zeit oder am selben Tag“, und sie wirft mir einen verschmitzten Blick zu

„So lala

Nun, wenn du meinst“, murmele ich

„Oh, komm schon, du und deine sieben Frauen“, neckt sie mich

„Und jetzt muss ich irgendwo hin.“

“Sieben Frauen?” fragt Hans

„Ja

Haben wir es gezählt? Nacheinander, natürlich nicht gleichzeitig

Sexuelle Beziehungen in meinem Leben“, erkläre ich

Dann korrigiere ich mich

„Acht, ab heute“, und lächle Birgit an.“ Und? War es gut?” sie lächelt zurück

“Wunderschön!” sage ich und sie lächelt stolz und tätschelt sich zufrieden die Titten „sehe ich genauso“, und sie wirft mir einen Kuss zu.

„Sobald du den Mann eine Minute alleine lässt, flirtet er wieder“, verkündet Krissi die Tür

Sie hat ihr Handtuch im Bad liegen lassen

Hans schüttelt lächelnd den Kopf

„Lass sie

Sie sind noch jung.“ Als Quittung küsst Birgit ihn schmatzend auf den Mund

„Oh danke mein Schatz! Zu galant, Sir!“ Kichernd umarmt sie ihn und er legt seinen Arm um ihre Schultern

Krissi dreht das Radio auf und wiegt ihren nackten Körper

“Wer tanzt mit mir?” Sie sieht mich einladend an

Ich sehe Hans und Birgit an, die sich aneinander kuscheln

Ich stehe auf und lasse mein Handtuch auf dem Sofa liegen

Wir schmiegen uns aneinander und bewegen unsere Körper im Takt der Musik

Mein Lümmel hat sich längst wieder erholt und drückt gegen Krissis Unterleib

Ich schließe meine Augen und schmiege meinen Kopf an ihre Wange

„Schau dir die beiden an“, flüstert sie mir ins Ohr

Birgit hat ihren Oberkörper zu Hans gedreht und umarmt seinen Hals

Sie küssen sich leidenschaftlich

Ihr Handtuch ist ihr von den Hüften gerutscht und enthüllt ihr schönes, rundes Gesäß

Hans streichelt zärtlich ihren Rücken

In zunehmender Erregung bindet sie sein Handtuch los und lässt es auf Ihren Boden fallen

Sie packt seinen erigierten Schwanz und beginnt ihn kräftig zu massieren

Hans zieht sie zu sich und lässt sich flach auf den Rücken sinken

Er zieht ihr das Handtuch aus und schlägt ihr auf den Hintern

Sie streckt sich auf ihm aus und er dringt in sie ein.

„Ich wollte schon immer mal auf den Tisch gebumst werden“, sagt Krissi laut und legt hastig ein paar Sachen vom Esstisch auf die Bank

Birgit schielte hinüber, den Mund an Hans’ Lippen gepresst

Ihr Unterleib bewegt sich auf und ab und trifft auf ihren Mann, der heftig von unten in sie eindringt

Felsfester, schnörkelloser Sex

Hart und knusprig.

Ich stehe zwischen Krissis Beinen

Sie liegt auf dem Rücken auf dem Tisch und bietet mir ihre Muschi an

Ich ziehe sie an die Tischkante, hebe ihre Beine und drücke sie an meinen Oberkörper

“Fick mich!” sie fordert und hält meinen Blick

Ich sehe ihr in die Augen

Ich gleite langsam in die nasse Fotze

Drinnen ist es heiß

Wir ficken mit Birgit und Hans im Wettkampf

Wir beobachten uns gegenseitig und geilen uns gegenseitig auf

Gemeinsam streben wir den Höhepunkt an

Grundsolider, schnörkelloser Sex

Hart und knusprig.

MORGEN

Ich wache mitten in der Nacht auf und stelle fest, dass Krissi von Hans neben mir gebumst wird

Er liegt über ihr, stützt sich auf seine Arme, stößt seinen Schwanz tief in ihre Muschi und atmet schwer

Er muss vorher gekommen sein, es riecht nach Sperma und ihre Körper trennen sich mit schmatzenden Geräuschen nach jedem Stoß

Krissi windet sich stöhnend unter ihm und krallt ihre Finger in seine Brust.

Ich schaue nach rechts zu Birgit, sie liegt abgewandt und streckt mir ihren halb unbedeckten nackten Rücken entgegen, anscheinend schläft sie noch.

„Guten Morgen, ihr geilen Bastarde“, murmele ich und werfe meine Decke über meine Füße auf den Boden

Mein Schwanz richtet sich auf und ich kratze meine Eier.

“Kannst du mitmachen?” frage ich und drehe mich zu Krissi um, versuche sie zu küssen, aber das ganze Bett wackelt und ich erwische nur ihre Wange.

Hans erhöht seine Geschwindigkeit

Krissi lässt Hans mit einer Hand los und tastet über meinen Bauch, sucht meinen harten Schwanz und hält ihn fest, knetet ihn im Rhythmus ihres kommenden Orgasmus, wirft sich keuchend hin und her, bäumt sich unter Hans auf, der zittert und Stöhnend drückt sie sich fest an sie, sie lässt meinen Schwanz los, krallt ihre Finger in seine Pobacken und schiebt ihr Becken zu ihm, es klatscht und schmatzt, heißer Fotzensaft, Schweiß und Sperma vermischen sich, als Hans wieder kommt und eine weitere Ladung nach Luft schnappt süße Krissi spritzt.

Ich massiere meinen harten, trockenen, geilen Schwanz kräftig, mein linker Arm liegt hinter Krissis Kopf und ich drücke mein Gesicht an ihres, Erregung pumpt durch meine Adern, und fast vergesse ich Birgit, bis ich sie warm weich spüre nackter Körper auf meinem Rücken

Hans bricht über Krissi zusammen, beide umarmen und küssen sich zitternd drücke mein Gesäß in die Mulde zwischen ihren Schenkeln und spüre ihre Nähe Oase Muschiflaum

Um nicht sofort zu kommen, höre ich auf zu wichsen und greife nach hinten auf Birgits Arsch und Schenkel, lecke Chissis verschwitzte Wange und vergrabe mein Gesicht in ihren Haaren

Birgit fährt mit ihrer Hand über meine Brust und streichelt meine Brustwarzen, während sie ihre Muschi an meinem Po reibt

Ich knete ihren Oberschenkel, räkele mich in ihrer Umarmung und drehe mich dann zu ihr um, sodass ich auf dem Rücken liege

Jetzt sind ihre leckeren Titten vor mir und ich strecke ihnen meine Brust entgegen

Birgit sieht Hans und Krissi an, streckt sich über mich und tätschelt Hans Hintern: „Na, du alter Schmecklecker? Du hast mich aufgeweckt…“, grinst sie

Hans stößt ein angenehmes Stöhnen aus, dann löst er sich langsam von Krissis Körper

Sie streckt und streichelt seinen Rücken

Als er sich aufrichtet und auf ihre Schenkel hockt, ziehen sich Spermafäden zwischen ihren nassen, glänzenden Körpern

Ich strecke meine linke Hand aus, verteile Saft und Schweiß auf Krissis glatter Muschi und lecke dann an meinen Fingern

Krissi windet sich und sucht meinen Mund

Hans steigt von ihren Beinen, steht auf und streckt sich

Sein schlaffer Penis glitzert nass, Schweiß- und Sahnereste kleben an Hoden, Bauch und Beinen

Krissi dreht sich immer noch erregt zu mir um, und Birgit schiebt ihren Oberkörper halb auf mich und beginnt, meinen mittlerweile steinharten Schwanz zu lutschen Schlaganfall

Ich umarme sie mit meiner rechten Hand und drücke sie an mich, während Krissi in meinem linken Arm ruht

Ich kuschel mich zwischen die beiden Frauen und mein Puls geht auf hundertachtzig

„Ich glaube, ich platze gleich“, keuche ich; Birgits warmer Körper hier, ich kann ihre duftenden Brüste riechen, Krissi da, heiß, verschwitzt und klebrig.

Krissi und ich küssen uns, Birgit spielt weiter an meinem Schwanz

Hans hat sich hinter sie gesetzt und beginnt sie zu streicheln.

Birgit löst ihr Bein von mir und lässt Hans ihre Muschi fingern, ohne meinen Schwanz loszulassen

Als Hans seine Finger in ihr Loch steckt, legt sie los und fängt an, mich härter zu bearbeiten, ich schnappe nach Luft und ziehe meinen Arm unter Birgit weg, nehme ihre Hand von meinem Schwanz: „Aah – hör auf, ich komme gleich – “, ich keuche, mein Bauch zuckt, ich greife nach Krissi, zittere vor Erregung, ich umarme ihre Schultern, ziehe ihren Oberkörper an mich, sie hebt ihre Hüften über meinen Bauch und hilft mir, meinem pochenden harten Schwanz, der hinter ihr heiß ist gut eingeschmierte Fotze sehnt sich danach, zwischen ihre Schenkel gelegt zu werden, dann gleite ich in ihre noch weite, triefend heiße Grotte, bade noch in Hans’ Sahne und drücke, keuchend, immer schneller, schwimmend in unserem gemeinsamen Schweiß, Krissi schiebt ihr Becken gleich hinein Rhythmus legt sich auf mich, getrockneter Saft, Schweiß und Sperma lösen sich in neuer Hitze und Erregung auf, und ich bäume mich unter Krissi auf und schieße stöhnend meine pralle Ladung in ihr L Eib, ihre Fotze quillt jetzt über, sie krallt ihre Hände in meine Schultern , ihre vaginalen Muskeln massieren mich mit voller Geschwindigkeit, sie stößt einen Schrei aus und drückt ihren Körper gegen m e so dass ich kaum atmen kann, unsere Körper sind wie eins, fest verschweißt vor Lust, Erregung, Hitze, die Außenwelt verschwindet…

Allmählich komme ich zu mir, wir halten uns fest, Krissi haucht mir heiß ins Ohr „Ich liebe dich, ich liebe dich…“ – „Ich liebe dich auch, mein lieber, lieber supergeiler Schatz…“, antworte ich durch das Durcheinander ihrer Haare hindurch

Ihre Muschimuskeln zucken immer noch um meinen Schwanz, halten ihn ein wenig fest, der eigentlich schlaff werden will

Jetzt sehe ich wieder Birgit, sie liegt auf der Seite, hinter ihrem Hans in der Löffelchenstellung

Sie hat ihr rechtes Bein angehoben und fingert abwechselnd ihre Muschi und seinen steifen Schwanz, der zwischen ihren Schenkeln hervorschaut

Hans stützt seinen Kopf auf seinen linken Arm und hält mit der rechten Hand Birgits rechte Brust fest

Er lässt sie vor mir auf und ab hüpfen, „Na, Alter, immer noch Saft? Es war ein heißer Trip!“ Er grinst

Krissi hebt den Kopf

„Das musst du sagen, du hast mich eingefettet!“ Sie lacht und streicht sich die Haare aus dem Gesicht

Dann küsst sie mich auf den Mund und unsere Zungen spielen miteinander.

Ich drücke meinen Bauch nach oben, meine Arschmuskeln zucken und ich glaube, mein Schwanz könnte sich erholen, aber diesmal wäre Birgit an der Reihe..

Ich blicke sie nach rechts an, schlage mit meiner Hand auf Krissis Pobacken und stoße noch ein paar Mal zu, um zu stimulieren „Ich glaube, ich könnte es bald wieder tun…“, murmele ich unter Krissis Küssen und zwinkere Birgit zu

Sie greift sich grinsend den Schwanz ihres Mannes und beginnt, ihn zwischen ihren Beinen zu wichsen, „Ich denke, er tut es auch

..“ lacht sie

Hans stöhnt und verkrallt seine Hand an ihrer Brust, vergräbt seinen Kopf in ihrer Schulterbeuge und sie dreht sich um, um ihn zu küssen

Sie trennen sich und Birgit sinkt auf ihren Rücken, während Hans sich neben sie legt

Sie Umarmung und Kuss, seine Hände streicheln sanft ihren flachen, ausgestreckten Körper, sie hat ihre Beine leicht gespreizt und sein langer Schwanz ruht auf ihrem rechten Oberschenkel.

Kris si liegt entspannt auf mir, wir pressen unsere Gesichter aneinander und schauen den beiden beim Liebesspiel zu

Mein Schwanz steckt noch in ihrer Fotze und beginnt sich langsam zu erholen und wieder etwas zu wachsen

Krissi spürt dies und unterstützt es mit langsamen kreisenden Bewegungen ihres Bauches, während ich ihre Pobacken massiere und knete, was sie mit einem angenehmen Stöhnen quittiert.

Langsam kommen die beiden in Fahrt

Hans steckt Zeige- und Mittelfinger in die Muschi seiner Frau und spielt mit seinem Daumen an ihrer Klitoris

Er steckt seine Finger tief hinein, zieht sie heraus, leckt sie ab und führt sie wieder ein

Birgit atmet schneller

Ihre Hüften zucken

Sie packte seine Schultern und zog sein Gesicht zu ihrem

Ihre Zunge streicht über sein Gesicht, sucht seinen Mund und sie spielen mit den Zungenspitzen, keuchender Atem vermischt sich mit dem Geräusch seiner Hand in ihrer feuchten Muschi

Seine Hand beginnt schneller zu arbeiten, ihre Körper beginnen zu zittern, Birgit windet sich unter dem Körper ihres Mannes, der halb auf ihr liegt.

Sein Schwanz streckt sich jetzt lang und steif über ihre Hüften und zeigt auf ihre Muschi, aber er vermeidet es, ihn zu berühren, drückt seine Finger immer heftiger in ihre Höhle, die nun richtig feucht zu sein scheint

Seine Hand glänzt, als er sie herauszieht und daran leckt

„Lass mich auch“, bitte ich ihn und strecke meinen Mund zu seiner Hand

Lächelnd lässt er mich an seinen Fingern lutschen, sie schmecken nach süßem Fotzensaft, und Krissi will auch daran lutschen…

Birgit stöhnt, wirft ihren Kopf hin und her und krallt ihre Hände auf seinen Rücken

“Fick mich, fick mich!”

Krissi dreht ihren Oberkörper in Richtung der beiden, ohne meinen Schwanz aus ihrer Muschi zu lösen und greift mit der linken Hand nach Hans’ hartem Schwanz

Sie beginnt langsam, ihn zu massieren

“Fick mich, fick mich!” Birgit schnappt nach Luft

Ich löse meine linke Hand von Krissis Arschbacke und drehe mich halb zu Birgit um

Mein Schwanz wächst weiter zu Krissi, während ich Birgits Brüste schüttele und ihre steifen Nippel zwischen zwei Fingern knete

Sie stöhnt genüsslich unter den Küssen ihres Mannes, der wieder seine Hand in ihrer Fotze hat und unter Krissis Schwanzmassage kurz vor dem Höhepunkt zu stehen scheint

Frau, drückt sie mit dem Rücken aufs Bett, Birgit spreizt damit ihre Schenkel weit unsere Füße berühren sich, was mich noch mehr anmacht..

Er lehnt sich auf seinen Armen über sie und beginnt, seinen langen, harten Schwanz mit zitterndem Atem in sie einzuführen

Birgit hält seine Arme und hebt ihren Kopf, um mit sehnsüchtigen, gierigen Augen zuzusehen, wie er in sie eindringt

Ich knete ihre Brüste weiter, bis sie ihren zitternden Körper mit einem leisen Schrei auf ihren Mann wirft und er sich auf sie fallen lässt, um sie zuerst langsam und genüsslich, dann immer schneller zu stechen

Krissi liegt auf mir, uns umarmen und zusehen wie das wilde hämmern neben uns

Mit sanften Bewegungen ihres Körpers spürt sie meinen mittlerweile harten Schwanz in sich

“Ich will, dass du sie auch fickst, alles für sie aufhebst…”, flüstert sie mir ins Ohr

Ich muss aufpassen, dass ich jetzt nicht zurückkomme, denke ich, und mein nackter rechter Fuß spielt mit Birgits nacktem linken Fuß…

Sie stöhnt schnell auf, als ihr Körper mit schnellen, harten Stößen immer und immer wieder in das Bett gerammt wird

Die Körper der beiden glühen förmlich, Hans atmet tief und schnell, er hebt den Oberkörper, Schweiß tropft von seinem Gesicht auf das seiner Frau, sie streicht sich mit einer Hand die Haare aus dem Gesicht, dann krallt sie beide hinein Rücken, fährt auf und ab bis zum Gesäß und hinterlässt dunkle Striemen auf seiner nassen, glänzenden Haut.

Krissi beginnt zu zittern, sie hört sich das alles an, aber sie versucht, mich vorzeitig zum Ejakulieren zu bringen und bewegt sich kaum

Ich bin ihr dankbar, weil ich in Birgit spritzen möchte

Krissi atmet schneller, ihr Körper wird heißer und heißer, alle ihre Muskeln spannen sich an wie immer beim Orgasmus, ihre Finger graben sich in meine Schultern, wir baden in unserem heißen Schweiß, und plötzlich entlässt sie mit einem leisen Schrei einen Schwall Flüssigkeit aus ihr Höhle, ihre Vaginalmuskeln quetschen meinen Schwanz, und eigentlich sollte ich jetzt kommen, aber gerade noch rechtzeitig entspannt sie sich…

Ich umarme sie fest und flüstere “Ich liebe dich, ich liebe dich!” in ihrem Ohr

Sie liegt erschöpft und zitternd auf mir

Ich bin glücklich, gleichzeitig zu Tränen gerührt und versuche alles, um nicht zu kommen

Ich muss mich beruhigen; leichter gesagt als getan…

Hans und Birgit scheinen das alles kaum bemerkt zu haben, Hans rammt wie ein Dampfhammer in seine Frau, die hin und her rollt und laut seufzt, fast schreit

Die Laken unter ihren nassen, glänzenden Körpern sind klatschnass

Anscheinend hat Birgit auch viel Muschisaft freigesetzt

Ihre Körper prallen mit lautem Klatschen aufeinander, schneller und härter, bis Hans stoppt, sich auf seine zitternde Birgit sinken lässt und seine Frau stöhnend, fast wimmernd seine Spermaladung erhält, man hört förmlich, wie ihre Fotzenhöhle überläuft, und mit einem tief Hans atmet mit einem zufriedenen Stöhnen langsam aus, von Birgits Armen so fest an sie gepresst, dass sie fast keine Luft mehr zu bekommen scheint

Beide verharren ein paar Sekunden so, dann entspannen sie sich und Hans löst sich von seiner Frau.“ oh- ich bin total erschöpft… das war so geil…” und sinkt neben ihr auf den Rücken

Birgit dreht ihr Gesicht zu ihm und küsst ihn leidenschaftlich, sie macht auch einen erschöpften Eindruck

Sie liegt flach auf dem Rücken, ihre Beine still Ich kann mich kaum beherrschen, mein Schwanz droht zu platzen, mein Atem geht stoßweise, ich berühre Birgits Fuß mit meinem und sie reagiert mit spielerischen Bewegungen.

Krissi merkt, was los ist, lässt ganz vorsichtig meinen harten, steilen Schwanz los und gibt meinen Körper frei.

B irgit sieht mich an, unsere füße spielen

Krissi und Hans beobachten uns, liegen auf der Seite, den Kopf auf einen Arm gestützt

Ich atme tief ein

Voller Erregung hebe ich meinen zitternden Körper hoch und stecke meine Beine zwischen Birgits weit gespreizte Schenkel

Meine Schwanzspitze scheint zu glühen

Birgit strahlt eine feuchte Hitze aus

Mit großen Augen und offenem Mund lädt sie mich ein

Wie in Zeitlupe lasse ich mich auf ihren verschwitzten, glühenden Körper sinken

Sie starrt mich an, greift nach unten und führt meinen steinharten, pochenden Schwanz in ihre überflutete Vagina ein

Dann legt sie ihre Hände auf meine Pobacken und drückt mich tief und fest in sich

Das ist zu viel für mich

Ich explodiere mit einem stöhnenden Schrei, eine konzentrierte heiße Ladung, die in ihr bereits überflutetes Reservoir schießt

Birgit kommt mit ihrem Körper so heftig auf mich zu, dass es nur schmatzt und spritzt

“Geile Ziege!” lacht Hans, und Krissi kommentiert: „Ich glaube, die Matratze kannst du vergessen!“ Trotz unserer extremen Anspannung müssen Birgit und ich lachen und ich breche auf ihr zusammen

Sie umarmt mich fest und küsst mich

Dann dreht sie uns vorsichtig, um meinen noch halbsteifen Schwanz nicht zu verlieren, auf unsere Seiten und dann auf unseren Rücken

Mein Schwanz gleitet aus ihrer schlüpfrigen Vagina

Dann legt sie sich flach auf mich, die Beine zusammen, ihre saftige Muschi schmiegt sich an meinen schlaffen Schwanz.

Krissi machte uns Platz und legte sich hinter Hans

Sie streichelt seinen Körper und beginnt mit seinem Penis zu spielen

Hans greift nach ihrer Hand und folgt ihren Bewegungen

Bald wird er wieder halbstarr

Langsam, gemütlich und verspielt wichsen die beiden seinen Schwanz, während sie Birgit und mir beim Kuscheln zusehen

Partnertausch – die nächste Runde wird noch heißer

Ich streichle Birgit über ihren glatten, verschwitzten Rücken, zerzause ihr Haar und knete ihre Arschbacken

Sie hebt ihren Oberkörper und lässt ihre Nippel über meine Brust wandern, gleitet dann ein Stück nach oben und lässt ihre Titten vor meinem Gesicht baumeln

Ich halte meine Hände auf ihren Pobacken und versuche, ihre Titten mit meinem Mund zu fangen

Hans und Krissi wichsen härter

Birgit bewegt sich hin und her und ich verfehle immer wieder mein Ziel

Wir müssen lachen, ihre gar nicht so kleinen Brüste klatschen mir ins Gesicht, aber ich schaffe es nicht, an ihren Nippeln zu saugen

Schließlich hört sie auf und lässt mich der Reihe nach an ihren Titten lutschen.

Krissi wichste Hans, während sie uns zusahen

Jetzt dreht sie ihn auf den Rücken und kniet in 69er-Stellung über ihm

Sofort beschäftigt er sich mit ihrer Fotze, zieht sie auseinander und beginnt, an ihrem Kitzler zu saugen

Krissi ist derweil mit seinem Steifen beschäftigt und fängt langsam und fröhlich an, daran zu lutschen

Jetzt rutscht Birgit noch höher, sie sitzt rittlings auf meiner Brust und stützt sich mit den Händen an der Wand ab

Ihre Brüste baumeln über meinem Kopf und ich greife nach ihnen und schlage sie zusammen

Sie stöhnt vor Vergnügen

Dann schiebt sie mir ihr Becken entgegen, damit ich ihre Muschi lecken kann

Mein Kopf steckt zwischen ihren heißen Schenkeln und ich finde ihre Klitoris mit meiner Zunge

Mein Herzschlag beschleunigt sich und Birgits Körper beginnt wieder zu zittern

Ihre Schenkel zittern an meinen Wangen

Zwischen ihren Beinen riecht es nach Sperma, Schweiß und Fotzensaft

Ich schaue zu Krissi und Hans hinüber

Sie hat sich flach auf ihn gelegt, lässt sich von ihm die Fotze lecken und lutscht an seinem langen steifen Schwanz

Birgit drückt ihre kurzrasierte Muschi fester an mein Gesicht und bewegt ihren Körper hin und her, sodass ihre weichen Stoppeln meine Lippen kitzeln

Jetzt greife ich mit meiner linken Hand ihre Arschbacke und greife mit der anderen Hand nach meinem Schwanz und fange an, ihn zu wichsen

Mein Gesicht ist in Birgits Schoß vergraben, ich lutsche an ihrer Klitoris und wenn ich rüber will, schaue ich nur sieh die nackten Die Schultern meiner Freundin bewegen sich im Takt, während sie Birgits Mann den Schwanz lutscht..

Ich höre ihn neben mir genüsslich die Fotze meiner Freundin lecken und genüsslich grunzen..

Gleichzeitig lutsche ich an dem seiner Frau Klitoris mit nicht weniger Lust, mein Kopf tief zwischen ihren verschwitzten Schenkeln vergraben, meine Nase in ihrem kurzrasierten Fotzenflaum..

Ich genieße wirklich den Partnertausch.

Und jetzt höre ich Hans lauter und heftiger atmen, Krissi murmelt etwas mit seinem Mund voll, anscheinend ist er fast fertig

Birgit dreht ihren Kopf um, presst vor Aufregung ihre Schenkel noch fester zusammen, und während ich meine Wichsgeschwindigkeit erhöhe, höre ich Hans stöhnen und Krissi saugt seinen frischen Ausfluss und schluckt ihn mit einem Schmatzen: „mmh… ja… da war noch etwas übrig…”

Ihre Schultern verschwinden, sie legt sich flach auf Hans und lässt sich nun unverkennbar fertig machen…

Birgit lehnt sich zurück und stützt sich auf ihre Arme, ihr Becken zittert, und wieder lässt sie warmen Saft aus ihrer heißen Grotte sickern

Es schmeckt nach Sperma, neu und alt, Schweiß, Erregung, Orgasmus, und ich glaube auch ein bisschen nach Pisse

Sie zittert, ihre Arschbacken zittern, legt ihren Kopf in den Nacken und sieht mir beim Wichsen zu

Dann beugt sie sich vor und packt Krissis Arsch über das Gesicht ihres Mannes, der immer noch eifrig leckt

„Ich glaube, ich muss pinkeln“, sagt sie, „kommst du mit?“ in ihrer Spalte begraben

„Nein, die Matratze… lass uns ins Bad gehen

Vielleicht kann ich auch…“ verkündet Krissi

Widerstrebend lasse ich Birgit von meinem Gesicht aufstehen, aber ich höre nicht auf zu wichsen, als ich ihr ins Badezimmer folge

Ich freue mich riesig, Krissi und Hans folgen uns.

Partnertausch im Bad.

Birgit will sich auf die Toilette setzen, aber ich ziehe sie zur Badewanne: „Hier, stell dich über mich“, sage ich und lege mich hin auf dem Rücken in der kalten Wanne, fleißig an meinem Steifen arbeitend, sie folgt mir, ich mache mich schmal, damit sie im aufrechten Stand ihre Füße rechts und links neben mich stellen kann, mit der rechten Hand stützt sie sich an der Wand ab und mit der linken Hand massiert sie kurz ihre Vagina, dann kommen die ersten Tropfen heraus.

Ihr Mann nimmt nun ihre Hand, um sie zu stützen, Krissi drückt sich von hinten gegen ihn und spielt an seinem halbschlaffen Schwanz entlang.Ich wichse wie verrückt und warte darauf der warme Regen

Und da kommt er

Zuerst zögernd, in schwachen Schüben, die schließlich Birgits Beine hinablaufen

Dann entspannen sich ihre Muskeln, und plötzlich schießt ein dicker, warmer, heißer Strom zwischen ihren Beinen hervor und schlägt auf meinen Bauch

Ich stöhne gemütlich

Jetzt ist die Wanne nicht mehr kalt

Dann kann ich auch nicht mehr aufhören und zittere vor einem weiteren Orgasmus, auch wenn nur noch wenig Sahne übrig ist..

Birgit stöhnt erleichtert auf, sie lässt sie weiter fließen, es ist wohl ein halber Liter warmes, gelblich-weißes, würziges Flüssigkeit. .

Ihr Mann beugt sich vor und legt seine freie Hand zwischen ihre Beine, und der Strahl breitet sich in alle Richtungen aus

Mein Gesicht wird auch ein wenig, und ich lecke mir über die Lippen: “mmm…lecker!”

Birgit lacht und ihr Strahl versiegt langsam

Dann strecke ich meine Hand nach oben und verteile den Rest des Spermas, das ich gerade produziert habe, auf ihrer nassen Muschi und versuche, die Lücke zwischen ihren Schamlippen mit meinem Finger ein wenig zu kleben

Aber es ist nicht genug

Alles ist nur noch tropfnass.

„Ich bin total fertig“, lache ich, „und ich habe eine Verbrennung!“ – “Kannst du haben”, sagt Krissi, Hans’ Steifen in der Hand und reibt ihren Schoß genüsslich an seinem Hinterteil

„Ich glaube, ich könnte auch pinkeln… vielleicht nach einem Schluck Sekt

Da ist noch was im Wohnzimmer, oder?“ „Aber jetzt du“, frage ich Hans und stehe auf, um ihm meinen Platz in der warmen Pfütze anzubieten, die seine Frau hinterlassen hat

„Oh ja“, sagt Krissi fröhlich, steigt in die Wanne und setzt sich auf den Rand

Hans folgt ihr, knetet mit einer Hand seinen Schwanz und setzt sich vorsichtig in die Pisspfütze seiner Frau

Ich stehe hinter Krissi und spiele mit ihren Titten

Sie räkelt sich und zupft an ihren Schamlippen

Birgit kommt zurück, glänzende Schenkel, die halbvolle Sektflasche in der Hand

Krissi nimmt es ihr ab

Dann nimmt sie einen großen Schluck, seufzt genüsslich und fängt die Flasche wieder an

„Ich glaube, das kann ich auch“, lacht sie

“Aber dann wird es prickelnd, hoffe ich…”

Sie lässt ein paar Tropfen aus ihrem Mund auf Hans’ Schwanz fallen, den er jetzt kräftig wichst und der schon fast wieder seine volle Größe erreicht hat

Dann bückt sie sich und küsst Hans auf den Mund, lässt etwas Champagner hineinlaufen

Hans leckt sich die Lippen, Rinnsale laufen ihm aus den Mundwinkeln

Er wichst stärker

Krissi setzt sich wieder auf und sitzt auf dem Wannenrand, spreizt ihre Beine und bearbeitet ihre Muschi

“Ich habe etwas, es dauert nur eine Weile”, sagt sie

Ich spiele wieder mit ihren Titten, mein schlaffer Schwanz streichelt ihren Rücken

Birgit steht zu meiner Linken, ihren Arm um meine Hüfte, spielt mit ihren Nippeln und sieht ihrem Mann beim Wichsen zu

„Trink einen Schluck“, sagt er zu Krissi, woraufhin sie ihm die Flasche reicht

Er setzt sie auf und trinkt den Rest, gibt dann die Flasche zurück und legt sich flach in die Wanne

“Jetzt bist du dran, Krissi”, lacht er, “Flasche leer…” – “Ich hole was anderes”, biete ich an und nehme Krissi die leere Flasche ab.

Ich gehe in die Küche, finde dort nichts und sehen Sie ihn danach im Wohnzimmer

Dort sieht es trostlos aus; Klamotten, Socken, überall verstreute Unterwäsche, leere Flaschen, Pizzareste, Porno-DVDs, Dildos..

alles von letzter Nacht

Es sind noch zwei volle Flaschen Sekt da

Ich nehme beides, „das reicht zum Duschen“, denke ich und gehe ins Badezimmer

Krissi hat ihre Beine über Hans gespreizt, der erwartungsvoll darunter liegt und mit flinker Hand an seinem Steifen arbeitet

Seine Frau lehnt am Wannenrand und versucht, Krissis Muschi mit ihrer Hand zu stimulieren

“Du musst die Blase drücken!” Krissi lacht, lehnt sich mit einer Hand an die Wand und mit der anderen an Birgits Schulter

Birgits Hand bewegt sich nach oben, drückt auf Krissis Bauch

Wir lachen alle und ich zeige den Champagner

“Wir können gleich eins aufmachen, vielleicht klappt es ja nach einer kleinen Dusche!” Ich schlage vor

Ich nehme eine der Flaschen und stelle mich neben Birgit

Sie massiert weiter den Bauch meiner Freundin, während ihr Mann fleißig in der Pfütze masturbiert und seine Nippel zwirbelt

Erwartungsvoll verfolgt er unsere Bemühungen, meine Freundin zum Pissen zu bringen

Vorsichtig öffne ich den Verschluss und der Korken springt mit einem Knall heraus und eine weiße Schaumfontäne ergießt sich an die Wand, dann halte ich die Flasche zu und schüttle sie ein wenig und dann einen dünnen Strahl auf Krissis Bauch richten, hinunter in die Wanne auf Hans, der mit dem Mund danach schnippt, dann zurück auf Krissi und die schäumende Flüssigkeit auf ihrem Oberkörper verteilen

Sie will etwas anderes trinken, ich halte ihr die Flasche an den Mund, sie nimmt große Schlucke, und das meiste läuft ihr aus den Mundwinkeln, den Hals hinunter auf die Brust.

Auch Birgit bekam einen großen Schwall an den Armen und Oberkörper

Jetzt schiebt sie ihre Hand zwischen Krissis Beine und öffnet die Schamlippen

Ich gieße den Rest der Flasche darüber, zwischen Krissis Beinen schäumt es in ihrer kurzen behaarten Muschi

Hans wichst heftig, Mund und Augen gierig weit aufgerissen

Er liegt zitternd in einer Pfütze, die immer größer wird und langsam abfließt.

Die Flasche ist fast leer, ich trinke den Rest, behalte ihn aber im Mund, stelle die Flasche weg und gehe hinter Birgit her, schiebe meinen erwachenden Schwanz in die Ritze zwischen ihren Pobacken

Dann spucke ich den Sekt auf ihren Rücken und in meine Hände, schmiege mich an sie und verteile den Rest der Flüssigkeit auf ihren baumelnden Brüsten

Sie beugt sich noch weiter zu Krissi, versucht ihren Bauch zu lecken, kommt aber nicht ganz nah heran, sie lässt Krissis Muschi los und legt beide Hände auf den Wannenrand

Ich halte sie mit meinen Händen unter ihren Brüsten, sie streckt mir ihren Arsch entgegen und macht ihre Beine breit, damit mein Steifer zwischen ihre Beine gleiten kann

Dort ist es noch warm und nass von ihrer Pisse

Und jetzt stößt Krissi einen lauten Seufzer aus, sie streckt ihren Bauch und ein Strahl Pisse schießt aus ihr heraus, erst stoßweise, dann stärker

Es knallt Hans auf die Beine, sie versucht auf seinen Schwanz zu zielen und er versucht so viel wie möglich davon mit seinem Körper aufzufangen

Auch seine Frau hält ihre Hand in den Strahl, was dazu führt, dass ich auch ein paar Spritzer auf meine Arme bekomme, an denen ich mich festhalte

Sie lehnt sich zurück auf den Wannenrand und ich lasse ihre Brüste auf und ab hüpfen und treibe meinen Steifen weiter von hinten zwischen ihre Schenkel

Jetzt bekommt ihr Mann Krissis Strahl ins Gesicht, er fängt etwas mit dem Mund auf, schluckt einen Teil runter, einen Teil spuckt er aus um nicht zu ersticken

Und noch bevor die warme Dusche versiegt, hat er seinen Orgasmus und produziert noch ein paar Tropfen Sperma, bäumt sich auf

Krissi, erschöpft und erleichtert, beugt sich zu ihm herunter und nimmt die Tropfen mit dem Finger auf

Dann steckt sie es sich in den Mund und murmelt „das letzte bisschen Schützenfest“, saugt es genüsslich sauber und steckt es sich dann in die Fotze: „Du solltest auch was haben…“ Dann streichelt sie ihren nassen klebrigen Körper und sagt zu Hans „Du willst duschen? Während wir hier sind…“ und hilft ihm aus seiner Sekt- und Pissepfütze aufzustehen

Inzwischen hat seine Frau mich wieder in ihre Höhle gelassen und ich ficke sie ein bisschen von hinten, lass meinen Steifen einfach in ihrem Loch stecken und ihre Brüste kraulen

Sie greift nach hinten zwischen ihre Beine und spielt mit meinen Eiern.

Krissi dreht die Dusche auf und sieht uns zu, während sie das Wasser reguliert Ficken?“ Sie lacht

„Komm rein! Möchtest du auch duschen?“, fragt sie und spritzt mit ihrer Hand Wasser zwischen unsere Beine

Wir bekommen viel Wasser und ich spiele mit Birgits nassen, baumelnden Brüsten

Als Krissi den Duschstrahl kurz zwischen Birgits Beine lenkt, komme ich wieder zum Höhepunkt und glaube, ich spritze sogar ein paar Tropfen in sie hinein

Ich bleibe eine Weile über sie gebeugt, um mich zu entspannen und den Moment zu genießen

Ich drücke sie fest an mich

Sie steht still, aber ihre Vaginalmuskeln verkrampfen sich um meinen Schwanz und sie hält meine Eier immer noch mit zitternder Hand fest

Dann löse ich mich langsam und zärtlich von ihr und weiß, dass sie noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat

Ich sage “bis bald”, nehme sie in meine Arme und führe sie ins Schlafzimmer

Die anderen beiden lachen uns nach, während sie sich gegenseitig einseifen.

Ich lege Birgit auf das zerwühlte Bett, lege mich wortlos in 69er-Stellung neben sie auf die Seite, spreize langsam ihre Beine und fange an, sanft und sanft ihre Muschi zu streicheln und zu lecken

Jetzt riecht und schmeckt sie nach Schweiß, Sperma und Champagner

Und von Birgit

Sie kratzt zuerst ein wenig an meinen Eiern, dann legt sie ihren Arm zwischen meine Beine und hält einfach meinen Hintern

Mit geschlossenen Augen und schwer atmend drückt sie meinen Oberschenkel an ihre Wange

Mein müder Penis ruht auf ihrer Schulter

Ich konzentriere mich auf sie

Gelächter bricht aus dem Badezimmer

Das Wasser rauscht nicht mehr.

Ich bearbeite jetzt ihre Muschi nach allen Regeln der Kunst, wie ich es bei Krissi immer mache, wenn ich sie mit Hand und Mund befriedige.

Ich lasse meine Finger in ihr wandern , meine Zunge und meine Lippen spielen mit ihrer Klitoris, mal intensiver, dann wieder leicht und spielerisch

Eine neue frisch duftende Feuchtigkeit sickert aus ihrer Vagina

Ich bade mein Gesicht darin, sauge es auf

Birgits Arm, mit dem sie meine Hüfte an sich drückt, zittert

Dein Atem beschleunigt sich

Auch mein Schwanz scheint sich zu melden

Ich merke, wie er an ihrer Schulter leicht zuckt und wieder wachsen will

Ihre Begeisterung steckt mich an

Ich passe mich ihrem erhöhten Puls an und lasse meine Finger etwas schneller arbeiten

Ich sauge an ihrer Klitoris, bis sie stöhnt, und lasse sie dann los, um mit meiner Zunge so tief wie möglich um ihre Klitoris herum in ihre Vagina zu gleiten

Dann bin ich wieder an der Reihe

Oder Finger und Zunge gleichzeitig.

Ich beschleunige und lecke die Innenseite ihrer Schenkel, ihre Arschritze, mache einen Ausflug mit meiner Zunge zu ihrem Bauchnabel, wir legen jetzt beide los, ihr Körper zittert, ich konzentriere dich auf ihren Kitzler, es fließt wieder duftendes Muschiwasser auf mich zu, ich greife nach ihrer Brust, knete sie, nehme ihren Kitzler zwischen meine Lippen, lasse dabei meine Zungenspitze damit spielen, dann versteift sie sich plötzlich, spannt sich an ganz auf – wie immer Krissi – und sie bäumt sich auf, stöhnend, keuchend, zitternd, geschüttelt von einem Orgasmus, der auch mich mitreißt

Mein Schwanz ist steinhart und ich habe das Gefühl, ich könnte ihn stundenlang bumsen..

Nur allmählich beruhigt sich Birgits Atem, sie hat ihre Hand immer noch in meinem Po, so dass es fast weh tut und sie drückt mein Bein krampfhaft an ihre Wange

Mein Schwanz ist steif und hart vor ihrem Gesicht, aber sie scheint es nicht zu bemerken, als sie ihre Augen öffnet und mich ansieht, groß und mit gerötetem Gesicht

Ihr Atem ist tief und schnell, als sie ausstößt: „Oooh – das war großartig – das war sooo großartig – ich bin zerschmettert …“ und fügt dann hinzu: „Oh, seid ihr auch da?“

Ich folge ihrem Blick und ihr Mann und mein Freund stehen in der Tür

Beide sind frisch geduscht, gekämmt und nackt

Sie stehen nebeneinander, umarmen sich an den Hüften und schauen uns mit einem Lächeln zu

Offenbar schon lange, denn Hans hat wieder einen Steifen

Als sie sich entdeckt sehen, löst sich Hans von Krissi und kommt an unser Bett, beugt sich über seine Frau und küsst sie

“Ich sehe, du machst das wirklich gut, nicht wahr?” – “Ja, mein Lieber, ich bin erschöpft”, haucht sie und zieht seinen Kopf in einer Umarmung nach unten, um ihn erneut zu küssen.

„Ich auch und jetzt muss ich duschen

Und vorher was trinken, ich komme mir vor wie in der Sauna“, sage ich und stehe langsam auf

Mein Schwanz steht immer noch gerade vor mir

„Ab ins Bad, ich bringe dir was und dann duschen wir für dich“, sagt Krissi, packt meinen Schwanz und führt mich ins Bad

“Wir?” Ich frage

„Ja, wir“, grinst sie, befiehlt „und jetzt rein!“ und zeigt auf die Badewanne

Ich gehorche und steige ein und Krissi verschwindet

Dann kommt Hans herein, seine Frau auf dem Arm

„Das nenne ich Service! Mich trägt keiner“, scherze ich, während ich in der Wanne sitze

Er lacht, als er Birgit absetzt, und ich stehe auf, um ihr Platz zu machen, als sie einsteigt

Krissi kommt mit der letzten rein Sektflasche, die sie schon geöffnet und mit dem Daumen versiegelt hat „Halt, ihr zwei, ihr geht duschen!“ – „Einer steht schon“, lacht Birgit und klatscht spielerisch auf meinen stillstehenden Schwanz deutlich nach vorne zeigend: „Lass mich erst trinken, ich bin total dehydriert

Du auch?” Ich frage Birgit

Sie nickt, nimmt die Flasche und nimmt einen großen Schluck

Dann reicht sie es mir und ich lasse die prickelnde Flüssigkeit meine Kehle hinunterlaufen und lecke meine trockenen Lippen

„So, kommt hier zusammen“, weist uns Krissi an und zeigt auf die Mitte der Wanne

Sie untersucht die Flasche und stellt fest: “Halb voll, das reicht.” Hans beobachtet sie und tritt unwillkürlich einen Schritt zurück, als sie beginnt, an der Sektflasche zu rütteln

„Du wirst sowieso nass, wenn du deine Frau duschst

Und ich meine meinen Freund“, lacht Krissi und dann legt sie ihren Finger auf die Flaschenöffnung und besprüht uns mit dem schäumenden Zeug

Erst von oben nach unten, von vorne und zurück, und dann konzentriert sie den Rest auf unsere besonders beanspruchten Stellen.„Beine auseinander“, befiehlt sie und spritzt meine Eier und meinen Schwanz ausgiebig von allen Seiten.Dann übergibt sie die Flasche an Hans, und er macht dasselbe mit seiner Ehefrau; sie muss ein Bein heben, damit er nach erneutem heftigen Schütteln bis zum Anschlag in ihre Muschi spritzen kann; ihre Arschspalte wird ausgespült und der Rest der schäumenden, klebrigen Flüssigkeit über ihre Brüste verteilt

Schließlich streichelt er die Lücke zwischen ihre Schamlippen mit der Öffnung der leeren Flasche und steckt sie dann in seinen Mund, um sie abzusaugen und auszulecken.

Nach dieser Prozedur ist sein Schwanz auch wie eine Eins und er stellt die Flasche weg.Krissi ist derweil damit beschäftigt die Wasserhähne und prüft von Hand die Duschtemperatur, während sie sich über die Bedienelemente vor o beugt Ihr nackter Rücken macht mich wieder geil und ich beuge mich hinunter, um ihre baumelnden Brüste zu streicheln

Sie kichert und Hans tätschelt ihr den Hintern, den sie ihm entgegenstreckt

Seine Frau beobachtet und streichelt ihren Körper mit beiden Händen, um etwas von dem Champagner aufzufangen und ihn von ihren Fingern zu lecken

Dann richtet sich Chriss auf und sagt, das Wasser sei in Ordnung

Sie zeigt Hans wo das Duschgel ist und duscht zuerst Birgit und dann mich von oben nach unten, von vorne und von hinten

Als sie mit mir fertig ist, imitiert sie Hans, der seine Frau bereits eingeseift hat

Wie vorhergesagt, bekommt er ziemlich viel Schaum, wenn er sich bücken muss, um die Beine und den Unterkörper seiner Frau zu waschen

Seine Arme sind mit Schaum bedeckt, ebenso seine Erektion, die jetzt senkrecht in die Gefahrenzone reicht

Auch Krissi seift mich gründlich ein und ich kann nicht anders, als mir selbst ihre Titten einzuseifen

So steht sie da, nackt, nur ihre Titten sind mit weißem Schaum bedeckt, der langsam seinen Weg nach unten über ihren Bauch findet.

Birgit neben mir wird nicht nur von ihrem Mann bedient; Sie sorgt auch dafür, dass seine Genitalien ihren Anteil bekommen

Und so steht er auch da, nackt und bloß, mit einem Stab, der aus seinem Körper herausragt, bedeckt mit Schaum

Dann ist er fertig und nimmt die Dusche und wäscht Birgit mit warmem Wasser ab

Sie hebt die Arme, damit er ihre Achseln und ihre Brüste gründlich abspülen kann, spreizt die Beine und streckt ihm den Po entgegen, damit der Wasserstrahl von unten und hinten in jede Ritze dringt

Dann spült er ihre Füße ab, hilft ihr aus der Wanne auf ein vorbereitetes trockenes Handtuch und fängt an, sie mit einem großen Badetuch gründlich abzureiben

Krissi hat jetzt die Dusche übernommen und spült mich ebenso gründlich ab

Dann steigt sie zu mir in die Wanne und duscht die Schaumreste von ihrem eigenen Körper ab

Dann trocknen wir auch ab

Birgit ist fertig und stellt sich vor den Spiegel, um ihre Haare zu sortieren

Auch ihr Mann duscht schnell und schnappt sich dann auch ein Badetuch

Die Dusche tat uns allen gut und beruhigte den Kreislauf; Unsere Schwänze sind fast normal geschrumpft

Ich fühle mich erfrischt und zufrieden, obwohl wir nicht viel geschlafen haben.

10 seltsame Fahrstuhl-Momente, die auf Kamera festgehalten wurden New

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 Update  10 seltsame Fahrstuhl-Momente, die auf Kamera festgehalten wurden
10 seltsame Fahrstuhl-Momente, die auf Kamera festgehalten wurden Update

Sagenhaft – Dresden | MDR.DE New Update

Mit ihm zieht er durch die heute quirligen Gassen, deren Häuser 1989 einzustürzen drohten und von denen bereits einige weggebaggert wurden. Heute tobt hier das Leben in Bars Kneipen und …

+ Details hier sehen

Read more

Axel Bulthaupt begibt sich auf Entdeckungstour in der sächsischen Elbmetropole

Begleitet von seinem „legendären“ Team mit Helikoptern und Drohnen will er den Geist der Stadt einfangen, herausfinden, was das besondere Flair Dresdens ausmacht und warum die Dresdner ihre Stadt so lieben

Das Ergebnis sind fantastische Aufnahmen einer fast magischen Stadt mit ihren weltberühmten Panoramen

Er besucht eine Stadtimkerin, die ihm ihr kleines grünes Paradies inmitten der Häuser der Altstadt zeigt, und ihre Schützlinge, die damit beschäftigt sind, die Stadt auf der Suche nach frischen Pollen zu durchkämmen

Und er schmeckt gut, der „City Honey“

Und natürlich führt Axels Weg an diesem Tag zum sogenannten Lapidarium

An den Ort, an dem die Geschichte der Stadt gesammelt wird und wo sich Steinberge regelrecht türmen

Steine, die für den Bau der Stadt nicht mehr benötigt wurden

Steine ​​berühmter Gebäude, die Geschichte und Geschichten einer Stadt im Wandel erzählen

Gleich hinter Schloss Pillnitz liegt das ehemalige königliche Weingut von August dem Starken

Heute wachsen hier wieder Reben, nachdem der Hang jahrzehntelang vernachlässigt war

Erst 1980 wagte sich der erste neue Winzer wieder an die Pflanzung der ersten Reben, hier an den Sonnenhängen mit Blick auf die Elbe

Heute wird hier ein guter Wein gekeltert

Wenige Kilometer flussabwärts liegt der „jüngste“ und angesagteste Stadtteil der Elbmetropole, die Dresden Neustadt

Durchschnittsalter: 32 Jahre

Hier trifft Axel Bulthaupt auf einen Fotografen, der hier aufgewachsen ist und wie kein anderer den Niedergang des Sozialismus mit seiner Kamera dokumentiert hat

Mit ihm bewegt er sich durch die heute belebten Straßen, deren Häuser 1989 einzustürzen drohten und die zum Teil bereits weggebaggert wurden

Heute tobt hier das Leben in Bars, Kneipen und Restaurants mit Küche aus aller Welt

In der Äußeren Neustadt befindet sich außerdem das Heeresgeschichtliche Museum mit seinem markanten Keil und auf der Rückseite die nagelneue Kletterhalle Mandala

Lehrgang bei einem der besten jungen deutschen Kletterer

Der erst 17-jährige deutsche Meister im Bouldern fühlt sich hier bei jedem Wetter wohl

Bei Sonnenschein geht es natürlich raus in die nahe Sächsische Schweiz, zum echten Felsen

Dresden ohne Sächsische Schweiz, das geht gar nicht

Zurück aus dem Elbsandsteingebirge geht Axel auf ein Floß, ein Partyfloß

Gesteuert von einem echten Kapitän, der sich seit Jahren zwischen vielen feuchtfröhlichen Kerlen behauptet

Seit 1950 macht Garten im großen Stil die Runde um die Parkeisenbahn

Eine Institution in der Stadt

Hier trifft er auf einen echten Schlager-Fan

Ezchial Nikiema stammt aus Burkina Faso, lebt seit zwei Jahren in der Stadt, um Deutsch zu lernen, und liebt deutsche Schlager

Je älter desto mehr

Von Roy Black bis Rex Gildo kennt Eze sie alle

Dass aus der geplanten Tour mit der Parkeisenbahn eine ganze musikalische Reise wird, versteht sich von selbst

Eze ist auch Mitglied von Banda International

21 Menschen aus 9 Nationen machen hier gemeinsam Musik

Und manchmal wird im Großen Garten geprobt

Und dann kommt kaum jemand aus Dresden vorbei, sondern bleibt stehen und rockt mit.

FeelSaitig Nord Tanzen Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  FeelSaitig Nord     Tanzen
FeelSaitig Nord Tanzen New

Die Top 13 der lustigsten Sketche zum 60. Geburtstag! New

Die Frau atmet schwer und fährt sich mit den Händen durch die Haare. Sie ist immer noch ganz hin und weg von dem gerade durchgeführten Akt. Mann B: Das ist ja schön und gut, wenn meine Frau das so braucht. Aber muss ich jedes Mal dabei sein, wenn sie dafür hierher kommt?! Ein Geschenk Der Liebe. Zum Geburtstag wünscht man sich immer wieder ein besonders …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Fußmassagen sind einfach himmlisch! Mit Anne-Kathrin Kosch bei PEARL TV (Juli 2020) 4K UHD Update New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 New  Fußmassagen sind einfach himmlisch! Mit Anne-Kathrin Kosch bei PEARL TV (Juli 2020) 4K UHD
Fußmassagen sind einfach himmlisch! Mit Anne-Kathrin Kosch bei PEARL TV (Juli 2020) 4K UHD Update New

Latexgeschichten – Katzentatze Update

Meine Latexgeschichten Susi – ein Latexwesen aus einer anderen Welt Teil 1: Ein Lebenstraum wird wahr (2014, 2020 überarbeitet, abgeschlossen) Teil 2: Zwei Latexkatzen gehen auf Reisen (2018, abgeschlossen) Teil 3: Lisa, eine Frau findet ihren Weg (2018, abgeschlossen) Tei

+ mehr hier sehen

Read more

Meine Latexgeschichten

Susi – ein Latexwesen aus einer anderen Welt

Teil 1 – Ein Lebenstraum wird wahr

Hier bin ich also, alle Formalitäten beim Notar sind erledigt

Und denke immer noch, es ist ein Traum

Nein ist es nicht!

Überraschenderweise hinterließ mir meine Großtante Mia „ihr Haus mit allem was darin ist“ als Alleinerbin

So stand es sogar wörtlich im Testament

Frag mich jetzt nicht, warum sie mich aus ihren großen Verwandten ausgewählt hat, ich weiß es wirklich nicht

Ich hatte sie in den letzten Jahren eigentlich nur sehr selten gesehen

Hier in ihr, jetzt meinem Haus, war ich nur einmal

Das war vor drei Monaten an ihrem 85

Geburtstag, den sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester und ihrem Bruder und seiner Frau feierte

Sie lud mich brieflich ein (in Sütterlin-Schrift, schwer zu entziffern!) und bat mich, zu kommen und mich näher kennenzulernen

Nun, ich hatte keine Lust, aber was tut man nicht für einen älteren Verwandten? Schließlich war sie mir von anderen Familienfeiern meiner Kindheit nicht so schlimm in Erinnerung, um ihren Wunsch nicht zu erfüllen.

#ein Treffen mit Großtante Mia und eine überraschende Testamentseröffnung

Und haben es nicht bereut, es war ein wirklich schöner Nachmittag, wir hatten ein tolles Gespräch

Aber was sie wissen wollte! Ziemlich neugierig, die alte Dame

Und nein, ich habe leider keine Frau oder süße Freundin

Auch keine Kinder

Leider ist die Frau, mit der ich sie haben will, noch nicht in meinem Leben aufgetaucht

Trotz all dieser Fragen habe ich mich bei ihr und in ihrer Umgebung wohl gefühlt, sie hat mir an diesem Nachmittag richtig gut gefallen

Und besuchte sie drei Wochen später erneut, um mein Auto mit ihrem Antrieb zu ihrer Schwester zu bringen

Sie war am Ende sehr traurig, als sie sich von ihrer Schwester und ihrem Mann verabschiedete

Aber dann fing sie sich ganz schnell wieder, wollte aber jetzt nicht alleine sein

Bei ihr zu Hause grinste ich und lud mich ein, mit ihr eine kleine Runde ‘Monopoly’ zu spielen, was ihr von früher offensichtlich sehr gut gefallen hat

Jeder, der das Spiel kennt, weiß, dass es keine „kleine Runde“ gibt

Es hat richtig Spaß gemacht mit und mit ihr, die alte Dame ist wirklich eine schlaue alte Dame, wir haben uns immer besser verstanden

Mir war jedenfalls klar, dass wir so einen Abend unbedingt wiederholen sollten, ich genieße es, ihr auch

Und wir sind beide einsam

Ich dachte, es wäre gut, sich einmal im Monat zu treffen

Ich war sehr traurig, als ihre Schwester mir mitteilte, dass Mia ein paar Wochen nach ihrem Geburtstag, 1 Woche nach meinem letzten Besuch, einen Herzinfarkt hatte wo wir auch bei ihr gewesen waren, war gestorben

Es war schmerzhaft bei ihrer Beerdigung, ich hatte längst angefangen, sie zu mögen

Die Überraschung war dieser Brief vom Notar, in dem ich gebeten wurde, das Testament zu verlesen

Ich ging und war der einzige, der eingeladen wurde

Das ist merkwürdig

Und dass -ich- alles erben soll, das wäre ausdrücklich der letzte Wille von Großtante Mia

Und sie bittet mich, die Gelegenheit, die sich mir bald bieten würde, ohne Vorurteile anzunehmen, so wie sie es getan hat

Wow, womit habe ich das verdient? Und was meint sie??? Der anwesende Notar zuckte nur mit den Schultern, er hatte es auch nicht verstanden, als Großtante Mia 2 Wochen vor ihrem Tod bei ihm war, um dieses Testament zu hinterlegen

Aber alles wäre richtig, so will sie es

Traurig, glücklich und mit vielen Fragezeichen in den Augen fuhr ich nach Hause.

Es ging alles ganz schnell mit Erbschein, Notar, Grundbuchamt und meinem Umzug hierher

Meine bisherige kleine Mietwohnung habe ich aufgegeben, von hier komme ich sehr gut mit dem Auto zur Arbeit, es ist nur aus der anderen Richtung, es ist zeitlich sogar noch etwas kürzer.

Das kommt mir auch entgegen, bei der Arbeit bin ich meistens angespannt

Leider arbeiten bei uns fast nur Männer, ich habe keine Ahnung wie ich eine Frau kennenlernen soll, liebe Großtante Mia

Oh, es wäre so schön, jemanden zu haben, mit dem man sein Leben teilen kann!

#Entdeckungen und Begegnungen im Haus

Das Haus ist wirklich süß, schön gelegen in einer kleinen Stadt mit einem Fluss, 2 Etagen, ein großer Garten, der im Moment etwas vernachlässigt wird, ein Abstellraum unter dem Dach, ich fange an, es zu lieben

Und natürlich auch zum Erkunden.

Heute bin ich auf den Dachboden geklettert, um ihn etwas auszuräumen

Da liegt einiges herum, was meine Großtante im Laufe ihres Lebens dort großgezogen hat

Ich entschließe mich erst mal die Kisten zu durchwühlen, alte Bettzeug, verstaubte Klamotten und ganz vorne, eine kleine Kiste mit Schnur, verschlossen

Sieht irgendwie neuer aus als der Rest

Die nächste Überraschung: Ich entdecke einen Zettel, der oben aufgeklebt ist

So steht es in ihrer Sütterlin-Handschrift

Ich hatte gelernt, diese Handschrift ein wenig zu lesen

Wow, da steht “für Max und Susi -persönlich-“!

Du musst dich wirklich erstmal hinsetzen

Natürlich war da nichts, ich bin nur in viel Staub versunken, Mist.

OK, was soll das? Und überhaupt, wer ist ‘Susi’??

Neugierig schaue ich hinein

Darin ist etwas, das aussieht wie ein Höschen, aber aus einem glänzenden schwarzen Stoff, den ich nicht kenne, ein Paar dünne Handschuhe aus dem gleichen Material und ein Bild.

Und was für ein Bild, mir fallen fast die Augen heraus!

Eine schwarz gekleidete, glänzende, ausgesprochen weibliche Figur in einem Anzug, der sie vollständig umhüllt

Schwarze Füße, schwarze Hände, der Kopf umgeben von einer Art Hülle, die nur Augen- und Mundöffnungen zu haben scheint

Und das Besondere ist, dass sie auch noch eine Art langen Schwanz zu haben scheint und ich kleine Ohren auf ihrem Kopf entdecke

Wow, das ist ein tolles Bild, ich habe keine Ahnung, was sie trägt, aber ich bin hin und weg

Und beschließe, das Bild mit runterzunehmen, das muss ich mir bei hellerem Licht genauer anschauen! Ist das Susi???

Was mache ich mit diesem Höschen und den dazugehörigen Handschuhen aus diesem seltsamen Material, das sich so weich anfühlt? Wen kümmert, das gehört dazu.

Also trage ich die Kiste in mein neues Schlafzimmer die Treppe hoch mit dem großen Doppelbett meiner Großtante und stelle das Bild auf die altmodische Kommode

Der Slip kommt zuerst in den Schrank zu den anderen und die Handschuhe in den Flur.

In dieser Nacht hatte ich meinen ersten seltsamen Traum.

Ich träumte, ich liege im Bett und schlafe, ich wurde durch eine sanfte Berührung an meinem Rücken geweckt

Ich möchte dagegen ankämpfen, aber es fühlt sich so gut an, dass ich mich wie gelähmt fühle

Eine sehr sanfte Hand gleitet sanft von meinem Hals bis zu meinen Hüften (ich muss sagen, ich schlafe fast fest), streichelt meine Beine, streichelt meinen Po, streichelt meinen Nacken

Ich drehe den Kopf und bin ratlos, da steht ein Wesen, groß, schwarz, glänzend, offensichtlich auch mit langem Schwanz

Da fällt mir die Frau vom Bild vom Dachboden ein, das ist unmöglich, das ist nur ein Bild!

Ein angenehmer Schauer durchläuft immer noch meinen Körper, es ist fast so, als ob ich immer noch diese schwarzen Fingerspitzen spüre

Plötzlich ist sie weg.

Oh schade, das war so schön! Und ein aromatischer Geruch weht durch den Raum, den ich nicht wirklich einordnen kann, aber ich kenne ihn von irgendwo her.

Am nächsten Morgen ist dieser Traum immer noch in meinem Kopf

War es ein Traum, war es Realität? Ich weiß es wirklich nicht.

Mein Blick fällt auf das Bild, das dort drüben auf der Kommode steht

Da ist sie wieder, die schöne schwarze Gestalt, und irgendwie kommt sie mir jetzt bekannter vor

Sehe ich dort ein Zwinkern? Leider zu weit weg, aber ich könnte fast darauf schwören

Was für glänzendes Zeug hat diese Frau um sich herum? Es scheint mir dasselbe zu sein, aus dem die gefundenen Unterhosen und Handschuhe bestehen

Woher hat Großtante Mia sie? Rätsel um Rätsel beschließe ich, erstmal im Internet zu recherchieren.

Jetzt weiß ich, das ist Latex, ein verarbeitetes Naturmaterial und davon scheint es eine Menge zu geben

Zumindest viele Frauen und Männer mögen solche Latexanzüge nach den Bildern

Und ich habe noch etwas gefunden, meine kleine schwarze Göttin scheint eine Katzenfrau zu sein

‘Latexcatsuit mit Maske, Ohren und langem Schwanz’ kann man ganz klar den Latexbildern zuordnen.

Aber ich muss zur Arbeit, tschüss du schönes Latexbild, aber ich stell es auf meinen Nachttisch, ich will sehen Sie näher, wenn ich heute Abend ins Bett gehe und morgen früh aufwache.

oh je, mein Arbeitgeber hatte an diesem Tag nicht allzu viel von mir, mein Kopf drehte sich so ziemlich nur um ‘Latex’

Das Höschen, ja, ich war mir jetzt sicher, dass das dieses besondere Material sein muss.

Kaum wenn ich abends nach Hause komme, hole ich sie aus dem Schrank.

#Erste eigene Latex-Erfahrungen werden gemacht

Genau, ich hatte Recht, das ist es

So wie es im Internet beschrieben wird, weich, anschmiegsam, glatt, mit einem gewissen Gummigeruch, leicht süßlich, den ich schon von meinen Autoreifen kenne

Soll ich es anprobieren? Sicher, sagt eine Stimme in mir! Raus aus den Klamotten und rein ins Höschen

Passt, wow, woher wusste Tante Mia meine Größe? Aber was macht man damit? Ich weiß nicht, ich habe es sorgfältig zu den anderen Sachen zurückgelegt

Irgendwie hätte ich es gerne angelassen, mal sehen, vielleicht morgen

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das wirklich will.

Als ich auf der einen freien Seite ins Bett gehe, sehe ich das Bild mit meiner Catwoman wieder, jetzt auf dem Nachttisch, so viel näher als gestern

Gute Entscheidung, gefällt mir

Ich bewundere sie wieder, diese fein umhüllte Figur, das perfekt glänzende Schwarz des Latex-Catsuits

Und diese Augen, die mich ansehen

Sie scheinen mich anzulächeln, zumindest merke ich das jetzt

Mit diesen Gedanken schlafe ich ein

Und träume wieder.

Der Mond scheint im Schlafzimmer, das Licht der Sterne spiegelt sich auf einer dunklen Gestalt neben meinem Bett in einem glänzenden schwarzen Catsuit

Sie ist zurück! Meine kleine schwarze Latexgöttin streichelt meine Stirn, fährt meine Wangenknochen nach, zieht ihre glänzenden schwarzen Finger über meinen Bauch, meine Innenseiten der Oberschenkel und nähert sich auch der Stelle, die nicht viele Frauen berühren dürfen

Oh ja, das fühlt sich gut an

Ich kann und will mich überhaupt nicht bewegen, ich bin schon wieder irgendwie gelähmt

Und doch möchte ich ihr so ​​viel zurückgeben, ihre glänzenden Schenkel streicheln, ihre wohlgeformten Brüste berühren, ihr schwarzes Gesicht streicheln und ihre Ohren berühren, dieses ganze glänzende Latexkätzchen streicheln… Ich zwinge meine Augen weit auf und bin allein

Was für eine Schande

Jetzt bist du weg, aber dein süßer Duft im Zimmer und dein Bild sind immer noch da, in mir und auf dem Nachttisch

Mit diesen Gedanken schlafe ich wieder ein.

Ah, der nächste Morgen war so schön, ich schaue in dein jetzt vertrauteres Gesicht, ich wünschte, ich könnte länger bei dir sein und dir etwas von den schönen Dingen zurückgeben, die du mir gegeben hast

Aber du bist nur ein Bild, nicht wahr? Bist du Susi? Irgendwie sehen deine Augen heute anders aus, glücklicher, lebendiger.

Endlich nach der Arbeit bin ich wieder zu Hause, ich konnte dich den ganzen Tag nicht aus dem Kopf bekommen! Ihr Körper umgeben von diesem glänzenden Latex in einem wunderschönen Catsuit, Ihre Hände in Latexhandschuhe gehüllt

Was fasziniert mich so sehr und was gefällt mir so gut an dir? Ich beschließe, das Latexhöschen testweise wieder anzuziehen, ich will wissen, was du in deiner glänzenden Hülle, dem Latexcatsuit mit den kleinen Öhrchen und dem Schwanz fühlst

Ja, heute fühlt es sich irgendwie richtig an, er darf jetzt bei mir bleiben und mich streicheln, entscheide ich kühn

Zumal ich an einer hübschen Stelle mit großen Augen eine gewisse Erregung an mir feststellen muss, gefällt da jemandem was richtig gut

OK mein Großer, mach dich durch.

Also entscheide dich, heute etwas früher ins Bett zu gehen

So einen schönen Traum wie gestern zu haben, wäre toll

Außerdem denke ich, dass es fast 21 Uhr ist, was eine gute Zeit ist, nicht wahr? #eine Catwoman wird real

Und so stehe ich oben im Schlafzimmer, nur mit meinem glänzenden Latexhöschen bekleidet, und lasse kurz meine Augen herausspringen! Da liegt meine Catwoman in ihrem engen schwarzen Catsuit auf dem Bett und sieht mich strahlend an

In ihrer Hand den langen Schwanz, der unruhig wedelt

Oh, das kann nicht sein, träume ich, bevor ich ins Bett gehe? Ich schaue auf die Uhr, 21:00 Uhr

und mein blick fällt auch auf das latexbild von dir

Es ist leer, wie geht das???

Vorsichtig nähere ich mich dir, und ja, ich spüre dich, den glatten Stoff, der deine Schenkel umschließt, den vollen Anzug, der dich ganz umhüllt, die Wärme, die von ihm ausgeht

So fühlst du dich also

Aber was mir noch wichtiger ist

Du bist hier bei mir!

Ich streichle deine Seiten, deine Ohren, deinen Nacken, ich genieße es, dir zurückzugeben, was ich gestern von dir bekommen habe

Dein Lächeln zeigt mir, dass du auch den Teil an mir entdeckt hast, der zeigt, wie sehr ich es mag

Oh, wenn ich dich nur sprechen hören könnte, frag nach deinem Namen! Plötzlich bist du weg

Ich schaue auf die Uhr, 21:05 Uhr

Und komischerweise wird dein Bild auch wieder gefüllt

Und wieder kommt es mir so vor, als ob du irgendwie anders aussiehst und zufrieden lächelst mit deinen hübschen blauen Augen.

Ich bin so aufgeregt über diese Begegnung, dass ich nicht einmal von Schlafen sprechen kann

Außerdem trage ich immer noch meinen Slip und das glatte Material ist ziemlich erregend, merke ich.

Stunden später gehe ich ins Bett und schlafe dieses Mal, leider ohne Traum, bis in den frühen Morgen.

Zurück von der Arbeit, meine Gedanken kreisen nur um dich, werde ich dich wieder sehen, dich wieder berühren, den Latex-Catsuit an dir sehen, endlich deinen Namen erfahren? Dass du bei mir bist, hat etwas mit dem Latexmaterial, der Zeit oder einer Kombination aus beidem zu tun? Träumen ist schön, aber in Wirklichkeit ist es so viel schöner! Mir fällt ein, dass in der Kiste vom Dachboden auch noch ein Paar schwarze Latexhandschuhe waren

Verdammt, wo habe ich sie hingelegt? Oh ja, sie sind in der Flurkommode, haben sie gefunden

🙂

Ich ziehe mir heute wieder mein schwarzes Latexhöschen und meine Latexhandschuhe an und streichle meinen Bauch, meine Schenkel und meine ‘besonders heiße Stelle’

Ja, das ist es schon wieder, dieses Gefühl

Aber nicht so schön wie wenn du es machst.

Fast 21 Uhr, sagt mir meine Theorie, hat es gestern damals funktioniert, heute vielleicht auch? Und ich stürme mit meinem Fahrstuhl ins Schlafzimmer.

Fertig, 20:59 Uhr, die Uhr stellt sich um und plötzlich, wie von Zauberhand, liegst du auf dem Bett

Ein Anblick, von dem Sie einfach nicht genug bekommen können, Ihr perfekter Körper glänzend in einen Catsuit gehüllt

Ich streichle deinen Körper mit meinen Gummihandschuhen, berühre deine Brüste unter dem Latexcatsuit, du schnurrst wie ein Kätzchen

Ich kann nicht aufhören, es tut mir so gut, dich glücklich zu machen

Aber ich muss dich unbedingt etwas fragen, ich will endlich deinen Namen wissen, all meinen Mut zusammennehmen: “Könnte ich herausfinden, wie ich meine so gutaussehende und liebliche Göttin in diesem tollen Latex vor mir ansprechen kann?”

Deine Augen funkeln komisch, du scheinst meine Worte zu mögen

Dann ziehst du meinen Kopf mit deinen glänzend schwarz gefalteten Händen vor dein ebenso schwarz bedecktes Gesicht, schaust mich ernst an.

Und gibst mir unerwartet einen langen nassen Kuss auf meine Lippen, sagst nur ein Wort: “Susi”, lächelst mich an grinsend unter deiner Maske auf.

Ich könnte mir nichts Süßeres vorstellen und irgendwie habe ich es erwartet

Und dann dieser Kuss, ich bin hin und weg und unglaublich glücklich

„Mein Name ist Max“, das ist alles, was ich krächzen kann

Wie auch immer, lass mich mich dir weiterhin widmen

Ich kann später mehr fragen, es gibt jetzt wichtigere Dinge! Scheiße, und wieder verschwindest du irgendwann unter meinen Fingerspitzen

Ich bin immer noch total happy, Susi ist in mein Leben getreten und Großtante Mia wusste offensichtlich schon lange, woher??

Ich schaue auf die Uhr, es ist 21:10 Uhr

Länger als gestern? Bedeutet das etwas? Was hat sich verändert? Überlegen wir mal.

Gestern trug ich nur Latexhöschen, heute hatte ich auch Latexhandschuhe

Hängt das damit zusammen oder ist das nur Zufall? Ich muss es versuchen, denn ich will dich wiedersehen und so lange wie möglich Zeit mit dir verbringen

Sieh und spüre deinen heißen Körper im schwarzen Catsuit, berühre dich

Und lass mich dich verführen und küssen! von dir geküsst werden und erkunden, was sich hinter deinem Schrittreißverschluss verbirgt

🙂

Um es kurz zu machen, klar, mit Latexhandschuhen und Latexhöschen, die Zeit, die wir ab 21.00 Uhr gemeinsam verbringen konnten

war doppelt so lang als wenn ich nur Slips anhatte.

#mehrzeit mit Susi

Also musste ich mir etwas einfallen lassen, um viel mehr mit dir zusammen sein zu können

Also kaufte ich mir in einem lokalen Fetischladen ein schwarzes Latexshirt und ein Paar lange Latexstrümpfe

Du hast es sofort gemerkt, als ich mit Latexhöschen und Latexhandschuhen in dein Zimmer kam

Wir hatten jetzt auf 30 Minuten erhöht

Und es war jedes Mal eine schöne halbe Stunde, wir haben das erste Mal seit langem miteinander gesprochen, ich war jedes Mal fasziniert von deiner sanften Stimme, wenn ich dir aus meinem Alltag erzählte.

Küssen, streicheln? Ja, definitiv nicht vernachlässigt

Inzwischen haben wir uns an Stellen berührt, die so unglaublich schöne Gefühle hervorriefen

Inzwischen wusste ich, was sich hinter diesem Reißverschluss in deiner heißen Mitte verbirgt und fing an, ihr immer mehr gut zu tun

Dein Schnurren in meinem Hinterkopf begleitete mich durch den Tag, ein Ansporn für den neuen Abend.

Es tat sich jedes Mal wie ein Loch auf, wenn du einfach wieder verschwandst

Aber ich war mir inzwischen sicher, ich sehe dich morgen in der Dämmerungsstunde wieder

Damit hatte ich einen wunderbaren Tag vor mir und ich begann die Welt mit neuen Augen zu sehen.

Aber 30 Minuten, wie kurz sind sie, viel zu kurz! Bei der Latexrecherche im Internet hatte ich auch Latexbilder mit Frauen und Männern in Latexcatsuits, Ganzanzügen und Latexmasken gesehen

Auch Sie tragen einen Latex-Catsuit, Sie sind von Kopf bis Fuß komplett bedeckt

Ich würde alles dafür geben, dein Gesicht zu sehen

Aber das hast du mir noch nicht erlaubt

Allerdings, wenn du wirklich darüber nachdenkst, funktioniert es überhaupt nicht, weil ich sowieso nicht wüsste, wie ich deinen Latex-Catsuit öffnen soll

Es gibt keinen Reißverschluss am Rücken oder in der Maske, schade.

Schnell war mir klar, dass ich mehr Gummi geben muss, d.h

mich noch mehr in deinen geliebten Stoff hüllen muss

Kein Problem für mich, ich fing sowieso an, es immer mehr zu lieben, ich bin sowieso schon längst darauf hereingefallen! Susi und Latex waren unzertrennlich, und das war sehr anregend

Auch für mich merke ich.

#mein erstes eigenes Catsuit

Meiner kleinen Latexgöttin gefiel die Idee sehr gut, sagte: “Max, nimm unbedingt eins nach Maß, ich will, dass es dir gut passt!” Oh, jemand weiß genau, was er oder sie will! „Aber natürlich Susi“, dann half sie mir fröhlich kichernd beim Ausmessen

Noch am selben Abend bestellte ich im Internet bei einer kleinen aber feinen Latexmanufaktur einen schwarz glänzenden Latexcatsuit mit Latexhandschuhen und Füßlingen

Natürlich, wie von Susi gewünscht, Maßanfertigung

Gerne erfülle ich ihren Wunsch, naja eigentlich jeden jetzt

🙂

Sie boten 18 Tage Lieferung für einen ordentlichen Aufpreis an, her damit, meine schwarze Göttin ist es mir wert.

Die Zeit des Wartens war grausam für uns, aber der Tag kam, ziemlich genau 3 Wochen nach der Bestellung, an dem die Happy Postbote mit meinem Paket.

Gleich mal den Latexanzug anprobiert, oh da kommt man nicht so einfach alleine rein

Wie hast du das geschafft, meine kleine Latex Catwoman? Endlich drin, auch der Reißverschluss am Rücken war geschlossen, jetzt musste ich nur noch warten

Und fieberte fieberhaft der Zeit 21 Uhr entgegen

um dich schön zu überraschen, jetzt sogar im Anzug.

Dein Lächeln, als du mich fast komplett in den Latexcatsuit gehüllt sahst, war grandios

Wir hatten jetzt viel Zeit, so viel mehr als vorher, aber nach vier Stunden war unser Traum schon wieder vorbei

Aber es war schön, so lange mit dir zu kuscheln, dich zu verwöhnen, deinen Rücken zu streicheln, über deinen Latexkopf, deine Gummibrüste, deine Schenkel, an deinen Armen entlang und an und in deinem Schrittreißverschluss

Und ich habe es auch genossen, als du dasselbe mit mir gemacht hast

Die Abende waren einfach wunderbar, jeder einzelne! Und jetzt hatten wir auch noch Zeit, über Dinge des Lebens zu sprechen, die dich und mich interessieren

Du wurdest mir immer vertrauter

Endlich Gelegenheit, dir das Haus von Großtante Mia zu zeigen

Bisher waren wir nur im Schlafzimmer, meiner Susi gefiel der Blick von der Treppe hoch ins Wohnzimmer, sie wollte unbedingt runter

Dies war das erste Zimmer, das ich seit meinem Einzug umgebaut hatte, wobei ich das alte, ziemlich verstimmte Klavier sowie das uralte Sofa weggeworfen hatte

Neben einem großen Wohnzimmertisch mit 4 Stühlen steht jetzt eine moderne Eckcouch

Ich dachte an den breiten, mannshohen Spiegel an der gegenüberliegenden Wand, beschloss aber, ihn dort hängen zu lassen

Eine gute Entscheidung, denn als ich Sie vorsichtig an Ihrer Hand die Treppe hinunterführte, fiel unser Blick in diesen Spiegel

Zwei schwarze Gestalten Hand in Hand da stehen zu sehen war einfach grandios! Dir hat es auch gefallen und ich hatte schon den nächsten Kuss

Gibt es etwas Schöneres?

Ja natürlich, denn Susi zog mich zielstrebig ins Badezimmer mit seiner großen Duschkabine mit Regenbrause, offensichtlich kürzlich von Tante Mia rollstuhlgerecht umgestaltet

“Komm Max, ich will es mit dir machen!” Können Sie ein solches Angebot ablehnen? Nö!!!

Warmes Wasser spülte über Ihren glänzenden Kopf und hinterließ viele Tropfenströme auf unseren schwarzen Körpern, während die heißen Teile hinter unseren Schrittreißverschlüssen ein weiteres Mal ihre Verträglichkeit testeten

Ich schaffe es immer besser, für dich einen Wirbelwind zu erzeugen, ein schönes Zittern und dann ein schönes langes Wohlgefühl im Kopf und perfekten Körper

Macht mich immer glücklicher

Und hey, ja, du hast auch ein paar Techniken auf Lager, aber das freut mich auch! Ich sage nur, gegenseitiges Vergnügen pur! Die “Teile” passen eindeutig zusammen! 🙂

Später, als wir nach dem gemeinsamen Abtrocknen wieder im Wohnzimmer waren, hast du mich gefragt, was aus dem Klavier geworden sei

“Leider ist es weggeschmissen Susi”

“Schade”, sagt sie, “vorher hätte man wieder Fotos machen können.” Ach ja, Fotos, gute Idee! Sofort beginnen meine Gedanken zu kreisen

Darin bin ich eigentlich ganz gut, sagen die anderen, auf die Idee hätte ich schon längst kommen können! Also ran an die Couch, die Treppe und der Spiegel sind auch schöne Motive, wenn etwas Hübsches darauf sitzt oder davor steht

Wow, und du hast schon einige sehr gewagte Posen

Schade, dass die 4 Stunden in der Mitte schon wieder vorbei waren

Aber immerhin habe ich jetzt den Beweis, dass es dich wirklich gibt, die Speicherkarte der Kamera zeigt dich auch nach deinem ‚Verschwinden‘ immer noch in deinem tollen Outfit und lächelst mich an.

#meine erste Latexmaske

Ich bin glücklich, aber auch traurig, vier Stunden sind einfach zu wenig, ich wollte länger, viel länger bei dir sein, meiner Latex-Traumfrau!

Wenn ich dich so ansehe, trägst du eine Latexmaske, soll ich auch eine probieren? Wie fühlt sich das an? Aber wo bekommt man eine passende Maske her? Ich erinnerte mich an diese kleine Firma, wo ich meinen Latexanzug gekauft hatte

Sie haben alle meine Maße, also sollte das kein Problem sein

Die Zeit, die der Postbote brauchte, um meine eigene Latexmaske zu bringen, war um diese Zeit verflogen, wir durften uns jeden Abend sehen, berühren, Empfindungen teilen und ich konnte teilen meine sagen Tag

Die Dusche und das Bett kamen wieder gut zur Geltung, die Kamera glühte noch ein paar Mal.

Aber jetzt war die Maske endlich da.

Ich zog meinen Latex-Catsuit an, der jetzt ganz schnell geht und zog eine Maske aus diesem tollen an zum ersten Mal Material auf

Wie wäre das? Ich habe einen bestellt, wie du ihn trägst, mit offenen Augen und offenem Mund, aber mit einem Reißverschluss hinten

Das ‘über den Kopf ziehen’ empfand ich als sehr angenehm, das Latex schmiegte sich überall sanft aber fest an den Kopf, die Augen- und Mundöffnungen waren perfekt positioniert

Ich machte den Reißverschluss zu und fühlte mich zum ersten Mal wirklich eingeschlossen

Es war einfach ein schönes Gefühl von Kopf bis Fuß in Latex zu stecken

Ich verstehe dich jetzt nur zu gut, meine Catwoman, wie du dich in deinem komplett geschlossenen Gummianzug fühlst

Die Stunden bis 21 Uhr waren lang, zwei mehr

Ich schaute ins Schlafzimmer, leider nichts

Ich legte mich aufs Bett, streichelte meinen glänzenden Körper mit meinen Latexhandschuhen, mein nun komplett bedecktes Gesicht, meine heiße und gierige Stelle und wartete.

Ich habe dir nicht genau gesagt, wann das Paket bei mir sein wird, es sollte eine Überraschung werden

21 Uhr und du warst da, oh wie habe ich mich gefreut! Und auch du hattest sofort ein glückliches Lächeln hinter deiner Latexmaske, als du mich so gesehen hast

Du hast mein Gesicht gestreichelt, das jetzt von Latex bedeckt ist, hast mir einen Kuss gegeben, ich hatte wahrscheinlich noch nie einen so schönen gehabt, du hast so schön mit deiner Zunge gespielt

Deine Finger glitten über meinen Latex Catsuit, berührten jede Region und alles in mir zitterte vor Geilheit

Auch ich habe meine Finger auf eine Reise durch eure Latexwelten geschickt und dabei immer wieder neue und vertraute Bereiche gefunden

Du hast vor Freude geschnurrt, es war so schön, dass ich dir gut getan habe

Ich dachte, dass ein Reißverschluss im Schritt etwas sehr Schönes ist

Gut, dass wir beide einen haben

🙂

Lange nach Mitternacht schliefen wir ein, aneinander gekuschelt und ein wenig quietschend

Danke liebe Maske, du hast uns wieder mehr gemeinsame Zeit geschenkt, es geht voran.

Morgens, es war kurz vor 7 Uhr bin ich aufgewacht und du kannst dir gar nicht vorstellen, wie toll es war dich in meinen Armen liegen zu sehen, du und spüre deine Wärme

Sind wir jetzt da? Ich hatte es wirklich gehofft

Löwenzahn, du warst um Punkt 7 Uhr wieder weg

Oh, tat das weh, ich habe dich inzwischen lieben gelernt und hätte dich am liebsten jeden Tag um mich

Nicht nur nachts, auch wenn diese Zeit mittlerweile deutlich länger war als noch vor wenigen Wochen

Und irgendwie weiß ich, dass du das auch willst.

Abends, nach 21 Uhr, als wir wieder in unseren Latexcatsuits und Masken zusammen waren, haben wir besprochen, was jetzt noch fehlen könnte, um die Zeit, die wir zusammen verbringen können, in die Ewigkeit zu verlängern

Auch du hast so viele Gefühle für mich, dass du für immer hier in meiner Welt bei mir sein möchtest

Ich war immer noch der glücklichste und zugleich traurigste Mensch der Welt

Dich zu lieben, von dir geliebt zu werden, was gibt es Schöneres, dich aber jede Nacht nach 10 Stunden zurückgeben zu müssen ist unmenschlich.

Was können wir dagegen tun, wir sehen schon fast gleich aus, beide in Latex gehüllt, glücklich wenn wir trage es, glücklich miteinander.

#Max und Susi als Catwoman, Latex verbindet Welten

Zuerst waren wir ratlos, bis mein Blick auf dich und deine Catwoman-Utensilien fiel

Mit deinem langen Schwanz zu spielen, dich damit zu necken, war schon immer Teil des Spiels, deine kleinen Ohren zu streicheln hat dir gefallen

Aber die habe ich nicht, sollte das fehlen? Ich konnte das Ende der Nacht kaum erwarten und rief morgens in meiner Lieblingslatexfabrik an und erzählte dem netten Chef ein wenig von unserem Problem

Zu meiner Überraschung fand sie es gar nicht lustig, dass ich mich in eine Latex-Catwoman verliebt hatte und nun auch noch einen Catsuit mit langem Schwanz und kleinen Ohren brauchte

Klar, kein Problem, lass es uns tun, wie schnell brauchst du es? Super schnell

Leider nein, wir haben viele Kunden, die alle auf ihre Sachen warten

Ich habe ihr jetzt die ganze Geschichte erzählt

Zuerst war sie sprachlos, dann versprach sie uns zu helfen, schließlich soll junges Glück unterstützt werden

Und so habe ich bestellt und nach einer Woche (schneller hätte es nicht gehen können) war er tatsächlich da, mein eigener Latex Catsuit, komplett mit allem was dazu gehört bei euch.

See also  Top schulungsplan mitarbeiter vorlage New Update

Jetzt ist es soweit, ich bin sowas von aufgeregt! Das kann nur funktionieren! Nein, das muss funktionieren! Ich beschließe, Sie ein wenig zu überraschen und es diesmal anders zu machen

Und warte, nur mit Höschen bekleidet, um 21 Uhr im Schlafzimmer auf meine Catwoman

Susi ist sichtlich enttäuscht und sagte traurig

“Wie Max, Schnuckibär, nur mit Höschen, willst du nur 5 Minuten mit mir????” „Aber nein, warte mal, Susilein, einen Moment!“, gib ihr sicherheitshalber einen kurzen Kuss.

Dann hole ich grinsend meinen neuen schwarz glänzenden Latex-Catsuit mit Ohren und langem Schwanz aus dem Schrank im Schlafzimmer

Genau wie ihres, nur -mit- einem Reißverschluss.

“Wirst du mir beim Anziehen helfen?” Sie umarmt mich glücklich, “Endlich Max, lass es uns jetzt versuchen!” und hilft mir natürlich

Zusammen ging es sehr schnell

Als ich meinen Reißverschluss ganz nach oben ziehe, gibt es plötzlich so etwas wie einen leisen Knall, etwas zersplittert.

Wir sehen uns an, beide suchen nach der Ursache und finden das nun leere Bild auf dem Nachttisch, in dem meine Latexgöttin steht war immer zu sehen

wenn sie nicht bei mir war, ist es geknackt

Und deinem wissenden Nicken und deinem fröhlichen Grinsen nach zu urteilen, ist das auch völlig in Ordnung, das ist auch gut so.

„Schnucki, da wir jetzt zwei kleine Katzen zusammen sind, lass uns die Zeit genießen, es gibt nichts Schöneres

Ich liebe dich!“ Mein Herz rast, ich nehme sie in den Arm, „Susi, ich hab dich genauso lieb, ich lasse meine kleine Latex Catwoman nie wieder los!“ und küss sie, wie du dir vorstellen kannst, gab es an diesem Abend Kuscheln, Streicheln und In Susi und mir ging ein ziemlicher Wirbelwind los, so schön und so lang man es haben kann, wir schlafen glücklich Arm in Arm ein, wir wachen erst gegen 9 Uhr morgens auf, es ist schließlich Sonntag

Wir, also wir beide!

Und was uns noch aufgefallen ist, der Latex-Catsuit meiner Catwoman hat jetzt plötzlich einen Reißverschluss am Rücken, vom Kopf bis zum langen Schwanz, den sie lächelnd langsam mit ihren schwarzen Fingern öffnet

Ich bin gespannt, aber sowas von!!!

Herausgekommen ist das schönste Gesicht mit diesen fantastischen blauen Augen, hübsch umrahmt von blonden, etwas feuchten Haaren, das ich je gesehen habe

Ich möchte es in die Welt hinausschreien , mir schwirrt der Kopf vor Glück!“ Glücklich kichernd öffnet Susi meinen Anzug genauso und nach der ersten gemeinsamen Dusche ohne unseren Voll angezogen nehmen wir unser erstes gemeinsames Frühstück in unserem gemeinsamen Wohnzimmer zu uns

Das Ganze im Licht der Morgensonne, die vom Garten hereinscheint, ein Traum ist wahr geworden

Natürlich hast du zum Frühstück etwas Schönes gefeiert, nur das Beste für meinen Schatz, ich mag es sowieso

Sie sagt nur mit einem Lächeln: „Und jetzt, Süße, jetzt jedes Wochenende! Versprichst du mir das?“ „Ja, meine liebste Susi, und das an jedem zweiten freien Tag in unserem gemeinsamen Leben!“ Und so wurde mein Traum wahr, seitdem leben meine Catwoman und ich zusammen, nichts kann uns mehr trennen, außer zwei dünne Latexschichten, wenn wir uns wieder einmal entscheiden, uns zusammen einzuhüllen und den Abend, die Nacht oder den Tag zu verbringen das

Und wir haben oft Lust darauf, glauben Sie mir, sehr oft! Ich bin so glücklich, meine Latexgöttin gefunden zu haben, es so gemacht zu haben, dass sie sich in meiner Welt wohl fühlt und bleibt

Ich liebe sie und weiß dass sie mich auch liebt

Manchmal kommt es mir so vor, als würde ich sie schon ewig kennen, manchmal als hätte sie in diesem Haus schon Dinge erlebt, von denen ich nichts weiß

Es ist und bleibt spannend mit ihr und ihrer erfrischenden (Latex-) Art

Ein echter aus einer anderen Welt.

(C) 2014, teilweise überarbeitet 2020

Wippen wippen wippen Update New

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Ähnliche Bilder im Thema

 New Update  Wippen wippen wippen
Wippen wippen wippen Update

Rauch und Schall GmbH – Rauch & Schall Update New

Der frisch eingetroffene NAD C399 ist das neue Flaggschiff der Classic Linie der Kanadier. Und was für eines. Kraftvoll, lässig und enorm dynamisch lässt es der NAD richtig jucken und der Fuß wippt schon ganz automatisch mit. Wirklich begeisternd.

+ hier mehr lesen

Read more

Yamaha YH-L700 – Das kabellose Kino zum Aufsetzen

Mit dem neuen YH-L 700 liefert uns Yamaha einen kabellosen Kopfhörer der besonderen Art

Natürlich hat es alle Bluetooth-Tricks drauf, wie man es heutzutage zu Recht erwartet

Der Akku hält mit bis zu 34 Stunden fast schon unverschämt lang und lässt sich kompakt zusammenfalten und in seiner stabilen Tasche verstauen

So weit, so zu erwarten

Mit dem einzigartigen 3D-Klangfeld kann die Yamaha etwas ganz anderes

Die Surround-Spezialisten aus Japan haben dem Hörer einen kompletten Kino-DSP mit auf den Weg gegeben

So kann der Kopfhörer ein filmreifes Surround-Erlebnis erzeugen, verschiedene Soundprogramme lassen sich aktivieren und er beherrscht sogar Head-Tracking

Mit anderen Worten: Auch wenn Sie den Kopf vom Film abwenden, bleibt der Ton im Raum und das Bild

Genauso wie im echten Kino den Kopf zu drehen

Der Raumeindruck ist dann eher wie in einem Kinosaal und es fühlt sich überhaupt nicht mehr wie Kopfhörer an

All das lässt sich natürlich über die App konfigurieren und hat natürlich auch Noise Cancelling an Bord.

5 Sportler, die sich vor laufender Kamera in die Hose gemacht haben 😂 Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Ähnliche Bilder im Thema

 Update  5 Sportler, die sich vor laufender Kamera in die Hose gemacht haben 😂
5 Sportler, die sich vor laufender Kamera in die Hose gemacht haben 😂 Update

Karina Teil 02 – Der Tag danach – Gruppensex – Literotica.com Update New

Schnell ziehe ich meinen Fuß wieder unter die mollig warme Decke. Eng an meine Frau gekuschelt, liege ich neben ihr in unserm Bett und beginne langsam wach zu werden. Noch hat mich die Nacht fest in ihrer Hand, doch der Morgen zieht schon am Horizont auf. Ganz allmählich entlässt mich der Schlaf aus seinen Armen. Alles ist so schön leicht und angenehm …

+ Details hier sehen

Read more

Der Morgen dämmert

Steffen

Ein frecher Sonnenstrahl kitzelt meine Nase

Angenehme Wärme umgibt mich

Eine kühle Brise weht an meinen Zehen vorbei

Schnell ziehe ich meinen Fuß wieder unter die kuschelig warme Decke

An meine Frau gekuschelt liege ich neben ihr in unserem Bett und wache langsam auf

Die Nacht hat mich noch fest in ihrer Hand, aber der Morgen zeichnet sich bereits am Horizont ab

Nach und nach befreit mich der Schlaf aus seinen Armen

Alles ist so schön leicht und angenehm wohltuend.

Ein leises Kribbeln in meinen Fingerkuppen macht mich wach

Ich legte meinen Arm von hinten um meine Frau

Ich spüre die Wärme ihrer Haut am ganzen Körper

Das gefällt mir, ich mag es, mit Sonja zu kuscheln

Besonders am Morgen fühle ich mich meiner Liebe am nächsten

Ihre Brust hebt und senkt sich leicht

Sonja scheint noch zu schlafen

Ich strecke und ziehe sanft meine Finger, um das Kribbeln loszuwerden

Unbewusst berühre ich Sonjas Brüste

Bald liegen sie darauf

Nur ein Hauch von Stoff trennt sie von ihrer Haut

Ich mag das auch, einfach morgens diese weichen, warmen Brüste zu spüren, wie sie sich mit dem sanften Atem leicht heben und senken

Ich bin glücklich, so unendlich glücklich, eine so schöne, erstaunliche Frau zu haben

Oh, was für ein Glück ich habe

Ohne konkrete Hintergedanken beginne ich sanft die Hügel zu durchstreifen

Der Stoff fühlt sich heute anders an als sonst

Es ist so glatt und cool

Es fühlt sich nicht an wie die Baumwolle, aus der Sonjas Nachthemden normalerweise gemacht sind

Ich konnte auch die Wärme ihrer Haut durch sie spüren

Aber das ist anders

Ist es überhaupt einer? Nach und nach fallen mir andere Ungereimtheiten ein

Ich spüre Druckstellen auf Bauch und Brust, als ob ich auf etwas Unebenem und Hartem gelegen hätte

Woher kommt das? Allmählich wurde mir klar, dass es nur Sonjas Kleidungsstück sein konnte, das ihre Haut bedeckte

Ich glitt so nah an sie heran, dass es sich in meine Haut einprägte

Aber Sonjas Nachthemden tun das normalerweise auch nicht

Mein Entdeckergeist ist geweckt, dem muss ich jetzt auf den Grund gehen

Ich rücke ein paar Zentimeter von Sonja weg

Ich kann jetzt mit meiner zweiten Hand zwischen uns greifen

Auch hier fühlt sich der Stoff glatt und kühl an

Schnüre laufen über ihren ganzen Rücken von oben nach unten

Ich bürste langsam bis zum Rand des Kleidungsstücks

Es endet knapp über ihrem Hintern

Der Rand fühlt sich rauer an, als wäre ein Dorn darauf gesetzt worden

Es fühlt sich unglaublich gut an

Ich folge der Kante so weit ich kann

Immer wieder berühren meine Fingerkuppen Sonjas nackten Hintern

Neugierig suche ich nach ihrem Höschen

Ich kann keine fühlen

Sie schläft ohne Höschen? Wenn ich daran denke, überflutet es mich

Mein Kopfkino springt extrem stark an und ich verspüre den Wunsch, mit Sonja intim zu werden

Es ist, als wäre ein Schalter umgelegt worden, um Sex zu haben

Plötzlich fallen mir keine anderen klaren Gedanken mehr ein

Alles in mir bereitet sich auf die Glückshormone vor

Dieser Adrenalinstoß lässt meinen ganzen Körper erzittern

Mit zitternden Händen fange ich an, über den heißen Stoff zu gleiten

Mit der Vorderhand streiche ich über die Hügel hinunter zum Bauch bis zum Rand der Spitze

Ich kreise sanft mit meinen Fingern über ihren Bauch

Sie gleiten höher und höher, bis sie wieder auf Sonjas Brüsten liegen

Ich bekomme eine weitere Welle der Erregung, als unter dem Stoff steife Brustwarzen sichtbar werden

Meine Männlichkeit quittiert dies mit immer größer werdender Erregung.

Es treibt mich an, mehr zu tun

Ich ziehe meine zweite Hand zwischen uns und gleite die paar Zentimeter zurück zu Sonjas Körper

Ich schmiege mich sanft an sie

Ich knete die Brüste noch etwas gierig

Ich kann fühlen, wie Sonjas Hintern und Körper näher zu mir rücken

Bei diesem Signal hört für mich alles auf

Sie will es, ich will es, dann sollten wir es tun

Mit immer noch geschlossenen Augen streiche ich sanft mit meinen Lippen über ihren Nacken

Nasse Küsse bewegen sich zu ihrem Ohrläppchen

Meine Zunge spielt wild mit ihm

Ich weiß, dass Sonja vor Geilheit verrückt ist

Es verliert seine Wirkung nicht

Sonjas Körper liegt jetzt etwas mehr auf meinem

Er liegt halb auf mir

Meine Hände kneten wild das Lustfleisch

Sonja dreht immer wieder den Kopf in meine Richtung

Unsere Lippen treffen sich, unsere Zungen spielen wild und aufgeregt miteinander

Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor, so innig miteinander.

Entschlossen lasse ich meine Finger tiefer gleiten, die Hügel hinunter zu ihrer Schande

Sie haben schnell den Gipfelrand erreicht und rutschen nun tiefer

Warme, glatte Haut empfängt mich

Sonja beugt ein Bein als ich zwischen den Schenkeln fahre

Es fühlt sich so glatt an

Es ist schon tropfnass aus ihrem Loch

Erst dann registriere ich den unbekannten Fehler im System

Sonjas Muschi ist blank

Ich kann keine Haare fühlen

Eine blanke Fotze hat mich schon immer fasziniert, aber Sonja hat mir nie den Gefallen getan

Ich habe es ihr auch nie auf eine Weise erzählt, die mich anmacht

Und doch ist sie jetzt nackt und das macht mich noch aufgeregter.

Mit einem Ruck komme ich unter ihr hervor und lasse ihren Körper auf ihren Rücken rollen

Ich öffne meine Augen und hocke mich neben dich

Vor mir liegt das Schönste und Begehrteste der Welt

Ihr Körper ist von einem rot-schwarzen Seidenkorsett mit Spitzenkante bedeckt

Woher hat sie es und warum habe ich es noch nie gesehen? geht mir durch den Kopf Aber Sonja erlaubt mir nicht zu viele Gedanken

Sie zieht mich zu sich herunter und unsere Zungen spielen wieder wild miteinander

Mit einer Hand nimmt sie eine von mir und legt sie auf ihre Brüste, die steil durch die Corsage ragen

Gemeinsam kneten wir diese Lusthügel

Immer wieder kneife ich ihre steifen Nippel, die durch den Stoff stoßen

Es ist unglaublich cool

Meine Erregung, auch im unteren Bereich, ist fast zum Bersten gestiegen.

Sonja schiebt meine Finger nun immer tiefer, bis zu ihrem haarlosen Dreieck

Mit ihren Fingern zeigt sie mir wie sie verwöhnt werden will

Alle meine Träume scheinen gerade wahr zu werden

So wie jetzt hat Sonja noch nie einen Finger in ihre eigene Muschi gesteckt

Ich gleite sanft in zwei von meinen

Wir verwöhnen jetzt beide ihr Loch

Lust überflutet mich

Scheinbar haben wir beide keine Hemmungen mehr

Mit ihrer 2

Hand führt sie nun buchstäblich meine Finger in sich hinein

In meiner Handfläche kann ich spüren, wie ihr Daumen über ihren Kitzler wirbelt

Unsere Lippen müssen sich öffnen, Sonja ist so geil, dass sie hin und her rollt

Mit einem schnellen Stoß meines Körpers rutsche ich etwas nach unten

Jetzt habe ich volle Sicht auf das Spektakel in ihrer Lusthöhle

Mit meiner anderen Hand knete ich weiter diese wunderbaren Hügel.

Bald löst sich Sonjas Hand von meiner und greift nach der vor ihr aufragenden Männlichkeit

Wild knetet sie meinen Penis, der sich bald nicht mehr zurückhalten kann

Sonja stöhnt mir aufgeregt entgegen „Komm zu mir, ich will dich in mir spüren, komm fick mich!“

Ich kann dieser Bitte nur nachgeben

Ich hocke mich zwischen ihre Schenkel, die sie bereitwillig vor mir spreizt

Ich betrachte es genüsslich mit sauber rasiertem Fleisch

Ich gehe näher

Ich ließ meine Spitze zwischen dem Schamhügel auf und ab gleiten

Mit einem Ruck zieht Sonja mich in sich hinein

Ihre Hände liegen auf meinen Hüften und verstärken jeden Stoß, den ich in sie setze

Mein Blick geht zwischen uns hin und her.“ Meine Männlichkeit gleitet kraftvoll rein und wieder raus

Noch ein paar Stöße und es ist soweit

Sonja bäumt sich unter mir auf und im selben Moment kann ich mich nicht mehr zurückhalten

Heiß und geil spritze ich meinen Saft in ihre Grotte.

Ihr Unterleib saugt förmlich alles aus mir heraus.

Ich hocke noch eine Weile hinter ihr und in ihr

Meine Hände gleiten über den sündigen Stoff bis zu den Lustkugeln

Sonja zieht mich zu sich herunter

Immer noch stecke ich in ihr als unsere Lippen treffen sich in einem atemberaubenden Kuss

„Ich liebe dich“, flüstert sie mir zu

Ich kann nur mit einem antworten: „Ich liebe dich auch.“ Völlig glücklich gleite ich aus ihrer überfluteten Scham und lasse mich als nächstes aufs Bett fallen zu Sonja

Die Aufregung in uns beiden ist noch völlig abgeklungen, wir schnappen beide geräuschvoll nach Luft

Ich schmiege mich jetzt sanft an meine Frau, ihre Hand streichelt liebevoll meinen Rücken

Ich liebe solche Minuten, einfach himmlisch

Allmählich lässt die Aufregung nach in mir und macht wieder Platz für klare Gedanken.“ Die letzten Minuten waren nur noch von l geprägt reine, unverfälschte Lust

Aber jetzt kommt die Verarbeitung und damit die Fragen

Warum trägt Sonja dieses heiße Korsett? Warum trägt sie kein Höschen? Alles Dinge, die nicht im Gewohnten, im Alltäglichen zu Hause sind

Bis heute hat sie so etwas noch nie gemacht

Mit diesen Fragen kommen die Erinnerungen, die Erinnerungen an letzte Nacht

Bei diesen Gedanken werde ich schon wieder etwas geil

Bilder von Lust und Geilheit, von Sex und Tabus, von Sonja und Karina huschen vor meinen Augen

Was haben wir nur getan? Ich lasse mich ein wenig in der Erinnerung treiben

Je mehr ich mich treiben lasse, desto mehr gewichtige Fragen stelle ich mir, die ich jetzt nicht beantworten möchte

Ich möchte in dieser wunderbaren Leichtigkeit bleiben, die mich immer noch in ihren Bann zieht

Ich möchte ein bisschen mehr daraus schöpfen, den Moment noch ein bisschen genießen

Aber je länger ich hier liege und nachdenke, desto mehr verblasst das Gefühl

Ich muss einfach etwas tun

Ich muss dieses Grübeln verbannen, ich habe keine Wahl

Ich trenne mich widerwillig von Sonjas Körper

Ein letzter Kuss und ich bin aus dem Bett.

“Ich mache uns ein wunderbares Frühstück, du hast es verdient!” Mit diesen Worten auf den Lippen schleiche ich mich aus unserem Schlafzimmer, ohne mich umzusehen

Sonja

Ich döse schon eine Weile

Die Ereignisse der letzten Nacht beschäftigen mich und ich kann nicht mehr schlafen

Steffen hat sich an mich gekuschelt, ich spüre durch das Korsett seine Wärme auf meiner Haut

Ich mag es, wenn er sich so an mich lehnt

Seine Hand liegt immer noch auf meiner Brust

Gleichmäßig atmend schlummert er friedlich hinter mir

Ich versuche, mich nicht zu bewegen, um ihn nicht zu wecken

Ich brauche Zeit für meine Gedanken, ich muss mich sammeln

Was letzte Nacht passiert ist, muss verarbeitet werden.

Meine Gedanken schweben zurück in die geilen, erotischen, wilden, versauten Stunden

Immer wieder zeigen sich Steffen und Karina vor meinem inneren Auge

Ich kann immer noch nicht glauben, was mit uns dreien passiert ist

Ich habe noch Karinas Duft in der Nase, der vor Erotik nur so strotzte

Meine Lippen können immer noch den Geschmack ihrer Brüste, ihrer Muschi und ihrer Lippen spüren

Ich fahre mit meiner Zunge über meine Lippen

Es regt mich auf, auch wenn es nur Gedanken waren

Ich höre mir ruhig zu, um zu sehen, ob ich irgendetwas Negatives in mir finden kann, das mir sagt, dass es nicht richtig war und ist

Objektiv betrachtet ist es mit meiner Moral und meinen Grundsätzen nicht vereinbar

Aber es ist passiert, ich habe es geschehen lassen

Es wäre schön, wenn ich mir sagen könnte, dass es nur der Situation geschuldet war, dass es ein einmaliger Ausrutscher war

Dass ich es einfach auf mich zukommen lasse, aber nichts dergleichen in mir spüre

Eher das Gegenteil sagt mir mein Gefühl.

Gefangen in meinen Gedanken und wieder diesem willigen Ziehen zwischen meinen Beinen, bemerke ich Steffens Hand die sich über meine Brüste bewegt

Das lenkt mich ein wenig ab

Ruhig liegend konzentriere ich mich ganz auf Steffen und seine wunderbaren Berührungen

Es ist schön, sich so zu engagieren

Ich will es einfach genießen

Aber was macht er jetzt? Er rückt etwas von mir weg und streichelt meinen Rücken

Was macht er hier? Jetzt liegt seine Hand auf meinem Hintern

Offensichtlich scheint er gefunden zu haben, wonach er gesucht hat, als er sich jetzt näher an mich schmiegt

Seine Berührungen sind jetzt intensiver

Seine Hand streicht über meinen Bauch und zurück zu meinen Brüsten

Das Spiel begeistert mich, es bringt mich Steffen näher

Jetzt spüre ich seine Lippen an meinem Nacken und dann seine Zunge an meinem Ohrläppchen

Er weiß genau, wie sauer mich das macht.

Ich drehe mich zu ihm um und lege mich ein wenig auf seine Seite

Ich neige meinen Kopf noch mehr

Er sollte mich jetzt küssen

Unsere Zungen spielen wild herum

Es raubt mir fast den Atem, unser Spiel

Bald spüre ich Steffens Finger zwischen meinen Schenkeln

Erschrocken taucht er unter mir auf und ich lege mich auf den Rücken

Jetzt hockt er vor mir und ich kann ihm ins Gesicht sehen

Ich glaube, ihm gefällt, was er vor sich sieht

Aber ich will mehr, ich will mehr von ihm.

Ich ziehe ihn sanft zu mir runter und unsere Lippen treffen sich wieder, heiß und wild

Er sollte mich jetzt berühren

Ohne nachzudenken nehme ich seine Hand und lege sie auf meine Brust

Gemeinsam kneten wir meine geilen Sachen

Meine Brust ist förmlich angespannt in dem engen Rahmen, die Seide fühlt sich gut an

Ich will mehr

Ich ziehe gezielt seine Finger nach unten zu meinem Lustdreieck

Ich werde ihm jetzt zeigen, was ich will

Ohne zu zögern stecke ich mir einen Finger rein, in mein geiles Loch

2 von Steffens folgt bald

Mit meiner anderen Hand führe ich diese in mich hinein

Als ich meinen Daumen über meine Klitoris kreise, hebe ich fast ab

Das ist so cool

Voller Aufregung muss ich mich von Steffens Lippen lösen, sonst halte ich es nicht mehr aus.

Ich will ihn jetzt, wie ich ihn noch nie wollte

Zielstrebig greife ich nach der steilen Tribüne, die vor mir auf und ab schaukelt

Es pulsiert fest in meiner Hand

“Komm zu mir, ich will dich in mir spüren, komm fick mich!” Ja, gerade jetzt

Wie im Rausch bemerke ich, wie er zwischen meinen Schenkeln kniet

Er lässt seinen Steifen zwischen meiner Muschi auf und ab schwingen

Das dauert mir zu lange, ich ziehe ihn auf mich

Mit einem Ruck ist er in mir, er füllt mich aus

Mit starken Stößen dringt er in mich ein

Und dann ist es vorbei

Alles in mir entlädt sich

Ich verschwinde heftig in einem Orgasmus.

Glücklich und entspannt lasse ich mich auf die Matratze zurückfallen

Steffen ist immer noch in mir

Er bearbeitet meine Brüste mit seinen Händen

Ich nehme sie in meine Hand und ziehe ihn zu mir herunter

Ich bedanke mich mit einem heißen Kuss

„Ich liebe dich“, flüstere ich ihm zu, worauf er mit einem zärtlichen „Ich liebe dich auch“ antwortet

anerkannt

Sein schlaffer Penis gleitet sanft aus mir heraus

Steffen legt sich dann neben mich

Ich streichle sanft seinen Rücken

Wir genießen einfach die Nähe des anderen

Zufrieden schließe ich die Augen und träume

Ein paar Minuten vergehen wie im Flug, bis Steffen aufsteht und das Schlafzimmer verlässt

Ich höre nur etwas von einem tollen Frühstück und dass ich es verdient habe, dann schließt sich die Tür

Ich bin alleine

Ich verschränke die Arme hinter dem Kopf und fange an zu träumen

Fragen über Fragen stürzen auf mich ein

Ich kann das alles nicht wirklich fassen

Warum habe ich das Gefühl, nach Sex ausgehungert zu sein? Das ist das überwältigende Gefühl in mir

Ich habe ein unglaubliches Verlangen nach Sex, etwas wirklich Neues auszuprobieren

Ich kenne mich so gar nicht aus

Das muss ich erstmal verdauen

Kann ich mir und meinen eigenen Gefühlen noch vertrauen? Außerdem gehen meine Gedanken zu Karina und Steffen

Grundsätzlich sollte ich Steffen gegenüber ein Schamgefühl und ein schlechtes Gewissen haben, nachdem ich ihn mit Karina vor seinen Augen betrogen habe

Das widerspricht so ziemlich allem, was ich über Prinzipien und Moral gepredigt habe

Alles ist so im Gegensatz zu meinem früheren Leben

Aber so etwas kann ich bei mir nicht finden

Trotz des Gedankens an Karina beginnt mein Magen zu kribbeln

Ich wünsche mir mehr Zärtlichkeit von ihr

Es ist, als würde ich mich in sie verlieben, in ein Mädchen, in meine Freundin

Aber das kann nicht sein

Ich spüre genau, dass ich Steffen liebe

Die Liebe zu ihm scheint in mir gewachsen zu sein

Kann man 2 Menschen lieben? Kann ich mich als Frau in jemand anderen verlieben? Ich weiß nicht

Alles ist so verwirrend und mehrdeutig

Ich denke, die letzte Nacht wird viel in meinem Leben verändern, das spüre ich.

Ich versuche die lästigen Gedanken zu vertreiben und denke an gestern zurück

Sofort ist alles wieder in mir, der schöne, befriedigende Moment, die Lust, die Erotik, der Sex, die Befriedigung

Meine Finger kreisen genüsslich zwischen meinen Schenkeln

Es ist schön, sich selbst zu spüren

Ich scheine in der Vergangenheit viele geile und heiße Sachen verpasst zu haben, nur wegen meiner Moral und Prinzipien

Aber das wird sich jetzt ändern

Mein jugendlicher Entdeckergeist wurde in mir neu entfacht

Frühstück auf dem Balkon

Beobachter

Die Sonne ist weit über den Horizont gestiegen

Von einem himmelblauen Morgen strahlt es eine erstaunliche Wärme aus

Das Thermometer ist auf über 20 °C geklettert

Das ist wirklich gut für einen Herbstmorgen

Das Wetter lädt förmlich zu einem ausgedehnten Frühstück auf dem Balkon ein

Steffen hatte genau die gleiche Idee

Diesen herrlichen Sonnenschein muss man einfach nutzen

Steffen beginnt alles für so ein Frühstück zusammenzusuchen

Im Kühlschrank stehen noch viele leckere Sachen von seiner Geburtstagsfeier gestern Abend

Der Kaffee ist schnell gemacht und 3 Eier werden zum Kochen in den Eierkocher gegeben.

An so einem besonderen Morgen braucht es auch ein besonderes Setting, also holt Steffen das gute Kaffeegeschirr aus dem Wohnzimmer

Er deckt den großen runden Tisch auf dem Balkon für 3 Personen

Ach ja, einfach die Brötchen in den Ofen schieben, nichts geht über ofenwarme Sonntagsbrötchen

Schade, dass der Sekt weg ist, denkt Steffen, das wäre das i-Tüpfelchen, aber gestern sind die Vorräte ausgegangen

Er glaubt, er hätte noch ein paar Rosen von seinem Geburtstagsstrauß und drapiert sie zu den anderen Sachen auf den Tisch

Er begutachtet seine Arbeit aus der Ferne und findet sie richtig gut

Jetzt fehlen nur noch Sonja und Karina

An der Tür zum Gästezimmer lauscht er leise, Karina scheint noch zu schlafen, es kommt kein Piep raus

Oh, lass sie noch ein bisschen dösen

Schönheitsschlaf tut gut

2 Türen weiter öffnet er die Schlafzimmertür

Sonja verschränkte die Arme hinter dem Kopf

Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen träumt sie vor sich hin

Steffen hockt sich neben sie und gibt ihr einen Kuss auf die Lippen.

Steffen “Steh auf mein Süßer, ich habe Frühstück fertig.” Sofort umarmt Sonja Steffen und gibt ihm einen liebevollen, zärtlichen Zungenkuss

Komm.“ Sie haucht ihn an

Sonja setzt sich auf und Steffen hilft ihr aufzustehen komme nie zum Frühstück

Sonja hebt ihren seidenen Bademantel vom Boden auf und zieht ihn an

Sie will sich doch nicht so aufreizend an den Frühstückstisch setzen

Zusammen gehen sie auf den Balkon.

Sonja „Ach , das ist nett, danke!“ Sonja setzt sich auf die Bank hinter dem Tisch

Steffen gesellt sich zu ihr

Sie sehen sich tief in die Augen und küssen sich erneut

Sie tun einfach so, als wären sie frisch verliebt

Beide spüren es , es kommt von innen, als hätten sie sich letzte Nacht wieder verliebt

Alles ist plötzlich so neu und aufregend

Nach einer Weile können sie sich immer noch trennen

Steffen reicht Sonja die noch warmen Brötchen

Beide fangen an zu frühstücken

Steffen hat die Eier perfekt auf den Punkt gebracht

So mögen es die beiden

Nichts trübt die schöne Stimmung

Schweigend genießen sie y der Moment

Keine Wolke behindert die klare Sicht.

Tabuthema Fußfetisch – Was steckt hinter dem Verlangen? | Man Müsste Mal Update New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  Tabuthema Fußfetisch - Was steckt hinter dem Verlangen? | Man Müsste Mal
Tabuthema Fußfetisch – Was steckt hinter dem Verlangen? | Man Müsste Mal New

Ich ficke mit meiner Stieftochter, ist das pervers … Update New

ich ficke auch mit meiner zierlichen, Kleintittigen aber saugeilen Stieftochter. Daran ist nichts pervers. Seit sie ein Kind bekommen hat ist sie noch viel geiler und liebt die Faust in der Fotze und den Schwanz im Arsch. Würde sie gerne mal zusammen mit ihrer Mutter, also meiner Frau ficken und beide gemeinsam fisten.

+ mehr hier sehen

Read more

Hilfe, ich habe eine PERVERSE FRAGE…

Klaus am 24.12.2013 um 13:46 Uhr Frage von Ich ficke mit meiner Stieftochter, ist das pervers? Ich ficke meine 25-jährige Stieftochter seit 2 Jahren

Sie ist wirklich angetörnt, weil sie weiß, dass ich sie und ihre Mutter manchmal am selben Tag ficke

Sie will immer alles genau wissen

ist das zu pervers?

Bewertungsfrage: x 400 x 127

Beste Antwort

Georg_54 am 04.04.2014 um 08:43 Uhr Antwort #10 Ich ficke auch meine Stieftochter, was soll das pervers sein

Sie wollte es von sich aus und ich habe nichts dagegen, sie öfter zu besamen

Gute Antwort? 247 11 Kommentare (1) Frank_44 am 12.12.2015 um 13:01 Uhr Glück muss man haben im Leben! Gib ihr alles aus der Tasche, mach nur keine halben Sachen! Schreibe einen Kommentar

321 Antworten

miriam am 02.05.2014 um 22:13 antwort #1 nein, hier auf der seite heißt es, dass einige stieftöchter sich von ihren vätern wie einen schwanz ficken lassen.

lass dir den spaß nicht nehmen.

es ist sowieso verboten

Gute Antwort? 138 110 Kommentare (9)

banthamax1986___ am 05.02.2014 um 22:37 Uhr Antwort #2 SCHRITT ist nicht verboten

sie ist nicht blutsverwandt gute antwort? 112 9 Kommentare (4) Simone Rank: neu hier am 06.01.2015 um 13:44 banthamax1986 hat recht! findet am 20.12.2018 um 9:16 Uhr statt, das hängt davon ab, wie alt der Stepto ist

es kann Missbrauch sein

Ulf am 20

Dezember 2018 um 22:55 Uhr Wenn es verboten ist, dann macht es natürlich keinen Spaß

Deswegen macht das niemand

Weil es niemand tut, ist es nicht pervers

Wenn es ihr andere antun, fällt dieser rechtlich relevante Aspekt natürlich weg

Sie können dann Spaß haben an dem, was sie tun können

Gonzo am 29.07.2020 um 21:01 Uhr finde ich das verboten

Schreibe einen Kommentar

Molly_19 am 06.02.2014 um 09:36 Uhr Antwort #3 Sie ist weder pervers noch verboten, Sie sind nicht blutsverwandt

Wenn ihr beide Spaß daran habt, dann macht es

Gute Antwort? 149 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Grundel am 16.02.2014 um 14:44 Uhr Antwort #4 Es wäre cool, wenn du der Mutter erzählst, wie du ihre Tochter in den Arsch gefickt hast und ihr genau beschreibst, wie sie deine Sahne geschluckt hat

Hast du jemals deinen Schwanz direkt aus dem Arsch deiner Tochter in den Mund deiner Mutter geschoben oder umgekehrt? Das würde mich anmachen

Gute Antwort? 137 74 Kommentare (5) Guru_42 am 12.12.2015 um 13:09 Uhr Ich habe auch einen unglaublich geilen Stieffi

Fick sie mit ihrer Mutter

Erst die Mutter, dann die Tochter! Sperma in beide Fotzen

Sind beide glücklich! Beide lutschen mich, beide trinken mich, beide lecken mich

Ich bin dein Ficker, dein Lustobjekt, einfach ein Genießer! eber_1 am 16.12.2015 um 21:05 Uhr traumer 2019_bonnie-e-parker am 06.05.2019 um 8:37 Uhr Spinner Aggressor am 10.01.2021 um 5:27 Uhr Nickhead Stiefi69 am 23.04.2021 um 16:37 Uhr Hallo, ich sehe nichts schlimmes daran, wenn er Spaß hat soll er es machen

Ich ficke meine 2 Stieftöchter und ihre Mutter immer gleichzeitig

Immer von einem Loch zum anderen

Schreibe einen Kommentar

wichsender01 am 24.02.2014 um 17:01 Antwort #5 du kannst ficken wen du willst das gilt auch für deine schwiegertochter also immer in die gute spalte schreiben gute antwort? 98 8 Kommentar schreiben

Klaus am 24.02.2014 um 19:59 Antwort #6 Ja, das ist schon passiert

In den Arsch der Stieftochter gespuckt, den Schwanz so eingewickelt und direkt in Mamas Mund zu Hause

Nein, der Mutter darf ich es nicht sagen, aber der Tochter erzähle ich, wie ich ihre Mutter ins Arschloch ficke und sie anpisse

Die kleine Tochter wird klatschnass, wenn sie die Geschichten erzählt

Gute Antwort? 157 11 Kommentare (1) Lustacus am 24.12.2020 um 01:42 Warum kannst du es nicht sagen? Bist du sicher, dass sie nicht schon von ihrer Tochter weiß? Schreibe einen Kommentar

Smoky_Kiss am 07.03.2014 um 15:45 Uhr Antwort #7 Es ist nicht pervers, wenn sie geil auf dich ist, aber ihr könnt zusammen perversen Sex haben

Gute Antwort? 67 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Fotzenlecker am 26.03.2014 um 20:11 Antwort #8 Sry das ich frage aber kann mir jemand sagen wie ich eine richtig schöne bekomme??? Gute Antwort? 7 58 Schreiben Sie einen Kommentar

benno am 28.03.2014 um 13:15 Uhr Antwort #9 naja ich finde es ok wenn du deine stieftochter fickst sie will das auch also iss alles gut..

ich würde es genauso machen

Gute Antwort? 88 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Spermaschlampe am 21.04.2014 um 11:26 Uhr Antwort #11 NEIN, NEIN!!!!!!!!!!!!

Ich liebe es, mit meinem Stiefvater und mit meiner Mutter zu ficken

Das ist nie pervers

Gute Antwort? 161 86 Kommentare (0)

Karlheinz am 21.04.2014 um 16:30 Uhr Antwort #12 Ich ficke auch mit meiner zierlichen, kleinbusigen aber supergeilen Stieftochter

Daran ist nichts Perverses

Seit sie ein Baby hat, ist sie noch geiler und liebt die Faust in der Fotze und den Schwanz im Arsch

Sie würde gerne ihre Mutter, also meine Frau, ficken und beide zusammen fisten

Gute Antwort? 108 77 Kommentare (4) albcockxxl am 28.07.2014 um 23:43 Uhr dann mach es – die Mutter genießt es mit ihrem Karlheinz am 12.12.2015 um 13:19 Uhr Ich leckte beide Fotzen bis zur Spitze, beide lagen nebeneinander, Schenkel gespreizt und komplett nass mit Fotzensaft

Zuerst die Mutter gefistet, die ganze Hand verschwand in ihrer Fotze, dann ihre Tochter

Sie erlebte es zum ersten Mal, aber sie war voller Lust

Ich war auch bei ihr drinnen, drehte meine Hand und kam zum Flaschenhals

Junge, sie ist abgehauen! Wollte mich nicht mehr aus ihrer Lusthöhle lassen

Es kam trotzdem heraus, und dann war es der Hintereingang ihrer Mutter

Benutzte ihren Muschisaft zum Gleiten

Kam über den Knöcheln herein

Die Tochter will es auch, aber erst später

Sie will ihr Loch noch ein wenig weiten

Fick sie beide täglich, komm in beide

Machen Sie sich keine Sorgen, denn es ist normal, dass die Buchsen für die Stecker da sind

Ich habe so einen, einen langen und starken, und darunter einen prall gefüllten Saftbeutel! Squirty am 27

Februar 2021 um 14:28 Uhr Faust in Fotze und Schwanz im Arsch ist geil

Hier ein 2 Kerl, der mich hart in die Kehle und mit Vibrator auf den Kitzler fickt

Ich liebe es, mehrmals gleichzeitig penetriert zu werden und dann so heftig abspritzen zu müssen

Ich liebe es auch, mich selbst so hart zu ficken, dass ich nicht kommen kann, bis ich fertig bin

Ich liebe es User73 am 27.02.2021 um 18:56 Und wer fickt dich so, braucht noch User? Schreibe einen Kommentar

laura_21 am 08.05.2014 um 13:11 Antwort #13 mein Stiefvater fickt mich auch von dir richtig durch

Ich finde es ok und meine Mutter bekommt auch genug Sahne davon

also alles gut Gute Antwort? 155 10 Kommentare (4) juri60 am 12.08.2014 um 12:49 Uhr Hallo laura_21,

Ich ficke auch mit meiner Stieftochter

Meistens kommen meine Frau und meine Schwiegermutter mit

Meine Stieftochter wird von beiden festgehalten und sie geben mir Anweisungen, wie ich sie ficken soll

Das ist großartig

Dann werden auch meine Frau und Schwiegermutter gefickt

ruhrpott1962 am 14.08.2014 um 15:15 Uhr wenn du Lust hast würde ich es dir auch besorgen laura21 PhanHerr am 01.06.2017 um 12:03 Uhr Kann man auch zum Sexsklaven gemacht werden? Leckbulle am 03.07.2020 um 22:56 Lara DAF Ich ficke dich auch schön

Schreib mir einen Kommentar

cuckoldsau am 17.05.2014 um 12:00 Uhr Antwort #14 Nein, das ist überhaupt nicht pervers, meine Frau fickt immer ihren schwarzen Stiefvater

Gute Antwort? 78 12 Kommentare (1) albcockxxl am 28.07.2014 um 23:43 fick sie zusammen mit ihm schwarz-weiß ist geil Schreib einen Kommentar

Kajuku am 21.05.2014 um 15:02 Uhr Antwort #15 Du fragst ob das ein Perversling ist???

NEIN, das ist nicht pervers, das ist geil

Fick die kleine Schlampe so oft du kannst

Wenn ich eine Stieftochter hätte, würde ich sie auch ficken

Gute Antwort? 77 8 Schreiben Sie einen Kommentar

analrider am 10.06.2014 um 21:43 Antwort #16 Nein, bei mir ist es nicht pervers, ich ficke meine Stieftochter auch regelmäßig, seit drei Jahren seit ihrem 18

Geburtstag, meine Frau fickt manchmal mit uns, kein Problem! Gute Antwort? 94 61 Kommentare (4) juri60 am 12.08.2014 um 12:51 Ja, ich ficke auch mit meiner Stieftochter, meiner Frau und meiner Schwiegermutter

Wenn wir uns alle zusammen ficken und lecken, ist es am besten

Berg-Steiger am 11.04.2017 um 11:03 Uhr Hey juri60,

Du bist ein “Dummkopf” und ein Großmaul!!! Drei – 3 – Frauenpoppen und das mit 60!!!??? Egon am 03.04.2019 um 22:02 Uhr Junggeblieben, ha ha

Drecksau Rang: neu hier am 03.01.2020 um 20:41 Uhr Nun, schreiben Sie einen Kommentar

Bones am 09.09.2014 um 08:48 Antwort #17 Hallo Klaus

Nein ist es nicht, da sie über 18 ist und ihr keine Blutsverwandten seid, ist es nicht einmal verboten und da ihr beide Spaß daran habt, kann es überhaupt nicht pervers sein

Viel Spaß miteinander

Gute Antwort? 71 21 Schreiben Sie einen Kommentar

Babsy_Molly am 09.09.2014 um 12:34 Uhr Antwort #18 Wenn sie 18 ist kannst du sie ficken wenn sie es auch will

Daran ist nichts Perverses und es ist auch nicht verboten

Gute Antwort? 73 12 Kommentare (1) PhanHerr am 01.06.2017 um 12:02 Uhr Fickst du mit allen? Schreibe einen Kommentar

charlie am 29.09.2014 um 17:09 Antwort #19 bin 56, lebe mit meiner schwester 48 und ihren 2 töchtern 26/28, meistens nackt im haus, immer ein vötzlein zum besamen, die machen mich wahnsinnig, gut Antworten? 101 85 Kommentare (3) fotzenjockey am 01.03.2015 um 20:56 Uhr geile Konstellation Fickonkel am 25.04.2015 um 19:18 Uhr Da hast du 3 Fotzen zur Auswahl.

Ich ficke mit meiner Nichte

Der kleine Bastard kann nicht genug bekommen

Fick sie auch noch in den Arsch und sie kommt richtig ab

PhanHerr am 01.06.2017 um 12:05 Uhr Ficken deine Schwester und Nichten auch mit anderen und kannst du sie versklaven? Schreibe einen Kommentar

lollipervers am 08.11.2014 um 02:54 Uhr Antwort #20 die Jungfotzensau meiner Freundin möchte ich auch gerne in ihr Maul pissen und ihre Fotze ordentlich besteigen! Gute Antwort? 75 13 Kommentare (5) Onkel_S am 02.12.2014 um 23:05 Uhr Hi Jung ist immer gut

Inzestsüchtiger Rang: neu hier am 01.07.2015 um 06:53 jung ist geillllll Chaplin65 am 02.06.2019 um 12:40 wenn du sie ficken kannst VonDaddyGef am 10.05.2020 um 09:03 sehr geil kommbumsen33 auf 10.02.2021 um 20:19 Ich bin richtig geil und will gefickt werden Baby aber schreibe einen richtig tiefen Kommentar

Dieterlel am 08.11.2014 um 05:25 Uhr Antwort #21 ne ist alles richtig Gute Antwort? 52 12 Schreiben Sie einen Kommentar

Rolf am 11.12.2014 um 9:05 Uhr Antwort #22 das ist nicht pervers ABER VERBOTEN!!! WEIL SIE NICHT BEI IHNEN LEBT UND ÜBER 18 IST Gute Antwort? 4 52 Schreiben Sie einen Kommentar

Palu am 01.01.2015 um 22:59 Uhr Antwort #23 Ich finde es nicht pervers, ich ficke meine Stiefschwester auch (sie sieht echt heiß aus und hat eine große Fotze und große Titten) und wir sind keine Blutsverwandten

Gute Antwort? 77 5 Kommentare (1) Alois_Schniedelwutz am 06.08.2020 um 07:29 Uhr

Wenn sie so ein Kraftpaket ist wie IVANA MONTANA, dann macht Klettern und Missionsreiten noch mehr Spaß! Schreibe einen Kommentar

anonym am 01.02.2015 um 03:06 Uhr Antwort #24 Hängt von deinem Alter ab

Wenn sie über 18 ist, kannst du sie jeden Tag so oft ficken, wie du möchtest

Daran ist nichts Perverses

Aber tun Sie so, als würden Sie ihr Kind nicht ficken, wenn Sie Ihr Sperma jeden Tag in ihre Fotze spritzen

Was sagt deine Alte dazu, will sie dabei sein, wenn du fickst

Gute Antwort? 59 59 Kommentare (2) Fotzenjockey am 01.03.2015 um 21:00 Uhr logo, wäre sonst zu langweilig tobi am 25.01.2021 um 09:51 uhr

Mit der 18 jahre untergrenze finde ich es heuchlerisch und verlogen zu ficken

Die Sexualität der Pubertät wird bereits unterdrückt

In Deutschland konnte man früher mit 16 Jahren heiraten

Kommentar schreiben

Oma_Kerstin_54 am 02.01.2015 um 09:15 Uhr Antwort #25 Daran ist nichts perverses, ich habe mich jahrelang von meinem Stiefvater ficken lassen

Gute Antwort? 89 12 Kommentare (3) fotzenjockey am 01.03.2015 um 20:58 wars gut? Pamela99 am 04.03.2015 um 10:04 Uhr Das muss Jahrzehnte her sein, oder? Pamela99 am 23.03.2015 um 10:19 Uhr Hallo Oma Kerstin 54, lebst du noch oder überlegst du schon ob oder was du mir antworten könntest? Schreibe einen Kommentar

Conny-w48 am 26.01.2015 um 18:30 Antwort #26 Nein, geht nicht, wenn beide es freiwillig machen und wollen.

Ihr seht euch jeden Tag?….ganz normal Gute Antwort? 72 10 Schreiben Sie einen Kommentar

Papa_Mike am 25.02.2015 um 09:35 Uhr Antwort #27 Das ist nicht pervers, aber erlaubt und auch nett

Meine Stieftochter und ich ficken sehr oft und sie ist ein richtig geiles Häschen

Gute Antwort? 84 6 Kommentare (16)

Mel_18 am 02.03.2015 um 20:19 Uhr Antwort #28 Ich würde mich auch gerne von meinem Stiefvater ficken lassen

Er ist ein richtiger Kerl, zumindest hört es sich so an, wenn er meine Mutter fickt

Ich mache ihn seit Wochen an und ich glaube nicht, dass er abgeneigt ist

Gute Antwort? 90 11 Kommentare (4) geiler_SV am 23.11.2015 um 21:10 dann wisch dir vor ihm die Fotze ab..

mal sehen was passiert

Chaplin65 am 03.06.2019 um 22:17 Uhr Hy Mel wie wäre es wenn sich ein anderer Stiefvater für dich darum kümmert geiler_Stiefvater am 27.05.2020 um 08:48 Uhr ich hoffe das meine Stieftochter irgendwann so geil auf mich wird und davon weg kommt lass mich ficken..ich würde ihr gerne zeigen was für ein guter ficker ihr stiefvater ist.

die “kleine” muss gehört haben wie ich es für ihre mama gemacht habe

Ab und zu fragt man sich vielleicht, ob sie es genauso genießen würde wie ihre Mama Klaus_ am 11.04.2021 um 10:10 Uhr schreibt Ficke ihren regelmäßigen Kommentar

Merlin am 03.03.2015 um 09:15 Antwort #29 Hallo Mel,

Wenn es ihm nichts ausmacht, solltest du ihm das klare Signal senden, dass du ihn zwischen deinen Beinen haben willst, das klassische Beispiel ist, beim Duschen die Tür offen zu lassen, nur in Slip und Top durch die Wohnung zu laufen, oder die Tür offen zu lassen, wenn du masturbierst und das tust du immer, wenn deine mam nicht zu hause ist und du sicher sein kannst, dass sie bei der nächsten sexuell übertragbaren krankheit nicht zu hause ist, wenn das nicht reicht, geh zu ihm und biete dich ihm offen an, vielleicht würdest du es ihm gefallen nicht sicher, ob du ihn wirklich willst, geh auf ihn zu und frag ihn, ob er dich nicht mag oder warum er nicht auf deine Einladung reagiert hat, dann zieh dich vor ihm aus, leg dich vor ihn auf den Tisch und mach es Spreiz deine Beine für ihn und sag ihm, er soll auf dich steigen, dann kannst du ihn dorthin bringen, wo du ihn haben willst gG Merlin Gute Antwort? 83 3 Kommentare (1) don am 12.07.2015 um 11:11 Uhr Selten so gelacht, geh in den Kindergarten

Schreibe einen Kommentar

Mel_18 am 3.3.2015 um 22:33 Uhr Antwort #30 Hallo Merlin

Ich habe so vieles ausprobiert

Aber irgendwie will ich es auch nicht übertreiben

Könnte zu plump wirken

Achten Sie auf die Duschtür, die ich bereits gemacht habe

Er sah auch interessiert aus

Als wir im Skiurlaub waren, habe ich einen Sturz simuliert und er hat sich um mich gekümmert

Abends kam er in mein Zimmer und wollte sich noch einmal mein Knie ansehen

Ich trug nur meinen Tanga und ein Tanktop

Er lächelte mich nur süß an und küsste mich auf die Stirn

Aber irgendetwas hat sich in seiner Hose trotzdem verändert

Gute Antwort? 76 6 Kommentare (1) karlheinz am 24.07.2016 um 09:32 Uhr Hallo Mel-18

Was auch helfen kann, wenn du aufs Klo gehst, dafür sorgen, dass er dich pinkeln hört, das macht mich heute noch geil, und das hat damals auch bei meiner Schwiegertochter nicht verfehlt, sie war es Damals im 2

Monat schwanger und schien ständig geil zu sein

sobald mein sohn aus dem haus war, krabbelte sie bei offener tür zur toilette, so dass ich es hören musste, schaute vorsichtig um die ecke und plötzlich stand sie mit heruntergelassenem höschen vor mir und sagte fick mich, du geile drecksau schreib einen kommentar

Merlin am 04.03.2015 um 09:24 Antwort #31 Hallo Mel,

wenn du ihn wirklich willst dann bleibt dir nur noch der “frontalangriff” entweder du fragst ihn warum er deine einladungen nicht annimmt oder du machst den ersten schritt zb

geh zu ihm ins Badezimmer wenn er duscht und geh mit ihm unter die Dusche, leg schon los, bring ihn auf die Knie und lutsch ihm einen, dann gib ihm deine Fotze und er wird bestimmt nicht nein sagen gG Merlin Gute Antwort? 73 3 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 04.03.2015 um 23:05 Uhr Antwort #32 Hallo Merlin

Vielleicht hätte ich mich ohne dich nie getraut

Ich bin gerade der glücklichste Mensch der Welt

Ging heute Abend in sein Badezimmer

Er saß in der Wanne und ich stand nackt vor ihm und fragte, ob ich mit reinkommen könnte

Er wusste nicht, was er sagen sollte, also nickte er nur

Als ich mit ihm in der Wanne saß, spielte ich mit meinem Fuß an seinem Schwanz

Und es wuchs sehr, sehr schnell

Wir haben uns gegenseitig gewaschen und abgetrocknet

Ich bin dann auf die Knie gegangen und habe seinen Schwanz geblasen

Wir gingen in mein Zimmer und er griff mich an

Total geiler, hemmungsloser Sex

Einfach unbeschreiblich

Gute Antwort? 114 6 Kommentare (1) samenfriend am 10.07.2015 um 22:39 Uhr Abschließend Glückwunsch Mel, weiter so..

schreibe einen Kommentar

Merlin am 05.03.2015 um 10:45 Uhr Antwort #33 Hallo Mel,

Freut mich für dich, dass es geklappt hat und dass es so heiß für dich war, hoffentlich lässt du ihn ohne Kondom an und spritzt in dich rein, hoffe es hört nicht auf einmal auf und er steigt jetzt öfter auf dich (wenn du das willst) sollst du ihm jetzt zeigen das es dir gefallen hat und du wieder von ihm gefickt werden willst, wenn deine mam nicht da ist geh zu ihm und sag ihm das du wieder gefickt werden willst und ob er zu dir kommt , lass alles in Ruhe und leg dich hin und spreiz deine Beine für ihn und wenn er raus will bevor er kommt sag ihm er soll drinnen bleiben und komm rein in dich du glaubst nicht wie geil das für einen Mann ist wünsche ich dir a viel spass, gerne mache ich wieder was von dir zu lesen gG Merlin Gute Antwort? 77 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 03.05.2015 um 22:00 Uhr Antwort #34 Hallo Merlin

Ich hoffe auch, dass es nicht auf einmal aufhört

Es war einfach geil, nicht wie die jungen Spritzer die ich bisher hatte

Und natürlich kam er ohne Sattel tief in mich rein

Ich nehme die Pille, also kann nichts passieren

Er hat mich heute vom Fitnessstudio abgeholt und so gegrinst

Ich glaube, es hat ihm auch gefallen

Gute Antwort? 78 8 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 05.03.2015 um 22:03 Uhr Antwort #35 Mama ist heute Abend da, also geht es nicht

Aber morgen wollen wir einkaufen gehen

Mal sehen, was er will

Er hat definitiv seine Ideen

Gute Antwort? 59 11 Kommentare (1) Merlin am 03.06.2015 um 12:11 Uhr Hallo Mel

Ich würde mich für dich freuen, wenn es nicht bei einer Person bleibt und hoffe, dass seine Wünsche und Vorstellungen zu deinen passen, du solltest die Gelegenheit nutzen und ihm auch sagen, wie gut es dir gefallen hat und dass du es nur zu gerne verbreiten würdest bei jeder sich bietenden Gelegenheit deine Beine für ihn, damit er dich besteigen und besamen kann

Ich wünsche dir, dass ihr noch viel Spaß zusammen habt, ich würde gerne wissen, was er sich vorstellt, wie es weitergeht mit dir gG Merlin schreib einen Kommentar

Mel_18 am 09.03.2015 um 16:59 Antwort #36 Jetzt ficken wir immer wenn meine Mama nicht da ist

Gestern hat er an meinem Po angefangen

Aber dann fragte der Süße erstmal, ob er da überhaupt hin darf

Ich hielt dann einfach dagegen und schwupps war er drin

Aber er spritzt immer nur vorne

Ich finde es einfach cool

Ich würde sogar die Pille für ihn absetzen

Gute Antwort? 81 8 Kommentare (3) Merlin am 11.03.2015 um 15:38 Hallo Mel,

Ich freue mich für dich, dass er dich jetzt regelmäßig besteigt, besonders geil finde ich, dass du ausdrücklich betonst, dass er immer überall auf deine Fotze spritzt, du solltest in den kommenden Wochen so oft wie möglich die Beine für ihn spreizen und dich besteigen ihn und lass sie besamen und wenn du immer noch so denkst, biete ihm an, die pille für ihn abzusetzen, wenn er will, würdest du dir von ihm einen dicken bauch geben lassen, auch wenn er vielleicht anfangs nicht will, je länger du Fickbeziehung dauert, desto wahrscheinlicher wird er dich auch schwängern wollen, aber du solltest ihn in diese Entscheidung einbeziehen!!

Übrigens, wie war euer Shopping-Freitag und was und wie stellt er sich eure Fick-Beziehung vor??

gG Merlin

Merlin am 12.03.2015 um 13:18 Uhr Hallo Mel

Ich freue mich für dich, dass du deinen Stiefvater wahrscheinlich in Zukunft regelmäßig auf dich klettern lässt, ich nehme an, dass dein Shopping-Freitag sehr schön war, ich finde es besonders geil, dass du ausdrücklich hervorhebst, dass er dir immer voll auf die Fotze spritzt solltest du in den nächsten wochen bei jeder gelegenheit die beine für ihn spreizen und wenn du immer noch so denkst und nur allzu gerne von ihm besteigen und eventuell schwanger werden lässt, biete es ihm an, sag ihm, dass du die pille absetzen würdest ihm, wenn er es wollte und natürlich sollte er weiter in dich spritzen, sag ihm, dass es dir nichts ausmachen würde, dich von ihm stechen zu lassen, ABER mach es selbst Bitte und beziehe ihn in die Entscheidung mit ein, und selbst wenn er nicht richtig JA sagt weg, je länger du dich von ihm besteigen und besamen lässt, desto wahrscheinlicher sagt er dir irgendwann, dass du die Pille abgesetzt hast, du willst, dass er dich hart fickt, würde gerne mal wieder was von dir lesen gG Merlin Merlin on 25.03.2015 um 09:09 Hallo Mel,

sag mal was ist mit dir und deinem stiefvater in den letzten 14 tagen passiert, hast du schon angeboten dich von ihm ohne verhütung besamen zu lassen? wenn JA, was hat er gesagt, schreib nochmal einen Kommentar gG Merlin

kalle42 am 10.03.2015 um 15:01 Uhr Antwort #37 Hallo, ich würde auch gerne meine Stieftochter ficken, aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll (sie ist 32) und sieht so heiß und geil aus, dass ich kann’ Mehr kann man nicht erwarten

Was tue ich ? Gute Antwort? 55 3 Kommentare (1) wichshorn am 01.06.2015 um 18:34 Ich würde damit anfangen, vor ihr zu wichsen

Schreibe einen Kommentar

Mel_18 am 10.03.2015 um 17:45 Uhr Antwort #38 Frag sie einfach

Gute Antwort? 56 10 Schreiben Sie einen Kommentar

Lady_Marian am 22.03.2015 um 12:15 Uhr Antwort #39 Mein Stiefsohn fickt mich auch, was pervers sein soll, wenn man nicht perverse Sachen macht

Gute Antwort? 65 73 Kommentare (3) Merlin am 25.03.2015 um 09:14 Hallo Lady Miriam,

sag mir wie du ihn in dein Bett bekommen hast gG Merlin Lady_Marian am 31.03.2015 um 15:26 Uhr Das ist mit der Zeit passiert und das kann noch eine Weile so weitergehen

____ am 1

April 2015 um 16:25 Uhr Was sagt Ihre Tochter dazu? Schreibe einen Kommentar

Andreas am 31.03.2015 um 14:20 Uhr Antwort #40 Hallo Mel 18

Ich hätte auch gerne eine geile Stieftochter wie dich, die dich jeden Tag fickt

Wenn ich an meine Stieftochter denke platzt mir sofort die Hose sie will ficken Gute Antwort? 54 7 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 01.04.2015 um 20:34 Uhr Antwort #41 Hallo Andreas

Ich war schon immer scharf auf meinen Stiefvater und es hat ewig gedauert, bis es geklappt hat

Wir ficken etwa 4-5 mal die Woche

Ich überlege gerade ob ich die Pille absetzen soll, ein Kind von ihm wäre göttlich

Gute Antwort? 74 12 Schreiben Sie einen Kommentar

Bones am 02.04.2015 um 07:49 Antwort #42 Hallo Mel,

Ich freue mich für dich, dass es dir Spaß macht, dass dein Stiefvater jetzt regelmäßig auf dich klettert

Ich denke, Merlin hat Recht (lies seine Kommentare zu deinen Beiträgen), wenn du dich entscheidest, die Pille abzusetzen, damit er schwanger wird, solltest du ihn in die Entscheidung einbeziehen, ob und wann er sie absetzt

Ich denke auch, dass du vielleicht warten solltest bis du dein Abitur in der Tasche hast, danach hast du auch mit Kind noch alle Möglichkeiten

..Frage.

fickst du noch heimlich oder weiß deine Mama inzwischen, dass du für deinen Stiefvater die Beine breit machst und dich von ihm regelmäßig besteigen und besamen lässt?

Wie gesagt, ich finde es sehr geil, dass du deinen Stiefvater regelmäßig fickst und deine Fotze auf dich spritzen lässt, es in vollen Zügen genießt und wenn du willst, dass er dich schwängert, biete es ihm „vorher“ an und lasse das Finale Entscheidung zu IHM!! Nur so kannst du sicher sein, dass er es wirklich will, wenn er dich schwanger macht

Ich wünsche euch beiden viel Spaß gG Bones Gute Antwort? 69 10 Schreiben Sie einen Kommentar

Andreas am 4.4.2015 um 15:25 Uhr Antwort #43 Hallo Mel 18

Ich finde es echt cool, dass du deinen Stiefvater so oft fickst, machst du das noch heimlich und wie alt warst du, als du deinen Stiefvater gefickt hast

Ich hoffe, meine Stieftochter lässt sich bald von mir ficken

Gute Antwort? 50 8 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 09.04.2015 um 19:16 Uhr Antwort #44 Ja, es ist noch geheim, und das soll auch so bleiben

Meine Mutter würde es wahrscheinlich nicht verstehen

Als wir es das erste Mal gemacht haben, als ich 18 war, hätte er es wahrscheinlich vorher nicht gemacht

Ich habe mit ihm über die Pille gesprochen

Er meinte ich soll erstmal Abitur machen, naja bald ist es soweit

Gute Antwort? 72 8 Kommentare (2) Merlin am 02.06.2015 um 14:30 Hallo Mel,

Lange nichts mehr von dir gelesen, erzähl mal was in den letzten Wochen bei dir los war, und was ist mit deinem Abi? gG Merlin blackbanger am 07.05.2018 um 23:03 Uhr Er kann dich vor dem Abschluss schwängern, wichtig ist nur, dass du das Kind nach dem Abschluss auf die Welt bringst

Schreibe einen Kommentar

geilibert am 25.04.2015 um 14:11 Antwort #45 Ich ficke meine Stieftochter regelmäßig ca

alle 2 Wochen.

Ich besuche sie dann in ihrer Wohnung und wir machen es richtig versaut miteinander

Gute Antwort? 63 10 Kommentare (1) Sandra100 am 09.06.2015 um 08:44 Uhr Was ist bei dir so richtig versaut? Was machst du gerade? Schreibe einen Kommentar

Geilemuschi am 03.05.2015 um 12:59 Uhr Antwort #46 Ich habe seit vielen Jahren Sex mit meinem Stiefvater, er sagt, dass mein magerer Körper ihn so geil macht

Gute Antwort? 52 73 Kommentare (2) Papa_Mike am 4

Mai 2015 um 7:21 Uhr Ich habe oft Sex mit meiner Stieftochter und es ist sehr geil mit ihr

Anorexia_32 am 07.05.2015 um 14:51 Uhr Mein Stiefvater fickt mich auch, er sagt mein Körper macht ihn wahnsinnig

schreibe einen Kommentar

Nici_20 am 08.06.2015 um 23:54 Uhr Antwort #47 mein stiefvater hat mir manchmal schmierige filme auf seinem handy gezeigt und er ist immer nackt durch die wohnung gelaufen

Ich sah jeden Tag seinen großen Schwanz

Ich hätte ihn gerne in meiner Muschi gehabt, aber ich traute mich nicht

Gute Antwort? 63 8 Kommentare (2) Sandra100 am 09.06.2015 um 08:43 Uhr Sie haben sich anscheinend beide nicht getraut

Das ist schade

Dabei hätte es so schön sein können

Torpedo am 25.02.2016 um 13:41 Uhr Also Nici, nicht vertrauenswürdig, aber das glaube ich jetzt nicht

Ihr Stiefvater stellt sich Ihnen vor und Sie werden nicht aktiv? Mir scheint, dass du nicht gerne fickst und auch nicht schön geleckt werden willst

Schreibe einen Kommentar

Merlin am 09.06.2015 um 09:53 Antwort #48 Hallo Nici,

Und dein Stiefvater hat sich nicht getraut “weiter” zu gehen!! da du auf seine “einladungen” nicht reagiert hast und ihr beide etwas verpasst habt was zwar verboten aber so geil war..

Schade !!. …Frage.

möchtest du HEUTE mit ihm ficken?.

Wenn die Antwort “Ja” ist und Sie dieses Mal immer noch die Möglichkeit haben, “Sie” zu ihm zu gehen, sollten Sie ihm vielleicht sagen, was Sie hier geschrieben haben, und sehen, was passiert, denn an verpasste Gelegenheiten zu denken, ist das Schlimmste, was passieren kann zu einem Menschen, in diesem Sinne gG Merlin Gute Antwort? 47 10 Kommentare (1) kosovari-hh am 10.06.2015 um 01:07 Uhr hey Schreibe einen Kommentar

Nici_20 am 09.06.2015 um 23:22 Uhr Antwort #49 Und wie ich immer noch mit ihm ficken will

Ich weiß gar nicht, wie ich diesen geilen Schwanz übersehen konnte

Ich habe ihn heute getroffen, weil ich so geil auf ihn war und ihm dann erzählt, wie geil mich sein Schwanz vor Jahren gemacht hat

Ich habe dann seinen dicken Schwanz geblasen und er hat mich ordentlich durchgefickt

Er war wirklich erstaunt, wie tropfnass meine Fotze war

werde das jetzt öfter machen

das war echt cool Gute Antwort? 70 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Merlin am 10.06.2015 um 09:02 Antwort #50 Hallo Nici,

Schön, dass es mit euch beiden doch noch geklappt hat und es für euch so geil war, wie ihr es euch vorgestellt habt, ihr habt jetzt die Chance, die verpassten Chancen miteinander nachzuholen und das solltet ihr auch, ich kann euch nur raten, tun it Breite deine Beine für ihn so oft du kannst und genieße es in vollen Zügen gG Merlin Gute Antwort? 48 10 Schreiben Sie einen Kommentar

Mel_18 am 12.06.2015 um 00:04 Uhr Antwort #51 Hallo Nick

Schön, dass es dir gefallen hat

Du bist wie ich

Ich bin jetzt von meinem Stiefvater schwanger geworden

Keiner meiner Hengste kann mit meinem Stiefvater mithalten

Wir freuen uns sehr auf unsere Tochter

Gute Antwort? 64 7 Kommentare (5) Manfred am 12.06.2015 um 05:49 Hallo Mel_18

Es muss ein schönes Gefühl sein, schwanger zu werden und eine Mutter von dem Mann zu bekommen, den man liebt und der einen fickt

Was sagt deine Mutter dazu? Ich würde mich freuen, etwas zu hören.

Manfred Gabi am 16.06.2015 um 23:49 Uhr Hallo Mel_18

Ich ficke meinen Stiefvater schon seit geraumer Zeit und würde mich interessieren, ob du es geschafft hast, nachdem du die Pille abgesetzt hast, dass er dich weiter fickt und besamt und dich schwanger macht

Hast du gesagt, dass du keine Pillen nimmst? Mit freundlichen Grüßen, Gabi Merlin am 30.06.2015 um 15:50 Uhr Hallo Mel, herzlichen Glückwunsch, schön, dass er deinen Wunsch inzwischen erfüllt und dich dick gespritzt hat, aber erzähl mir davon, wie du seine Meinung geändert hast ? und weiß deine mutter mittlerweile, dass er dich bestiegen und dir in den dicken bauch gestochen hat? melde dich wieder gG Merlin blackbanger am 07.05.2018 um 23:05 Uhr es machte ihn an, dich zu ficken

So ist das bei triebgesteuerten Hengsten

Wenn ich eine Affäre mit einer verheirateten Frau hatte, fickte ich ihre Tochter im Teenageralter direkt neben ihr mit einem Schwanz

pitu am 31.05.2019 um 11:25 Uhr

Viel Glück Schreibe einen Kommentar

Eva_Maria_18 am 20.06.2015 um 21:35 Uhr Antwort #52 Als ich meine Mutter und meinen Stiefvater zum ersten Mal Sex haben hörte, dachte ich mir nur, oh mein Gott, wenn meine Mutter so laut und laut stöhnt und schreit, Ich muss meinen Stiefvater richtig brav im Bett liegen lassen

In dieser Nacht träumte ich auch davon, dass mein Stiefvater Sex mit mir hatte

Als ich aufwachte war ich richtig geil auf ihn und ganz nass zwischen meinen Beinen

Von diesem Tag an hörte ich sie oft beim Sex und jedes Mal, wenn ich richtig geil auf meinen Stiefvater wurde, wurde ich eifersüchtig auf meine Mutter und mein Verlangen, Sex mit ihm zu haben, wurde immer größer

Die beiden hatten schon länger keinen Sex mehr miteinander

Aber ich bin immer noch geil auf ihn und will endlich Sex mit ihm haben, um zu sehen, ob er wirklich so gut im Bett ist

Leider traue ich mich nicht wirklich ihn anzusprechen und weiß auch nicht genau wie ich das machen soll..

Gute Antwort? 78 4 Kommentare (4) Merlin am 23.06.2015 um 15:40 Uhr Hallo Eva_Maria, wenn du endlich mit ihm ficken willst, kann ich dir nur raten, versuch ihn erstmal “aufmerksam” auf dich zu machen, sexy Klamotten, suche öfter Körperkontakt zu ihm, dann schau wie er reagiert, ob er zum Beispiel öfter auf dich aufpasst, oder versucht dich unbemerkt anzuschauen, wenn das der Fall ist, also zeigt er Interesse, dann würde ich dir raten, zu lesen was ich Mel vor einiger Zeit geraten habe und bei ihr so ​​gut geklappt hat, dass Mels größter Wunsch inzwischen in Erfüllung gegangen ist und er sie ohne Verhütung gefickt und geschwängert hat gG Merlin Merlin am 30.06.2015 um 15:51 Uhr Hallo Eva_Maria , und wie geht’s, heftig reagiert er schon auf dich gG Merlin don am 12.07.2015 um 11:14 Uhr Weiterdrehen du kleiner Wichser ich bin geil am 12.10.2015 um 00:46 Uhr wird er fick dich auch

Schreibe einen Kommentar

Langermannitu am 10.07.2015 um 15:49 Uhr Antwort #53 wenn ich eine Stieftochter hätte und sie mich ficken möchte würde ich das auch tun, Verhütung muss entweder mit Pille oder Kondom erfolgen, mit Pille ist da besser Sie kann den Schwanz richtig lutschen, wenn der Saft in die Fotze spritzt, oder Sie kann sich auf andere Weise erregen, die Fotze lecken, den Schwanz steif wichsen, bis die Sahne herausspritzt

Wenn niemand etwas herausfindet, bleibt es zwischen den beiden, es ist ok

Gute Antwort? 90 16 Kommentare (6)

hase4820 #518 am 15.08.2015 um 11:21 Uhr Antwort #54 Das ist nicht pervers, ich bin pervers Gute Antwort? 45 10 Kommentare (1) Halsdman am 17.10.2019 um 17:30 Uhr Ich bin auch pervers

Schreibe einen Kommentar

lisali am 30.08.2015 um 10:46 Uhr Antwort #55 mein Stiefvater fickt mich immer wenn Mama nicht da ist

Als er mich das erste Mal gefickt hat, wollte ich es überhaupt nicht.

aber er sagte, wenn ich es nicht wollte, wäre meine Muschi nicht so klatschnass

An diesem Tag hat er mich entjungfert

seitdem fickt er mich wann immer er will

er packt auch meine beine am esstisch und abends vor dem fernseher, wenn mama nicht da ist muss ich seinen schwanz lutschen gute antwort? 72 7 Kommentare (5) Merlin am 31.08.2015 um 09:23 Hallo Lisali,

Ich habe eine Frage und gefällt es dir denn wenn dein Stiefvater geil auf dich ist und zu dir kommt, fickst du jetzt gerne mit ihm und kommt es dir wenn er dich fickt, lässt du ihn blank drauf und er spritzt dabei ab Fick dich in die Fotze, und deine Mama hat es nicht mal gemerkt??

würde mich freuen wenn du was dazu schreiben würdest gG Merlin lisali am 02.09.2015 um 19:39 hallo merlin,

Ja, ich mag es mittlerweile sehr, wenn mein Stiefvater geil auf mich ist

vorallem wenn ich ein oder zwei wochen nicht da bin dann ist er richtig geil auf mich.

manchmal spritzt er mir auch in die votze

Ich nehme die Pille, also ist es nicht so wild.

meine Mutter hat uns noch nie erwischt oder so, aber ich glaube sie ahnt es Merlin am 03.09.2015 um 15:45 Uhr Hallo Lisali,

Ich finde es gut, dass es dir jetzt auch gefällt, gehst du manchmal zu ihm, weil du ihn ficken willst oder kommt es immer von ihm, ich würde gerne wissen, wie alt du warst, als du ihn das erste Mal gefickt hast und wie oft du hast du es jede Woche zusammen gemacht, und wie viele Jahre machst du es schon mit ihm? Würdest du dich von ihm ficken und vollspritzen lassen, wenn es die Pille nicht gäbe? gG Merlin lisali am 28.09.2015 um 02:51 Uhr hallo merlin,

nein, wenn ich geil auf ihn bin, gehe ich auch zu ihm

Als wir das erste Mal gefickt haben, war ich ziemlich jung

Wir ficken etwa 4 Mal pro Woche

Ich finde seinen Saft richtig geil, deswegen würde ich ihn auch ohne Pille vollspritzen lassen

Merlin am 28.09.2015 um 10:55 Uhr Hallo Lisali,

Ich finde es total geil, dass du deinen Stiefvater auch von sich aus ficken willst und dann zu ihm gehst

Wenn ihr euch ungefähr 4x die Woche fickt, das ist sehr oft, und ihn vollspritzen lasst, wird deine Mutter das bemerkt haben, es sei denn, dein Stiefvater kann mehrmals am Tag kommen und fickt deine Mutter regelmäßig, dann vielleicht nicht, aber ich denke sie weiß es, vielleicht macht es sie sogar an zu wissen, dass du auch gerne mit ihm fickst, ich könnte mir gut vorstellen, dass sie lieber mit dir fickt, als wenn es irgendein Fremder wäre, so nach dem Motto: es bleibt in der Familie und vielleicht sogar gut für Ihr Familienleben, könnte das sein??

wenn dem so wäre, könnte ich mir sogar vorstellen, dass sie gar nichts sagen würde, wenn er dich absichtlich schwängern würde oder bei einem “arbeitsunfall”

Wenn ich fragen darf, wie alt bist du 3? Ich würde mich freuen, wieder etwas von Ihnen zu lesen

gG Merlin Schreibe einen Kommentar

sexygirl36 am 25.09.2015 um 15:56 Uhr Antwort #56 Nein ist nicht pervers!!! Gute Antwort? 36 7 Schreiben Sie einen Kommentar

willievb am 25.09.2015 um 19:49 Uhr Antwort #57 Ich habe kürzlich meine 25-jährige Stieftochter gefickt. .

keiner von uns hält sich für pervers. .

es ist legal und wir haben großen Spaß ! Gute Antwort? 50 3 Kommentare (1) fran16 Rang: neu hier am 13.02.2016 um 20:10 Hallo, willivb,

wenn du und deine stieftochter es wollen, würde ich dich gerne zusammen ficken

Ich freue mich darauf, einen Kommentar zu schreiben

Heike_L #65 am 06.10.2015 um 07:37 Uhr Antwort #58 Was soll daran pervers sein? Gute Antwort? 50 9 Schreiben Sie einen Kommentar

eva am 06.10.2015 um 12:42 Antwort #59 Seit ich mich von meinem Mann getrennt habe, lasse ich mich regelmäßig von meinem Stiefvater ficken..

Gute Antwort? 55 3 Schreiben Sie einen Kommentar

Ich am 12.10.2015 um 00:35 Uhr Antwort #60 Ich würde gerne, aber sie will nicht

Ich habe sie gebeten

sie findet es pervers

Ich kann warten, wenn sie Geld braucht, macht sie alles

Gute Antwort? 43 5 Kommentare (1) Nerosex am 31.07.2020 um 13:00 Uhr Aber du solltest sie nicht erpressen Schreibe einen Kommentar

Perverser_NRW am 12.10.2015 um 08:36 Uhr Antwort #61 Das soll pervers sein?….na was pervers ist ist auch GEIL!!!!! Gute Antwort? 39 8 Schreiben Sie einen Kommentar

Lisa am 26.10.2015 um 6:50 Uhr Antwort #62 Ich möchte auch mit meinem Stiefvater ficken Gute Antwort? 61 5 Kommentare (6)

Siri am 04.11.2015 um 20:40 Uhr Antwort #63 Ich wurde per Definition damals von meinem Stiefvater vergewaltigt

Er kam nachts in mein Bett und steckte sein Ding einfach in mich hinein

Ich war nicht im wahrsten Sinne des Wortes angewidert, denn er war sehr gepflegt und ansonsten recht nett

Da es mein erstes Mal war, tat es anfangs etwas weh

Aber dann fing ich an, die Empfindungen immer mehr zu genießen

Deshalb ließ ich es ohne Widerstand und Seufzer ertragen

Irgendwie schien er zu wissen, dass ich nichts sagen werde

Als er ging, lächelte er mich wohlwollend an, als ich spürte, wie etwas an meinen Schenkeln herunterlief

Am zweiten Abend war ich sehr aufgeregt und aufgeregt, weil ich ihn wieder erwartete

Er kehrte jedoch erst in der dritten Nacht zurück

Ich zog freiwillig mein Höschen aus, damit er es leichter hatte

Er kommentierte nur: Du kannst es kaum erwarten

Genau so war es! Ich habe diese Art der Zuneigung sehr genossen, obwohl ich mir damals der Implikationen noch gar nicht bewusst war

Infolgedessen kam er mindestens 3x pro Woche zu mir, um mir Gesellschaft zu leisten und mir seine Zuneigung zu zeigen

Das waren Momente, in denen ich ihn ganz für mich alleine hatte, ohne Mutter

Es wäre mir nicht eingefallen, ihr dieses Geheimnis zu offenbaren

Er gab mir immer das Gefühl, dass das alles vollkommen normal sei, weshalb ich es nie hinterfragte und gerne nachgab

Ja, es war nicht richtig, dass er mich vergewaltigte

Aber beim zweiten Mal war es egal, weil ich es überhaupt nicht als Vergewaltigung ansah

Ich war mir nur bewusst, dass die Dinge nicht ganz richtig waren

Am Ende war ich froh, dass er es tat

Und ja, ich finde sein Verhalten ziemlich pervers! Aber was macht es aus, wenn es beiden Spaß macht? Auch jetzt, wo ich es sehe, mache ich ihm keinen Vorwurf, denn danach respektierte er mich immer, wenn es mir nicht gefiel

Ja, ich muss benutzt worden sein

Aber was wenn! Am Ende fand ich es auch cool

Heute genieße ich Sex wann und mit wem ich will

Es ist einfach das Schönste auf der Welt

Gute Antwort? 71 17 Kommentare (2) Celina98 Rang: neu hier am 28.12.2015 um 13:35 Uhr Vergewaltigung könnte man sagen

Aber dann wäre es auch eines für mich

Auch wenn Mama es wusste

Aber ich finde es trotzdem toll und ich liebe es, es mit Papa zu machen

Nyx1982 am 16.01.2019 um 09:12 Ich weiß, eigentlich war es das erste Mal, dass es eine Vergewaltigung war

Aber ich hätte mich gefreut, wenn mein Stiefvater mich einfach mitgenommen hätte

Als ich ungefähr 16-17 Jahre alt war, zeigte er offen, dass er mich ficken wollte, aber ich war einfach zu schüchtern, um es geschehen zu lassen

Ich bin jetzt 36 und wir ficken erst seit letztem Oktober und ich bereue es nicht damals erlaubt haben

Schreibe einen Kommentar

Ivan_der_Ficker am 05.11.2015 um 07:46 Uhr Antwort #64 Ich ficke meine Stieftochter immer in den Arsch und sie ist ein Wildschwein, die Mutter will es nicht in den Arsch aber die jungen Dinger schon.

Erstmal war silvester dann hatte sie wirklich enge leggings an und mein arsch trieb mich wild an mutter schlief und wir standen uns beide nahe und redeten darüber und sie wollte es Gute antwort? 48 7 Schreiben Sie einen Kommentar

Gerda am 16.11.2015 um 12:07 Uhr Antwort #65 Ich bin 67 Jahre alt und ficke seit 25 Jahren hin und wieder mit meinem Stiefsohn, der jetzt 42 Jahre alt ist

Wir genießen es beide

Gute Antwort? 59 47 Kommentare (1) WendenBi Rang: neu hier am 12.12.2015 um 18:30 Gerda, darf ich deine Tochter heiraten? Schreibe einen Kommentar

WendenBi #507 am 12.12.2015 um 13:03 Uhr Antwort #66 wäre pervers, wenn Sie nicht vorher gefragt hätten…..

Gute Antwort? 3 27 Schreiben Sie einen Kommentar

matti #141 am 19.12.2015 um 16:33 Uhr Antwort #67 Ich habe meine Schwester schon gefickt

wenn beide es wollen kein problem gute antwort? 56 1 Kommentare (1) Bastard am 30.06.2016 um 00:03 Uhr Nicht nur Ficken…

Rotze rein und schwanger werden! Schreibe einen Kommentar

Darius am 29.12.2015 um 22:10 Uhr Antwort #68 Ich habe es auch, dass ich einen Fremden habe

Die Frau meines Vaters bläst mir meinen großen langen Schwanz, ihre Töchter bekommen meine Megakolben in alle Löcher, sie stehen sehr

dick und fett ich liebe

Und sind Neger, denn diese Frauen haben viel

viel übrig

Sie geben mir nicht viele Kinder wie dünne

Mit 150 Kilo bin ich sehr heiß, mit 220-300 Kilo wie meine anderen Stiefschwestern explodiere ich wirklich

Und ich

Ich hatte die besten Fette seit acht Jahren

Frauen schwanger

Und mit jeweils acht Kindern bin ich sehr stolz auf meine

Super fette Frauen

Du hilfst mir auf

Der Schrottplatz meines Vaters und ich

mit. Das Tanzen der Mädchen knackt

mein Vater, der 53 Jahre alt ist und a

43 langer und acht starker Drill-Hut

Vierzehn Kinder hat er schon dabei, und die sind mit ihren Melonen auch über 179 Kilo schwer

Meine Mädels sind auch wieder hochschwanger und bekommen jeweils vier

Töchter und gesuchte Jungs, aber das spielt keine Rolle

Ich meine wollen

und Cousins ​​​​und

Tanten liefen, um schwanger zu werden, die sind

auch dick und fett was mich so geil macht und

aufgeregt und will mit mir ficken und nicht zu eng ist sowas oder was

sagt sie

Man sollte nie wählerisch sein

sein

das nimmt, was ich meine

Shotgun kommt so, wie ich es mag

Gut verstanden

Ich strecke mich nicht zu sehr

Ich sagte ja

Mein Vater und meine Brüder, wir brauchen dicke junge Mädchen zum Ausgehen

Bildung

Er bekam 16 junge Mädchen aus

18-40 und auch Molattinnen Griechinnen, Chinesinnen

Weil unsere Herzen glücklich sind, war es dasselbe

ersten Tag, als sie unsere riesigen dicken Beulen in der Hose bemerkten

Und sie veränderten sich und sahen sie

Riesige Euterbrüste waren hart

Musste es mit vier machen

Sie waren sehr glücklich, als sie den Bohrer bekamen

Also wollten alle die Hälfte

Stunde wusste ich es und so tat ich es. Als

vor vier monaten warst du auch mit meinem vater wie mit meiner 8

schwanger

meine Brüder auch

Gut kam auch

ihre Mütter und ihre Schwestern und

wollten von uns hart genommen werden schön schön sagten wir ja

wir alle

Uns hat es so sehr gut gefallen

unser Haus und Schrottplatz wirklich

hoch

Es gab noch viele mehr

viele mehr die

wollte und brauchte unsere Schwänze und wollte Kinder

Es ist sehr schön und das Schönste

Wir bleiben da, reiten und kicken und sportlich.

Darius, wenn es die dicken Jungen hier sind

Frauen dort melden sich

Du erhältst

auch bei uns Arbeit und glühendes Geld

Wenn Sie arbeitslos sind, da die beste Gelegenheit

Vielen Dank, dass Sie sich mit uns in Verbindung setzen

Gute Antwort? 2 42 Kommentare (2) Peter1234 am 11.02.2019 um 21:49 Uhr assi – bla bla bla Sissi12 am 16.06.2019 um 15:08 Uhr Ich bin eine dicke Frau im Rollstuhl und brauche es schwer Schreibe einen Kommentar

Bartzilla #160 am 01.04.2016 um 15:17 Uhr Antwort #69 Nein…völlig ok

Gute Antwort? 38 7 Schreiben Sie einen Kommentar

Celina98 #42 am 04.01.2016 um 19:38 Uhr Antwort #70 Nein, erstmal nicht, wenn es für euch alle ok ist, ist das nicht pervers

Höchstens aus der Sicht eines externen Betrachters mit anderer Meinung, aber warum interessiert es Sie? Es ist dein Leben

Gute Antwort? 49 5 Kommentare (3) Susan_14 am 01.05.2016 um 09:34 Uhr Hallo Celina, hast du Sex mit deinem Stiefvater, ich mache meinen immer heiss mit heissen Klamotten

Celina98 Rang: neu hier am 13.01.2016 um 13:12 Uhr Nicht Schritt, nur Vater

Sa am 01.04.2016 um 16:22 Celina98

du bist der heißeste

Ich würde gerne dein Bruder sein und dich mit dir ficken.

wir würden dich ficken wie du willst

Grüße Sam Schreibe einen Kommentar

Doreen_95 am 25.01.2016 um 15:18 Uhr Antwort #71 wieso pervers, wenn deine Stieftochter von dir gefickt werden will ist das ok

Gute Antwort? 49 3 Schreiben Sie einen Kommentar

Stiefvater am 25.02.2016 um 10:23 Uhr Antwort #72 Ich ficke auch meine geile Stieftochter und wir finden nichts perverses daran

Wir ficken beide, wann immer uns danach ist und die Gelegenheit passt

Gute Antwort? 57 3 Kommentare (5) Torpedo am 25.02.2016 um 13:35 Uhr Was soll daran pervers sein? Ihr seid nicht blutsverwandt, also was soll’s

Sarah18 am 26.02.2016 um 20:21 Mein Stiefvater macht das auch und es ist echt schön mit ihm

Ich liebe seine freche schmutzige Art

Stiefvater am 27.02.2016 um 11:19 Uhr Du bist ein geiles Häschen Sarah, es ist so geil euch Stieftöchter ordentlich zu ficken

Sarah18 am 28.02.2016 um 06:02 Hallo Stiefvater, das sagt Joa, sagt mein Vater immer

Für mich ist er eigentlich mein richtiger Vater

Habe meinen leiblichen Papa sowieso noch nie getroffen.

Papa ist sehr streng zu mir, aber auf der anderen Seite ist er auch sehr nett.

Irgendwie pervers ist es auf jeden Fall, aber auch echt nett.

papas_maedchen am 05.06.2017 um 17:39 Uhr Ich habe auch meinen Stiefvater gefickt und es war immer geil einen Kommentar zu schreiben

Stiefvater am 29.02.2016 um 10:09 Uhr Antwort #73 Ja Sarah, ich bin manchmal etwas streng, aber ich bin auch nett zu meiner Susi

Auch wenn es etwas pervers ist, der Sex zwischen uns ist so geil

Sarah, beschütze oder ficke sie ohne Verhütung

Gute Antwort? 36 5 Kommentare (6)

Nixkanake am 04.04.2016 um 16:08 Uhr Antwort #74 Ich habe ein Frauenquartett zu Hause

Ehefrau, Freundin der Ehefrau, Tochter und Schwiegertochter

Alle Damen sind mollig mit großen Titten (ab Körbchengröße D) und richtig geilen Ärschen

Wir haben oft Sex zusammen

Die Weiber verwöhnen sich gegenseitig und ich ficke wann ich will und in welches Loch ich will

Alle sind Dreilochstuten

Sex dauert oft mehrere Stunden

Einfach geil.

Das Schönste ist der Sex mit der Schwiegertochter

Ich ramme den Schwanz in den Arsch, ficke sie bis ich komme

Dann leckt sie meinen Schwanz wieder sauber, damit ich mit den anderen Frauen weitermachen kann

Einfach fantastisch, so ein Quartett williger Frauen

Ab und zu gehe ich mit einem oder mehreren von ihnen auch in einen Swingerclub

Dann lasse ich andere machen

Die Solo-Herren freuen sich immer, wenn sie etwas zu ficken haben

Manchmal tausche ich auch eine Frau mit der Frau eines anderen Paares

Aber natürlich nur wenn es meinen Vorstellungen entspricht

Ach ja, und natürlich muss sie auch noch anal gefickt werden

Aber das wird vorher geklärt

Gute Antwort? 13 27 Schreiben Sie einen Kommentar

geiler_Stiefvater am 24.04.2016 um 20:58 Antwort #75 Hallo ja ich habe eine schöne geile frau.aber die tochter 18 ist auch so geil ich denke immer an sie wenn ich mama ficke.weiß nicht was ich machen soll? Gute Antwort? 22 8 Kommentare (3) Merlin am 25.04.2016 um 11:32 Uhr Hallo geiler Stiefvater,

würde versuchen, “Situationen” zu schaffen, in denen sie merkt, wie geil du sie findest, wenn sie positiv auf dich reagiert, kannst du versuchen, weiterzumachen, wenn nicht, vergiss es und mache in deiner Vorstellung mit ihr weiter, frage, wie Mutter und Tochter das sehen zueinander und wie ist deine Beziehung zu deiner geilen Frau, vielleicht erwähnst du deiner Frau beiläufig, wie geil du deine Stieftochter findest, vielleicht stößt du bei ihr auf offene Türen. .

wer weiß

gG Merlin Chaplin65 am 10.06.2019 um 13:27 Ich habe ihre Tochter oft mitgenommen

beim Ficken einer Bekannten im Kopfkino geile Situation.

gab immer gute Ficksahne Ulf am 10.06.2019 um 16:26 Das meinst du eigentlich Haben Sie Ihre Bekannten geplant, sind aber auf die kleine Fläche in Ihrem Kopfkino gestoßen? Du bist sicher nicht der Einzige

schreibe einen Kommentar

Perversling am 03.06.2016 um 08:38 Antwort #76 Das ist auch gut so

Es bleibt in der Familie

Frag die Stieftochter, wie sie der Mutter gefallen soll

Sie wird wahrscheinlich auch zuschauen wollen

Am besten überrascht dich die Tochter zufällig, dann kann sie zusehen

Dann solltest du dich auf die Mutter legen und sie nicht festnageln, dass sie abbrechen will

Gute Antwort? 30 3 Schreiben Sie einen Kommentar

geiler_Stiefvater am 16.07.2016 um 18:00 Uhr Antwort #77 Ja, das ist gut

Ich werde das versuchen

Gute Antwort? 19 3 Schreiben Sie einen Kommentar

VielFicker am 27.07.2016 um 14:10 Uhr Antwort #78 Weiter so, das ist völlig in Ordnung

Nur eine Frage, hat sie nicht ihr eigenes Set? Gute Antwort? 13 8 Schreiben Sie einen Kommentar

Bauer_Ewald am 16.09.2016 um 11:40 Uhr Antwort #79 Wie geil ist das denn? Solltest du ihre Mutter fragen, ob du beide gleichzeitig ficken kannst? Das wäre sicherlich das i-Tüpfelchen

Gute Antwort? 22 Schreiben Sie 1 Kommentar

Langermannitu am 02.12.2016 um 11:20 Uhr Antwort #80 meine mutter sagte zu mir deine schwester muss mit dir in einem zimmer schlafen, mir kam das ganze komisch vor, jeden abend wenn sie im bett lag bekam ich einen high , ich konnte ihr große Brüste zeigen, eines Abends sagte sie, komm rüber, lass uns kuscheln, oh ich dachte, das wäre was, wir lagen eng beieinander, sag mal, hast du eine, ja ich kann, ich kann anfassen und reiben, Ich lutschte an ihren Brüsten, fühlte ihre Fotze, die war sehr nass, komm zu mir, fick mich, ich habe meine Schwester gefickt und sie besamt, danach sagte sie, das sei sehr schön, wenn du diesen Schwanz in meiner Fotze hast, hast du keinen zu wissen, was wir tun, nur wir zwei, bis eines Tages das Geheimnis der Schwester gelüftet wurde, sie von ihren Eltern adoptiert wurde, am nächsten Abend feierten wir beide mit Sekt und Sex

Gute Antwort? 59 5 Kommentare (1) langemannitu am 16.12.2016 um 10:17 Uhr zuerst war ich mir nicht sicher ob es meine Schwester war, sie kam auf die Idee mit mir Geschlechtsverkehr zu haben, dann eines Abends sie lag bei mir im bett, wir kuschelten ihre zarte haut, ihre straffen brüste und ihre muschi, sie hatte meinen schwanz befreit und daran gerieben, ich lutschte an ihren brüsten und wichste den kitzler, manni du machst mich scharf, nach einiger zeit bäumte sie sich auf bis hatte einen orgasmus ich spritzte ihr den samen in die hand jetzt bin ich müde und will in deinen armen liegen und schlafen morgens sagte ich zu ihr es war schön mit dir letzte nacht aber wir sollten es für uns behalten , aber in der nächsten Nacht haben wir es wieder mit Verkehr gemacht, sie fand es toll, als ich in ihr war

Schreibe einen Kommentar

Bob am 03.12.2016 um 21:19 Antwort #81 Das ist schön, wenn eine kleine Schnecke in dein Bett kommt um sich zu wärmen und sich nicht wehrt wenn du küsst, leckst und dann fickst

So ein junges geiles kleines Mädchen, das noch keine Erfahrung hat, der Himmel schickt dich

Sie fragt nicht, sie will nur dann ficken, möglichst oft, wenn ihre Mutter nicht da ist

Ich habe nur Angst, dass sie schwanger wird

Gute Antwort? 30 2 Kommentare (4) big_bamboo am 12.02.2017 um 11:26 Uhr Hi Bob, fick sie so oft du kannst und spritz deinen Saft in ihre enge kleine Muschi; es gibt nichts schöneres

Aber es kommt vor, dass du sie schwängst und sie die ganze Zeit fickst

Wenn ihre Mutter auch schwanger ist, dann ist vieles einfacher

teen_ass_lover Rang: neu hier am 01.10.2017 um 14:05 Uhr fantastisch! Wie alt war sie, als es anfing? Fulrich am 30.09.2019 um 12:47 Uhr Das ist etwas sehr Schönes

Halsdman am 17

Oktober 2019 um 17:35 Uhr Aufwärmen, Knutschen und so weiter, das ist schön

Schreibe einen Kommentar

analstretcher am 08.12.2016 um 7:56 Uhr Antwort #82 Wenn meine 18-jährige Tochter in einem ärmellosen Top an unserem Frühstückstisch sitzt, kann ich meinen Blick seit Monaten kaum mehr von ihren dunklen, buschigen Schultern abwenden.

Gestern war ich zufällig im Badezimmer, als sie aus der Dusche kam und sah, dass ihre Teenager-Muschi auch mit dunklem, buschigem Flaum bedeckt ist.

Wenn ich wichse, denke ich an ihre geile Fotze und würde am liebsten ihre Achseln mit Sperma vollsaugen und mit meinem harten..

mmmmm Gute Antwort? 30 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Andy am 08.12.2016 um 13:55 Uhr Antwort #83 Seit sie volljährig ist, wird meine Stieftochter regelmäßig von mir gefickt

Es ist nicht mein Kind und ich soll sowieso für sie bezahlen, damit sie ihre Beine breit machen kann

Deine Mutter weiß und sieht zu, wenn wir es zusammen tun

Gute Antwort? 38 8 Kommentare (5) franzf167 am 06.01.2017 um 21:17 Uhr Gesunde Einstellung

Sie alle profitieren davon

big_bamboo am 11

Februar 2017 um 19:16 Uhr Hallo Andy!

Ich finde es sehr vernünftig, dass du deine Stieftochter regelmäßig fickst und ihrer Mutter dabei zusiehst

Es wäre schön, wenn Sie Ihre Stieftochter auch schwanger bekommen würden

Vielleicht möchte sie, dass du sie trotzdem schwängerst und dann bei dir in der Familie bleibst

Ich antworte gerne

big_bamboo am 12.02.2017 um 11:06 Uhr Ich denke, eine gute Lösung ist, sie so intensiv zu ficken, dass sie schwanger wird

arno am 14.02.2017 um 22:02 Uhr Hallo Andi,

Ich finde es gut, dass du dich in der Familie so gut verstehst.

Ich ficke meine Stieftochter auch regelmäßig mit einem Arbeitskollegen

aber die frau schaut nicht zu.

arno am 14.02.2017 um 22:10 uhr Hallo Andi,

Schön, dass du dich in der Familie so gut verstehst.

Ich ficke meine Stieftochter auch regelmäßig mit einer Freundin, aber die Frau schaut nicht zu

Schreibe einen Kommentar

Säulenbohrer am 17.12.2016 um 5:49 Uhr Antwort #84 Schritt. .

und steif! Das passt zusammen

Wenn eine Stieftochter verführerisch lächelt und klare Absichten hat, muss der Penis hart werden und dann steckst du ihn in das Mädchen

Gute Antwort? 24 5 Schreiben Sie einen Kommentar

Stiefdaddy50 am 12.02.2017 um 18:37 Uhr Antwort #85 Ich ficke meine Stieftochter Meli sobald meine Frau das Haus verlässt

Nachdem sie die Tür abgeschlossen hat, steht Meli auf und geht in die Küche, um sich einen Kaffee zu machen

Sie trägt einen kurzen schwarzen Minirock und ein weißes Top-Shirt

Ich sitze am Küchentisch und immer wenn Meli sich bückt, tanzt mein Freund in seiner Hose

du siehst wirklich gut aus

Dann stehe ich auf, ziehe meine Hose aus und gehe in ihre Richtung

Da wir das fast jeden Tag machen, trug sie beim letzten Mal weder Tanga noch Höschen

So konnte ich entspannt von hinten ficken

In diesem Moment sehen wir, wie ihre Mutter ins Auto steigt und zur Arbeit fährt

Gute Antwort? 32 3 Kommentare (1) franzf167 am 08.03.2017 um 20:05 Stiefdaddy50: Weiter so

Und wenn Sie möchten, sprühen Sie es dick auf

Ich wünsche Ihnen Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Konservativ am 16.02.2017 um 09:23 Uhr Antwort #86 Nein, warum soll das pervers sein? Ich finde es richtig, dass du deinen Schwanz in eine Fotze steckst, egal welche

Ihre Stieftochter hat auch keine Sonderrechte

Gute Antwort? 11 3 Schreiben Sie einen Kommentar

DevoteMasoFrau am 16.02.2017 um 12:07 Uhr Antwort #87 Es ist normal, dass du sie fickst, denn dafür sind wir da, um gefickt zu werden

Gute Antwort? 25 5 Schreiben Sie einen Kommentar

GeilerTyp49 am 17.02.2017 um 02:26 Uhr Antwort #88 Soll ich meine Stieftochter ficken? Ja, viermal die Woche, wenn ihre Mutter nicht da ist

Sie hat mich

Gute Antwort? 21 1 Kommentare (1) franzf167 am 10.03.2017 um 19:27 GeilerTyp49 spritzt ihr dick ab wenn ihr es wollt

Schreibe einen Kommentar

Lederfotze_25 am 21.02.2017 um 07:34 Uhr Antwort #89 Ich ficke schon seit einiger Zeit mit meinem Stiefvater und lasse mich von ihm mit seinem großen 25cm Schwanz in alle Löcher ficken / Aber am geilsten ist es wenn ich seinen Riesenschwanz bekomme in den arsch und ehren mich dan richtig extrem hart deuch fickt! Gute Antwort? 16 7 Schreiben Sie einen Kommentar

Daddy Schlampe am 22.02.2017 um 16:48 Uhr Antwort #90 Meine Mutter ist sehr naiv

Eines Morgens war mein Stiefvater so geil auf mich, dass er meine Mutter schickte, um Brot zu kaufen

In der Zwischenzeit hatte ich schnell gefickt

Ich sah aus dem Fenster zu meiner Mutter, die uns zuwinkte, während mein Stiefvater meinen Arsch und meine Muschi leckte

Gute Antwort? 30 3 Schreiben Sie einen Kommentar

Woolylike am 24.02.2017 um 16:13 Uhr Antwort #91 Nein, Stieftöchter sind Gebrauchsgegenstände

Sie haben auch viel Spaß, wenn man es ihnen macht

Gute Antwort? 12 7 Kommentare (3) Daddylike am 26.02.2017 um 23:05 Wie wäre es mit dir Woolylike? Woolylike am 04.03.2017 um 12:44 Ja stimmt, ich genieße auch den Kontakt zu allen möglichen willigen Frauen

teen_ass_lover Rang: neu hier am 01.10.2017 um 14:03 SEHR gute Antwort1! Schreibe einen Kommentar

Devsau69 am 7

April 2017 um 16:38 Uhr Antwort #92 Nein, ist es nicht! Ich ficke meine Stieftochter mit ihrer Mutter, damit ich sie beide kontrollieren kann! Ich habe meine Stieftochter jetzt an ein paar Freunde von mir geschickt, natürlich gegen Gebühr! Sie ist zufrieden und ihre geile Muschi trocknet kaum noch! Gute Antwort? 14 6 Kommentare (2) franzf167 am 23.04.2017 um 00:08 Uhr Devsau69, eine sehr gute Idee

Ihre Stieftochter hat ihre sexuelle Befriedigung und Sie verbessern die Haushaltskasse

Deine Freunde haben etwas Junges und Unbenutztes für ihre Schwänze

Gleichzeitig steigerst du das Ansehen bei deinen Freunden

Am besten die Stieftochter nackt oder ohne Verhütung ficken lassen

So kannst du mehr Geld verdienen.

Ich freue mich auf eine Antwort

Devsau69 am 19.11.2020 um 13:17 Uhr Ja, ich lasse dich ohne Kondom ficken, möchte sogar, dass du einen Kommentar schreibst, um schwanger zu werden

Denny177 am 07.04.2017 um 17:24 Uhr Antwort #93 Nein, glaube ich auch nicht

Hätte gerne mit jemandem in meiner Familie Unordnung gemacht

Ich habe gerade mit meinem gleichaltrigen Cousin gewichst und etwas geblasen

Leider nie wieder

Inzest muss heiß sein

Aber hier ist alles in Ordnung

Gute Antwort? 9 Schreiben Sie 1 Kommentar

bea_80_E am 08.04.2017 um 08:54 Antwort #94 Nein, glaube ich nicht – ich übernachte oft während meiner Angelegenheiten und wenn ich nicht da bin, schläft meine jüngste Tochter manchmal bei ihrem Stiefvater in unserem Doppelbett

Wir sind eine Tabufamilie, in der Nacktheit und jede sexuelle Freiheit erlaubt sind

Ich weiß daher, dass meine Tochter ihre Sexualität auch bei ihrem Stiefvater auslebt

Gute Antwort? 33 3 Kommentare (5) sandro am 11.04.2017 um 20:29 Uhr bea 80 W finde ich toll was deine Tochter macht wie alt ist sie und fickt sicher gut oder? daddys_girl am 23

Mai 2017 um 15:38 Uhr Erzähl mir mehr PhanHerr am 1

Juni 2017 um 12:10 Uhr bea_80_E du bist wirklich geil, kannst du und deine Tochter als Sklaven erzogen werden? Petro am 12.09.2017 um 07:54 Bea der Lügenfürst..Überall hängt der geile Weirdo dazwischen..FAKEALARM!!! koelnpaar77 am 08.07.2020 um 18:51 das wäre genau mein Ding 🙂 Schreib einen Kommentar

Lori am 17.04.2017 um 12:25 Uhr Antwort #95 Meine Mutter ist seit zwei Jahren mit einem Afrikaner verheiratet

Er ist sehr geil und sie ficken oft sehr laut

Seit ein paar Wochen versucht er mich zu erreichen, streichelt mich, kommt ins Badezimmer auch wenn ich auf der Toilette bin

Habe Urlaub, er war auch zu Hause bei meiner Mutter auf der Arbeit, er lief nackt durch die Wohnung und zeigte mir seinen großen schwarzen Schwanz

Sollte ihn anfassen, war ich neugierig

Alles ging sehr schnell, kam zu meinem Bett

Hat mich geküsst und meine kleine Schnecke geleckt, das war sehr schön, aber dann taten mir die Finger weh

Er wollte dann unbedingt rein, wollte nicht und doch, ja, ich habe mich nicht gewehrt

Es tat sehr weh

Aber dann war es sehr schön, nur das Zeug, das rauskam, war blutig und schleimig

Geschah

Ich schämte mich und sagte es meiner Mutter

Was ist passiert sie lacht

Ja und was passiert in der Nacht, er schaut vor mein Bett, das Teil springt vor meinen Mund, ja, ich wollte ihn für mich, er blieb die Nacht bei mir, warum lachte sie mich aus? Kann ich schwanger werden? Gute Antwort? 24 3 Kommentare (9)

Tell am 18.04.2017 um 16:35 Uhr Antwort #96 Welche Familie bringt mich zu sich nach Hause, damit ich mitmachen kann? Gute Antwort? 6 Schreiben Sie 1 Kommentar

Frauen-Versteher am 18.04.2017 um 19:09 Antwort #97 Hallo Lori

Lass dich nicht von einem Schwarzen ficken

Du kannst nicht einfach schwanger werden, du wirst schwanger

Was für eine dumme Mutter musst du sein Sehen Sie, ob Ihre Tochter vergewaltigt wird! Zeig es dem Neger und er landet im Gefängnis! Es ist also nicht so, dass er dich stört und dich nur fickt! Gute Antwort? 9 3 Kommentare (2) Blackbanger am 07.05.2018 um 23:22 die Mutter war stolz darauf, weil der Neger sie nicht nur vergewaltigte, sondern auch schwängerte

wenn ich eine frau zum sex zwinge, weiß sie wenigstens, dass sie von einem negerbastard in den bauch gebumst wird

See also  Best steuerberater kostenlose erstberatung Update New

Das beruhigt die meisten

Kommunist am 13.07.2018 um 2:30 Uhr wegen Frauenversteher versteht ihr Frauen ihr seid ein rassistisches Arschloch und vielleicht ein Nazi

Fick dich Abschaum! Schreibe einen Kommentar

Liebkoser am 19.04.2017 um 18:36 Antwort #98 Der Gebrauch der Stieftochter ist nicht pervers, sondern reine Nächstenliebe

In diesem Alter ist fast jede Frau extrem schwanzgeil und hält es kaum aus, wenn ihre Vagina nicht mit etwas gefüllt ist

Ein Penis eignet sich dafür besonders gut

Gute Antwort? 10 3 Kommentare (1) papas_maedchen am 25

April 2017 um 12:26 Uhr Da du Recht hast, schreibe einen Kommentar

Schwiemu am 28.04.2017 um 00:01 Uhr Antwort #99 ist normal, ich habe meine schon 3 mal geschwängert, immer geil

Gute Antwort? 9 Schreiben Sie 1 Kommentar

Elli28 am 28.04.2017 um 10:19 Uhr Antwort #100 Das ist nicht pervers, ich ficke meinen Stiefvater seit über 10 Jahren regelmäßig und lasse mir das nicht nehmen, meine Mutter weiß, mein Mann findet das nicht gut Antworten? 15 1 Kommentare (1) krueml am 02.07.2020 um 08:41 hey, klingt super cool, ich würde dich gerne kennenlernen..

😉

Schreibe einen Kommentar

Fihh am 04.05.2017 um 23:47 Uhr Antwort #101 Du kannst ihr auch Zäpfchen geben Gute Antwort? 3 Schreiben Sie 1 Kommentar

daddys_girl am 26.05.2017 um 14:03 Antwort #102 Ich habe es oft mit ihm gemacht er war früher Fernfahrer und durfte auch eine Woche mit mir verbringen Ich habe es oft unter der Fahrt gemacht oder wenn ich gefahren bin zum schlafen wusste er dann das ich ihn wollte und er fickte mich eine woche lang 4 mal am tag meine muschi in den mund und auch po Gute antwort? 15 Schreiben Sie 1 Kommentar

Geile_Sau_Anja am 05.06.2017 um 23:28 Uhr Antwort #103 Ich bin in einer sehr offenen und freizügigen Familie aufgewachsen

Wie meine Mutter wusste, hatte mein Vater oft einen seiner Liebhaber in unserem Haus, aber meine Mutter brachte auch ein oder zwei Männer für Gruppensexspiele mit

Da sie immer recht laut waren, war mir schnell klar, dass sie es miteinander oder miteinander trieben

Ich schaute heimlich durch die Türritzen oder stand am Fenster

Ich war vierzehn, als meine Mutter eines Abends drei ihrer Verehrer im Bett hatte, erwischte mich mein Vater beim Spannen

Es war so erregend für mich, dass ich mein Nachthemd hochzog und mit meinem Finger spielte

Mein Vater bedeckte meinen Mund mit seiner Hand, während er gleichzeitig unter mein Nachthemd griff und meine Finger fester auf meine Vagina drückte

Ich fing an zu stöhnen

Ich war so aufgeregt, dass ich einfach sein Sklave wurde

Er schob seine Bermudashorts runter und ich wusste, ich sollte seinen Schwanz in meinen Mund stecken, wie Mama oder seine Liebhaber es immer taten

Mama fickte im Zimmer und ich kniete vor der Tür und hatte Papas Glied in meinem Mund

Dann zuckte er und ich sollte seinen Saft komplett schlucken

Ich tat, was er wollte

Am nächsten Morgen steckte mir mein Dad einen Hunderter zu

Er fuhr mich zur Schule und tat so, als wäre nichts gewesen

Mama lag an diesem Morgen noch im Bett und stand erst auf, als ich nach Hause kam

Man konnte die Nöte der Nacht mit drei Männern ziemlich deutlich sehen

Sie hat nie herausgefunden, dass ich Papa einen runtergeholt hatte und ich wusste, dass es sowohl Fremde als auch zusammen mit anderen taten

Gute Antwort? 26 Schreiben Sie 1 Kommentar

papas_maedchen am 11.06.2017 um 17:41 Antwort #104 Ich habe es geliebt von meinem Stiefvater entjungfert zu werden er hat mich geleckt hat meine Fotze gefingert später auch meinen Po benutzt er hat oft viele Finger in mich gesteckt das ich ihn auch angepisst habe bevor er starb habe ich genommen mit ihm duschen und mich von ihm anpissen lassen Ich hielt den Schwanz, der mich vor ein paar Jahren entjungfert hatte, dann setzte ich mich auf sein Bein und drückte meine Schamlippen auseinander, so dass alles auf seinem Bein lag

Er massierte meine Brüste, küsste mich, spuckte mir seinen Speichel ins Gesicht und dann habe ich über sein bein gepisst die ganze ladung war nicht den ganzen tag im klo hab ich ihm versprochen

Ich habe immer damit aufgehört das ich ihn wieder laufen lasse damit er plötzlich einen Steifen bekam der ging nie mit den Medis aber da war er dann hab ich mich draufgesetzt und ihn blank gefickt und gelesen was in mich gefahren ist dann musste er nicht pinkeln ich drückte sein schwanz in mich rein und sagte dad komm in mich rein gepisst und lies keine pisse auch zu ende gehen gute antwort? 13 3 Schreiben Sie einen Kommentar

Hugo am 30.06.2017 um 01:44 Uhr Antwort #105 Habe meiner Stieftochter alles beigebracht Gute Antwort? 12 1 Kommentare (2) Fulbert am 30.09.2019 um 16:54 Du belehrst sie gerne, wenn es ihr gefällt

Arnold am 4

Oktober 2019 um 16:54 Uhr Gut gemacht, Hugo Schreibe einen Kommentar

Hugo am 30.06.2017 um 01:46 Uhr Antwort #106 Nein ist es nicht, ich mache das schon lange und wir haben auch viel Spaß daran

Gute Antwort? 9 1 Kommentare (1) Arnold am 04.10.2019 um 16:56 Hugo macht auch Spaß

Habe Spaß

Schreibe einen Kommentar

Langermannitu am 30.06.2017 um 18:45 Antwort #107 nein, das ist gut, wenn ihre junge Fotze juckt, muss sie befriedigt und besamt werden, sonst wird sie nicht befriedigt

Gute Antwort? 26 3 Kommentare (0)

Fetischvater am 17.07.2017 um 11:06 Uhr Antwort #108 Ich ficke meine Stieftochter seit sie 18 ist, es kam von ihr

Es fing an, als sie von meinem Fußfetisch erfuhr, den meine Frau nicht mit mir teilen möchte

Sie läuft zu Hause meistens barfuß mit ihren perfekt gepflegten Füßen herum und beglückt mich mit ihren Keilabsätzen überall in der Wohnung, besonders geil wenn meine Frau dabei ist und sieht wie ihre Tochter das schafft was sie nicht will und nicht kann

Auch über den Analsex kann ich mich nicht beklagen, der ist für beide Seiten wunderbar

Gute Antwort? 7 Schreiben Sie 1 Kommentar

Geile_Maus__18 am 29.07.2017 um 15:00 Uhr Antwort #109 Das ist überhaupt nicht pervers, ich ficke seit meinem 18

Geburtstag mit meinem Stiefvater

Er durfte mich sogar entjungfern! Und ich muss sagen, er fickt mich zehnmal besser als jeder jüngere Mann in meinem Alter

Gute Antwort? 17 0 Schreiben Sie einen Kommentar

AliBaba am 03.08.2017 um 17:44 Uhr Antwort #110 Zwischen meiner Stieftochter und mir herrschte sofort Sympathie

Zunächst blieb ich höflich zurückhaltend

Aber als sie mir Avancen machte, war alles über mir

Jetzt ist sie meine Frau und wir haben 2 Kinder zusammen

Wir sind beide total geil aufeinander und ich genieße es so eine junge Frau an meiner Seite zu haben

Aus der ehemaligen Partnerin wurde somit die Schwiegermutter

Gute Antwort? 12 1 Kommentare (1) xeno am 03.08.2017 um 22:09 Na dann, herzlichen Glückwunsch! Schreibe einen Kommentar

xeno am 03.08.2017 um 22:08 Uhr Antwort #111 Was soll da pervers sein? Du solltest deinen Schwanz in jeden Fuß stecken dürfen – das habe ich in meiner Familie gelernt

Gute Antwort? 10 Schreiben Sie 1 Kommentar

Herr_Bones am 04.08.2017 um 11:13 Uhr Antwort #112 Hallo Lori,

Schade, dass du dich nicht gemeldet hast, mich würde sehr interessieren, wie es in den letzten 3 Monaten gelaufen ist

Steigt dein Stiefvater nachts in dein Bett und besamt dich oder hat er dich mit offensichtlichem Einverständnis deiner Mutter bereits geschwängert? Ich würde mich freuen, wenn Sie wieder von Ihnen hören könnten gG Mr

Bones Gute Antwort? 7 1 Kommentare (4) lori am 06.08.2017 um 13:18 hi, hatte probleme in der schule

dachte immer ans ficken und schwanger

Ja, er kommt oft zu meiner Freude, meine Mama, macht nichts

Sie hat mir die Pille gegeben

Aber ich würde gerne mit jemand anderem gehen, möchten Sie Mr

Bones? Ich bin auch echt nett, mach alles was du willst

Ich bin für 5 Wochen in Hannover, kommst du mich besuchen? trojanstr.12 30177 hannover.kann mit mir schlafen.alter du hast nen genommen wo ich bin wenn du es mit einem richtig jungen machen willst.lg lori

Herr_Bones am 07.08.2017 um 09:10 Hallo Lori,

Schön, dass du dich gemeldet hast und natürlich würde ich gerne eine ganz junge Stute wie dich besteigen und vollspritzen, ich bin alt aber noch nicht tot, leider geht das nicht, du bist leider viel zu weit weg (300 km) ich komme aus dem ruhrgebiet und kann hier auch nicht weg, schade!!!!!!!!!! würde aber gerne mit dir in Kontakt bleiben, wenn du magst

Mir war schon klar das du dir viele Gedanken gemacht hast und vom Alltag abgelenkt warst, es ist auch eine tolle Sache von deinem Stiefvater entjungfert zu werden und gleichzeitig ungeschützt besamt zu werden

Und ganz ehrlich, er hat alles richtig gemacht, ein echter Mann macht das so.

piercen und spritzen und dir hat es auch gefallen.

oder?

dass du zu deiner mam gegangen bist weil du dich geschämt hast war auch richtig, dass sie gelacht hat war natürlich nicht so toll, hat sie nur gelacht oder dann mit dir darüber geredet?, egal, aber was sie dann wohl gemacht hat war sehr mitfühlend und äußerst großzügig darin, ihren Mann nachts mit dir ins Bett zu schicken, um dir deine Scham zu nehmen und sicherzustellen, dass du Sex genießt, kannst du daran erkennen, wie sehr sie dich liebt, finde es auch äußerst “großzügig” von ihr, dass sie es nicht getan hat macht einen riesigen Terz, besorgt dir stattdessen die Pille und leiht dir sogar ihren Ehemann, damit du von einem Hengst richtig bestiegen und so oft wie nötig auf dich gespritzt werden kannst

Nicht jede Frau/Mutter erlaubt das

Indem sie dir die Pille besorgt hat, hat sie auch dafür gesorgt, dass du IHREN Hengst ohne Hemmungen genießen kannst, ohne Angst haben zu müssen, von ihm hart gefickt zu werden

Mein Tipp, sie hat offensichtlich nichts dagegen, dass du deine Beine für ihn spreizst und dich von ihm besteigen lässt, also genieße es auch und lass dich so oft wie möglich von ihm besteigen und vollspritzen

Frage.

besteigt er deine Mutter so oft wie bevor du ihn angezapft hast oder vielleicht sogar noch öfter?

Über eine Antwort würde ich mich freuen gG Mr

Bones lori am 08.08.2017 um 22:10 Uhr guten abend lieber herr knochen, ja er kommt fast jeden abend und wir ficken toll

ja ich sollte mich auf die schule vorbereiten aber ich kann nicht immer warten das er kommt ist echt schlimm für mich

Wie macht er das mit zwei Frauen? wäre gerne bei dir

Morgen bin ich in Hannover

Wer wird mich dann ficken? Herr_Bones am 10.08.2017 um 15:23 Hallo Lori,

Toll, dass er fast jeden Abend zu dir kommt, dich besteigt und dir ordentlich in die Fotze spritzt

Und er klettert auch jeden Tag auf deine Mama ?? Hut ab, aber man muss in guter körperlicher Verfassung sein

Wie ist dein Verhältnis zu deiner Mama, seit ihr Mann dich regelmäßig bestieg und besamte, vertrauensvoll und intim oder eher kühl und abweisend? Ich hoffe, sie ist sehr nett zu dir! Schade, dass es nicht klappt, aber ich kann hier wirklich nicht weg, sorry, wo bist du in Hannover, bei Verwandten oder Freunden oder bei deinem Papa??

Du musst dich so sehr auf die Schule konzentrieren wie es für dich ist, Bildung und ein guter Abschluss sind heute wichtiger denn je, vielleicht solltest du mit deiner Mama oder mit ihm reden, dass er dich besser nachmittags nach der Schule besteigen kann und nicht zu spät damit du ausgeruht zur schule gehst und bessere noten bekommst. .

gehe davon aus, dass es immer recht spät ist, wenn er dich abends bestiegen hat

.

Aber was anderes, wie hat deine Mutter reagiert, als du sie gebeten hast, ihr die Pille zu besorgen, damit ihr Mann dich nicht gleich schwängert

Was hat Sie gesagt ?? Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören gG Mr

Bones einen Kommentar schreiben

lori am 11.08.2017 um 17:59 Antwort #113 Hallo Mr

Bones

Vielen Dank für so viel Verständnis

Es ist ein Schüleraustausch

Ich bin bei einer Familie

Hannover ist sehr schön

wirklich nett.Besonders der Papa meiner Freundin.Was mache ich, dass die älteren Männer mich so mögen.Ich bin nicht so sexy,alles klein! Hatte einen netten Poppo gesagt

Es ist nur gut, dass wir nicht alleine sind

Oh ich bin schon einer, ich würde mich wehren, denke nein! Ich bin so ans Ficken gewöhnt, mir fehlt etwas

Hier sind viele Ausländer, im Zug wird man immer angequatscht

Also muss es enden, kannst du nicht herkommen? Musst du mich ficken oder bin ich zu alt für dich? Bitte.lori

Gute Antwort? 10 3 Kommentare (9)

swen am 01.10.2017 um 12:54 Antwort #114 mach ich auch! Meine Freundin ist vor einem halben Jahr mit ihren zwei Töchtern bei mir eingezogen

Anfangs waren beide sehr schüchtern

Aber jetzt sind wir offen miteinander

Es passiert manchmal, dass sich der Mann im Badezimmer trifft, oder manchmal ein Besuch im Zimmer

Sie sind alle eifersüchtig, ich mag es sehr

Gute Antwort? 11 Schreiben Sie 1 Kommentar

lori am 02.10.2017 um 15:26 Antwort #115 Hallo Mr

Bones, vielen Dank, dass Sie uns erneut kontaktieren

Ich bin sehr glücklich

Ja, ich bin sehr schmutzig für mein Alter, mir geht es gut

Wir unterhielten uns wirklich und gingen mit ihr

Jetzt weiß ich, wie es mit Papa weiterging

Sie wollte es, er ist sexsüchtig und immer geil

Sie wollte ihn nicht verlieren

Sie legte ihn in mein Bett und sah zu, wie er mich entjungferte

Nicht bemerkt

Wir lieben uns meine Mama und ich

Wir teilen alles

Sie hat mir auch die Pille besorgt zurück Zuhause kommt er oft zu mir

Es ist nett, aber ich liebe ihn nicht

Der letzte Tag in Hannover war der beste Tag, den ich je hatte

Schreiben Sie ihnen darüber

Ich bin im Urlaub, bin allein, fast nackt, geil

Schade, dass du jetzt nicht hier bist

LG

Lori Gute Antwort? 9 1 Kommentare (5) Herr_Bones am 19.10.2017 um 15:54 Uhr Hallo Lori,

Ich hoffe, es geht dir gut und du genießt es, für deinen Stiefvater die Beine breit machen zu können, jetzt, wo du es wahrscheinlich regelmäßig tust, besonders jetzt, wo du weißt, dass du deiner Mutter nichts wegnimmst, aber das, indem du es sagst “täglich ??” lässt ihn auf sie klettern entlastet sie und tut ihr auch einen großen Gefallen, besser hätte es für dich nicht laufen können, du bekommst regelmäßig was zwischen die Beine, hast Spaß und tust deiner Mama etwas Gutes, ich wette du bist geil Das öffnet sich noch mehr und du hast ständig Lust, dich selbst zu ficken, wie oft schickt dir deine Mama ihren Hengst, damit er in dich spritzen kann?

Gerne lese ich wieder etwas von Ihnen gG Mr

Bones lori am 31.10.2017 um 12:45 Uhr Hallo Mr

Bones.

ich hatte nicht viel Zeit

Jetzt ist es besser etwas Neues und Schlechtes

Er wollte, dass ich es mit jemand anderem mache und alles hereinlasse, er wollte sehen, wie es bei der anderen Person herauskommt

Er dachte, er sei verrückt! Nö

Nachmittags kommt er mit einem anderen starken Mann

Auch älter

Ich wollte es nicht, hat mir etwas Ersatz P

gegeben, mein Vötzchen geleckt und mich auch gfickt

Ich war fertig

Ich hatte eine Lieblingsposition im Stehen von hinten, sowohl von einer großen als auch von der anderen gut

Ich komme immer sehr heftig

2017 um 18:07 Uhr Hallo Lori,

Ich habe mehrfach versucht, dir zu antworten, finde es toll, dass du deine Mama weiterhin entlastest, indem du für deinen Ersatz-Papa wohl jetzt regelmäßig die Beine breit machst, und es ist so einfach, dass du viel Spaß damit haben kannst, nicht auch nichts finden

Das Schlimme ist, dass dein Stiefvater dafür sorgt, dass du einen weiteren, größeren Schwanz zwischen deine Beine bekommst, und es scheint mir, dass es dir wirklich gefallen hat, sonst wärst du nicht so heftig gekommen und wärst es nicht gewesen so erschöpft, hätte gerne direkten kontakt mit dir, wenn du möchtest schreib mir deine mail anzeige

Ich würde auch gerne wissen, woher du kommst, ich würde mich freuen, wieder etwas von dir zu lesen

gG Herr Bones Herr_Bones am 20.03.2018 um 15:28 Hallo Lori,

Schade das du dich nicht mehr gemeldet hast, hätte gerne gewusst wie es dir, deinem Stiefvater und deiner Mama ergangen ist, vielleicht schreibst du nochmal wie es dir ergangen ist gG Mr

Bones Mr._Bones am 29.05. 2018 um 14.00 Uhr :32 Uhr Hallo Lori,

Schade, dass du dich mehr gemeldet hast, ich würde gerne wissen, wie es dir in den letzten Monaten ergangen ist, ich hoffe, du hast weiterhin so ein gutes Verhältnis zu deiner Mama, du bekommst immer noch regelmäßig Besuch von deiner Vertretung papa nachts, er besteigt und besamt dich noch regelmäßig? Ich hoffe es geht euch gut und ich würde mich sehr freuen wenn ihr euch wieder bei mir melden würdet gG Mr

Bones einen Kommentar schreiben

jesus01609 am 03.12.2017 um 02:33 Antwort #116 Jeder Mann möchte mit dir tauschen

Gute Antwort? 2 Schreiben Sie 1 Kommentar

andi am 07.12.2017 um 17:17 Antwort #117 Ich habe eine neue Freundin, ist bei mir eingezogen, mit einer Tochter.

Meine Freundin ist hübsch, sehr schlank und alles klein

Aber toll im Bett Abght jeden Abend

Jetzt macht sie mich an, taucht auf, wenn einer ins Badezimmer kommt, schaut zu, wenn ich dusche

Sie ist genauso gebaut wie ihre Mutter, nur jünger

Sie ist so süß und willig, vertrau mir nicht

Gute Antwort? 13 1 Kommentare (4) heinrich60 am 11.12.2017 um 16:52 hallo andi, nicht verpassen, komme nicht wieder

Wenn sie will, fick sie richtig, sag ihr, dass du sie liebst

aber mach es nicht dick

andi am 01.01.2018 um 18:13 Uhr Mein Wunsch ging in Erfüllung, die Kleine kam in der Nacht zu mir

sie war süß, sie wollte unbedingt und fickt genauso gut wie ihre Mutter

Ich zog sie heraus und zeigte auf ihre kleinen Titten

Nachtgeburt am 04.01.2018 um 12:54 Uhr Hi Andi, das ist geil, also hast du richtig mit der Maus gefickt? Bitte beschreibe, wie sie aussieht, damit du eine Vorstellung von ihr hast

Wie alt ist Klene überhaupt und wo war ihre Mutter, als sie zu Ihnen kam? geiler018 Rang: neu hier am 14.07.2018 um 22:22 Uhr na das ist doch toll..

vielleicht gibt es ja auch tolle Dreier mit ihrer Mutter

Weiß deine Freundin, dass du auch ihre Tochter fickst? Schreibe einen Kommentar

laura_14 am 26.12.2017 um 13:39 Uhr Antwort #118 Ich habe einen älteren Bruder, wir haben zusammen in der Wanne gebadet

Da ich unten Haare hatte, wollte ich sie nicht mehr

Jetzt kommt er oft ins Bad wenn ich dusche, oder kommt er zu mir aufs Bett und streichelt mich überall, das gefällt mir, ja, ich mag ihn auch

Er zeigte mir seinen Schwanz und steckte ihn in seinen Mund

Dann kamen Sachen raus

Sagte, er wollte mich ficken

Habe das noch nicht gemacht

Haben Sie nicht gesagt, dass das nicht stimmen sollte? Ich würde gern

Gute Antwort? 23 Schreiben Sie 1 Kommentar

coramag am 27.12.2017 um 12:40 Uhr Antwort #119 warum sollte das pervers sein Gute Antwort? 4 1 Kommentare (1) laura_14 am 28.12.2017 um 17:53 hallo, gestern ist es passiert, die eltern waren weg

Ich lag schon im Bett

Ich dachte, er wollte mich streicheln

Seine Finger waren in meiner kleinen Schnecke, es war nass

Ich habe es stilvoll gehalten, es war schön

Er war auf mir und dann hat er reingedrückt, es hat nur ein bisschen wehgetan

Großartig gefickt, swooo schön

Zog ihn raus und spritzte ihm ins Gesicht

Eingeschlafen

Nackt im Bett liegen

Meine Mutter hat uns zugedeckt

morgens hat er mich gefickt und mich geweckt

Ich schlang meine Beine um ihn und ließ mich nicht raus, wollte es spüren, hoffen, dass ich nicht schwanger wurde

Wir haben wieder zusammen gebadet

Schreibe einen Kommentar

lover641 am 29.12.2017 um 13:14 Uhr Antwort #120 Möchte meinen auch ficken Gute Antwort? 4 Schreiben Sie 1 Kommentar

Derollegeile am 03.01.2018 um 20:58 Antwort #121 Da hab ich auch Recht, aber bei meiner Stieftochter ist es schon etwas komisch, dass sie mal ganz abweisend ist und wenn ich ihr zu nahe komme, bekommt sie das Gefühl, dass ich es bin etwas schlimmes sehen wollen und das andere Mal rennt sie dir nicht hinterher und fragt alle möglichen Dummheiten

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll

Ich halte mich auch zurück, weil ich mir Sorgen mache, dass sie zu ihrer Mutter rennt und mich verlegt

Gute Antwort? 6 1 Kommentare (1) leo_1 am 4

Januar 2018 um 13:02 Uhr bei meiner steifi war es genauso

ja und manchmal nein

habe sie gerade in ihrem Bett besucht

sagte ihr, dass ich sie wie verrückt liebe

erst nein, dann ganz willig fingern, lecken, ficken

wedelte wie ein kleines Schwein

jetzt ist sie sehr willig, für ein kleines Kind

Schreibe einen Kommentar

Stiefvater am 01.05.2018 um 01:05 Uhr Antwort #122 Ich (36) verstehe mich sehr gut mit dem Freund (32) meiner Stieftochter (21)

Wir haben oft über unsere Erfahrungen im Bett gesprochen und uns gegenseitig ziemlich damit aufgezogen

Ich glaube, er hatte genauso tolle Bilder im Kopf wie ich

Er sagte oft, dass sie gerne überrascht werden würde, er wisse nur nicht, wie er das machen sollte

Sie schwärmt auch immer wieder von einem Dreier mit einem anderen Mann, der aber keinen Fremden an sich heran lassen will

Irgendwann kam er mit mir auf den Plan, dass er ihr wieder Handschellen anlegen, ihr die Augen verbinden und sie danach überraschen würde

Nach ein paar Tagen war es soweit

Er sagte ihr, dass sie überrascht sein würde und dass sie es ruhig angehen lassen sollte

Sie war erwartungsvoll aufgeregt aufgeregt

Aber zuerst würde sie vorbereitet werden, was er mit einer Lederpeitsche tat, die er mehrmals über ihren Po, ihre Muschi und ihre Brüste zog, denn nur dann würde sie wirklich aufnahmebereit sein

Am Anfang habe ich sie ordentlich die Latte lutschen lassen, was ihr sehr gut gelungen ist

Gleichzeitig stimulierte ich ihre nasse Muschi

Danach trennte sie bereitwillig ihre Schenkel und ich stieß in sie hinein

Ihre Muschi war schön eng und wunderbar geschmeidig zum Ficken

Offenbar fand sie es sehr anregend

Nach einer Weile hatte ich sie in einer Position, in der sie sich nicht sehr gut wehren konnte

Da ihr Freund auch mitmachen wollte, sagte er ihr, dass sie gleich einen Dreier haben würden und nahm ihr die Augenbinde ab

Ich werde diesen steinernen Blick nie vergessen, als ihr klar wurde, dass sie sich schon seit einer halben Stunde mit mir beschäftigt hatte

Ich war kurz besorgt, aber zum Glück konnte ihr Freund gut mit der Situation umgehen

Zu guter Letzt haben wir sie zu zweit richtig durchgefickt

Die Kleine ist eine richtig geile Sau

Gute Antwort? 15 Schreiben Sie 1 Kommentar

MarionRamm am 06.01.2018 um 05:29 Antwort #123 Ich wurde nicht direkt von meinem Stiefvater gefickt, sondern von der Freundin meiner Mutter

Als ich jünger war, hatte meine Mutter immer wechselnde Freunde, oder besser gesagt, es waren ihre Ficker

Es war immer egal, ob ich es bekam, als sie gefickt wurde

Irgendwann kam ich nach dem Duschen nur noch mit Slip aus dem Bad, weil ich dachte ich wäre alleine

Aber ihr Freund saß im Wohnzimmer und sah mich vorbeigehen, plötzlich stand er nackt mit seinem steifen Schwanz in der Tür und kam sofort zu meinem Bett und zog die Decke weg

Er zog mein Höschen herunter, spreizte meine Beine und drang in mich ein

Ich hatte vorher Sex, aber im Gegensatz zu meinem Freund hatte er einen doppelt so großen Schwanz, also tat es sehr weh, als er eindrang

Er fing sofort an, mich hart zu ficken und obwohl ich nicht von ihm gefickt werden wollte, fing ich irgendwann an zu stöhnen und hatte einen Orgasmus, was er auch bemerkte und sagte, ich sei eine genauso geile Hure wie meine Mutter

Gute Antwort? 21 1 Kommentare (6)

PerverseBock am 10.01.2018 um 06:30 Uhr Antwort #124 Ficke die 2 Töchter meiner Freundin seit 4 Jahren

Beide sind sehr dünn und super hübsch

Kaum ist die Mutter aus dem Haus, heißt es ficken! Gute Antwort? 13 2 Kommentare (1) leo_50 am 12.01.2018 um 12:32 Uhr du glücklichere, dünne und kleine Titten mein Traum

Schreibe einen Kommentar

Pussyfriend am 13.01.2018 um 10:18 Uhr Antwort #125 Wie jung sind deine beiden Stuten und hast du sie selbst angeritten? Gute Antwort? 9 1 Kommentare (1) Junge_muschi am 30.10.2020 um 20:44 Früher habe ich zwei Mädchen gefickt

Die Fotzen waren noch klein und eng

Ich hatte gerade meinen großen Schwanz so rein bekommen

Als die Mädchen etwas älter waren, hatte ich keine Lust aufs Ficken

Also habe ich Muschi entdeckt und mir einen runtergeholt

Jetzt sind sie gewachsen und wir drei tun es jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Mariexxx am 01.02.2018 um 09:24 Antwort #126 Das ist kein Perverser! Es ist ein natürlicher Instinkt!

Und wenn sie sich beide heiß und geil finden, verstehe ich nicht, was daran falsch sein soll? Gute Antwort? 10 Schreiben Sie 1 Kommentar

Peter_1 am 02.02.2018 um 10:01 Uhr Antwort #127 Nein, definitiv nicht, ich würde meine Stieftochter auch richtig schön ficken

Gute Antwort? 4 Schreiben Sie 1 Kommentar

Fickbert am 13.02.2018 um 14:08 Uhr Antwort Nr

128 Nein

Es wäre versaut, wenn du sie nicht ficken würdest

Gute Antwort? 10 1 Kommentare (1) bodo am 14.02.2018 um 12:11 Uhr gar nicht so einfach, ich wohne auch mit einer zusammen, sie hat eine kleine tochter

eine liebe zärtliche und wenn sie nur in slippi und bh vor dir rumläuft, bleib ruhig. hatte ihr geld gegeben und sie hat mich umarmt, ich konnte nicht anders

Ich habe sie auf den Küchentisch gelegt und erst vorsichtig, dann heftig durchgefickt, sie hat sich nicht gewehrt

Schreibe einen Kommentar

patlefski am 14.02.2018 um 10:16 Uhr Antwort #129 ist nicht pervers sondern geil andere sind nur neidisch und wichsen bei der Idee Gute Antwort? 5 Schreiben Sie 1 Kommentar

Nici am 11.03.2018 um 23:50 Uhr Antwort #130 Früher habe ich meinem Stiefvater immer einen geblasen, während er schlief

Sein Schwanz war so groß und geil und mein Mucho war immer nass

Gute Antwort? 12 1 Kommentare (2) Egon am 29.04.2018 um 14:28 Mucho gusto ist auch gesagt xD Bernward am 30.09.2019 um 20:51 Uhr Uiii!! während er schlief

Ich wäre gerne an seiner Stelle gewesen

Schreibe einen Kommentar

Johanna_85D am 12.03.2018 um 15:17 Uhr Antwort #131 Es ist geil, wenn sich Stiefvater und Stieftochter verstehen und geil ficken

Gute Antwort? 13 1 Kommentare (2) lee am 16.03.2018 um 12:43 Uhr dachte ich auch zwei kleine Frauen, die Töchter meiner Freundin.

wir haben uns aneinander gewöhnt

nur einmal gespielt und gerungen

Sonntag, sie war leider arbeiten, kommen die beiden zu mir ins Bett

Nur kleine Hemden, wir können uns wieder sehen, alles klein und eng

Aber neugierig und ohne Widerstand, war wunderbar

Jetzt habe ich drei Frauen, ich fühle mich großartig

Ralf am 24.03.2018 um 09:18 Sie sind natürlich süß

Muss man schon an Verhütung denken oder ist das noch so? Schreibe einen Kommentar

ARAUNDA am 23.03.2018 um 22:55 Uhr Antwort #132 Seit Jahren ficke ich meine fetten Stieftöchter und schwängere sie zu ficken und schwanger zu werden

Gute Antwort? 3 8 Schreiben Sie einen Kommentar

Harry5 am 24.03.2018 um 00:28 Antwort #133 Ich habe nichts verstanden, außer etwas mit schwarzen kleinen 18 und dick..

Gute Antwort? 5 Schreiben Sie 1 Kommentar

gladiator65 am 02.05.2018 um 06:27 Uhr Antwort #134 Ich würde auch gerne mit meiner geilen Stieftochter ficken

Sie ist 20

Blond, blaue Augen, geiler Knackarach und pralle große Titten

Ihre rasierte Fotze riecht wunderbar, weil ich ständig an ihrem Höschen und ihren Strings rieche.Dehne sie oft im Badezimmer…..hoffentlich klappt es bald mit dem Ficken

Gute Antwort? 6 Schreiben Sie 1 Kommentar

Jungficke am 12.05.2018 um 23:25 Uhr Antwort #135 Zum Glück ist mein Stiefvater viel älter

Seine Augen waren von Anfang an klar

Er sagt es mir immer, wenn er auf meine Mutter steigt, damit ich lauschen kann

Und ich weiß mit Sicherheit, dass er an mich denkt, wenn er stöhnt und grunzt

Wenn er mich fickt, sagt er das auch

Wie geil es ist meine junge Fotze zu stopfen (ich bin 27, er ist 65)

Es gibt nichts Geileres als Daddys Prügel!! Gute Antwort? 16 1 Kommentare (8)

tomi1 am 26.05.2018 um 10:28 Uhr Antwort #136 ja das ist ok du musst mit deiner steifen tochter ficken und ihr ein kind machen

ich habe mal meine steife tochter im haus erwischt und sie macht was ich will ich ficke sie wann ich will und sie macht auch was ich will sie muss freunden ab und zu das ficken mitbringen das wir in unserem ehebett 3 zu 5 machen macht auch Fotos, dann habe ich schon Aktenfotos, also fick sie weiter und auch öfter Gute Antwort? 9 4 Kommentare (1) Egon am 27.05.2018 um 10:33 Uhr Höchste Zeit, dass du gegen deinen Analphabetismus ankämpfst! Schreibe einen Kommentar

nicol am 31.05.2018 um 09:09 Uhr Antwort #137 Hey, kannst du hier offen schreiben?

Meine Stif

hat mich gefickt, es tat weh

komme von der berufsschule, war so warm, ich bin unter der dusche

er steht da und umarmt mich, war nackt

er wusste zuerst nicht was er wollte, trug mich schnappend in die küche und auf den tisch

war so neu dass einer meine schnecke leckte

dann steckte er seinen finger in das kleine loch

dann versuchte er seinen großen zu stecken darin, hat zuerst nicht funktioniert, und dann war er da und hat geschoben

es tat weh

er sagte, ich sei jetzt eine Frau

Ich habe mich nicht gewehrt, ich weiß nicht warum

Dann war alles so warm und es lief aus

Gute Antwort? 12 1 Kommentare (12)

Ulf am 01.06.2018 um 23:06 Uhr Antwort #138 Warum hast du es nicht getan, bevor es riskant war? Hattest du kein Interesse oder er nicht? Gute Antwort? 5 Schreiben Sie 1 Kommentar

Dascha99 am 01.06.2018 um 23:55 Uhr Antwort #139 Der Vater meines Freundes ist für mich erotisch

Wenn wir in seiner Wohnung sind, fickt mein Freund immer so hart, dass er mich stöhnen hört und sehr laut wird

Mein Freund macht es seinem Vater uns beim Sex zuzuhören

Er sagt sehr laut ich bin seine kleine Hure

Beim Sex mit meinem Freund denke ich immer an seinen Vater

Und stell dir vor, dass ich seinen Schwanz lutsche

Gute Antwort? 8 1 Kommentare (4) Ulf am 02.06.2018 um 09:19 It’s ok

Es gibt auch Männer, die an ihre Tochter denken, wenn sie ihre Frauen ficken

Sie stellen sich vor, dass sie nicht auf die Frau, sondern auf die süße Maus und stehen

dann kommen sie härter, lauter und hemmungsloser als sonst

Die Frau mag überrascht sein, aber sonst bemerkt es niemand und alle sind glücklich

Herr Merlin am 04.06.2018 um 10:59 Hallo Dasha,

Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Mann/eine Frau beim Sex an jemand anderen denkt, mit dem sie/er gerne Sex haben würde, du solltest die Gelegenheit nutzen, ihm zu sagen, dass er dich anmacht und mit ihm ficken möchte, wette er sag nicht nein, folge deiner fantasie und spreiz deine beine für ihn. .

und. .

lass ihn in deine fotze spritzen, dann will er immer auf dich zukommen, wünsche dir viel spaß gG Merlin viel ficker am 19.06. 2018 um 10:04 Merlin hat absolut recht

Und wenn dein Freund dich in welchem ​​Zusammenhang auch immer als Hure sieht, tu ihm einen Gefallen, sei eine Hure und ficke auch andere Männer

Aber zuerst biete dich seinem Vater an, wenn er dich überhaupt ficken will

Wenn ja, was ich annehme, hast du danach freie Hand

Aber mach es bitte! ArionOD am 29.04.2019 um 13:53 Uhr Kauf dir einen DUDEN, mir hat es auch geholfen…!

Aber da sind keine Bilder drin! Schreibe einen Kommentar

nicol am 06.06.2018 um 12:58 Antwort #140 hallo, ich bin ficksüchtig

Woher? Ich habe es vor 4 Wochen erfahren, jetzt denke ich ständig, ob mein Stifi schlecht ist, wenn ich es mit einem anderen älteren mache? Gute Antwort? 12 1 Kommentare (13)

Mina am 6.6.2018 um 15:00 Uhr Antwort #141 Mein Stiefvater fickt mich regelmäßig und keiner von uns findet es pervers, es ist echt geil.

Zuerst hat er mich mit Kondom gefickt, da meine Mutter davon wusste und nichts dagegen hatte, er fickt mich ohne Kondom.

Oft wir drei machen es sogar.

Mittlerweile sind wir eine richtige Großfamilie, meine Mutter hat 4 Kinder von ihm und ich (21) habe schon 3 Kinder von ihm.

Da ich nicht seine leibliche Tochter bin bin ich nicht pervers, und da wir alle gerne zusammen Sex haben, ist daran nichts auszusetzen

Gute Antwort? 18 Schreiben Sie 1 Kommentar

Kim am 06.06.2018 um 16:09 Antwort #142 Also ich bin 19 und mache es seit einem Jahr mit meinem Stiefvater

Zuerst war es nur Streicheln und Kuscheln, aber dann haben wir gestreichelt und ich habe ihm einen geblasen

Als wir 69 machten, leckte er mich und fickte mich in mein Poloch

Das war cool

Vor zwei Wochen hatten wir endlich richtigen Sex

Wie immer war meine Mutter nicht da

Ich ging zu ihm und kuschelte mich an ihn

Einen Moment später öffnete ich seine Hose, sein Schwanz wurde langsam steif

Dann blase ich es lieber

Ich habe meinem Stiefvater einen geblasen und er hat mich komplett ausgezogen und als sein Schwanz richtig hart war hat er mich im Doggystyle entjungfert

Dann blieb er in der Missionarsstellung, aber bevor er abspritzte, zog er ihn heraus und hielt ihn mir zum erneuten Blasen hin

Also pervers finde ich das nicht

Ich freue mich auf jeden Tag, wenn mein Pa und ich allein sind

Gute Antwort? 14 1 Kommentare (2) Teenylover am 22.06.2018 um 04:15 Uhr Du wirst zwischendurch auch von anderen gefickt, hoffe ich

glampingGirl18 am 10.07.2018 um 21:00 Uhr Hey Kim, das wünsche ich mir auch, traue mich aber noch nicht

Wie hat er auf Ihre ersten Abschleppversuche reagiert? Ich weiß, dass meiner von Zeit zu Zeit auf mein Dekolleté starren wird und mich bereitwillig auf seinem Schoß sitzen lässt

Das fühlt sich auch immer gut an

Manchmal presse ich meine Brüste gegen seinen Arm und merke dann, dass er nichts weiter tut.

Irgendwie will ich endlich mehr

Schreibe einen Kommentar

nicol am 13.06.2018 um 13:33 Uhr Antwort #143 Ich weiß es nicht

Ich mache meine Hausaufgaben immer in unserem kleinen Garten am Haus

Ein Nachbar kam auf mich zu, ich hatte Flecken auf meinem Rücken, ob ich gefickt hätte, sieht man es mir an?

er ist ziemlich älter, wahrscheinlich 60, er würde mich mögen

sollte vorbei kommen

gut, dass Mama gekommen ist

Gute Antwort? 14 1 Kommentare (1) Teenylover am 16.06.2018 um 06:25 Uhr Magst du denn deine Nachbarn? Wenn ja, warum gehst du nicht hin und lässt dich von ihm ficken? Normalerweise sollte nichts dagegen sprechen, im Gegenteil, denn er wäre eigentlich immer für dich erreichbar

Also konnte er dich wirklich jeden Tag direkt nach der Schule runterholen

Sprich zuerst mit deinem Stiefvater, um zu sehen, ob er irgendwelche Bedenken hat

Auf jeden Fall hoffe ich, dass er dir wieder ein tolles Wochenende organisiert hat und dass du gründlich durchgefickt wirst, so wie es ein junges Mädchen braucht

schreibe einen Kommentar

nicol am 16.06.2018 um 17:13 Uhr Antwort #144 zuerst ein Nachbar in der Garage

jetzt noch einer in seinem kleinen Gartenhäuschen

er ist wirklich alt, step-step sagte, ich kann

Er ist auch ein großer Mann, war richtig nett, dachte, er würde definitiv nicht stehen

trug nicht viel, rutschte ab und dann leckte es war schön, eine raue Zunge, dann ein dicker Finger, er fand sofort die richtige Stelle

dann die überraschung, er stand und was für nur viele haare

er war dick, gut das ich schon nass war

er fickte gut, erst richtig sanft und dann richtig hart, lutschte an meiner titte

dachte er wäre fertig, nein, sollte ihn reiten

war wirklich toll

sagte ich hätte das schönste vötzchen.hat mich geknutelt und meine pobacken bearbeitet

Gute Antwort? 22 1 Kommentare (3) Herr_Bones am 18.06.2018 um 15:06 Uhr Hallo Nicol, das hört sich sehr danach an, dass dein Step-in-Step beschäftigt ist und dir bei älteren, erfahrenen Stechern, vor allem deinem Nachbarn, der Spruch liefert, ob du habe gerade gefickt. .

so eine freche Anmache darf sich nur jemand erlauben, der entweder etwas gesehen oder eine Ansage bekommen hat, nach dem Motto “die Kleine steht auf ältere Schwänze, probier es aus, frag sie, ob sie Lust hat zu ficken” übrigens, wenn du deinen nachbarn magst, warum nicht, zieh dir ein kurzes, luftiges sommerkleid an und geh zu ihm rüber, so wie er gesagt hat, spreiz deine beine für ihn und lass dich von ihm ordentlich besteigen und wenn er es tut gut, dass du ihn öfter klettern lassen kannst, würde mich übrigens nicht wundern, wenn deine mama auch mit an der sache hätte, denn 3 alte ziegen, die dich ansprechen oder gleich erstechen, das ist schon eine ganze zahl, weißt du Mama, dass du auf ältere Männer stehst?, ich wünsche dir viel Spaß beim Ficken gG Herr Bones Herr_Bones am 19.06.2018 um 15:59 Hallo Nicol, leider meine com ment wurde nicht hochgeladen, versuche es nochmal, also ich sehe das ganz so als ob dein step-step mit im Spiel gewesen wäre, nur das “abholen” vom nachbarn ob du gefickt hast und wenn du willst kannst du vorbei kommen ist echt geil, aber es würde mich nicht wundern, wenn deine Mama auch fleißig mitmachen würde und die beiden dafür sorgen, dass du genug ältere Schwänze zwischen deine Beine bekommst, schätze mal, dass nicht nur dein Schritt sondern auch deine Mama weiß, dass du ältere besonders magst Männer, es gibt keinen anderen Weg, dass man so schnell gefickt wird, nachdem man gefickt wurde

Du hast schon so viele klare „Einladungen“ bekommen oder du stehst kurz davor, gefickt zu werden, aber warum nicht jung und geil auf ältere Schwänze, nimm Deine Chancen und wenn dir der Nachbar gefällt, gib dir einen kurzen Also zieh dein Kleid an und geh zu ihm und spreiz deine Beine für ihn, genieße es einfach gG Mr

Bones

Arnold am 4

Oktober 2019 um 17:36 Uhr Das sind die Erlebnisse, an die man sich gern zurückerinnert

Schreibe einen Kommentar

Teenylover am 19.06.2018 um 09:54 Antwort #145 Sehr gut Nicol, das wirkt im wahrsten Sinne des Wortes, ja, wie geschmiert für dich in deiner Fotze und das sollte in der nächsten sein

Bachelor 2021 Wie Kandidatin Hannah mit nur einem Fuß lebt New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Ähnliche Bilder im Thema

 New  Bachelor 2021  Wie Kandidatin Hannah mit nur einem Fuß lebt
Bachelor 2021 Wie Kandidatin Hannah mit nur einem Fuß lebt New

Die geile Freundin meiner Mutter – Erotische Sexgeschichten Update

2020-03-29 · Erika stellt einen Fuß auf den Rand der Duschwanne. Dadurch sehe ich ihre Muschi ganz. Sie streichelt ganz langsam ihr sexy Bauchnabel und weiter ihr Schoß. Ihre Schamlippen sind weit geöffnet. Es ist ein geiler Anblick, wie sie da mit gespreizten Beine da steht. Ich wichse immer schneller und werde ganz geil. Sie berührt ihren rasierten Kitzler. Er schwillt sofort an. …

+ hier mehr lesen

Read more

Der geile Freund meiner Mutter

Meine Mutter wollte mit ihrer Freundin Erika auf die Malediven fliegen

1 Woche vor Abreise musste meine Mutter wegen eines Geschäftstermins die Reise absagen

Da die Reise bereits gebucht war, bat sie mich, für sie einzuspringen

Da ich in den Herbstferien war, stand nichts im Wege

Ich kannte Erika nur kurz, ich habe sie nur wenige Male gesehen

Obwohl sie verheiratet war, ließ ihr Mann ihr viel Freiheit

Es ist November und es ist schon sehr kalt in Deutschland, ich freue mich auf die Wärme

Meine Mutter bringt mich zum Flughafen und dort treffen wir Erika

Sie ist im gleichen Alter wie meine Mutter, etwa 38 Jahre alt

Ich hoffe, dass wir uns trotz des großen Altersunterschieds gut verstehen, denn ich bin erst 18 Jahre alt

Ich verabschiede mich von meiner Mutter und wir checken ein

Wir warten in der großen Halle, bis unser Flug aufgerufen wird

Erika ist etwas aufgeregt und läuft hin und her, ich sitze gemütlich und schaue ihr zu

Sie hat schwarzes lockiges Haar mit burgunderfarbenen Strähnchen, die ihre Stirn bedecken und über ihre Schultern gehen

Sie trägt einen Rotlichtanzug

Das Top hat einen V-förmigen Ausschnitt, der bis zum Ansatz ihrer großen Brüste reicht, und ist kurzärmlig

Es wird von Knöpfen gehalten, die vollständig geschlossen sind

Sie trägt einen engen, kurzen, roten Minirock

Ihre Beine sind mit schwarzen Strümpfen bedeckt

Erika ist sehr kräftig gebaut, aber nicht dick

Sie ist sehr hübsch und hat etwas Dralles an sich

Während sie hin und her geht, wackeln ihre großen Brüste

Unser Flug wird aufgerufen und wir steigen ins Flugzeug

Da wir in der 1

Klasse fliegen, haben wir viel Beinfreiheit

Erika sitzt am Fenster

Ihr kurzer Rock ist hochgerutscht und ich kann viel von ihren drallen Beinen sehen, die mit schwarzen transparenten Strümpfen bedeckt sind

Eine Stunde nach dem Start verschwindet Erika auf der Toilette

Als sie zurückkommt, holt sie ein Buch aus der Kiste über uns

Ich schaue zu ihr auf und bemerke, dass sie drei Knöpfe an ihrem Hemd geöffnet hat

Aufgrund des Winkels kann ich ihren BH sehen

Die obere Hälfte ist rot und die untere Hälfte ist schwarz

Dieser BH ist aus Spitze und bedeckt ihre großen Brüste nur zur Hälfte

Die Furche zwischen den großen Brüsten ist mit kleinen Sommersprossen übersät

Sie setzt sich und streckt ihre langen Beine aus

Sie hat auch ihre schwarzen transparenten Strümpfe ausgezogen

Es ist warm im Flugzeug

Sie liest ihr Buch und ich döse ein

Der Flug vergeht schnell

Wir landen auf den Malediven und werden mit dem Boot zu einer kleinen Insel gebracht

Es gibt nur ein Hotel auf der Insel

Unsere Suite ist sehr groß, jede hat ein Schlafzimmer mit Bad und ein gemeinsames Wohnzimmer

Die Terrasse liegt direkt am Meer

Wir packen aus, ich bin als Erster fertig und sitze im Wohnzimmer

Ich trage Shorts und ein T-Shirt

Erika braucht etwas länger

Ihre Schlafzimmertür steht halb offen und ich kann sie beobachten

Sie ist fertig mit dem Auspacken

Langsam knöpft sie ihr rotes Hemd auf und zieht es aus

Sie hat schöne große Brüste, die halb von ihrem rot-schwarzen BH bedeckt sind

Sie öffnet den Reißverschluss hinten an ihrem kurzen roten Minirock und zieht ihn über ihre geilen Beine

Ihr rot-schwarzes Höschen ist weit ausgeschnitten und ich kann auch ihre drallen Pobacken sehen

Ich glaube, sie merkt, dass ich sie beobachte, und schließt die Tür

Nach ein paar Minuten kommt sie aus ihrem Schlafzimmer

Sie trägt ein enges schwarzes Bikinioberteil, das ihre großen Brüste nur halb bedeckt

Um ihre Hüften ist ein kurzes schwarzes Tuch gewickelt

Auf der einen Seite geht ihr Schlitz bis zur Taille

Darunter trägt sie ein enges schwarzes Bikinihöschen

Trotz ihres Alters ist sie sehr fit, ihr Bauch ist sehr flach und sexy

Ich liebe ihren heißen Bauchnabel

Wir laufen am Strand entlang und schauen uns die Insel an

Hier sind nur sehr wenige Menschen

Wir wollen auch in einer einsamen Bucht schwimmen.

Ich ziehe meine Shorts und mein T-Shirt aus

Darunter trage ich eine Badehose

Ich gehe ins Wasser

Erika setzt sich in den Sand und sieht mir zu

Das Wasser ist klar und grün

Hier ist es sehr schön und warm

Ich winke Erika zu

Sie steht auf, zieht ihr Handtuch aus und kommt ins warme Wasser.

Sie ist eine Wucht, ihr knappes Bikinihöschen und ihre vollen Brüste in ein knappes Top gehüllt

Ich habe einen Ständer, sie kann es nicht sehen, weil ich halb im Wasser bin

Wir sind etwas albern und genießen den schönen Tag und die Exotik dieser Insel

Ich komme als erster aus dem Wasser und lege mich in den Sand

Erika schwimmt hin und her

Ich muss auf dem Bauch liegen oder sie sieht meine Erektion

Sie kommt aus dem Wasser, ihr Bikini ist durchsichtig geworden

Ich sehe ihre steifen Nippel, die durch den dünnen Stoff ragen

Ihr schwarzes Bikinihöschen ist so eng, dass ihre schwarzen Schamhaare zu sehen sind

Kleine Perlen zeigen sich auf ihren prallen Brüsten

Sie legt sich zu mir und wir sonnen uns

Erika ist von Natur aus gebräunt und das macht sie noch sexy.

Da es Abendessenszeit ist, wickelt sie das Handtuch um ihre Taille und wir gehen zurück zum Hotel

Erika verschwindet in ihrem Zimmer und zieht sich um

Ich dusche schnell und mache mich fertig fürs Abendessen

Ich trage eine enge Jeans und ein weißes Shirt

Erika braucht wie immer etwas länger als ich

Ich warte auf der Terrasse auf sie und genieße die schöne Aussicht

Erika kommt frisch geduscht aus ihrem Schlafzimmer

Sie trägt nur ein weißes Handtuch, das um ihren sexy Körper gewickelt ist

Ihre prallen Brüste stehen halb heraus

Sie ist schon leicht geschminkt, ihre schwarzen Haare sind noch leicht feucht und nach hinten gekämmt

Sie lehnt an der Reling und blickt aufs Meer

Das weiße Handtuch endet unter ihrem drallen Hintern.

Es ist ein geiler Anblick

Mein Schwanz juckt schon

Sie hat schöne dicke Beine

Ich kann nicht genug davon bekommen.

Sie beugt sich noch weiter nach vorne, das Handtuch rutscht noch höher und ich sehe ein Stück von ihrem drallen Arsch und ihrem Schlitz

„Es ist sehr schön hier“, sagt sie mit erotischer Stimme

„Ich ziehe mich jetzt an und wir gehen essen“, bemerkt sie und verschwindet im Schlafzimmer

Ich sitze da, mein Schwanz ist steif und ich reibe mir die Hose.

ich bin geil

Nach einer Weile kommt Erika auf die Terrasse

Sie trägt einen hellblauen Anzug mit weißem Saum

Von vorne ist das Mieder mit großen weißen Knöpfen versehen, die alle offen sind

Es hat kurze Ärmel

Sie trägt einen hellblauen Minirock

Ihre nackten, langen, vollbusigen Beine sind so sexy

Darunter trägt sie einen durchsichtigen schwarzen Body mit dünnen Trägern

Aber ihre Körbchen sind nicht durchsichtig und bedecken ihre großen Brüste nur zur Hälfte

Sie knöpft nur einen Knopf

Ihr Oberteil klafft von unten, man sieht ihren Bauchnabel durch den Körper

Von oben sieht man viel von ihren prallen Brüsten.

Wir gehen essen

Wir plaudern angeregt am Tisch und trinken eine Flasche Rotwein

Das Essen schmeckt wirklich gut

Ich starre weiter auf ihre großen Brüste.

Erika sieht so sexy aus

Nach dem Abendessen spazieren wir im Dunkeln am Strand entlang

Ich bin so geil auf sie

Da es schon spät ist, gehen wir zurück in unsere Suite

Wir setzen uns auf die Terrasse und genießen gemeinsam die laue Nacht

Erika sitzt mir gegenüber

Ihr hellblauer Rock ist hochgerutscht und ich kann ein Stück ihres engen schwarzen Körpers sehen, der kaum ihre Schamlippen bedeckt

Wie gerne würde ich sie lecken, aber ich bin noch sehr schüchtern

Da es noch sehr warm ist, öffnet sie einen Knopf ihres Oberteils

Der Wind streichelt ihre großen Brüste

Ihre dunklen Brustwarzen versteifen sich

Ihr Bauchnabel macht mich so an.

Erika steht auf und verschwindet kurz im Schlafzimmer

Als sie zurückkommt, trägt sie nur einen sehr transparenten braunen Body mit kleinen hellen Punkten

Sie ist großzügig geschnitten, ihre großen Brüste wiegen sich, verlieren aber nicht ihre Festigkeit

Ihre Brustwarzen graben sich in den leichten Stoff

Dieser braune Body wird im Schritt mit einer dünnen Kordel zusammengehalten, an der zwei kleine Knöpfe befestigt sind

Ich sehe ihr schwarzes Schamhaar, ihre Schamlippen sind glatt rasiert

Erika gähnt vor sich hin

„Ich gehe jetzt schlafen“, sagt sie, gibt mir einen Kuss auf die Wange und geht ins Schlafzimmer

Ich bin auch müde und gehe in mein Zimmer

Ich ziehe mich komplett aus und liege nackt im Bett

Mein Schwanz ist steif und ich wichse

Ich muss an Erika denken, wie sexy sie ist

Da ich sehr müde bin, schlafe ich sofort ein

Ich wache mitten in der Nacht wegen eines Geräusches auf

Ich liege nackt auf dem Bett, die Decke ist heruntergefallen

Mein Schwanz steht ab.

da muss ich was geiles geträumt haben

Der Raum wird vom Vollmond hell erleuchtet

Plötzlich geht die Tür langsam auf

Ich tue so, als würde ich schlafen

Durch den Schlitz meiner halbgeschlossenen Augen sehe ich, wie Erika auf meinen steifen Schwanz starrt

Sie trägt ihren braunen durchsichtigen Body

Sie füttert langsam mein Bett

Mein Schwanz ist immer noch steif und groß

Ihre großen Brüste zittern vor Aufregung

Ihre großen dunklen Warzenhöfe mit steifen Nippeln ragen in die Luft

Ihre Muschi glänzt vor Feuchtigkeit

Sie schaut auf meinen steifen Schwanz

Ihr Körper ist so sexy

Zwei dünne Träger schlängeln sich über ihre Schultern und viel nackte Haut ist zu sehen

Ihre vollbusigen Brüste sind so groß und geil

Schweißperlen bilden sich auf ihren Brüsten

Sie setzt sich neben mich aufs Bett

Ich tue immer noch so, als würde ich schlafen

Erika streichelt ihre großen Brüste durch den dünnen Stoff

Mein Schwanz juckt vor Aufregung.

Sie benetzt ihre Hand mit der Spucke und umklammert meinen Schwanz

Sie wichst ihm sehr langsam

Es ist ein geiler Anblick, wie sie da sitzt, gekleidet in einen durchsichtigen Körper mit engen Augenbrauen

Sie wichst meinen Schwanz ganz langsam

Mit der anderen Hand reibt sie langsam ihre Brüste, knetet ihre steifen Nippel durch den Stoff, dann weiter auf ihrem flachen Bauch bis hinunter zu ihrer Muschi

Sie spreizt ihre drallen Beine, öffnet die beiden Knöpfe an ihrem Körper, der String reißt auf und streichelt ihre nackte Muschi, taucht einen Finger in ihre nasse und rasierte Fotze

sie ist so geil ich sehe alles ganz klar

Sie neckt meine Nille mit ihrem Finger, ich muss bald spritzen

Erika zieht ihre Träger nach unten und befreit ihre zitternden Brüste aus dem lästigen Stoff

Die Brustwarzen sind so steif, dass sie schmerzen

Sie beugt sich über mich und neckt meine Nille mit ihren steifen Nippeln

Das ist zu viel für mich

Ich spüre, dass ich bald komme

Mit hohem Bogen spritze ich meinen Saft auf ihre zitternden Brüste

Ich spritze die ganze Landung auf ihre Titten

Sie verteilt das ganze Sperma auf ihren großen Brüsten und knetet sie

In ihren Augen sehe ich die ganze geile Gier

Sie wichst meinen Schwanz bis er komplett leer ist

Erikas große Brüste glänzen mit meinem Saft

Langsam steht sie auf, entledigt sich der Leiche, hebt sie auf, dreht sich um und verlässt den Raum

Ich kann immer noch ihren drallen Hintern und ihren nassen Schlitz sehen

Ich schlafe zufrieden ein

Am nächsten Tag wache ich früh auf

Da Erika noch schläft und ich sie nicht wecken will, gehe ich joggen

Ich gehe an diesem leeren und wunderschönen Strand entlang

Da die Insel nicht groß ist, schaffe ich es, sie einmal zu umrunden

Da es morgens schon sehr warm ist, bin ich sehr verschwitzt

Ich bade im Meer, schwimme weit hinaus

Es ist so schön hier

Als ich zurückkomme, sitzt Erika beim Frühstück auf der Terrasse

Ich dusche kurz.

Ich zog leichte Shorts und ein graues T-Shirt an

Ich trage kein Höschen

Ich will, dass sie meinen Schwanz sieht

Ich setze mich zu Erika und wir frühstücken zusammen

Sie trägt einen kurzen schwarzen Morgenmantel aus Seide

Sie hat vergessen, die Schleife zu binden

Es bedeckt ihren Körper, aber mit jeder Bewegung sehe ich mehr von ihren sexy Stellen und ihrer nackten Haut

Ich weiß nicht, ob sie es absichtlich getan hat

Ihre großen Brüste sind deutlich sichtbar

Sie trägt definitiv keine Unterwäsche

“Wo bist du gewesen?” sie fragt mich

Ich erzähle ihr, wo ich gewesen bin

Mein Schwanz ist wieder hart

Da ich kein Höschen trage, sieht sie meine Beule

Wir unterhalten uns sehr aufgeregt

Aber es gibt kein Wort von letzter Nacht.

Sie starrt weiter auf meinen steifen Schwanz

Sie kreuzt ihre Beine

Ihr schwarzer Morgenmantel klafft

Ich sehe ihre langen und prallen Beine bis zu ihrem Schoß

Wieder knistert es zwischen uns

Ihre steifen Nippel scheuern durch den Stoff

Erika sieht sehr lüstern aus

Ich will sie angreifen, aber ich traue mich nicht recht.

Erika steht auf, ihr kurzer Morgenmantel klafft ganz und ich sehe ihre prallen Brüste und ihren nackten Nabel und ihre Muschi

Da sie teilweise rasiert ist, kann ich auch ihre Schamlippen sehen

Sie geht an mir vorbei, streichelt meine Wange, beugt sich über mich und küsst meine Wange mit ihrer Zungenspitze

Ihre großen Brüste baumeln hin und her und ich sehe sie völlig nackt

Ihre großen Warzenhöfe ziehen sich vor Lust zusammen

Sie schaut kurz auf meinen steifen Schwanz, der sehr gut zu sehen ist, und verschwindet im Badezimmer

Ich sitze da mit meinem Steifen und bin ganz geil

Ich hole ihn raus und wichse drauf.

Ich höre, dass Erika duscht

Ich schleiche mich langsam in ihr Zimmer

Die Badezimmertür steht leicht offen und ich schaue hinein

Sie hat den Duschvorhang nicht zugezogen.

Sie steht unter der Dusche und schäumt sich ein

Sie knetet ihre großen Brüste, zieht an ihren steifen Nippeln

Erika stöhnt vor sich hin

Ich ziehe meinen Schwanz aus meiner Hose und wichse ganz langsam

Sie bearbeitet zuerst eine Brust und dann die andere

Mit ihren Fingern umkreist sie ihre dunklen Warzenhöfe

Sie nimmt ihre steifen Nippel zwischen ihre Finger

Sie ist so erotisch und geil

Ich glaube, sie weiß, dass ich sie beobachte, und macht mir eine Show

Ihre großen Brüste strahlen

Sie fährt mit einer Hand weiter nach unten zu ihrem sexy Bauchnabel

Die andere Hand knetet immer noch ihre Brust

Das Wasser plätschert an ihrem geilen Körper entlang

Erika stellt einen Fuß auf den Rand der Duschwanne

Dadurch kann ich ihre ganze Muschi sehen

Sie streichelt langsam ihren sexy Bauchnabel und dann ihren Schritt

Ihre Schamlippen sind weit geöffnet

Es ist ein geiler Anblick, wie sie mit gespreizten Beinen dasteht

Ich komme immer schneller und werde richtig geil

Sie berührt ihre rasierte Klitoris

Sie schwillt sofort an

Ich würde es jetzt gerne lecken

Sie reibt ihn sehr langsam und stöhnt jetzt sehr laut

Ihre Muschi ist ganz nass

Sie fährt mit ihren Fingern ihre Schamlippen auf und ab

Dann taucht sie ganz langsam ihren Finger in ihre glitschige Muschi

Sie steckt ihren Finger tief hinein

Ich könnte meinen juckenden Schwanz in sie stecken.

Erika ist sehr heiß

Ihre großen Brüste zittern vor Erregung

Sie fingert ihre nasse Muschi

Mit einem Schmatzen zieht sie ihren glitschigen Finger heraus und leckt ihn ab

Sie zieht an ihren Nippeln, die vor Geilheit schmerzen

Erika stellt die Dusche ab, dreht sich um, lehnt sich an die Wand und streckt mir ihren geilen und prallen Arsch entgegen

Ich bin so aufgeregt, dass ich bald spritzen muss

Der Fotzensaft läuft ihr über ihre prallen Schenkel

Ihre geile und glitschige Muschi steht weit offen, ihr Kitzler ist richtig groß

Ihr Arschloch ist auch nass

Es sieht aus wie eine Einladung

Erika stöhnt sehr laut.

Ich kann mich kaum halten, mein Steif juckt vor Geilheit

Sie greift mit ihrer Hand zwischen ihre drallen Schenkel zu ihrer schlüpfrigen Fotze und streichelt ihre Schamlippen

Sie steckt einen Finger tief hinein

Ihr draller Arsch bebt vor Erregung

Auch ihr Arschloch ist weit offen, sie liebkost die Öffnung

Das macht mich an

Dann steckt sie langsam ihren Finger in ihr nasses Arschloch

Sie fickt die glitschige Öffnung

In diesem Moment durchläuft ihr erregter Körper einen wunderbaren Orgasmus

Ihr draller Arsch bebt

Erika schreit vor Vergnügen

Ich denke, weil ich sie beobachte, kommt sie noch härter

Ich kann mich auch nicht mehr halten und spritze die ganze Ladung gegen den Türrahmen

Ich schäme mich ein wenig und gehe in mein Zimmer, um mich zu erholen

Nach einer Weile kommt Erika in mein Zimmer und fragt: „Gehen wir jetzt an den Strand?“

„Ja, gleich, ich ziehe meine Badehose an und wir können gehen“, antworte ich

Erika trägt ihren engen schwarzen Bikini

Wir gehen zurück zu dieser einsamen Bucht

Ich habe einen großen Teppich mitgenommen

Wir lassen uns darauf ein.

Erika zieht ihr schwarzes Bikinioberteil aus und cremt ihre geilen Brüste ein

Ihre Brustwarzen werden wieder steif

Ich schaue genüsslich zu, wie sie ihre großen Brüste bearbeitet

Wir sonnen uns

Nach einer Weile steht sie auf und geht ins Wasser

Ich beobachte ihren drallen Arsch, der in ein enges Bikinihöschen gehüllt ist

Ich folge und wir albern im Wasser herum

Wir verbringen den ganzen Tag so

Kurz vor dem Abendessen gehen wir zurück in unsere Suite

Wir duschen beide getrennt und ziehen uns zum Abendessen um

Ich komme aus meinem Zimmer, nur mit einem Handtuch um die Taille gewickelt, und setze mich auf das Sofa

Die Tür von Erikas Zimmer steht offen

Sie hat mich nicht gehört

Sie steht nackt vor ihrem Schrank und sucht etwas zum Anziehen

Ich sehe sie von der Seite

Ihre großen Brüste sind in der Luft

Mein Schwanz wächst wieder

Ich beobachte sie

Sie findet eine leichte schwarze Baumwollhose

Sie zieht sie langsam an.

Sie hat auf Höschen verzichtet

Diese Hose sitzt am Gesäß und im Schritt eng und ist fast durchsichtig

Sie dreht sich ein paar Mal um und betrachtet sich im Spiegel

Die schwarze Hose betont ihre drallen Schenkel

Erika streichelt ein paar Mal über ihre großen Brüste

Dazu trägt sie ein ärmelloses schwarzes Top

Sie verzichtete auch auf einen BH

Dieses Kleidungsstück ist sehr sexy

Es ist tailliert und hat einen U-förmigen Ausschnitt

Die Furche zwischen ihren großen Brüsten ist halb sichtbar

Das schwarze Oberteil ist sehr kurz, ihr Bauchnabel ist nackt

Erika dreht sich noch ein paar Mal vor dem Spiegel um

Durch die Bewegungen schnappt dieser Topf ein wenig nach oben und man sieht den Anfang ihrer großen Brüste

Mein Schwanz ist steif

Dieses schwarze und enge Top betont ihre geilen Brüste und macht sie noch größer

Sie ist eine geile Frau

Sie kommt aus ihrem Zimmer und sieht mich dort sitzen

Das Handtuch hat sich vor Spannung gelöst und mein dicker Schwanz schaut raus

Sie bleibt direkt vor mir stehen und sieht mich lüstern an

Zwischen uns entwickelt sich eine erotische Spannung

Ich lasse meine Augen über ihren sexy Körper gleiten

Ihr großer Busen zittert vor Aufregung

Ihre steifen Nippel stechen durch den leichten Stoff

Ihr nackter Bauchnabel ist so sexy.

Ihre engen schwarzen Baumwollhosen betonen ihre Körpermitte

Am liebsten würde ich an ihrem Reißverschluss ziehen, aber ich bin wie versteinert

Mit ihrem geilen Blick betrachtet sie meinen steifen Schwanz

Sie kniet vor mir nieder

Zieht das Handtuch weg

Ich bin komplett nackt

Mein großer Schwanz ragt heraus

Sie leckt sich lasziv die Lippen

In ihrer Furche bilden sich kleine Schweißtropfen

Sie packt meinen Schwanz mit einer Hand und zieht die Vorhaut nach unten

Mein Schwanzkopf ist ganz rutschig

Sie neckt meine Nille mit ihrem Finger.

Ich bin so aufgeregt

Mit der anderen Hand gleitet sie unter ihr Top und knetet ihre Brust

Mein steifer Schwanz juckt

Sie wichst ein paar Mal an meinem Steifen

Mit einer Hand verlässt sie ihre große Brust, wandert weiter auf ihrem Nachtnabel, hinunter zu ihrem Schoß und reibt ihre Muschi

„Soll ich mein Top ausziehen, willst du meine prallen Brüste sehen?“, fragt sie mich mit heißer Stimme

Ich nicke nur

Sie zieht das Oberteil über den Kopf

Ihre steifen Nippel ragen in die Luft und ihre großen Brüste zittern

„Ich werde jetzt deinen großen Schwanz lutschen“, sagt sie entschieden

Erika berührt mit ihrer Zunge meine Nille und ich stöhne laut auf

Sie leckt meine Eichel sehr langsam.

Sie leckt den steifen Schwanz bis zu den Eiern und wieder zurück

Langsam verschwindet die Schwanzspitze in ihrem Mund und sie saugt daran

Sie leckt meinen Stab auf und ab

Dann verschwindet der ganze steife Schwanz in ihrem gierigen Mund

Sie saugt so gut

Sie nimmt die Hand zur Hilfe und wichst auch

Ich kann meine Samen in den Eiern spüren

Sie leckt die Nille, dann die steife Rute und die Eier.

Da ich sehr unerfahren bin, kann ich mich kaum beherrschen

Du merkst es, lass meinen steifen Schwanz los

Erika blickt lüstern auf den juckenden Steifen, knetet ihre großen Brüste, zieht an ihren steifen Nippeln

Sie knöpft ihre schwarze Hose auf und zieht den Reißverschluss herunter

Ich sehe ihr schwarzes Schamhaar

Sie greift mit ihrer Hand in ihre Hose und taucht ihren Finger in ihre glitschige Fotze

Ich höre das Schmatzen

Es ist ein geiler Anblick, wie sie da kniet

Ihre großen Brüste zittern vor Geilheit, ihre Nippel sind steif

Eine Hand in ihrer Hose, wo sie ihre nasse Muschi fingert

Die andere Hand auf meinen großen und steifen Schwanz

„Willst du, dass ich dir noch mal deinen steifen Schwanz lutsche und dir den ganzen geilen Saft in meinen gierigen Mund spritze, ja du willst es“, fragt mich Erika ganz heiß

Ich nicke nur, weil ich nicht sprechen kann, weil ich so geil bin

Sie ist so gierig auf meinen Schwanz, dass sie ihn wieder in ihren geilen Mund nimmt und ihn lutscht

Da sie merkt, dass ich bald komme, leckt sie gierig meine Nille

Es macht mich wahnsinnig.

Sie leckt sehr langsam und spürt, wie mein Saft hochkommt

Sie neckt meine Nille immer mehr und ich explodiere

Der erste Tropfen spritzt in ihr gieriges Maul

Sie schluckt ihn.

Dann folgt die ganze Ladung

Ich spritze viel Sperma

Ihr ganzer Mund und Gesicht ist voll von meinem Saft, auch tropft es auf ihre geilen Brüste

Sie leckt alles weg.

Ich spritze bis ich leer bin

Erika schluckt viel und verteilt den Rest auf ihren zitternden Brüsten

Ich lehne mich zurück und sie leckt meinen Schwanz sauber

Sie steht auf, nimmt ihr Top und geht mit offener Hose ins Bad

Ich kann mich eine Weile nicht bewegen, es war so heiß

Ich höre, dass Erika noch einmal duscht

Ich gehe in mein Zimmer, wasche mich ab und ziehe kurze Hosen und ein kurzärmliges weißes Hemd an

Erika wartet schon auf mich und wir gehen ins Restaurant

Sie trägt jetzt ein hellschwarzes Minikleid

Da sie ein Stück vor mir geht, sehe ich sie von hinten

Das Kleid zeigt viel nackte Haut und wird von einem bis zum Saum reichenden Reißverschluss zusammengehalten

Zwei dünne Träger gleiten über ihre Schultern, der Stoff beginnt erst in der Mitte ihrer Schultern

Wenn sie geht, schüttelt sie ihren drallen Hintern

Wir essen zusammen

Da Erika sehr müde ist, geht sie vor in die Suite und ich trinke noch einen Drink an der Bar und schaue mir das Abendprogramm an

Ich bin auch sehr müde, laufe ein Stück am Strand entlang und komme über die Terrasse zu unserer Suite

Erikas Zimmer ist hell erleuchtet und ich schaue durch das Fenster hinein

Erika sitzt auf dem Bett, ihre Beine sind leicht gespreizt und sie liest ein Buch

Sie trägt immer noch das kurze schwarze Kleid mit großem Ausschnitt

Plötzlich geht die Tür auf und ein junger Schwarzer kommt herein.

Er bringt ihr einen Cocktail

Sie sieht sie lüstern an

Er stellt das Getränk ab und stellt sich vor Erika

Ihr Kleid ist hochgerutscht und ihr roter Slip kommt zum Vorschein

Ihre großen Brüste sind auch halb sichtbar

Darunter ist ein roter BH mit Spitze

Der junge Schwarze trägt nur kurze Hosen und ein kurzärmliges weißes Hemd

Er macht einen Schritt auf Erika und steht direkt vor ihr

Da Erika sitzt, sieht sie seine Beule direkt vor ihren Augen

Sie legt ihr Buch weg und reibt seine Hose

Er öffnet sein weißes Hemd und zieht es aus

Der Junge ist sehr muskulös.

Sie öffnet den Knopf an seiner Hose und zieht den Reißverschluss herunter

Ein sehr großer schwarzer Schwanz springt heraus

Sie bedeckt ihn mit einer Hand und wichst

Da die Hose nicht mehr hält, rutscht sie auf den Boden und der Schwarze ist nackt.

Ich will mehr sehen und schleiche mich über die Terrasse ins Wohnzimmer

Die Tür von Erikas Zimmer steht leicht offen und ich schaue hinein

Sie schmeckt den Steifen mit ihren Lippen

Sie leckt die Spitze ab und verschwindet dann halb in ihrem Mund

Der Schwanz ist so groß, dass sie ihn nicht ganz in ihren lüsternen Mund bekommt

Sie saugt die große Stange auf und ab

Sie leckt auch seine Eier ab

Ich hole meinen Schwanz raus und wichse drauf.

Erika streichelt mit einer Hand ihren Schoß

Sie schiebt ihr rotes Höschen zur Seite und steckt einen Finger in ihre glitschige Fotze

Er ist auch nicht untätig und berührt ihre großen Brüste durch das Kleid hindurch

Erika stöhnt sehr laut

Sie bläst den großen Schwanz ganz langsam

Sie macht wirklich gerne mit einem jungen Schwarzen rum

„Bitte öffne mein Kleid für mich“, befiehlt sie ihm

Sie steht auf und dreht sich um

Er öffnet den Reißverschluss und das schwarze Kleid klafft bis zum Höschen auf

Sie zieht den dünnen Träger über ihre Schulter und das Kleid fällt zu Boden

Er schiebt seinen großen Schwanz von hinten zwischen ihre Schenkel und reibt ihn an ihrer geilen Muschi

Er umarmt ihre großen Brüste von hinten und knetet sie.

Erika ist sehr geil

Der Schwarze öffnet ihren roten BH von hinten und wirft ihn auf den Boden

Ihre Brüste sind noch größer geworden

Sie befreit sich aus der Umarmung, entledigt sich ihres roten Höschens und legt sich auf das große Bett

Sie macht ihre Schenkel weit auseinander

“Leck meine nasse Muschi”, sagt sie ihm

Er legt sich neben sie aufs Bett und steckt seine Zunge in ihre glitschige Fotze

Er leckt ihre Schamlippen auf und ab, steckt seinen Finger tief in ihre Muschi.

Erika schreit vor Lust

Er berührt auch ihren Kitzler, der sofort anschwillt

Er leckt auch ihr nasses Arschloch

“Fick mich mit deinem großen schwarzen Schwanz”, sagt sie

Er wichst ein paar Mal auf seinen Steifen, um ihn noch größer zu machen, und steckt ihn tief in ihre nasse Fotze

Erika stöhnt vor Vergnügen

Er schiebt seinen großen Schwanz so weit es geht in ihre heiße Höhle

Er fickt sie sehr langsam.

Erika knetet ihre großen Titten und leckt seine Zunge

Sie umarmt seine schwarzen Pobacken und bestimmt damit das Tempo

Der Junge fickt sie tief in ihre heiße Fotze

Erika schreit vor Vergnügen

Er zieht seinen Schwanz aus ihrer heißen Muschi und legt sich auf den Rücken

Sein glitschiger Schwanz, der vor Fotzensaft glänzt, ragt in die Luft

Erika lutscht ein paar Mal an der glänzenden Rute

Sie klettert über ihn und mit dem Rücken zu ihm füttert sie langsam ihre nasse Fotze an seinem schwarzen Schwanz

Er reibt mit der Spitze ihren Kitzler

Dann verschwindet der große Schwanz in ihrer Muschi

Er spießt sie auf

Sie reitet auf dem Steifen.

Erika ist sehr heiß und kurz vor einem Höhepunkt

Sie fickt diesen schwarzen Jungen

Ihr Arschloch ist schon weit offen und feucht vor Geilheit

Sie zieht den glitschigen Schwanz aus ihrer nassen Fotze und schiebt die Spitze in ihre Analöffnung und setzt sich tief auf den heißen Steifen

Er bohrt tief in ihr Loch

Erika schreit vor Geilheit

Ich sehe Erika von vorne

Ihre großen Brüste zittern vor Erregung.

Ihre Brustwarzen sind sehr steif

Ihr flacher Bauch ist so sexy

Der Schwanz gräbt sich tief in ihr nasses Arschloch

Unfähig, es länger zu halten, zieht er seinen schwarzen Schwanz aus ihrem Loch und spritzt das ganze Weiß auf ihre heiße Muschi

Sie melkt den Ständer, bis er leer ist

Sie verteilt den heißen Samen auf ihrer Fotze

Erika hat noch nicht genug und steckt ihren Finger in die glänzende Fotze

Der Junge ist völlig erschöpft und verabschiedet sich.

Sie sinkt auf das große Bett und holt sie selbst

Ich ziehe mich aus und betrete mit einem steifen Schwanz Erikas Zimmer

Sie liegt da, die Schenkel offen, und stöhnt vor sich hin

Ihre Muschi glänzt vor Sperma und ist weit offen.

Ich lege mich auf sie und stecke meinen juckenden Schwanz in ihre glitschige Fotze

Ich ficke ihre Muschi ein paar Mal und komme

Ich spritze ihr meinen geilen Saft in die Fotze

Erika schreit laut auf und bekommt einen Orgasmus

Wir schlafen beide glücklich ein

Als ich am nächsten Tag aufwache, liegt Erika nicht neben mir

Sie ist in der Dusche

Heute machen wir einen Ausflug zu einer Nachbarinsel, auf der eine größere Stadt liegt.

Sie kommt nackt aus der Dusche, ihre großen Brüste wackeln und auf ihrem schwarzen Busch sind kleine Wasserperlen

Sie lächelt mich an, küsst mich französisch und sucht nach passenden Klamotten

Ich liege nackt auf dem Bett und beobachte sie

Sie zieht ein enges, transparentes weißes Höschen an und wickelt ein kurzes weißes Tuch um ihre Hüften

Der Schlitz auf der einen Seite geht bis zum Bund ihres Höschens

Sie betrachtet sich im Spiegel, ihre großen Brüste ragen in die Luft

Mein Schwanz ist schon groß und ich wichse langsam darauf

Erika zeigt gerne ihren heißen Körper

Sie trägt eine weiße Kurzarmbluse, die nur bis zum Bauchnabel reicht und sehr durchsichtig ist

Sie schließt nur drei Knöpfe in der Mitte

Ich kann nur ihre großen, mit dunklen Warzenhöfen ausgestatteten Brüste deutlich erkennen

Da sie schon schön braun ist, passt das Weiß gut dazu.

Sie sieht lecker aus

Sie betrachtet sich im Spiegel, beugt sich vor, ihre großen Brüste fallen aus ihrer Bluse

Sie streckt mir ihren prallen Arsch entgegen

Ihr weißes Tuch ist aus dünnem Stoff und ich kann die Konturen ihres engen Höschens erkennen

Ich dusche schnell und ziehe mich an

Ich trage leichte Shorts, kein Höschen und ein weißes T-Shirt

Wir frühstücken etwas und fahren dann mit dem Boot zur Insel

Die Stadt ist sehr schön, wir schlendern durch die engen Gassen

Wir gehen durch diese wunderschöne Stadt und umarmen uns wie zwei Liebende

Ich streichle ihren drallen Arsch und sie küsst mich mehrmals

Mittagessen in einem stilvollen Restaurant auf der Sonnenterrasse

Erika sitzt mir gegenüber

Ich kann ihre großen Brüste deutlich unter ihrer kurzen weißen Bluse sehen

Ihre steifen Nippel graben sich in den Stoff

Sie verschwindet kurz auf der Toilette

Ich genieße die schöne Aussicht auf die Bucht

Als sie zurückkommt, dreht sich jeder zu ihr um, sie sieht so heiß aus

Sie setzt sich wieder hin, kreuzt ihre Schenkel

An der Seite klafft das Tuch bis zur Taille

Ich sehe, dass Erika ihr weißes Höschen ausgezogen hat, diese Schlampe

Wir zahlen und gehen zum Strand

Wir finden eine einsame Bucht, umgeben von Felsen

Erika zieht ihre Schuhe aus und geht bis zu den Knien ins Wasser

Es ist schön warm

Wir albern herum

Ich bespritze sie mit Wasser

Ihre Bluse ist ganz nass und ihre großen Brüste sind deutlich sichtbar

Sogar die Brustwarzen sind zu sehen, als wären sie nackt

Auch ihr Tuch ist durchnässt, ich sehe ihr schwarzes Schamhaar und ihren fast nackten Hintern

Mein Schwanz ist wieder steif

Erika umarmt mich und steckt ihre lustvolle Zunge in meinen Mund

Ich presse mein Becken gegen sie.

Ich reibe mit meinem harten Schwanz an ihrer geilen Muschi

Ich kann ihren heißen Schoß und ihre vollen Brüste spüren

Ich berühre ihren drallen Arsch

Durch das nasse Tuch fühlt es sich an wie nackt.

Erika erforscht meinen Mund und leckt meine Zunge

Ich bin sehr geil, mein großer Schwanz juckt

Sie löst sich aus der Umarmung und rennt aus dem Wasser

Ich folge ihr.

Erika lehnt sich an den Felsen, spreizt ihre Schenkel und wartet ungeduldig auf mich

Ich halte direkt vor ihr an

Ich stecke ihr einen Finger in den Mund und sie leckt ihn ab

Mit der anderen Hand greife ich ihre Brust und knete sie.

Erika stöhnt vor Lust

Ich kann ihre steifen Brustwarzen spüren

Ich öffne ihre Bluse und reite darunter

Ich streichle ihre nackte Brust

Ich ziehe an ihren steifen Nippeln

Erika lutscht immer noch an meinem Finger

Ich greife mit meiner Hand zu ihrem Bauchnabel und stecke Finger hinein

Sie reibt meine Beule, öffnet meine Hose und zieht meinen Schwanz heraus.

Sie wichst an meinem Steifen

Ich bewege meine Hand weiter zu ihrem Schoß

Ich lecke ihre Kehle mit meiner Zunge und gehe weiter zu ihrer Brust

Sie lässt meinen Finger los, damit ich ihre Bluse zur Seite schieben und ihre Warzenhöfe lecken kann

Ich sauge an ihren steifen Nippeln

Sie zieht meine Hose runter und packt meinen harten Schwanz fest

Ich bin so geil das ich gleich spritzen durfte

Ich löse den Knoten ihres Tuches, das zu Boden fällt

Erika spreizt ihre Schenkel noch mehr und ich streichle ihre nasse Spalte mit meinem Finger

Ich fahre ihre Schamlippen auf und ab und berühre ihren geilen Kitzler

Erika stöhnt vor Lust und ich bin auch geil auf sie

Langsam stecke ich meinen Finger tief in ihre glitschige Muschi

Sie wichst meinen Schwanz immer schneller

Ich lecke immer noch ihre großen Brüste und ihre steifen Nippel

Ich fahre mit meiner Zunge hinunter zu ihrem sexy Bauchnabel

Daran arbeite ich besonders lange, weil es mich so anmacht

Dann lecke ich ihre schwarzen Schamhaare und ihre Lippen

Ich stecke meine Zunge tief in ihre nasse und gierige Fotze und lecke sie aus

„Fick mich jetzt bitte“, bittet sie

Ich höre auf, sie zu lecken und schiebe meinen Ständer sehr vorsichtig in ihre heiße Höhle

Ich stecke ihn tief hinein und ficke ihre Muschi

Ich knete ihre geilen Brüste und ihre steifen Nippel

Sie küsst mich lange

Ich ziehe meinen Schwanz ganz heraus und necke ihre geschwollene Klitoris mit der Spitze

Erika schreit laut vor Geilheit

Ich stecke meinen steifen Schwanz wieder in ihre nasse Muschi und ficke sie immer schneller

Sie steht kurz vor einem Orgasmus

“Willst du jetzt meinen großen Schwanz lutschen?”, frage ich sie

„Ja, ich will deine steife Rute lutschen“, antwortet sie

Erika kniet sich hin und nimmt meinen Schwanz in den Mund

Sie leckt die glitschige Spitze, dann den steifen Stab bis zu den Eiern hinunter

Mein Schwanz glänzt vor Fotzensaft und sie saugt alles ab.

Sie saugt sehr gut und ich kann den Saft in meinen Eiern spüren

„Jetzt fick mich bitte von hinten“, sagt sie und dreht sich um, streckt mir ihren geilen und drallen Arsch entgegen

Ihr Fotzensaft läuft ihr über die Schenkel

Ihre nasse Fotze ist ganz offen.

Ich schiebe meinen steifen Schwanz in sie hinein, ganz tief

Ich ficke sie von hinten

Ihr geiler Hintern zittert vor Aufregung

Ich befeuchte meinen Finger mit Spucke und streichle ihr Arschloch

Sie genießt es sehr und sie schreit vor Lust

„Ja, Finger in den Arsch stecken, das gefällt mir“, fleht sie

Ich schiebe die nassen Finger tief in ihr Gesäß

Ich weite es, damit ich auch meinen großen Schwanz hineinstecken kann

Sie bittet auch darum

Ich ziehe meinen glitschigen Steifen aus ihrer heißen Fotze und stecke meine Spitze in ihr Arschloch

„Steck es ganz rein“, sagt sie heiß

Ich schiebe ihn ganz langsam bis zum Anschlag hinein

Ich bewege mich ganz sanft in ihr glitschiges Loch, weil es dort sehr eng ist

Ich ficke ihr Arschloch

Sie schiebt ihre Hand durch ihre Schenkel und streichelt ihre nasse Fotze

Sie steckt einen Finger und dann zwei in ihre glitschige Muschi.

Ich halte es nicht mehr lange aus

Erika spürt, dass ich bald komme

„Spritz mir bitte alles in den Mund, ja“, sagt sie

Ich ziehe meinen Schwanz aus ihrem engen Loch, sie kniet sich vor mich hin und nimmt meinen juckenden und nassen Schwanz in ihren Mund

Sie leckt ihn ein paar Mal und dann fange ich an zu kommen

Sie bekommt die ganze Ladung in ihren Mund, auf ihr Gesicht und auf ihre geilen Titten

Sie saugt bis ich leer bin und schluckt viel

Sie schreit vor Lust und bekommt auch noch einen gigantischen Höhepunkt.

Wir versinken im Sand und müssen uns ein paar Minuten ausruhen

Erika zieht ihre nasse Bluse aus und rennt ins Meer um sich abzukühlen

Ich folge und wir baden beide nackt

Unsere Kleidung trocknet auch schnell

Wir sonnen uns eine Weile, ziehen uns dann an und gehen zurück zum Hafen, um zurück zu unserer Insel zu gelangen

Auf dem sehr großen Boot sitzen wir auf dem Oberdeck ganz vorne

Wir sind allein hier

Erika hat einen Stoß auf die Rinne des Bootes genommen

Sie sitzt da mit gespreizten Schenkeln

Der Wind streichelt ihre großen Brüste und die dunklen Nippel werden sehr hart

Die weiße durchsichtige Bluse betont ihren braunen Körper

Ihre großen Brüste schaukeln hin und her

Da von unten zwei Knöpfe offen sind, kann ich den sexy Bauchnabel komplett nackt sehen

Ihr schwarzer Busch erscheint auch

Sie macht mich wieder an

Ich sitze unter ihr auf einem Stuhl und schaue mir ihren geilen Schoß an

Sie spielt mit ihrem weißen Tuch

Ihre Muschi tropft wieder vor Geilheit

“Bitte steck deinen Finger in meine tropfnasse Muschi”, bittet sie

Erika ist wieder so geil, sie bekommt nie genug.

Ich befeuchte meinen Finger mit der Spucke und streichle ihre Schamlippen, necke ihre Klitoris, sie schwillt an

Ihre Muschi ist ganz nass und sie ist sehr geil

Ich stecke meinen Finger tief in ihr Loch und ficke sie

Ihr Arschloch macht mich auch an

Da stecke ich auch die Finger hinein

Mein Schwanz ist auch hart

Ich öffne meine Hose und er springt heraus

Erika hält es nicht mehr aus und setzt sich auf meinen steifen Schwanz.

Ich öffne ihre weiße Bluse und streichle ihre großen Brüste, ich knete ihre dunklen und harten Nippel

Sie reitet meinen Schwanz richtig schnell

Ich umarme ihren drallen Hintern und knete ihre Arschbacken

Ich stecke einen Finger in ihr Arschloch

Sie schreit vor Lust und ein Orgasmus durchfährt ihren Körper

Ich bin schon bereit und spritze ihr den geilen Saft in ihre tropfnasse Fotze

Wir verfallen in eine geile Ekstase

Mein heißer Samen läuft ihre drallsten Schenkel hinunter

Das war eine tolle Bootsfahrt

Als wir in unserer Suite ankommen, legt sich Erika hin und ich gehe schwimmen

Am Strand treffe ich einen gleichartigen Jungen, der mit seinen Eltern dort ist

Sein Name ist Dominik und wir kommen ins Gespräch

Wir treffen uns abends in der Bar

Da es Zeit fürs Abendessen ist, gehe ich zurück zu unserer Suite

Erika sitzt auf der Terrasse und liest ein Buch

Sie hat gerade geduscht und sich schon geschminkt

Sie hat nur ein weißes Handtuch um ihren heißen Körper gewickelt

Sie hat sich heute besonders hübsch gemacht

Ihr rotes und schwarzes lockiges Haar ist nach hinten gekämmt

Ich sage es ihr vor Dominik.

Sie ist schon begeistert von ihm

„Ich will euch beide heute Abend ficken“, äußert sie den Wunsch

Ich bin ein bisschen neidisch, aber ich stimme zu

Ich werde schnell duschen und mich für den heißen Abend fertig machen

Ich trage eine lange Jeans und ein kurzärmliges schwarzes Shirt

Als ich gerade fertig bin, kommt Erika in mein Zimmer

Ich stehe vor dem Spiegel und sie steht dicht hinter mir

Sie drückt ihren Schritt gegen meinen Po und öffnet mein Shirt

Sie streichelt meine Brustwarzen und leckt meine Kehle

Sie streicht mit ihrer Hand über meinen Penis

Sie reibt ihre Hose

Mein Schwanz ist wieder groß.

Sie öffnet den Knopf und steckt ihre Hand hinein

Da ich keine Unterhose trage, berührt sie den nackten Steifen

“Komm in mein Zimmer, ich will mich jetzt anziehen und ich möchte, dass du mir sagst, du magst es, wenn du mir beim Wichsen zusehen kannst, oder?” sagt sie mit heißer Stimme

„Ja, das gefällt mir, aber lutsch bitte zuerst meinen Schwanz, ich bin sehr geil“, antworte ich

Sie zieht meinen Reißverschluss herunter und nimmt den großen Schwanz aus meiner Hose

Erika wichst ein paar Mal auf ihn, kniet sich vor mich hin und leckt sanft die nasse Spitze

Sie legt ihre lasziven Lippen über meinen Steifen und saugt daran

Sie reizt meine Nille mit ihrer Zunge im Mund

Es ist sehr heiß

In der Mitte bleibt sie stehen und rennt in ihr Zimmer

Ich folge hinterher, lege mich auf das große Bett und nehme meinen großen Schwanz in die Hand und wichse

Erika steht vor dem Kleiderschrank und sucht etwas Passendes

Sie zieht ihr Handtuch aus und steht völlig nackt vor dem Spiegel

Wie heiß sie gebaut ist, ihr draller Hintern und ihre schönen Beine

Ich sehe ihre rasierte Fotze

Sie ist eine Wucht.

Ich wichse auf meinen Steifen und Erika steht nackt vor dem Spiegel und massiert ihre großen Brüste

Sie zieht weiße Unterwäsche an

Das weiße Spitzenhöschen ist sehr eng, bedeckt nur ihre Schamlippen und betont ihren geilen Arsch

Ihre großen Brüste werden von einem engen weißen Spitzen-BH bedeckt

Ihre Brüste sind in diesem heißen Teil eingeschlossen und noch größer als sonst

Da sie gebräunt ist, ist das Weiß noch heller

Sie zwängt ihre langen drallen Beine in enge schwarze Jeans

Die Hose sitzt wie eine zweite Haut

Sie streckt mir ihren drallen Hintern entgegen und ich kann auch die Konturen ihres Höschens erkennen

Oben zieht sie ein enges weißes T-Shirt an

Dieses Oberteil ist ärmellos und endet über ihrem Bauchnabel

Ihre großen Brüste, die in einem engen BH eingeschlossen sind, heben sich deutlich ab, auch ihre braunen Nippel sind gut zu sehen

Ihre Brüste sind aufgrund der Enge ihres BHs und ihrer T-Shirts noch größer

Sie sieht sehr sportlich, aber auch sexy aus

Außerdem schaut sie auf schwarze Schuhe mit hohen Absätzen

Sie sieht so geil aus

Ihr gebräunter nackter Nabel macht mich besonders

Mein Schwanz juckt vor Aufregung

Sie steht immer noch vor dem Spiegel und betrachtet sich

Ich stehe mit offener Hose hinter ihr und reibe meinen großen Schwanz an ihrem drallen Arsch

Wie gerne würde ich meinen Schwanz in ihr Arschloch stecken

Ich umarme ihre großen Brüste und fühle ihren BH

„Wir gehen jetzt essen“, sagt sie bestimmt

Ich packe meine Steifen in meine Jeans und wir gehen ins Restaurant

Nach dem Abendessen treffen wir Dominik an der Bar

Er trägt eine weiße Hose und ein blaues Seidenhemd

Erika ist sehr begeistert von ihm

„Ich freue mich auf zwei junge Schwänze“, flüstert sie mir ins Ohr

Dominiks Augen weiten sich, als er auf Erikas große Brüste schaut

Ihr weißer BH ist deutlich sichtbar

Ihre steifen Nippel stechen durch den weißen Stoff

Ihr brauner Bauchnabel macht ihn und mich sehr geil

Ihre enge schwarze Jeans betont ihren Schritt

Da wir in der Bar dicht beieinander stehen, riechst du ihr heißes Parfüm

Erika reibt ihre drallen Pobacken, eingeschlossen in einer engen Hose, an meinem Schwanz

Erika geht kurz auf die Toilette

Ich unterhalte mich mit Dominik, er ist sehr geil auf sie

Von weitem sehen wir Erika auf uns zukommen

Ihre großen Brüste hüpfen frei herum

Sie hat ihren weißen BH ausgezogen, diese Schlampe, sie will uns anmachen

Ihre braunen Warzenhöfe sind deutlich zu sehen

Ich und Dominik sitzen auf dem Barhocker und Erika steht zwischen uns

Er betrachtet ihre Brüste, die steifen Nippel bohren sich in den weißen Stoff

Ich umschließe ihren drallen Arsch, eingesperrt in enge schwarze Jeans.

Erika ist schon sehr gierig auf uns

Wir sind alle sehr erhitzt und gehen in unsere Suite

Wir nehmen eine Flasche Rotwein mit

Im Wohnzimmer stehen viele Kerzen und ich zünde sie alle an

Dominik öffnet die Flasche und gießt Wein in drei Gläser

Es ist eine sehr erotische Stimmung zwischen uns

Erika sitzt auf dem Sofa, ihre steifen Nippel bohren sich in den weißen Stoff

Ihr brauner Nabel ist völlig nackt

Sie ist ganz scharf auf unsere steifen Schwänze

Ich sitze rechts und Dominik links neben ihr

Wir stoßen an und nehmen ein paar Schlucke von diesem köstlichen Rotwein

Erika gibt mir einen langen Zungenkuss.

Dominik schaut zu und wird ganz geil, seine Hose wölbt sich vor Geilheit

Sie gibt ihm auch einen langen Zungenkuss und ich streichle ihre großen Brüste, eingeschnürt in das weiße T-Shirt

Dominik ist auch nicht untätig und reibt ihren Schoß

„Ich will dich jetzt, wir gehen auf mein Zimmer, dort haben wir mehr Platz auf meinem Bett“, sagt sie ganz heiß

Sie steht auf und geht langsam in ihr Zimmer

Ihr draller Arsch zittert vor Aufregung

Ihr enges Höschen ist in ihrer engen schwarzen Hose deutlich sichtbar

Wir folgen ihr.

Sie legt sich auf das große Bett und wir sind dabei

„Bitte zieh dich aus, ich will deine großen Schwänze sehen“, sagt sie mit heißer Stimme

Wir gehorchen, ziehen uns aus und legen uns nackt neben sie

Erika ist noch angezogen und wir können sie auf jeden Fall ausziehen, das ist sehr geil.

Zuerst nimmt sie Dominiks Schwanz und bläst ihn

Er ist sehr geil und stöhnt laut

Ich knete ihre großen Brüste, lecke ihren sexy Nabel und öffne den Knopf ihrer Hose

Ich ziehe den Reißverschluss runter.

Erika leckt die Spitze von Dominiks Schwanz, fährt mit ihrer Zunge über die nasse Stange zu den Eiern

Er ist noch sehr unerfahren und spritzt ihr den Saft schon in den Mund

Erika schluckt alles

Ich ziehe ihre enge Hose herunter

Sie zieht ihr Shirt aus

Ihre großen Brüste springen heraus und Dominik bekommt große Augen

Er hatte noch nie so pralle Brüste gesehen

Sein Schwanz versteift sich wieder

Sie leckt meinen Ständer und er streichelt ihre großen Brüste und leckt ihre steifen Nippel

„Zieh mein Höschen aus und leck meine nasse Spalte“, sagt sie zu Dominik

Er ist ganz wackelig und befreit sie von dem knappen Material

Erika öffnet ihre prallen Schenkel, ihre Muschi ist ganz nass.

Dominik leckt ihren heißen Nabel, ihren schwarzen Busch

Ihre rasierten Lippen sind alle geschwollen

Er leckt sie ab

Sie stöhnt vor Geilheit

Er reibt ihren Kitzler und taucht dann seine Zunge tief in ihr nasses Loch

Erika bläst meinen dicken Schwanz

Das ist so cool

Ich kann es nicht mehr halten und spritze ihr die ganze Ladung in ihren gierigen Mund

Sie schluckt alles und leckt meinen Steifen sauber

Erika ist jetzt ganz heiß und will mehr

Dominik liegt auf dem Rücken, sein dicker Schwanz ist in der Luft

Erika wichst ein paar Mal auf den Steifen und setzt sich mit dem Rücken zu ihm ganz langsam auf den glitschigen Schwanz

Es verschwindet tief in ihrer nassen Fotze

Ihre großen Brüste baumeln hin und her, die Nippel sind sehr hart

Mein Schwanz ist wieder groß, ich stehe auf dem Bett und mein Ständer ist direkt vor ihrem heißen Mund

Sie reitet Dominik immer härter und nimmt meinen Steifen in den Mund und lutscht daran..

Erika stöhnt vor Lust

Sie hat zwei Schwänze zur Auswahl

Die eine fickt ihre rasierte Muschi und die andere leckt sie genüsslich

„Jetzt will ich von der Seite gefickt werden und Dominiks Schwanz lutschen“, befiehlt sie uns

Sie zieht den glitschigen Schwanz heraus und legt sich auf die Seite

Er liegt immer noch auf dem Rücken und sie nimmt den vor Fotzensaft glitzernden Schwanz in den Mund und leckt ihn genüsslich ab

Ich lege mich hinter sie und stecke meinen Steifen tief in ihre glitschige und weit geöffnete Muschi

Ich ficke ihr geiles Loch.

Sie schreit vor Lust und bekommt ihren Orgasmus

Ihre Muschi zuckt vor Geilheit und umschließt meinen nassen Schwanz fest

Erika bläst Dominiks Steifen sehr gut

Wir tauschen die Positionen

Sie kniet auf allen Vieren und streckt ihre drallen Pobacken heraus

Ihr Fotzensaft läuft ihr über die Schenkel

Ihre Fotze ist komplett offen

Dominik kniet hinter ihr und steckt seinen glitschigen Schwanz in sein geiles Loch

Ich liege auf dem Rücken und Erika lutscht meinen nassen Steifen

„Dominik schiebt mir einen Finger in mein heißes Arschloch, damit es schön weit wird“, sagt sie mit heißer Stimme

Er gehorcht und weitet ihr Loch

Wir geraten in geile Ekstase.

Dominik fickt ihre glitschige Fotze, ein Finger steckt ihr ins Arschloch

Sie bläst meinen Schwanz immer schneller

Er holt seinen gierigen Schwanz heraus und steckt die glitschige Spitze in ihr heißes Arschloch

Sie stöhnt sehr laut

„Ja, schiebe deinen Schwanz tief in meinen Hintern“, sagt sie sehr laut

Dominik steckt seinen nassen Schwanz tief in ihr Arschloch und fickt sie hart, greift mit einer Hand zwischen ihre Schenkel und streichelt ihre glitschige Muschi

Sie steckt zwei Finger tief in ihr geiles Loch

„Ich will jetzt von beiden Schwänzen gefickt werden, einen in den Arsch und den anderen in meine gierige Fotze“, befiehlt sie

Sie befreit meinen Schwanz aus ihrem Mund, ich gleite unter sie, meinen Steifen direkt vor ihre nasse Fotze

Dominik zieht seinen Schwanz aus ihrem Arschloch und Erika setzt sich auf meinen Steifen und reitet ihn

Er knetet ihren prallen Arsch, spreizt ihre Pobacken und schiebt den geilen Schwanz in das offene Arschloch

Erika wird von zwei geilen Steifen gefickt

Sie schreit vor Lust und bekommt den nächsten Höhepunkt

Ihre steifen Nippel schmerzen vor Lust und ein Schauer der Lust durchläuft ihren geilen Körper

Ich beiße in diese steifen Nippel

Dominik und ich halten es auch nicht mehr aus, ziehen unsere Schwänze raus, Erika liegt auf dem Rücken, wir knien vor ihrem geilen Mund und spritzen ihr abwechselnd ins Gesicht.

Sie bläst erst den einen Schwanz, dann den anderen

Sie leckt alles ab und schluckt viel heißes Sperma

Ihr Gesicht ist voller weißer Samen

Wir schlafen glücklich ein, es war eine geile und heiße Nacht

Wir müssen am nächsten Tag abreisen

Es war ein wunderschöner und geiler Urlaub, ich werde Erika nie vergessen.

Schau dir sofort die geilsten Sexfilme aus Deutschland an

Sieh dir jeden Tag neue ungeschnittene Pornos aus allen Kategorien an! Geile Fickfilme von versauten und hemmungslosen Amateuren, die süchtig machen

EroticSexstories.org wünscht Ihnen viel Spaß!

18 unangebrachte TV MOMENTE die WIRKLICH GESENDET wurden! Update

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 New Update  18 unangebrachte TV MOMENTE die WIRKLICH GESENDET wurden!
18 unangebrachte TV MOMENTE die WIRKLICH GESENDET wurden! Update

Willig und geil zur Sexsklavin erzogen. – Erotische … New Update

»Runter mit den Klamotten. Zeig mir was du hast!« Sie steht auf und zieht sich das Shirt über den Kopf. »Nicht schlecht was ich da sehe!« Blitzschnell greift sein Hand nach einr Titte und hält sie fest im Griff. Er wiegt sie in der Hand wie ein Melone. »Ich liebe große dicke Hängeeuter mit noch dickeren Zitzen! Zieh den Rock auch aus!« Er lässt ihre Titte los und Beate pellt sich …

See also  The Best dafür für New

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

An einem sonnigen Frühlingstag kommt Beate auf Peters Hof an

Sie musste fast ** Stunden laufen, immer steil bergauf

Das weiße T-Shirt klebt an ihrem Körper und man sieht deutlich, dass sie keinen BH trägt

Der Hof wirkt verlassen

Sie geht zur Haustür und klingelt

Es dauert einige Zeit, bis ihr Mann sie öffnet

»Hallo, ich bin Beate

Sie **luden mich zu einem Vorstellungsgespräch ein.«

Peter betrachtet sie von oben bis unten, bemerkt das verschwitzte T-Shirt und die Brüste darunter

Er lädt sie zu sich ein ** und sagt ihr, sie solle ins Büro gehen

Beate betritt das Büro und einen kurzen Moment später ist Peter wieder da, mit ein paar Blättern**

Beate setzt sich auf den ihr angebotenen Stuhl, schlägt die Beine übereinander und Peter betrachtet den kurzen Rock, der ein wenig zur Seite gerutscht ist

Enge Schinken, denkt er und sieht sie unverfroren an

** Es werden einige persönliche Daten erfasst und Beate erzählt von ihrem Studium (Landwirtschaft) und dem Wunsch, für ** ein Jahr auf einem Bauernhof zu arbeiten

Peter legt die ersten ** Blätter beiseite und sagt, er habe ** ein paar spezifische Fragen, die sie so wahrheitsgemäß wie nötig beantworten soll

“Hast du einen Freund?” “Nein.”

“Nicht für eine lange Zeit?”

»Ungefähr ** ein halbes Jahr.«

Er meint sich selbst Notizen auf einem Zettel

Peter sieht sie sich jetzt genauer an

Das T-Shirt ist jetzt wieder trockener, aber man sieht immer noch ihre dicken Titten.

Beate bemerkt diesen Blick an ihren großen Brüsten und sofort stellen sich ihre Nippel auf, so dass sie durch das Shirt drücken.

»Wann wurdest du das letzte Mal gefickt Zeit?”

Beate schluckt, aber die Situation, seine Blicke erregen sie

“Was?”

»Verdammter letzter Fick.«

Sie kann jetzt deutlich die Beule in seiner Hose sehen und seine Augen sind auf ihre Titten fixiert

»Monate sind vergangen

Aber ich verstehe nicht, was das…“, stottert sie.

„Machst du das selbst und wie oft?“

„Ähm… ja… vielleicht alle zwei Wochen.“ Peter steht auf und kommt um den Schreibtisch herum

Beate steht auf und Peter steht plötzlich ganz nah bei ihr

»Deine Euter sind gut! Ziemlich groß für ihr Alter

Du bist eigentlich ziemlich gut entwickelt!“ Er geht um sie herum und plötzlich fährt seine Hand zu ihrem Hintern und kneift ihn

„Und einen knackigen Arsch hast du auch! Jetzt will ich das Ganze mal ohne Verpackung sehen

Zieh dich aus!“

Beate schluckt, aber Peters Augen und seine vulgären Worte machen sie geil und ihr Höschen ist schon durchnässt, sie ist so aufgeregt.

»Zieh dich aus

Zeig mir, was du hast!“ Sie steht auf und zieht ihr Shirt über den Kopf

„Nicht schlecht, was ich da sehe!“

Blitzschnell greift seine Hand nach einer Brust und hält sie fest

Er wiegt sie in seiner Hand eine Melone.

»Ich liebe große, fette Hängeeuter mit noch größeren Zitzen!Zieh auch deinen Rock aus!« Er lässt ihre Titte los und Beate streift ihren engen Rock und ihr Höschen ab.Die Beule in seiner Hose ist größer geworden und größer und Beate denkt, dass er einen riesen Ständer in der Hose hat, Peter läuft um sie herum und beäugt sie wie auf einer Viehauktion

Beate bückt sich und weiß, dass er in diesem Moment ihr **verschleimtes Loch sehen wird

D** Fickloch ist schon ganz schön schleimig.“ Er steht wieder vor ihr, nimmt eine Möpse in die Hand

„Du hast da ein paar richtig schöne Kerlchen.“ Er beginnt sie zu kneten und zu drücken und ihre Nippel werden dick und hart

Sie beginnt leise zu stöhnen

Peter legt ihre Hand auf seinen Reißverschluss.

»Holen Sie meinen Schwanz raus und fangen Sie an, ihn zu lutschen

Das alles gehört zu deinem **Stellungstest!«

Beate geht auf die Knie, öffnet den Reißverschluss, zieht die Hose mit dem Slip herunter und sofort schiebt ihr sein dicker Schwanz entgegen

Auch Peter zieht nun sein Shirt aus und steht nackt vor ihr

** Ein paar Tropfen seines Saftes hängen an seiner prallen Eichel

Beate spürt seine Geilheit und beginnt seinen Schwanz leicht zu wichsen

Sie schiebt die Vorhaut hin und her, eine Hand wandert zu seinen Eiern und knetet sie sanft

Dann packt Peter ihren Kopf und drückt ihn zwischen seine Beine

»Saug mich jetzt, du geile kleine Schlampe!«

sein Schwanz ist so dick, dass sie kaum atmen kann

Trotzdem beginnt sie ihn zu lutschen und zu lutschen

Ihre Zunge gleitet über die pralle Eichel, ihre Lippen saugen daran und dann gleitet sie tief in ihre Kehle

Seine Eier sind jetzt immer geschwollener und harter

Sie massiert ihn immer mehr, lutscht seinen geilen Schwanz und er fickt ihren Mund

Plötzlich zieht er es heraus und sagt: »Nicht schlecht! Du kannst ziemlich gut blasen

Und was ist mit dem Ficken?’ Beate errötet

Er schaut wieder auf ihre Fotze, diesmal von vorne.

»Zieh deine Ficklippen auseinander! Ich will sehen, wie deine Fotze ist!«

Beate steht vor ihm und zieht ihre Schamlippen auseinander

Es sieht grotesk aus, wie sie vor ihm steht, ihre Titten hängen, ihre Nippel hart und geschwollen, ihre klaffende Fotze vor einem völlig Fremden gespreizt

Er packt grob ihre nasse Fotze und plötzlich spürt sie ** Finger in ihrem Loch

Er hält sie fest und stößt seine Finger tief in sie hinein

Sie stöhnt geil und laut

„Du brauchst einen echten Hengstschwanz, der dich ordentlich durchpflügt!“ sagt er, schleift sie zu seinem Schreibtisch und sie landet drüber.

Er steht vor ihr, seinen dicken Schwanz in der Hand, direkt vor ihrem Loch

Geil zieht er seine breite Nille durch Beates schleimige Spalte, spielt mit der heißen Eichel in ihrem offenen Loch

Peter besorgt ihr das Kochen

Beate schnappt heiß nach Luft und versucht ihr Becken nach oben zu drücken, um endlich diesen Haufen in sich zu spüren

sobald Peters Schwanz ein paar Zentimeter in sie eintaucht.

Beate liegt quer über dem Schreibtisch, Kopf und Oberkörper ragen über die Kante

Sie bemüht sich, sich so zu halten, sucht nach Halt und ihre Hände finden den Schreibtischstuhl

Ihr Oberkörper hängt herunter, sie legt ihren Kopf darauf.

Es ist ein unglaublich heißer Anblick für Peter, das junge Mädchen weit offen vor ihm, seinen dicken Schwanz zwischen ihren geschwollenen, schlüpfrigen Schamlippen

Beates schwere Titten hängen ihr fast ins Gesicht, ihre großen Nippel sind steif und tiefrot vom Rauschen des Blutes

Sie kommt aus dieser Situation nicht mehr ohne Hilfe heraus und ist Peter gnadenlos ausgeliefert

Peter hat, was er schon immer wollte, ** junges 20-jähriges Mädchen, mit sehr schönen, riesigen Hängetitten, die hungrig nach Sex ist und gierig auf alles bereit ist, wenn es nur dazu dient, ihre grenzenlose Lust zu befriedigen

Er wird alles tun, um diese heiße Tussi gehorsam zu machen

Sie sollte diese Zeit nie vergessen, wenn sie bei ihm sein wird

Und um seine perversen Wünsche zu befriedigen, hat er viele Pläne in seiner Fantasie und es sieht so aus, als ob Beate sein williges Opfer sein will.

So wie sie jetzt vor ihm liegt, will er sie nicht nur ficken, er will ihr einen steifen, dicken Schwanz in die Fotze zu jagen, nein, er will gleich mit dem Training anfangen und den beiden grenzenlosen, perversen Sex bereiten.

Peter zieht seinen verschmierten, schleimigen Schwanz aus ihrer offenen Ritze, geht zur anderen Seite des Schreibtisches und hält Beate die triefende Nille vor den Mund

Beate will noch was sagen, aber der große pralle Schwanz direkt vor ihren Augen wirkt jetzt noch größer und macht sie sprachlos.

Peter grinst sie breit an und flüstert vor geiler Vorfreude heiser: „Beate, warum küsst du das Geschenk nicht?“ Damit drückt er seinen dicken Schwanz gegen ihre Lippen

Sie öffnet den Mund und die breite Nille verschwindet in ihrem saugenden Mund

Sie hat kaum noch Platz im Mund, um die Nille ihres neuen Chefs mit ihrer Zunge zu verwöhnen

So einen Haufen hat sie noch nie gelutscht oder in ihrer geilen Teeniefotze gehabt

Sie versucht gewaltsam, den Eindringling zu bändigen, aber es gelingt ihr nicht

Peter ist zu geil, er versucht immer tiefer in ihren Mund einzudringen

Seine Hände haben ihre großen Titten gepackt, kneten sie hart, er drückt ihre steifen Zitzen zwischen Daumen und Zeigefinger und zieht ihre großen Melonen hoch

** Stechender Schmerz rast durch ihre Brustwarzen, aber diese grobe Behandlung schickt auch Wellen geiler, heißer Lust durch ihren Körper

Das weiche, komprimierte Fleisch formt sich wie eine Kugel, gekrönt von dunkelroten, fast blauen Brustwarzen

Peter bückt sich und schiebt seinen Schwanz noch tiefer in Beates Mund

Er berührt ihre Nippel mit seinen Lippen, saugt den ganzen Vorhof in seinen Mund, beißt und saugt an ihren großen Zitzen.

Beates Hände gleiten über ihren Kitzler, sie wichst den steifen Kitzler heiß

Der Anblick und das Gefühl der dicken Latte in ihrem Mund machen sie noch heißer und sie spürt, wie sich ihre prallen Fotzenlippen von selbst öffnen

Sie hat nur noch den Wunsch, endlich diesen Anteil an sich zu haben.

Als Beate anfängt zu würgen und nach Luft zu schnappen, zieht Peter seinen Schwanz aus ihrer Mundfotze und schiebt sich wieder zwischen ihre weit geöffneten Schenkel

Er beugt sich über Beate, streichelt die schweren Titten seiner willigen Gespielin und beginnt gierig daran zu saugen

Seine Hand bewegt sich zu den fetten Lippen ihrer klatschnassen Fotze und berührt das heiße, glitschige Muschifleisch

Seine flinken Finger finden schnell die lange, pralle Klitoris und wichsen das hervorstehende, empfindliche Organ

Langsam gleitet er zwischen Beates weit geöffneten Schenkeln nach unten und lutscht kräftig an dem dicken Kitzler

Beate wird immer geiler und geiler und verliert die Kontrolle über sich

Sie drückt gegen den saugenden, leckenden Mund, ihre Worte werden immer geiler und obszöner

»Ja, du geiler Schwanz, lutsch deine Schlampe

Du geiler Bock, mach es mir

Leck die Fotze deiner kleinen Nutte, du verwöhnte Sau, du Hurenbock

Fick mich endlich, besorg es meiner kleinen geilen Fotze

Komm schon, dreckiger Fotzenlecker

Los, steck deine Hand in meinen Arsch, fick meine geile Fotze

Steck deine Hand r**, ganz r** in mein dreckiges Fickloch

Komm schon.’ Peter selbst ist bei Beates schmutzigen Worten so geil geworden und macht, was sie verlangt

Seine Finger finden das weit geöffnete Loch, versenken langsam **,** Finger seiner Hand in den geilen Schlauch

Beate stöhnt immer lauter, das Gefühl, das sich in ihr ausbreitet, droht sie zu verbrennen

Peter legt seinen Daumen fest auf seine Handfläche und drückt fester in die schmierige Öffnung

Mit einem kleinen Ruck gleitet seine Hand in Beates Fotze

Mit einem schmerzhaften Schrei spürt sie, wie die ganze Hand in sie gleitet

Völlig gefüllt wird ihre Fotze aufgedrückt und der erste Schmerz wird schnell von unkontrollierter Geilheit abgelöst

Peter hat seine ganze Hand in Beate, ballt sie zur Faust und beginnt sie nun tief und kräftig zu ficken

Die Hand verschwindet bis zum Handgelenk im nassen Kanal und Beate drückt kräftig dagegen

Mit einem kleinen Schrei kommt sie, eine ganze Menge ihres Liebesschleims fließt aus Peters Joint und klatscht auf den Schreibtisch**

Beates Kitzler ist prall und voll.

Mit einem kleinen Knall zieht Peter seine Hand aus der nassen Höhle, tritt näher an sie heran und reibt seinen harten Schwanz an ihrem großen Kitzler, spürt dabei, wie der kleine Kopf manchmal ein wenig gegen seine empfindliche Brust kippt

Beate keucht, wie gut das war, aber sie will mehr

Fast bettelnd sagte sie: »Ich brauche es, bitte gib es mir

ein wirklich dicker langer Riemen

Er muss jetzt mit mir vögeln

D**langer Prügel muss jetzt meine heiße Furche pflügen

Oh ja

Komm fick mich, mach es mir

Ich bin so heiß.“ Peters Schwanz ist weit von ihm entfernt, der tiefrote Kopf prall, zu allem bereit

Er legt sich über Beate, seine Hand verschwindet zwischen ihren breiten Schenkeln und er berührt ihre geschwollenen Lippen

Mit seinen Fingern teilt er die breite, glitschige Lippen, das dunkelrot glühende Fleisch, ihr Liebeskanal ist weit geöffnet und er merkt, wie Beates Fotze pumpt und nach etwas zu suchen scheint.

Langsam drückt er seinen Finger in sie hinein und sofort schließen sich die heißen Lappen um seine Finger und saugt buchstäblich an

Peter weiß jetzt, dass Beate mehr als bereit ist und jede Sekunde, die sie länger warten, muss für sie eine Qual sein

Er steht auf und spreizt ihre Schenkel noch mehr

Beate präsentiert ihm jetzt obszön ihren heißen Schoß

Er tritt über sie, hebt den Kopf, küsst den willigen heißen Mund, Peter stützt sich auf seinen Ellbogen, Beate breitet sich richtig unter seinem Körper aus, sie muss gut und sicher liegen, denn ihr erhitztes Becken wird alle seine Stöße abfedern, seinen ganzen Hunger auffangen und Leidenschaft.

Beate ist bereit sich zu ergeben zum Höhepunkt der Freude erhalten

Sie weiß schon jetzt, dass sie Peter und seinen perversen Spielchen bestimmt nicht das letzte Mal frönen wird

Langsam senkt er mit dem steifen, harten Rüssel sein Becken

Beates nackte, geschwollene Lippen kitzeln die straffe Haut seiner Eichel

Petrus hält inne

Aber Beate ist jetzt nicht mehr aufzuhalten

Das heiße Gefühl der dicken Nille an ihren weit geöffneten Schamlippen macht sie wahnsinnig.

“Los, endlich!” brüllt sie Peter an

Er genießt die Situation und neckt Beate bis zur Weißglut

„Sag was du willst.“ er fordert sie auf.

Beate stöhnt: »Nimm mich, drück mich

Komm!“ Ihre Hände krallen sich um Peters verschwitzte Arschbacken und versuchen, ihn in sich hineinzudrücken

„Komm schon, sag was du willst.“ Er wiederholt das alte Lied

„Fuck me, stups mich

Komm schon!“ Peter lässt seinen Steifen ein paar Millimeter tiefer sinken

Seine Eichel ist nun komplett von ihrer Nässe umgeben und er berührt leicht ihre heißen, geschwollenen Schamlippen mit seiner Brustwarze

„Komm schon!“ sagt sie

„Fick mich du Bulle

mein bolzen, mir zu gefallen

Komm, beeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee mit

«

Peter lässt sich fallen

mit einer einzigen schnellen Stoß, er versinkt in ihr seinen Anteil

Beate schreit wie ** verwundetes Tier

ihr Becken zu ihm kommt

in jedem Moment er glaubt, sie wirft sich und ihn an die Decke, Peter drückt sie hart und unnachgiebig mit seinem Schwanz nach unten, stöhnt und schreit.

»Oh, Beate.« ruft er und spürt, wie er mit seiner Eichel ihren Gebärmutterhals berührt.

Er möchte jetzt ihre Fotze voll mit seinem Saft spritzen.Mit 20 ist sie auf jeden Fall mehr als bereit, schwanger zu werden.Wer weiß, worauf ihre Eier so lange gewartet haben.Ja, Peter könnte Beate jetzt schwängern, tut er aber nicht will nur noch kommen, will den ersten Fick mit seiner geilen Gespielin voll genießen Langsam zieht er seinen Speer aus ihrer heißen und schmatzenden Grotte.

„Nein!“ Beates Hände umfassen sein Becken und ziehen es zu dir hinab

“Nicht ausfahren!”

Peter denkt nicht darüber nach und stößt immer wieder in sie hinein

Das heiß fickende Paar ist nur Fleisch, Hunger, Lust, Sensation, Haut, Gier

Beate liegt weit gespreizt unter ihm, ihre schweren Titten schwingen und schmatzen im Fickschlag aneinander, sie schwimmt in einem Meer der Lust

Mit geschlossenen Augen schreit sie ihre schmutzige Lust immer und immer wieder aus ihrem Körper.

Peter will sie jetzt anders besitzen

Sie ist das erste junge Mädchen, das seinen riesigen Lümmel ohne Probleme hochheben kann, und er will noch tiefer in diese brütende Hitze eintauchen

Er hilft Beate vom Schreibtisch, beide sinken auf den Teppich und Peter fordert sie heftig auf, sich vor ihn zu knien, was Beate in heißer, geiler Vorfreude sehr gerne tut

Bereitwillig bietet sie ihm ihre weit geöffnete Fotze an und nimmt ihn wieder komplett in sich auf.

Nach den ersten harten Stößen beginnt Beate wieder heftig zu stöhnen

Als Peter sich über ihren Rücken beugt und mit ihren schweren Hängetitten spielt, ihre großen, geschwollenen Zitzen zwickt, wird Beate lauter und schneller drückt sie ihren Arsch gegen den großen Schwanz in ihrer zuckenden Fotze

Pervers und geil treibt sie Peter an

„Fick! Fick! Fick! Fick deine geile Sau! Fick mich, füll meine Hurenfotze mit deinem Schwanz

Spritz mir meine Fickfotze voll r**.”

Langsam beginnt der Saft in Peters Sack zu kochen

Sein Griff um Beates große Titte wird fester, er kneift immer mehr in ihre Zitze

Seine Stöße werden schneller und härter

Er packt ihre Titten so fest wie du einen Wassermelone, die du mit bloßen Händen entsaften willst

Beate schreit, aber nicht vor Schmerz, sondern vor Lust und Hingabe

Peter ist dabei, ihre Seele auszuficken

Ihre Gebärmutter muss rot und geschwollen sein, ihre Eileiter dick und prall, ihre Eier verrückt mit Vergnügen

Sie ist bereit, **ganz zu werden.

In Peters Kopf zündet jemand ein ** Feuerwerk, sein Becken fährt hin und her, hin und her wie ** Kolben in einem gut geölten Motor

Seine Sinne überschlagen sich

Mit einem Schreiend entlädt er sich in Beate, sie kommt auf ihn zu, bäumt sich auf, ihre Körper wachsen zusammen wie ******ige Fleischstücke, die zucken, schreien und zusammen atmen

Immer wieder spritzt Peter seine Ladung in sie hinein, seine Eier müssen inzwischen leer gewesen sein

Er weiß nicht, woher der ganze Saft kommt, aber sein Leben fließt immer noch in ihrem klatschnassen, heißen Schoß.

Peter rutscht von Beate, fällt neben ihr auf den Teppich, sein dicker Schwanz ragt heraus wie ein Safthaufen , mit Saft bestrichen

Sie spürt, wie seine heiße Sahne aus ihr tropft und ihre Schenkel hinunterläuft

Beate steht auf und klettert über den steilen Schwanz

Sie spreizt ihre Schenkel weit, ihre geile Fotze voller Schleim will noch was drin spüren und voller Gier lässt sie sich auf den dicken Pfosten gleiten

Peters breite Eichel spreizt ihre Schamlippen, findet den schmalen Durchgang und schlüpft in den verschmierten, schmatzenden Fickkanal.

Beate lässt nun ihren Arsch schneller auf Peters Latte tanzen, ihr schmatzendes Loch bekommt nicht genug von dem großen Haufen

Sie fühlt, wie Peter jedes Mal gegen den Boden ihrer Fotze stößt

Sie sucht den Kontakt tief in sich und reibt sich immer stärker an ihm.

Peter will die Lutschfotze schaffen, der Saft steigt in seinen Eiern auf

Er weiß nicht, woher er es hat

Seine Nille schwillt noch ein wenig an und Beate stöhnt gleich auf

»Ach, du geiler Ficker

Du wirst dicker

Mach es jetzt, mach es schneller, nagel meine Fotze

Fick mich, ich will ficken, ficken, fi..

Oh, es kommt, ich halte es nicht mehr aus.”

Mit einem Schrei wirft sie sich auf Peters Brust, ihre Fotze zieht sich noch mehr um seine Nippel und saugt richtig an der empfindlichen Eichel

Ihr heißer Fickschlauch zieht sich schubweise zusammen und sie kommt wimmernd

Auch Peter schnappt nach Luft und schießt seinen Fickbrei tief in Beates zuckendes Loch und überschwemmt ihre Fotze

Der heiße Saft quetscht sich an seinem Pfosten vorbei und läuft das mächtige Rohr hinab, schmiert seinen Sack mit seinem und ihrem Lustsaft **.

Erschöpft und erschöpft lässt sich Beate neben Peter fallen und kuschelt sich in seine Arme

Er streichelt spielerisch ihre großen, geschwollenen Hängetitten

** perverse Gedanken schießen ihm durch den Kopf

Wie wäre es, wenn diese Titten voller Milch wären, er könnte sie ordentlich melken wie die Euter seiner Kühe, die süße Milch direkt an der Quelle saugen, sogar pervers die Melkmaschine ihre Euter saugen lassen? Er kannte das Gefühl, er hatte es schon an seinem eigenen Schwanz probiert

Als er Beate ansieht, bemerkt er, dass sie nickt

Das junge Girl hat den geilen Fick hinter sich

Peter steht auf und verlässt den Raum

Er geht zu einem Medizinschrank, wo er Spritzen und Serum für seine Milchkühe hat

Pervers greift er nach einer Hormonspritze

Dieses Produkt regt die Milchproduktion der Tiere enorm an

Leichtfüßig kehrt er ins Zimmer zurück

Beate liegt noch schlafend auf dem Teppich und bevor sie merkt, was eigentlich passiert, hat Peter eine Dosis des Präparats in ihren nackten Hintern getan

Als sie ihn vorwurfsvoll fragt, was er mit ihr gemeinsam habe, schenkt er ihr ein perverses Grinsen und sagt dann lachend: »Das wirst du in den nächsten Tagen selbst herausfinden

Aber ich werde es dir jetzt sagen

Dein BH wird dir zu klein, dein schwerer Milcheuter passt dann nicht mehr

Ihre Zitzen werden wahrscheinlich auch länger und dicker

Ich freue mich schon darauf, deine Melonen zu melken und zu lutschen.«

Lachend verlässt Peter den Raum und lässt Beate in ängstlicher Unsicherheit zurück

Doch schon bald wird sie die Veränderung ihres Körpers spüren, wie sie immer heißer wird, wie ihre schweren Hängebrüste anschwellen und ihre Brustwarzen schnell dicker, dunkler und länger werden

Schon am nächsten Tag bemerkt Beate eine Veränderung an ihrem Körper

Sie zieht an ihren schweren Brüsten, ähnlich wie vor ihrer Periode

Aber das kann nicht sein

Dieser Zug ist anders

Es wird von Lustgefühlen begleitet, wenn sie versehentlich ihre Titten berührt oder duscht

Am vierzehnten Tag sind ihre Euter merklich geschwollen, die Brustwarzen, die vorher nur bei Erregung aufstanden, ragen nun deutlich durch ihre Kleidung, was Peter deutlich zu sehen scheint, scheint ihr zu gefallen

Bald, was Peter ihr an ihr erzählt hat erste Nacht kommt ins Spiel

Ihr BH passt nicht mehr

Die Fülle ihrer prallen Euter nimmt täglich zu und schwillt ab der BH-Größe 90D förmlich an.

Peter beginnt seine Lustsklavin zu trainieren, seine Sklavin, wie er sie mit einem geilen Grinsen ruft

Sie bekommt kein eigenes Zimmer, sondern schläft nackt neben ihm in einem riesigen Bett

»Du wirst jederzeit für mich ansprechbar sein.« sagte er am ersten Abend zu ihr, als sie neben ihm lag, heißt es er ist schon nach dem ersten intensiven Fick mit ihr wieder geil

Ihr junges Fickfleisch zu sehen, ihre prallen Möpse neben ihm, zu wissen, dass er sie jederzeit penetrieren könnte, brennt ihm vor Geilheit fast um den Verstand

Er brauchte keine Gewalt anzuwenden, denn Beate war die Geilheit in Person und gab sich bereitwillig seinen perversen Fantasien hin

Trotzdem wird er streng zu ihr sein müssen, damit ihre Geilheit sie nicht überwältigt

„Wann waren Hast du zuerst gefickt?«, fragt er sie und legt eine Hand auf ihre jetzt immer nasse Fotze.

»Mit ***, von einem Lehrer.« »Hast du ihn verführt?« »Nein, eher er mich, er war schon immer geil für mich.« »Waren deine Titten damals schon so groß?« »Nicht so groß, aber die haben schon immer gehangen.« »Hat er dich geil gefickt?«

„Und wie! Seine Fantasien waren fast so pervers wie deine

Er meinte Bilder von mir in allen möglichen Posen und wurde von ihnen angetörnt.“ Mach alles.”

Beate stöhnt leise, als ** Finger seiner Hand in ihr Fickloch eindringen

Es ist noch weit vom Fisten

Aber Peter wird ihr heute Abend keine Freude mehr bereiten

Er grinst, als er seine Hand von ihr nimmt, die schon wieder völlig verschlammt ist, und sagt: “Du hattest genug Orgasmen für heute! Und wehe, du bekommst sie selbst! Dann muss ich dich bestrafen! Schlaf jetzt besser, morgen fangen wir mit deiner Erziehung an.”. «

Dann dreht er sich grinsend um, Beates enttäuschtes Gesicht vor Augen und schläft ein **.

Am ersten Morgen sitzen sie beim Frühstück zusammen.Sobald er aufstand, sagte er ihr, dass sie dafür zuständig sei Er ging zum Schrank und gab ihr ihre „Arbeitskleidung“, die aus einem weit geschnittenen, kurzen, roten Kleid besteht, das an der Brust geschnürt wird, darunter meist eine Bluse sehr getragen

Es kommt direkt über ihren Hintern und wenn sie sich nach vorne beugt, können Sie ihre haarlose Fotze glühen sehen

Die Bluse ist unnötig, denn Peter will ständig ihre riesigen Schätze sehen.

Sie zieht sie über den Kopf, bindet sie an der Brust zusammen, was ziemlich schwierig ist, weil ihr das Kleid eigentlich eine Nummer zu klein ist, und zeigt es ihrem Chef von vorne

Das Dekolleté ist so tief, dass ihr üppiger Busen herausquillt, was ihr einen versauten Look verleiht, genau wie Peter es sich wünscht

Dann reicht er ihr weiße Strümpfe und rote hochhackige Pumps, die sie sofort anzieht

Die Strümpfe umschließen ihren prallen Hintern und Peter ist sehr zufrieden

»** Du brauchst kein Höschen

D***loch muss mir jederzeit zugänglich sein!«

Dann gehen sie nach unten und Beate fängt an, das Frühstück vorzubereiten

„Und jetzt zu deinen Verhaltensregeln“, sagt Peter, nachdem sie gefrühstückt haben

„Du bist hier im Haus für das Essen zuständig

Ich will es immer rechtzeitig auf dem Tisch haben

Fehler werden natürlich bestraft

Ist dir das klar?“ Er grinst sie anzüglich an, sein Blick fixiert auf ihre prallen Titten

„Bestraft? Wie?“ „Du wirst schon sehen, meine geile Fotze.“ Er spürte, wie ihre Neugier und Geilheit wieder wuchs, aber er fährt fort: „Du kannst es nicht selbst tun, es sei denn, ich habe dir ausdrücklich die Erlaubnis dazu gegeben Bei Meinungsverschiedenheiten auch Strafe!Ich möchte, dass du so versaut wie möglich zu mir bist.Aber das sollte dir nicht zu schwer fallen.Gestern Abend durfte ich miterleben was für eine naturgeile Schlampe du bist.Ich suchte eine Frau einfach so

Jung, willig, bereit für allerlei perverse Spielchen

Du wirst dich hier nicht schlecht fühlen, das verspreche ich dir

Allerdings werde ich ** mir ein paar besonders geile Strafen für dich ausdenken, denn du wirst eine Strafe brauchen!«. Beate spürt, wie nass sie unter dem kurzen Kleidchen wird mit seinem heißen Wundsein.Sicherlich sind auf dem Stuhlkissen dunkle Flecken zu sehen, wenn sie sich aufrichtet.Sie ​​ist sich bewusst, dass sie in Peter ihren Herrn gefunden hat.

Sogar als Als Teenager war sie verrückt nach älteren Männern und stellte sich oft die heißesten Fantasien vor und machte sich Sorgen darüber.

Sie mag Peter nicht, besonders nicht vor allem seine ganz normale Art

Ihre Ausdrucksweise und sein geiler Schwanz haben es ihr angetan

Wenn sie an letzte Nacht denkt, pocht ihre Fotze tief in ihr und Lust überflutet ihre Fotze

Sie schämt sich auch nicht der vulgären Worte, die sie selbst in ihrer Wollust verwendet hat

Sie weiß bereits, dass sie sich früher oder später in Peter verlieben und alles tun wird, was er von ihr verlangt

„Jetzt zeige ich dir erst mal den Hof“, sagt Peter und steht auf.

Sie gehen hinaus in den Kuhstall

Etwa 20 Kühe stehen nebeneinander in ihren Boxen und blicken neugierig auf die groteske Gestalt von Beate, die in ihrem kurzen Kleid mit herausgestreckten Titten neben Peter steht

“Kannst du ihre großen Euter sehen?” fragt Peter, einen Arm um ihre Taille.

“Ja.”

“Deine wird bald auch so groß sein!” eine Hand legt sich auf ihre rechte Brust und kneift sie

„Was hast du mit mir gemeinsam?“

»Das merkt man spätestens morgen!«

Er dreht sie um und schubst sie aus dem Stall

Sie gehen einen kleinen Pfad entlang zu einer **umzäunten Koppel

eine einzelne Kuh steht da und frisst fröhlich das saftige Gras

Am anderen Ende der Koppel steht ein riesiger braunhaariger Bulle und lässt die Kuh nicht aus den Augen

“Hast du schon mal gesehen, wie ein Bulle eine Kuh fickt?”

“Nein!”

“Sehen Sie seinen riesigen Bullenschwanz?” Beate hat noch nie etwas Größeres gesehen

** Mächtiges Gehänge baumelt zwischen seinen stämmigen, muskulösen Hinterbeinen, sein Schwanz ist aufrecht und steht deutlich ab

Er geht langsam auf die Kuh zu und schnuppert an ihrem Hintern

“Zieh Dich aus!”

„Hier? Aber jemand könnte uns sehen!« „Komm schon!“ Beate löst die Schnürung und lässt das Kleid über ihre wohlgerundeten Hüften gleiten

Peter sieht ihr mit geilen Augen zu.

Der Stier ist jetzt so erregt, dass du es kannst rieche es förmlich.Im Nu drückt er seine wuchtigen Vorderbeine auf den Rücken der Kuh und dringt in die offene Fotze ein.**.**Muh ertönt,**der Bulle schnaubt und schon rammt er sie**..Peter steht hinter Beate damit beide die Ficktiere beobachten können und nimmt ihre massiven Brüste in beide Hände

Er beginnt sie zu kneifen und zu drücken

Ihre Brustwarzen sind bereits geschwollen und Peter kann deutlich spüren, dass ihre Milchdrüsen geschwollen sind

Das Mittel zeigt gute Wirkung! runter!“ befiehlt er ihr

„Beine weit auseinander

Spreiz sie, deine geile dreckige Fotze!«

„Yesssssssssssssss of..“ Beate stöhnt

Sie findet es richtig geil, dem verfickten Bullen zuzusehen und Peters Geilheit in ihrem Ohr zu hören Heißes Sperma schießt in ihre Fotze und überschwemmt sie, als sie seinen Schwanz zwischen ihren Schenkeln spürt.

»Yeees ss! Komm, mein heißer Cop! Tu es für deine geile Kuh!«

Sie stöhnt immer lauter und Peter dringt mit einem Ruck in ihre eingeschmierte Fotze ein **, seine Hände krallen sich um ihre Euter

»Ich bin so geil auf deinen Bullenschwanz

Fick mich, hämmere mich hart.«

Ihre Fotze schmatzt schon nach kurzer Zeit und ihr heißer Saft läuft an Peters Schwanz entlang

Es schmatzt und klappert in ihrer Fickkehle und sie schnappt nach Luft unter seinem Gewicht

Er stößt seinen Schwanz hart in sie und schiebt ihn immer und immer wieder bis zu ihrer Gebärmutter

Seine Hände massieren grob ihre geschwollenen Euter, ziehen an ihren harten Zitzen und drehen sie in die Länge

Sie ragen etwa einen Zentimeter heraus

Peter spürt, dass etwas Flüssigkeit austritt

Aber es ist noch keine Milch, nur **Sekret

Bald ist es soweit.

Peter zieht **B** an, mit dem anderen kniet er sich hin

Aus dieser Position kann er sie noch härter ficken

Beate schnappt nach Luft und stößt immer wieder geile, schrille Schreie aus

»Oh ja, ich brauche es

Du fickst mich gut Push me! Poke deine geile Schlampe.«

Ihre Sprache wird immer vulgärer und Peters Schwanz schwillt immer mehr in ihrer Fotze an

Ja, so braucht man es! Bitte mich das Fickloch zu besamen! Los, betteln!«

»Ooohhh, du geile Hure, besam meine Fotze

Spritz mir, spritz mir alles in meine geile heiße Fotze.«

Wieder lässt sie ihre geilen, schrillen Töne raus und er nagelt sie, sein harter Schwanz klatscht auf ihren prallen Arsch

Plötzlich hören sie den Bullen grunzen und die Kuh** keuchen

Eine riesige Ladung Bullensperma läuft aus der Fotze der Kuh

Nur widerwillig zieht er sich von ihr zurück.

Peter spürt seinen Schwanz zucken und Beate setzt ihre Mösenmuskulatur ein** und massiert ihn kräftig von innen

Wo hat die kleine Sau das gelernt, denkt er sich, knallt sie aber weiter **.

“Ich spritze dir alles in die Fotze.” „Fick mich, fick mich, fick mich

Mach es mit deiner geilen Sau.“ Beate bettelt weiter.

Plötzlich schießt seine Riesenladung in ihre Fickkehle und im selben Moment stößt Beate einen schrillen Schrei aus und Peter spürt wie Ihre geweitete Fotze zieht sich zusammen und melkt die letzten Tropfen Saft aus seinem Schwanz.Als er seinen Schwanz aus ihrem Loch zieht, läuft heißer Saft aus ihrer Fotze, vermischt mit ihrem Schleim.

»Bleib so wie du bist«, sagt er wenn er ist von ihr abgestiegen.

Beate bleibt auf allen eins, ihre Beine ordentlich und weit gespreizt, riesige Titten hängen herunter.Heiße Wellen pulsieren immer noch durch ihre Fotze und sie genießt das Gefühl, ausgebreitet auf der Wiese zu knien.Plötzlich hört sie ein ** klick, gefolgt von einem vierzehnten Er ist meine Fotos von mir, denkt sie und eine Welle geiler Lust, sich zu zeigen, pulsiert durch ihre Adern

Es klickt wieder, Beates Ritze ist noch weit offen, ihr Fotzenschleim läuft aus ihrem Loch, es scheint kein Ende zu nehmen, ne Wir kommen immer wieder

Sie räkelt sich hinter ihr vor der Kamera und weiß, dass es obszöne Fotos werden und er Nahaufnahmen von all ihren Genitalien machen wird

Es bedeutet, dass sie noch heißer wird und es ihr völlig egal ist, was er damit anstellen wird

Sie gibt sich der puren Lust am Zeigen hin und genießt all seine Befehle

»Nimm eine Meise in die Hand und knete sie

Strecken Sie nun Ihren Arsch ganz aus und beugen Sie sich ein wenig nach vorne

Spreiz deine Arschbacken und zeig mir das Hurenloch!«

Peter weiß genau, was er sagt und welche Wirkung seine Befehle auf ihre Öffnung haben

Du kannst fast deine Gebärmutter sehen.«

Beate stöhnt

Sie muss es jetzt besorgen, vor der Kamera

Vergessen sind seine Worte, dass sie ohne seine ausdrückliche Erlaubnis nicht masturbieren darf

Sie will einen Orgasmus und sie will ihn so schnell wie möglich

Ihre Hand fährt zwischen ihre Beine und beginnt schnell und rhythmisch ihre Fotze zu bearbeiten

Sie stöhnt laut, wichst und reibt sich ihre schleimige Fotze, steckt dann ihren Finger in ihr Loch und fickt sich damit.

Das Klicken hört plötzlich auf und eine Weile passiert nichts

Peter scheint ihre geilen Aktionen zu genießen

Aber plötzlich bekommt sie einen riesigen Klaps auf ihre gespreizten Arschbacken

Sie schreit laut auf und der ******ter Schlag lässt ihre Wangen brennen

Peter steht hinter ihr, eine dünne Weidenrute in der Hand, drückt ihren Oberkörper nach unten und verprügelt ihr Hinterteil

»Ich habe dir gesagt, du sollst es nicht selbst machen

Das ist die Strafe für deine Geilheit!«

Wieder setzt er einen Schlag auf ihre wohlgerundeten Arschbacken

Schmerztränen laufen über Beates Gesicht, aber gleichzeitig wird sie von einer nie dagewesenen Lust überflutet

Er verursacht ihr Schmerzen, aber die Position, in der sie sich befindet, macht sie wieder ganz geil sie und ihr Gesäß verprügeln

Sie stöhnt

Nach ** Schlägen hört er auf und Beate bleibt in ihrer Position

Sie traut sich nicht sich zu bewegen.

“Steh auf!” befiehlt er.

Beate steht auf und dreht sich um

Peter steht mit offenem Reißverschluss vor ihr, seinen harten Schwanz in der Hand und wichst ihn vor ihr

Wie gerne hätte sie ihn jetzt in ihrem Mund, lecke seine pralle nasse Eichel, knete und lutsche die dicken Eier und wichse seinen Schaft.

Als sie auf die Knie gehen will, bellt er sie an, damit aufzuhören

“Schau ihn dir genau an, du geile Schlampe!” »Siehst du, wie ich ihm einen runterhole? Dieses geile Ding hätte jetzt auch in dir sein können, aber du konntest nicht genug bekommen!«

Sie hungert nach seinem Schwanz, obwohl ihre Fotze immer noch wund von seinem Fick ist

Aber sie gehorcht

Sie sieht gierig zu, wie Peter die Vorhaut hin und her schiebt und die Eichel immer größer wird

Er ist kurz davor zu platzen und sein heißer Saft schießt gleich aus ihm heraus.

“Knie nieder!” befiehlt er plötzlich und Beate kniet sich vor ihn

Peter wichst weiter

Es sieht geil und obszön aus, wie er da mitten auf der Koppel steht, **sehr junges dralles Girl vor sich, das nur mit weißen Strümpfen bekleidet ist und dessen dicke Nippel die Form eines Schnullers angenommen haben, den erigierten Schwanz rein seine Hand, die kurz vor dem Abspritzen ist.

Peter nähert sich ihr und stellt sich vor sie

Er hält seinen Schwanz nah an ihr Gesicht

Plötzlich ergießt sich sein heißer Strahl über ihr Gesicht, läuft ihren Hals hinab, über ihre prall geschwollenen Milcheuter, über die Wölbung ihres Bauches und sickert zwischen ihre gespreizten Beine

Er pumpt immer mehr aus seinem Schwanz

Er stöhnt laut und verzieht das Gesicht

Schweiß läuft ihm über den Oberkörper, vermischt sich mit seinem Sperma.

Beate leckt die Spuren, die sich auf ihren Lippen ausgebreitet haben, spürt den heißen Geschmack seines Spermas und sie spürt noch immer seinen Saft auf sich spritzen.

Als es vorbei ist, kommt er näher ihre Lippen.

»Leck ihn sauber, du dreckiges Biest!«

Sie leckte alles von seinem heißen Sperma, leckte jeden Tropfen und saugte ihn in ihren Mund

Sie darf ihre Hände nicht benutzen, er hat es ihr verboten

Nur ihre Zunge arbeitet und leckt alle Spuren seines massiven Orgasmus weg

Wenn sie fertig ist, zieht er den Reißverschluss hoch und lässt sie mit seinem heißen Saft** auf der ganzen Koppel liegen

Morgen werden ihre Euter für einen ersten Test bereit sein

** Geiles Glücksgefühl überkommt ihn und die versautesten Gedanken schwirren ihm durch den Kopf.

Das Mittel hat gut gewirkt, sogar ihre Geilheit scheint zugenommen zu haben

Alles an ihr scheint zu wachsen

Er hat heute deutlich gesehen, wie ihre Warzen angeschwollen und dicker geworden sind

Ihre prallen Hängetitten sind um mindestens eine Körbchengröße gewachsen und reagieren empfindlich auf jede noch so kleine Berührung

Aber auch ihre Schamlippen sind geschwollen, ihr ganzer Fickkanal wirkt gereizt und hochsensibel.

Er dreht sich gar nicht mehr zu ihr um, sondern geht grinsend ins Haus und schließt die Tür.

Teil 3:

Abends sitzen Beate und Peter zusammen im Wohnzimmer

Sie sitzt ihm gegenüber, er sieht zwischen ihren leicht gespreizten Schenkeln unter dem kurzen Rock hindurch, ihre nassen Schamlippen sind geschwollen und gerötet

Das enge Kleid spannt sich über ihre viel größeren Titten und die jetzt viel dunkleren Vorhöfe lugen aus dem tiefen Ausschnitt hervor

Ihre dicken Nippel heben sich sehr gut unter dem dünnen Stoff ab

Dunkle, fast schwarze Flecken zeigen an, dass der rote Stoff feucht ist

Beates schwere Hängetitten scheiden ständig aus, immer mehr süße, klebrige Flüssigkeit kommt aus ihren juckenden, leicht brennenden Zitzen

Peter stellt mit großer Genugtuung fest, dass die Spritze, die er ihr verabreicht hat, ihre volle Wirkung entfaltet

Spätestens morgen wird er ihre Milcheuter melken können

Sie wird Milch produzieren wie eine Kuh

In seiner perversen Fantasie kann er es kaum erwarten, das willige geile Mädchen zu benutzen.

Peter ist so in seiner perversen Fantasie gefangen, dass er nicht merkt, wie er seine Gedanken laut ausspricht und Beate ihn plötzlich überrascht ansieht, als sie hört seine Stimme und er sagt : »Nun, ich denke, da sollte etwas zu finden sein!«

Sie sieht Peter fragend an, aber er lächelt nur

Beate schlüpft etwas tiefer in die Couch, ihr kurzer Rock schiebt sich endlich hoch

Peter sieht jetzt ganz deutlich ihre nassen, leicht geöffneten Fotzenlappen, sie glänzen fettig vom Schleim

Die Hormonbehandlung hat das junge Mädchen in einen ständig geilen Zustand versetzt, sie würde jetzt alles und jeden in ihr geiles Loch lassen

Sie hat ständig den Drang, ihre glitschige, geschwollene Fotze zu reiben, vor Peter zu wichsen, nur das strenge Verbot hält sie zurück.

Aber das Feuer in ihr wird immer stärker, heiß und geil öffnet sie ihre Schenkel, Peter zeigt es ihr gierige Fotze

Sie wartet nur auf eine Berührung von ihm

Beates obszöne Darbietung ihrer rasierten, schleimigen Fotze bleibt Peter nicht verborgen

Er greift sich gezielt und unauffällig seinen steifen, dicken Schwanz und bewegt ihn ein wenig, weil ihm seine Hose zu eng ist

Beate merkt diesen Griff natürlich und greift sich an ihre Titten, die drall und prall sind und das Kleid zu sprengen drohen

Peter setzt sich nun neben sie, rückt ein wenig näher und legt seinen Arm um sie und streichelt ihr tiefes Dekolleté

Seine Hand gleitet immer tiefer in das Kleid, bis er die straffe Haut von der Seite berühren kann und seine Finger über die nasse, klebrige Zitze gleiten

Er spürt deutlich, wie hart Beates Euter sind, aufgebläht und mit Milch gefüllt

** Ein Stromschlag scheint bei dieser Berührung durch ihren Körper zu gehen und sie greift nun hemmungslos nach Peters steifem Schwanz

Er drückt ihr Milcheuter noch fester zu und Beate stöhnt heiss

»Ich bin so geil, ich wichse seit heute Morgen

Ich brauche einen harten großen Schwanz in meiner Fotze

Ich brauche dringend eine Füllung!«

“Was ist los mit dir, du kleine, geile, dreckige Schlampe?” Peter schreit sie sofort an

»Du gierige Fickfotze, ich habe dir gesagt, du sollst deine Fotze nicht anfassen

Dafür werde ich dich bestrafen, du geile Schlampe

Aber nicht jetzt, später jetzt will ich dich ficken, durch deine Schleimfotze pflügen

Komm schon du Schlampe, raus aus dem Gefummel.«

Mit diesen Worten beginnt er sich auszuziehen

Es bedarf keiner weiteren Aufforderung, Beate entledigt sich hastig des engen Kleides

Peter sieht sie geil an.

Sie steht mit riesigen Eutern vor ihm

Beate war schon immer gut ausgestattet, aber was er jetzt sieht, ist für ihn ein Traum

Riesige hängende Ballons, dicke, faltige und dunkelbraune Brustwarzen, die vor Erregung etwa einen halben Zoll steif herausragen

Die Brustwarzen sind von riesigen dunklen Vorhöfen umgeben, der Durchmesser beträgt etwa **Zentimeter, er misst ihn später

Ihre milchigen Titten quellen aus ihrem Körper, sie schaukeln träge bei jeder Bewegung, kleine Tropfen lösen sich von den aufgerichteten Nippeln

Bei diesem Anblick wird Peter so geil, dass sein Schwanz sofort glasklare Lusttropfen absondert und seine breite Eichel geil wird, glitschig und glänzend meine.

Er sagte heiß: »Beate, stell dich vor mich, damit ich deine Monstertitten so richtig genießen kann

Ich mag große Milcheuter.«

Beate macht eine Pose

Toll anzusehen, die dicken Euter wölben sich prall nach unten, die steifen Zitzen zeigen nach unten

Inzwischen kommen aus jeder Milchzitze weitere Tropfen, die langsam ihren Bauch hinunterlaufen.

Beate steht breitbeinig vor ihrem Herrn, genießt seine geilen Blicke und die Tropfen, die ihren Bauch hinablaufen und zwischen ihren geschwollenen verschwinden Fotzenlippen.

»seitlich umdrehen.« sagt Peter

»Damit ich deine Melonen auch so sehe.«

Sie findet das noch geiler und Peter sieht, dass ihr Kitzler aus dem glitschigen Schlitz herausragt

Er stellt sich vor, dass ihr Gebärmutterhals hervorsteht, dick und geschwollen ist und in ihren Fickkanal ragt, und er beschließt, dies auch zu untersuchen

„Jetzt beug dich vor und zeig mir deinen Arsch“, sagt er.

Gesagt, getan, Beate streckt ihm mit gespreizten Beinen ihren geilen Arsch entgegen

Ihre nasse, rasierte Fotze schimmert deutlich

sein steifer Ficker steht wie ein **s über seinem prall gefüllten Sack, als er Beate wieder zu sich dreht

Peter drückt ihren Kopf über sein nasses Sperma, so dass Beate sich bückt und seine Vorhaut begutachtet und die klaren Lusttropfen von seiner Eichel leckt

Peter spürt, dass er nicht mehr mithalten kann

Beate leckt zu intensiv seine nasse Nille

Geil, grob zieht er sie hoch, brutal küsst er ihren Mund, seine Zunge dringt zwischen ihre willig geöffneten Lippen

** Langer, intensiver Zungenkuss folgt und er schmeckt seine eigene Geilheit in ihrem Mund, den Geschmack seines eigenen Lustsaftes.

Er dreht sie um, packt ihre schweren, tropfenden Euter von hinten

Dann lässt er sich aufs Sofa fallen und zieht Beate mit sich, sodass sie auf seinem steifen, erigierten Schwanz sitzt

Ihre Saftfotze ist tropfnass und so gleitet sein Riesenschwanz locker bis zum Anschlag in ihre offene Schleimgrotte

Weil Beate ihn schon so geil gemacht hat, dauert es nicht lange, bis er seinen geilen Ficksaft tief spritzt in ihren Gebärmutterhals

Beate legt sich auf die Couch und spreizt ihre Beine weit, damit er ihr jetzt in Ruhe ihr frisch geficktes Loch anschauen kann

Ihre glatt rasierten Schamlippen sind dick und geschwollen

Dazwischen ragen die geröteten, dicken äußeren Schamlippen hervor, die kleinen, dunkelrot, prall gefüllt mit Blut, sie sind weit geöffnet wie eine Blume

Peter teilt ihre Spalte und kann die inneren Schamlippen weit öffnen und herausziehen

Sie sind lang, glitschig und dick geschwollen

Er kann weit in ihr Fickrohr sehen, aus dem sein **gespritzter Saft langsam heraussickert, gemischt mit ihren eigenen, reichlich vorhandenen geilen Säften.

Beate ist immer noch nicht gekommen und sie wimmert vor gieriger Geilheit und will, dass er sie öffnet Fotze richtig.

Sie bittet Peter: »Dehn mein Loch, reiß mich auf, füll meine Fotze.«

“Nichts Besseres als das.” Peter grinst sie an und beginnt ihre Fotzenlippen zu öffnen und ihr Saftloch mit **Fingern zu öffnen.

Es ist einfach, denn Beate ist entspannt und geil und dazu die vielen geilen Säfte von ihr und von ihm sanft, langsam seine Hand fütternd

Nach ein paar Versuchen stöhnt Beate schmerzhaft und geil zugleich und Peters Hand ist bis zum Handgelenk in der schmatzenden, glitschigen Fotze verschwunden, um sich in dem geilen Fickloch zur Faust zu ballen

Gierig beginnt er Beate mit der Faust zu ficken Schneller und tiefer stößt er in ihre Fickgrotte, brutal nagelt er die überquellende, schmatzende Fotze mit der Faust zu

Beate schreit vor Schmerzen auf, immer schneller jagt sie ihr zuckendes Becken, in rasenden Fickbewegungen, der Faust entgegen, die tief in sie eindringt

Schmerz, Geilheit, Gier, perverse Geilheit zerreißt ihren jungen Körper, sie heult förmlich vor Geilheit und als Peter nun bis zu ihrem Muttermund tastet, findet er den Kegel des Muttermundes weit herunterhängend

Die Öffnung ist geschlossen, aber man spürt es gut

Er massiert diesen dicken Kegel intensiv und da geht Beate ab, sie zittert und geil, ihr Stöhnen kommt pervers

»Ja, Peter, das ist geil

Steck deine Faust in mein Saftloch und fick mich! Ramm mir deine Hand in den Bauch, du perverse Schlampe!« Sie packt seinen Schwanz, wichst den harten Pfosten, stöhnt und keucht geil

»Hit, so geil wurde ich noch nie gefickt! Autsch, du geiler Hurenhändler

Nicht so tief

Ja, ja. .

so

Oooh, du brutaler Schwanz

Ja, verdammt! Ja, das gleiche!«

Immer schneller zuckt Peter mit dem dicken Kegel in ihr, spürt, wie der Schlauch zu zucken beginnt, der Durchgang sich öffnet, rhythmisch gegen seine Finger drückt

Seine Finger werden immer schneller tief in Beates sprudelnde Fotze

Sie reißt an seinem Schwanz und will, dass er kommt.

Peter nimmt seine Zitzenhand und beginnt an ihrem Kitzler zu wichsen, beugt sich über den geschwollenen Kitzler und nimmt ihn in seinen Mund

Beate hält es nicht mehr aus, Schweiß, vermischt mit Milch, fließt aus ihren klatschenden Titten in Strömen über ihren Körper, aufgepeitscht vor Geilheit und Gier

Heiser, zitternd erwartet sie sehnsüchtig den Orgasmus

»Komm schon, du geiler, dreckiger Mädchenficker

Besorg es mir, drück meine Fotze, rotz den Saft auf meine Euter

Du..

Oh du Hurenbock, reiß mein Fickloch auseinander! Du perverses Schwein, eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee Eine klare, weißliche Flüssigkeit läuft aus ihr an Peters Handgelenk vorbei, ihre Hände klammern sich fest an seinen harten Schwanz, stöhnend spritzt er sein Sperma über ihren Körper, über ihre triefenden Titten

Dicke, schleimige Spermatropfen trafen ihr heißes, gerötetes Gesicht

Gierig leckt sie sich den Saft von den Lippen und lässt sich dann erschöpft zurücksinken.

Mit einem perversen Grinsen zieht Peter seine schleimige Hand aus ihrer schmatzenden Fotze und schmiert den ganzen Saft auf seinen Schwanz, der immer noch in geiler Vorfreude auf das, was kommt kommen ist steif.

»So, du ungehorsames Ficksau«, spricht er Beate an

»Jetzt kommt deine Strafe fürs Wichsen

Komm schon, beweg deinen geilen Arsch hier rüber

Leg dich auf den Tisch, auf den Rücken, du verdorbene Fotze

Und spreiz deine prallen Schenkel, ich will das Fotzenloch sehen.«

Beate gehorcht, etwas ängstlich klettert sie auf den großen Tisch

Ohrfeigend bekommt sie einen kräftigen Klaps auf ihren nackten Arsch, schreiend reibt sie die schmerzende Stelle, legt sich dann aber schnell mit weit gespreizten Schenkeln auf den Tisch

Peter geht zum Schrank, holt ein paar Nylonschnüre aus dem ****** Schublade und **dünnere schnüren sich und treten dann zum Tisch hinüber, wo Beate ihn ängstlich beobachtet

Peter befestigt die Seile an der Unterseite der Tischbeine, greift nach ihren Knöcheln und bindet sie weit gespreizt an jedem Hintern fest

Dann geht er zum Kopfende, zieht ihr die Arme wieder über den Kopf und fesselt sie ebenfalls

Ihre Euter sind jetzt voll und prall, die Zitzen sind dick, steif und geschwollen, krönen diese großen Kürbisse und kleine weißliche Tropfen sind still lief ihnen angespannte Haut nach unten

Aus ihrer so weit geöffneten Fotze tropft zäher Fotzenschleim auf die Tischplatte

Die Hormonbehandlung regt nicht nur ihre Milchproduktion an, auch ihre Liebessäfte fließen ungehindert

Beates ganzer Körper brennt vor leidenschaftlicher Gier

Peter legt ein Seil über ihre breiten Hüften und befestigt es

Jetzt kann sich das heiße Girl kaum noch bewegen

In geiler Zufriedenheit geht er seiner Arbeit nach

Heiß und rau beginnt er, ihre Milcheuter zu drücken und zu quetschen

Sie stöhnt vor Schmerz, beschwert sich über die grobe Behandlung.

Es scheint, als hätte Peter nur darauf gewartet und dann sagt er ein wenig spöttisch: »Oh, meine ungehorsame Fickschlampe beschwert sich? Gut, ich verbinde dich mit deiner Milchfabrik

Dann kann ihr nichts passieren.«

Mit einem rätselhaften Lächeln greift er nach einem der dünneren Seile, hebt eine von Beates schweren, prallen Hängetitten hoch und beginnt damit das pralle Fleisch fest zu binden

Von unten beginnend legt sich das dünne Seil straff um die abgebundene Titte, bis nur noch eine fleischige Kuppel aus der Fesselung herausragt, gekrönt von dem weiten, dunklen Vorhof, der nun immer mehr anschwillt

Die Brustwarze wird länger und dicker und dunkler und dunkler, und die Tropfen treten schnell aus ihr heraus

Peter macht dasselbe mit der anderen Titte

Beate stöhnt leicht vor sich hin, der Druck in ihren Brüsten nimmt zu

Sie hat das Gefühl, ihre Titten würden gleich platzen.

Peter verlässt das gefesselte Mädchen und geht in die Küche, er will alles einsammeln

Beate braucht eine Lektion in seinen perversen Gedanken

Die Kleine ist willig, unsagbar geil, aber er will ihr unbedingten Gehorsam beibringen, natürlich nicht ohne seinen perversen Spaß daran zu haben.

In einer Schublade findet er noch größere Spritzen

Mit abgeschraubtem Unterteil kann er sie als kleine Saugpumpen verwenden

**y Wäscheklammern bereichern seine Sammlung

Auf der Suche nach weiteren Werkzeugen kommt er zum Kühlschrank

In der Gemüseschublade findet er große Karotten und eine ziemlich große Gurke

Er nimmt Eiswürfel in einem Behälter mit und als er die Tür schließen will, sieht er eine mächtige Salami

Sie ist so dick wie der Schwanz eines gut gebauten Mannes und weit über 30 cm lang

Grinsend nimmt er sie auch mit.

So beladen kehrt er ins Wohnzimmer zurück.

Beate sieht ihn mit großen Augen an, als er zu ihr sagt: »Na, du heiße Fotze, mal sehen, ob wir deine unersättliche Fotze befriedigen können

Du musst deine Strafe bekommen, ist dir das bewusst?“ Beate nickt, sie kann sich doch nicht wehren

Etwas ängstlich, aber mit großer Neugier wartet sie auf ihre Strafe

Plötzlich wird ihr bewusst, dass ihr Körper, ihre Sinne erwarten die Bestrafung, ja, es reizt sie, sich sexuell devot zu zeigen, sie gehorcht Peters grober Behandlung, sie braucht den leichten Schmerz, sie hat förmliche Sehnsucht danach.

Beates große, pralle Brüste werden durch das Seil zusammengepresst, sie werden härter , die Milch darin droht die Brustwarzen zu platzen

Die Vorhöfe mit den geschwollenen Zitzen sind steif violett

Als Peter sie berührt, läuft ein kleiner Schmerz durch ihre gequälten Milcheuter

Gleich werden dicke Tropfen herauslaufen

Peter grinst und sagt dann: “Ja, du geile Milchkuh, du bist bereit

Morgen wirst du gemolken, deine Kuheuter werden geleert

Die Melkmaschine wird dir gut tun

Sie hat auch meinem Schwanz viel Freude bereitet

Und wenn du sehr bist.” gut du schmierige, geile Hurenfotze, vielleicht können wir deine geile Fickfotze damit saugen zu

Wird bestimmt geil, du ungehorsamer verdammter Schwanzlutscher

Aber zuerst wollen wir deine Milchzitzen und deinen geilen Kitzler **klein.« präparieren

Peter nimmt die Spritze, schraubt das Unterteil ab, steckt sie auf eine ihrer Zitzen

Dann zieht er den kleinen Kolben zurück

**,** Zentimeter wird der Nippel in den Zylinder gesaugt**

Die **gesaugte Zitze füllt den Raum dick aus

Die Brustwarze schwillt daumendicke an, Beate stöhnt von der brutalen Behandlung ihrer Brustwarze

Peter klemmt die Spritze und lässt sie los

Sie bleibt fest an der großen Zitze gelutscht, sie würde so bleiben, noch länger an der Brustwarze ziehen, bis die aus den Milchdrüsen austretenden Tropfen das Vakuum brechen

Peter macht genau dasselbe mit der anderen Zitze, aber nicht ohne vorher an dem harten Fleisch zu lecken und zu saugen

Mit einem leichten Biss auf die empfindliche Zitze, der Beate aufschreien lässt, löst er sich dann von dem abgebundenen Euter und lobt Beate für die gute Qualität, die sie produziert und saugt dann an der kleinen Pumpe

Dann schlüpft er zwischen Beates offene Schenkel, Blutrot ist ihre Fotze geschwollen

Er leckt heiß ihre geschwollenen Lippen, teilt die geschwollenen Lappen, fühlt ihre geschwollene Klitoris mit seiner Zunge und leckt sie aus ihrer Schale

Beate stöhnt laut, jedes Mal zuckt sie zusammen, wenn die schnelle Zunge über ihre dicke Perle gleitet.

Peter nimmt die größte Spritze

Nach dem Entfernen des Po setzt er sie auf den blutroten Kitzler und lutscht sie mit dem Kolben**

Sofort dringt das Lustfleisch in den Zylinder ein

Beate schreit, ** stechende Schmerzen jagen durch ihren Unterleib, als das empfindliche Organ zerrissen wird

Aber dann lässt Peter den Zylinder stehen, wartet einen Moment und fängt wieder von vorne an

Die Schmerzen sind diesmal nicht so schlimm

Doch Beates Kitzler rutscht noch tiefer in den Container

Peter wiederholt die Behandlung mehrmals

Beate beginnt geil zu stöhnen, pure, heiße Geilheit breitet sich nun in ihrem Schoß aus

Der Zylinder ist fast vollständig mit ihrer geschwollenen Klitoris ausgefüllt, er steht wie ein kleiner Schwanz, er ragt fast fingerlang und dick heraus und beschert Beate bisher unbekannte Gefühle

Schmerz gepaart mit Geilheit, Geilheit und Gier nach mehr.

Peter nimmt den Zylinder ab, nimmt das geschwollene Lustfleisch zwischen Daumen und Finger, wichst Beate auf den Kitzler, als würde er einen kleinen Schwanz befriedigen

Sie wälzt sich hin und her, spürt, wie ihr Fotzensaft austritt, sehnt sich nach etwas in ihrem heißen Fickrohr

Ihr nackter Arsch klatscht wie wild auf die Tischplatte, ihr eigener Ficksaft klebt an ihren zitternden Arschbacken

Dabei entstehen perverse Schmatzgeräusche

** Ein heißer, geiler Duft steigt im Raum auf, als Peter sich die Gurke schnappt und sie ihr auf die schnappende Fotze legt

Zuerst spielt er nur mit ihren Fotzenfetzen, lässt die Gurkenspitze über sie tanzen, kitzelt ihre weit geöffneten Innenlippen.

Beate stöhnt heiß und gierig, räkelt sich ihren Unterleib vor ihm

Ihr Stöhnen wird immer lauter

Sie wartet sehnsüchtig darauf, etwas zwischen ihre Schinken zu bekommen.

»Bitte, Schlampe!«

“Ooh, mach es mir

Stoß mich in den Arsch, fick mich mit der Gurke, bis ich spritze

Fick mich endlich, du alter geiler Bock.”

Er hat noch nie so eine Frau gesehen, nie solche Spielchen gespielt

Das Serum hat super gewirkt

Er wollte ihr heute Abend noch eine Dosis geben

Ihre geschwollenen Lippen öffneten sich, als er endlich die Gurke in ihr Loch schob

Beate schnappte laut nach Luft

Sie ist etwa 6 cm dick und 30 cm lang

Peter muss nicht drücken

Sie rutscht richtig in ihr weit geöffnetes Loch

Er schiebt sie langsam tiefer in sie

Immer tiefer

Er will sie bis zu ihrem Muttermund schieben, dann ihn necken, bis Beate vor Geilheit schreit

Beate spürt das kalte, glatte Ding, das an ihren Fotzenwänden reibt Kälte ist anfangs unangenehm, aber sie gewöhnt sich daran

Peter schiebt sie immer weiter in ihren Fickkanal und plötzlich spürt sie einen stechenden Schmerz und Widerstand in sich

Peter stoppt

Wieder dreht er die Gurke langsam

Jetzt packt er sie am Ende und Beate spürt, wie er die Gurke in ihrer Fotze schwingt, als würde er rühren etwas

Wellen der Lust laufen durch ihren Körper

Sie keucht und stöhnt lauter

»So mach es mir, fick mich mit dem Ding

Stoß mich damit an, erledige mich als Ficksau.«

Peter hat nur darauf gewartet

Er beschleunigt jetzt das Tempo und fängt an, sie hart mit der Gurke zu ficken

R**, raus, R** raus

immer tiefer, immer härter

Es ist kein Widerstand mehr zu spüren

Nach kurzer Zeit ist die Gurke mit zähem Fotzenschleim bedeckt

Beate beginnt zu treten, ihr Unterleib zuckt zu ihm.

Aber er will sie nicht kommen lassen

** Als er aufblickt, sieht er, dass Milch langsam in die Spritzen auf ihren Titten abgesondert wurde

Ihre Zitzen sind fast so lang wie die seiner Ziegen im Pferch

Sie leuchten dunkelrot und geben weiterhin ihre süße Flüssigkeit ab

Bei jedem Fickstoß mit der Gurke wackeln und schwanken ihre Milcheuter mit den darauf befindlichen Spritzen

Peter kann von diesem Spektakel nicht genug bekommen

Langsam zieht er die Gurke aus ihrem Loch.

»nein, bitteeeee..

fick weiter, ich brauche sie

Komm schon.”

Sie bittet, Tränen der Enttäuschung laufen über ihr Gesicht

„Ich habe dir doch gesagt, dass es eine Bestrafung sein würde, keine Belohnung für dein unanständiges Verhalten!“ er schreit sie an

»Du warst ein böses Mädchen! Habe meine Bans nicht eingehalten

Das musst du jetzt bezahlen!«

Er schnappt sich die Wäscheklammern, legt die verschleierte Gurke beiseite und hört Beate leise wimmern

Es ist pure Geilheit, pure Lust am Ficken

Er ** steckt Wäscheklammern an die äußeren Schamlippen und lässt sie zuschnappen

Beate schreit vor Schmerz

Sie schreit und versucht sich zu befreien

Peter steht auf, geht zu ihrem Kopfteil und schlägt sie leicht

Das wird dich lehren, meine Gebote zu befolgen!«

Sie wimmert leise weiter, Tränen laufen ihr übers Gesicht, aber als Peter wieder vor ihrem Loch steht, sieht er, dass noch mehr Schleim herausgelaufen ist

Der Schmerz ist fast unerträglich

Beates Schamlippen sind ständig gereizt und geschwollen und schmerzen den ganzen Tag

Die Klammern krallen sich in ihr Fleisch und sie glaubt für einen Moment das Bewusstsein zu verlieren.

Peters Ohrfeige bringt sie zurück und gleichzeitig entfachen sie eine neue Lust in ihr

Sie fühlt sich wie seine Sklavin

Plötzlich wird ihr klar, dass sie er sein will, dass sie von ihm benutzt werden will, um alles zu tun, was er von ihr verlangt

Peter zieht einen Stuhl heran und setzt sich zwischen ihre Beine

Die Wäscheklammern sind weit von ihren Fotzenlappen entfernt

Als er daran zieht, wimmert Beate, aber man sieht sie noch.

»Was für ein Scheiß-Anblick!«, sagt er und starrt ihr in die klaffende Fotze

Das Fisting hat ihr Loch ein ganzes Stück geweitet und du kannst tief rein Siehst du.

»So muss sich ein Gynäkologe fühlen, wenn du auf seinem Stuhl liegst.« Er grinst sie an.

Beate hat den Kopf ein wenig gehoben, um zu sehen, was er tut

Ihr Gesicht ist rot, aber die Tränen trocknen bereits

Ihre Augen haben schon wieder diesen sexy Glanz, den er sofort erkennt.

»Hat ** dich schon mal ein Gynäkologe gefickt?« Dieser plötzliche Gedanke an ihn bedeutet.

»Nein.« stöhnt sie leise.

»Wenn ich dann deine wäre Das würde ich jedes Mal tun.«

Er grinst pervers und sieht, dass diese Worte sie wieder total erregen

Ihre Fotze beginnt wieder zu spritzen

Der Blick von unten über ihren gefesselten Körper bringt seinen Schwanz wieder in Aufruhr

Die geknebelten Euter sind jetzt bläulich

Der Sog der Spritzen hat bereits eine beträchtliche Menge Milch produziert

Sein Schwanz ragt direkt aus seinem Körper heraus

Er nimmt es in die Hand und beginnt zu wichsen

»Ach bitte«, bittet Beate

„Lass ihn mich lutschen

Ich sorge dafür, dass du dich wohl fühlst

Gib mir wenigstens deinen geilen Fickschwanz.«

Peter genießt es, sie damit zu ärgern

Er steht wieder auf und kommt zu ihrem Kopf, bleibt aber so weit vor ihr stehen, dass sie ihn nicht erreichen kann

Ihr Mund ist weit geöffnet und erwartet seinen geilen Lümmel.

Aber er wichst weiter vor ihren Augen, reibt seine Vorhaut, hin und her..

Immer wieder..

Seine pralle Eichel ist dick und tropft leicht.

Er geht langsam zurück zu seinem Platz zwischen ihrem Bein

Er befreit sie von der Saugspritze an ihrer Klitoris

Er ist so empfindlich, dass sie wieder schreit, wenn der Sog aufhört

Prall, rot und dick leuchtet es zwischen ihren hervorquellenden, geschwollenen Lippen wie ein kleiner Schwanz.

„Ich denke, wir müssen dich ein wenig abkühlen.“ sagt er und nimmt einen Eiswürfel

Er hält ihn sanft zuerst an ihre Fotzenlappen, dann an den großen Kitzler

Beate saugt die Luft ein **.

»Eine ideale Behandlung, meine kleine Schlampe! Erst der gesunde Saft einer Gurke, dann etwas kühlendes Eis

Deine Fotze wird immer schöner.“ Er grinst.

Plötzlich schiebt er den Eiswürfel tief in ihr Loch

Sie stöhnt wieder, diesmal lauter

Er beginnt mit einem weiteren Vierzehntel und schiebt es mit ** Fingern tief in sie hinein

Beate spürt die Kälte in ihrem Fickloch, ganz tief

Erst ist es kaum auszuhalten, dann spürt sie, wie sich ihre geschwollenen Fotzenwände zusammenziehen

Peter nimmt die Klammern von ihren äußeren Schamlippen, nimmt ihre Lippen in eine Hand, drückt sie leicht zusammen und klemmt sie mit den Wäscheklammern wieder zu

Beate versucht erneut zu treten, aber es gibt keine Chance, sich zu befreien

Er legt eine weitere Klammer an ihre Schamlippen, lehnt sich dann zurück und schätzt seine Arbeit

Ihre dicken Schamlippen sind mit Wäscheklammern verschlossen

Nach einer Weile steht er auf und geht zurück zu Beates Kopfteil

Sein Schwanz steht immer noch kerzengerade

Diesmal steht er dicht vor ihr, nimmt ihren Kopf grob in seine Hand und zieht ihn auf seinen Schwanz

Komm schon, meine geile junge Nutte, streng dich an, dann wird deine Strafe vielleicht nicht so schlimm.«

Beate saugt seinen harten Schwanz tief in ihren Mund

Sie fühlt sich, als hätte sie noch nie einen größeren Schwanz im Mund gehabt

Sie leckt und lutscht ihn vor Geilheit, lässt ihre Zunge wackeln und schon nach wenigen Minuten hört sie Peter stöhnen

»Das kannst du besser, du kleine Hure

Streng D**Fickmaul bitteschön

Komm schon, du kleine, geile Schlampe.«

Sie schmeckt die ersten Tropfen seines heißen Saftes, leckt weiter, lutscht ihn wie ein **Eis

Seine großen Eier baumeln über ihren Augen und schlagen ihr ins Gesicht

Plötzlich spürt sie, wie Peter die Spritzen an ihren Nippeln löst

Sie will schreien, aber der dicke Schwanz in ihrem Mund raubt ihr den Atem

Ihre dicken Milchzitzen stehen jetzt sehr lang ab

Sie sind jetzt mehr als daumendick angeschwollen und ständig tropft die Milch heraus.

Peter zieht kurz seinen Schwanz aus ihrem Mund, hält ihr eine der mit der weißlichen Flüssigkeit gefüllten Spritzen vors Gesicht und sagt

„Nicht schlecht, deine erste Wahl! Du entwickelst dich immer noch zu meiner besten Milchkuh!«

Dann träufelt er etwas von ihrer Milch auf ihre Lippen und sie leckt sie ab

Er schüttet etwas auf ihre Euter

Es reicht bis zu ihrem Bauchnabel

Den letzten Schluck trinkt er selbst

Beate verfolgt alles mit offenen Augen

In ihr schmelzen die Eiswürfel mit ihrem eigenen geilen Saft und laufen langsam durch die eingespannten Fotzenlippen

Sie ist auf dem Tisch gefesselt, ihre Titten gefesselt und gerade gemolken, und über ihrem Peters dicken Schwanz, der vor ihren Augen auf und ab hüpft

Eine neue Woge der Lust überkommt sie und sie dreht fast durch.

Peter trinkt ihre Milch bis zum letzten Schluck, leckt sich über die Lippen, beugt sich über sie und zwingt seine Zunge in ihren Mund

Der Geschmack ihrer süßen Milch vermischt sich mit seinem eigenen Geschmack auf ihren Lippen

eine tolle Mischung! Er saugt an ihren Lippen und seine Zunge gräbt sich in sie

Beate stöhnt geil in seinen Mund

Schließlich löst er ihre Fesseln

Ihre Euter haben jetzt eine tiefblaue Farbe

Sie schwankt leicht, als sie vom Tisch aufsteht

Ihre Zitzen stehen noch heraus, die schweren Euter hängen herunter

Die Wäscheklammern stecken noch in ihren Schamlippen

Peter hat ihr verboten, es auszuziehen

Geschmolzenes Eis gemischt mit ihren geilen Säften spritzt durch die Ritze, läuft ihre Beine hinab und hinterlässt Spuren auf dem Tisch auf dem sie lag.

So steht sie vor ihm

** Junges, dralles Mädchen mit milchgefüllten Eutern, völlig süchtig nach ihm und bereit, alles zu tun, was er von ihr verlangt, solange ihre eigene Geilheit befriedigt wird

»Setz dich auf die Couch!«, befiehlt er ihr.

Wie eine Schlafwandlerin gehorcht sie seinen Worten und setzt sich vorsichtig auf die Couchkante

Mit gespreizten Beinen ragen die Wäscheklammern zwischen ihren Schenkeln hervor

Peter kniet sich vor sie, zieht die Klammern ab, was Beate wieder laut aufstöhnen lässt und ** ein Strahl aus geschmolzenem Eis und dickem weißem Fotzenschleim läuft auf den Teppich

»Schau dir an, was ihr gemeinsam habt, du Fotze! «, schreit er sie wieder an

„Der ganze Teppich ist durcheinander! Dafür muss ich dich nochmal bestrafen!“

Er steht auf, geht zurück zum Tisch und holt die Salami, die bis jetzt noch nicht angerührt wurde

“Fick dich damit vor meinen Augen, du kleiner Feigling!”

Sofort spürt er ihre neue Geilheit

Endlich bekommt sie etwas in ihr geiles juckendes Loch

Was es ist, ist ihr egal, Hauptsache sie bekommt endlich den erlösenden Orgasmus.

Sie legt sich zurück auf die Couch, spreizt ihre Beine und legt sie auf die Armlehnen

Sie ist fast im Spagat und Peter sieht, dass ihr Fickloch noch weit offen ist

Jetzt wird er noch etwas geweitet, denkt er voller Vorfreude

Beate nimmt die Salami und treibt sie in ihr noch saftiges Fickloch

Sie stöhnt, sie treibt den Wurststöpsel immer weiter in ihre geil triefende Fotze, weitet die wunden Schamlippen noch mehr, dehnt ihr Loch, bis sie glaubt, es geht nicht mehr weiter

Die raue Haut der Salami reibt an ihren Fotzenwänden und sie schiebt das Ding immer weiter in sich hinein, bis es nicht mehr weiter geht

Jetzt fängt sie endlich an, sich damit zu ficken.

Peter hat wieder angefangen, seinen Schwanz zu wichsen

Ab und zu steht er auf, schiebt es ihr in den weit geöffneten Mund und sie melkt es ab

Er stößt hart in ihren Mund, während er den geilen schmatzenden Geräuschen ihrer Fotze lauscht

Melke meinen Schwanz, ich spritze dir meine ganze Ladung auf deine dreckige Fotze

Geh schneller, fick dich schneller

Ja, du Sau, das ist gut

Fick dich, meine kleine dreckige Schlampe

Schau, was für eine miese kleine Hure du bist

Fickt sich mit einer Salami

Ohhh, du kleine geile Sau.«

Beate spürt nur Bereitschaft und Lust in sich

Der Gedanke an einen Orgasmus erfüllt sie vollkommen

Peters Worte, sein Schwanz in ihrem Mund und die Salami in ihrer Fotze zeigen Wirkung

Sie stößt und reibt sich an dem Monster.

Kurz bevor der alles erlösende Höhepunkt sie überholt, kommt Peter vor ihre gespreizten Beine, richtet seinen dicken geäderten Schwanz auf sie und ** heißer Strahl gefolgt von seinem lauten Stöhnen spritzt auf ihre Euter, sie Bauch, ihre zuckende Fotze

Ihr Gesicht ist auch komplett mit seinem Sperma verschleimt

Er kann nicht aufhören zu spritzen und immer mehr Wellen pulsieren durch seinen Bauch

Endlich kommt auch Beate

»Ja, spritz mich voll mit deinem dicken Saft, du geile Schlampe, du Hurenbock, du Arschloch

Spritz meine kleine Fotze voll, besamt jeden Zentimeter von mir

Oohhhhh jaaaaaa, ich komme…”

Endlich versiegt Peters Strahl

Beate wird mit seiner heißen Ladung vollgespritzt

Als sie die Salami aus ihrer schleimigen Fotze zieht, hörst du ein **Plopp” und sie ihre eigenen Säfte laufen zwischen ihren Arschbacken und versickern dort

Ihre Klitoris ist überdimensioniert geworden und Peter weiß, dass Beate in Ohnmacht fallen würde, wenn er ihn noch mehr necken würde

Das wäre zu viel für das junge Mädchen

Er geht zu ihr, nimmt sie hoch und trägt sie sie ins Schlafzimmer

Er legt sie sanft in sein Bett, deckt sie aber nicht zu

Dann legt er sich neben sie und dringt in sie ein

Seine Hand liegt auf ihrem kleinen Bauch, streichelt sanft ihren nackten Schamhügel bis zu ihrer wunden, geschwollenen Stelle Schamlippen.

Sie stöhnt leise, öffnet die Augen und sieht ihn flehend an.

»Keine Sorge, du hast für heute genug Strafe bekommen, ich hoffe, es wird dir eine Lektion erteilen.« »Ja, Meister.«

Sie nannte ihn zum ersten Mal Meister

Ihre Ausbildung mein Fortschritt, so wie er es wollte

Seine Hände wandern wieder hoch zu ihren dicken, noch leicht bläulichen Eutern.

„Bist du geil, wenn der **Arzt deine dicken Euter gefühlt hat?“

„Ja, jedes Mal

Ich wurde immer nass.«

“Hat er sie so gekniffen und geknetet?”

“Nein.”

»Deine Euter sind wirklich toll und jetzt, wo sie mit Milch gefüllt sind, mag ich sie noch mehr.«

Er zieht sie ein wenig zu sich heran, sodass sie auf der Seite liegt und eine dicke Zitze direkt vor seinem Mund ist

Er muss sie nur **saugen und ihre Milch würde fließen

Das Ziehen wird stärker und überschwemmt ihren ganzen Körper bis zu ihren Fingerspitzen

Es kommt nicht aus ihrem Lustzentrum, es ist direkt in ihren geschwollenen Titten und es wird immer stärker.

Peter nimmt eine Hand, um ihr zu helfen, packt ihr Euter und fühlt die Milchdrüsen

Es fühlt sich an, als hätte ihre Milch gerade einen Schuß bekommen

Sie fühlen sich prall und voll an

Er drückt das Euter leicht zusammen, hält es mit einem massierenden Griff am Ansatz fest und beginnt damit, sie zu melken

Immer gieriger saugt er an ihrer großen Zitze und hört sie wieder stöhnen

Ihre Brustwarze schwillt in seinem Mund noch einmal an, um ihre Größe zu verdoppeln, und plötzlich schießt ein starker, süßer Strahl ** in seinen Mund

Immer wieder lutscht, massiert und knetet er ihre Euter und immer mehr ihrer Milch spritzt in seinen Mund

Beate stöhnt immer lauter, obwohl sie sich nicht befriedigt

Sie hat einen Arm um ihn gelegt und zieht ihn zu sich heran

sein Knie gleitet zwischen ihre Beine und drückt sanft gegen ihre noch feuchte Fotze

Langsam fängt sie an, daran zu reiben

»Gib mir deine andere Brust

Sie muss auch gemolken werden.«

Beate dreht sich um, damit er auch an ihrem anderen Euter saugen kann

Ihre Euter fühlen sich an, als würden sie gleich platzen und das Saugen bringt sie dem Höhepunkt wieder immer näher

Wieder massiert er ihre dicke, mit Milch gefüllte Zitze, stimuliert die Drüsen und schießt sofort ** einen neuen Strahl in seinen Mund

Er legt seinen Mund auf ihre dicken Nippel und lutscht wie ein Fick

sein Knie drückt fester gegen ihre Fotze und sie antwortet mit stetigen Stößen aus dem Becken

Gleich ist sie wieder bereit, denkt er, dreht sie auf den Rücken, legt sich mit vollem Gewicht auf sie und hält ihre Hände fest

Bereitwillig spreizt sie ihre Schenkel und zieht ihre Knie an

Peter rutscht ein wenig nach unten und stößt seinen Stock mit einem Ruck in sie hinein

Aus dieser Position kann er alles machen, sie in ihr gieriges Fickloch schieben und ihre gerade abgemolkenen Euter reiben

Es dauert nicht lange

** Ein paar harte Stöße und Peter spritzt sein Sperma wieder in sie hinein, während Beate mit einem geilen Schrei kommt

Dieser Orgasmus erschüttert ihren ganzen Körper

Sie spannt alles an, ihre prallen Hintern und ihren Arsch, ihre Bauchmuskeln, ihre Hände ballen sich zu Fäusten und sie schreit mit aller Kraft, schreit ihre ganze Geilheit heraus

** Der Orgasmus durchfährt sie und nimmt alles mit wie ** ein Hurrikan

Schweiß steht auf ihrem Körper, sammelt sich auf ihren Titten und in ihrem Bauchnabel

Dann ist sie plötzlich still.

Peter zieht seinen glitschigen Schwanz aus ihr heraus, setzt sich auf die Bettkante und sieht sie an

Sie ist völlig erschöpft und auf der Stelle eingeschlafen

Das Timing ist gut, um ihr eine neue Dosis des Hormonmedikaments zu injizieren

Er nimmt es leise aus dem Medizinschrank, füllt eine Spritze damit und setzt sich wieder neben sie

Was würde passieren, wenn er ihr das Medikament direkt in die Euter injizierte?

Er dreht sie so, dass ihre Titten vor ihm frei liegen, setzt die Spritze an und sticht zu

Beate zuckt nur leicht zusammen, schläft aber sofort wieder ein

Die Hälfte des Serums streicht er in beide Titten, den Rest gibt er ihr wie am Vortag in ihre prallen Pobacken, nicht ohne es noch einmal zu kneifen und grob zu kneten

Geil ihr Schinken.

Dann legt er sich neben sie, zieht die Decke über sie beide und macht das Licht aus.

Neben sich hört er die weichen, gleichmäßigen Züge seines kleinen Sklaven, seines jugendlichen Sklaven

Aber seine Fantasien spuken ihm noch immer durch den Kopf

Als er sie heute nach ihrem Gynäkologen fragte, war er gemeinsam so geil

Er würde sie gerne auf dem Stuhl liegen sehen

Und dann das erste Melken ihrer Euter

Sie waren prall wie seine beste Milchkuh

Sie hatte also schon immer geile Fantasien über ältere Männer, diese kleine verdorbene Schlampe

Langsam tat sie, was er wollte, bedingungslos

Zeigte ihre ganze versaute Fotze vor der Kamera

Auch Videofilme täten ihr bestimmt gut

Er würde sie bald total besamen, ihr ganzer Körper sollte tropfen

Und morgen die Melkmaschine

Er stellte sich vor, wie ihre großen Euter vom Vakuum angesaugt wurden.

Mit diesen Gedanken kommt endlich der Schlaf.

Peter wird von etwas geweckt

Er hört zu

Da ist es wieder, **ein leises Stöhnen neben ihm

Er dreht sich um und sieht Beate an, die neben ihm liegt und ihren nackten Körper nur mit der leichten Folie bedeckt

Er schaut genauer hin, das Laken wölbt sich hoch über ihrem Oberkörper

Peter packt es, zieht es Beate ab

Sie steht jetzt splitternackt vor ihm

Er traut seinen Augen nicht, ihre Titten sind groß und prall

Peter denkt sofort an die letzte Dosis, die er Beate gegeben hat

Die Wirkung ist unglaublich, so dicke, pralle Euter hat er noch nie gesehen, die Nippel ragen einen guten **Zentimeter heraus, fingerdick angeschwollen von den Fleischbergen

Ständig tropft Milch daraus, läuft in kleinen Rinnsalen über Beates kleinen Bauch, hat sich im Bauchnabel gesammelt und verschwindet zwischen ihren Beinen

Beate bewegt ihren Körper hin und her, ihr Becken zuckt die ganze Zeit leicht, scheint es zu sein auf etwas drängen

Ihr Stöhnen wird immer heftiger, geht in schweres Atmen über, fast keuchend, ihre drallen Schenkel öffnen sich

Das Girl ist heiß, in ihren Träumen fickt sie einen unsichtbaren Schwanz, die Hormonspritzen jagen ihren ganzen Körper in **echtes, geiles Feuer.

Peter sieht pervers, dreckig zwischen ihren breiten Schenkeln aus

Die kleinen Lefzen sind ganz vorgewölbt, dunkelrot, dick geschwollen, sie stehen weit offen

Aber das Geilste ist Beates riesiger Kitzler

Die gestrige Behandlung hat ihre Lustperle bereits groß anschwellen lassen, aber jetzt ragt **Schwänzchen aus ihrem klatschnassen Schlitz

Peter muss das schmierige Lustorgan berühren, überrascht wie hart der Kitzler ist, beginnt er damit zu spielen

Beate stöhnt lauter, streckt ihren Bauch zur Berührung aus

Sie öffnet die Augen und sieht Peter zwischen ihren Schenkeln knien

Heiß, sie öffnet sich noch mehr, als sie seinen steifen Schwanz bemerkt

Sie sieht ihn flehentlich an, als sie ihn anfleht, sie endlich zu nehmen.

Aber Peter will sich erst einmal über das geile, heiße Mädchen an mir erfreuen

Sofort steckt er seinen **Finger in ihr geschwollenes Loch,** ein ganzer Schwall schleimigen Lustsaftes läuft aus dem offenen Loch, läuft zwischen ihrer Arschritze auf das Laken, wo** sich schon eine große nasse Stelle gebildet hat.

Beate hält sich nicht mehr zurück, ihre Stimme ist heiser: »Ja, fick mich mit deiner Hand, du geile alte Sau, du perverse Hure

Verdammt

Du Dreckskerl, was hast du mit mir gemeinsam? Fick mich.”

Ihre Hände schießen nach unten und fangen ihren steifen Schwanz

Heftig abspritzen, sie brüllt Peter die obszönsten und perversesten Worte zu

Peter reißt ihr grob die Hand aus der Fotze, nimmt den dicken Kitzler zwischen Zeigefinger und Daumen, wichst Beate, als würde er einen kleinen Schwanz wichsen..

Beate wird erst zur Fotze, zur geilen, gierigen Fotze Gestützt auf ihre Füße, sie drückt ihr zuckendes Becken gegen die masturbierende Hand

Sie reißt ihr Loch mit beiden Händen auf, zeigt Peter ihr tiefrot triefendes Loch, heult und schreit und bettelt darum, gefickt zu werden.

Peter wird von dem hilflosen, geilen Mädchen selbst gierig heiß

Er muss nun seinen fast schmerzhaften Schwanz in ihre schleimige Höhle jagen und er bittet sie, ihm ihr Loch hinzuhalten

Dreckiges Schleimloch, du dreckige, perverse Teenie-Fotze

Jetzt wirst du gebumst

Ich ramme dir jetzt die Fotze.«

Er kniet in Position, zieht seine fetten Eier an seinem Schaft hoch und drückt sie fest gegen seinen harten Schaft

Mit der Hand führt er seine dicke Nille zu ihrem weit geöffneten Fotzenloch

Mit einem kräftigen Stoß jagt er seinen Schwanz in Beate, bis zu seinen eng anliegenden Eiern, zieht seine dicken Eier noch näher an den Schaft und treibt Beate mit aller Gewalt in ihr brodelndes Loch so brutal

Ja, sogar Peters enger Fickkanal verursacht Schmerzen an seinen **eingeklemmten Eiern und er schweigt einen Moment

Er spürt, wie der schleimige Kanal nachgibt und beginnt mit leichten Fickbewegungen, die Beate bereitwillig hinnimmt

Ihr heißer Schlauch massiert seine dicken Eier

So ein **Gefühl hatte er noch nie.

Durch den zusätzlichen Reiz kommt schnell** das bekannte Ziehen in sein zustoßendes, verficktes Becken

Auch bei Beate jagen Wellen der Raserei durch Beates Körper, sie kann sich nicht mehr beherrschen, ihre Bewegungen nicht mehr beherrschen, ihr ganzer Unterleib besteht nur noch aus Krämpfen und heftigen Stößen

**süßer Schmerz breitet sich in ihrem Bauch aus und wenn Peter sie hechelnd, schmutzig, pervers treibt, zieht sich ihre Fotze zusammen, ihr ganzer Körper bereitet sich vor, ihre fruchtbaren Eier warten darauf, besamt zu werden

Ja, wenn Peter jetzt auf sie spritzt, besteht eine gute Chance, dass er sie schwängert

Peter ist an dem Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt

Seine Eier sind fest gequetscht zum Spritzen, heiser und pervers geil treibt er Beate an.

»Du kleine Fotze, du dreckige, gierige Fotze, beweg deinen Fickarsch

Komm schon du kleine Hure, fick meinen Schwanz

Willst du, perverses Fickloch, deinen Arsch bewegen? Los, lutsch meinen Schwanz leer, öffne deine Fotze

Oh, du Fotze, du geile Fotze

Ja, ja, hier nimm es

Aaahhh, ich komme.«

Das heiße Sperma jagt tief in Beate hinein

Unmengen schwerer, dicker Spermapfropfen trafen ihren geschwollenen Gebärmutterhals und lösten einen Orgasmus aus, wie sie ihn noch nie zuvor erlebt hatte

Sie schreit ihre Geilheit heraus, als der heiße Saft tief in sie eindringt

Du perverser Mädchenficker, gib es mir, besam deine geile Milchkuh

Gib mir deinen Saft, du alter Bock

Gib mir ** , gib mir ** *** in meinen Bauch, du alter, dicker Schwanz

Füll meinen Bauch, ich will einen dicken Bauch von diiii..

Ooohhh, ich komme

Scheiße, ich kann nicht mehr

Ja, Scheiße, Scheiße, Scheiße

NN… NEINNN!«

Schreiend hat sie ihren Abgang, alle Kontrolle ist weg, ihr Saft schießt aus ihr heraus

** Ein dicker Strahl Pisse schießt aus ihr heraus und trifft Peter voll

Der gelbe Strahl spritzt weiter aus ihr heraus, sie kann ihn nicht mehr halten und schnell ist alles nass unter ihr.

Peter keucht, sagt dann aber: »Du bist eine Drecksau, du geile Fotze

Hier ist alles voller Pisse.«

Er rutscht nach vorne, legt sich auf Beate und packt ihre großen, fetten Titten, drückt sie zusammen

Sofort** schießt ein kräftiger Milchstrahl aus den dicken Zitzen und trifft sein Gesicht

Gierig leckt er die Tropfen auf, die seine Lippen getroffen haben, legt seine Lippen über die lange, steife Brustwarze und beginnt, gierig daran zu saugen

Der warme, süße, klebrige Saft füllt seinen Mund, den Nektar schluckt er genüsslich

Beate stöhnt, als er an ihren schweren Eutern saugt und saugt

Als Peter die große Zitze kurz loslässt und Beate anschaut, läuft ihr immer wieder die Milch aus

Sie stöhnt lauter und Peter verspürt zum ersten Mal so etwas wie Gewissensbisse

War er zu weit gegangen? Könnte dem jungen Mädchen dadurch geschadet werden? Irgendwie tut sie ihm plötzlich leid, er versteht es nicht wirklich, aber er bekommt ein **warmes Gefühl, als er in ihre strahlenden Augen sieht

nein, das kann nicht sein! Hat er sich vielleicht in die Göre verliebt?

Peter weiß noch nicht, was er mit seinen Gefühlen anfangen soll, als er spürt, wie sich Beates Becken wieder gegen ihn drückt

Seine Gedanken werden bald wieder fort sein

Die perverse Geilheit hat ihn wieder gepackt, als er zu Beate sagt: »Na du heiße Milchkuh, ich sehe deine Euter sind bereit, deine Milch fließt in Strömen

Zeit zum Melken

Komm, wir wollen deine Zitzen ansetzen, dein volles Euter ein bisschen entlasten

Jetzt heb deinen verdammten Arsch ab zum Duschen, du geiles Ferkel

Ich warte im Stall auf dich

Also los, wasche deine Fotze

Ich will dich in einer Stunde nackt sehen, splitternackt im Stall

Roger das?”

Peter steht auf

Nach einer kurzen Dusche, in der er sie und seine Liebessäfte abwäscht, geht er grinsend in Richtung Stall

Er will alles vorbereiten

Die Kleinen..

Er wird melken sie wie eine seiner Kühe

Er reibt sich bei dem Gedanken genüsslich den Schwanz.

Peter hat gerade seine Vorbereitungen beendet, als Beate, wie er es gewünscht hat, nackt den Stall betritt

Ihre prallen Titten hängen schwer an ihr und schwanken träge bei jedem Schritt, ihre Vorhöfe sind dunkelbraun, ihre dicken, langen Zitzen ragen weit heraus, dicke Tropfen süßer Milch hängen aus jeder Brustwarze

Als Beate sich ihm nähert, verwirrt sie den älteren Mann

Liebevoll gibt sie ihm einen warmen Kuss auf den Mund

Er muss festhalten um sie nicht in den Arm zu nehmen und den Kuss zu erwidern, nein, er gibt nicht nach, er führt seinen Plan durch, er merkt nicht, dass Beate genauso heiß ist und kann es kaum erwarten, den Sog zu spüren Düsen der Maschine auf ihre schweren, fast berstenden Euter, er hat ihr eine Art Liege hergerichtet, nach Beate Platz genommen, er nimmt eine Vaseline-Salbe und reibt ihre schweren Euter damit ein**

Besonders ihre großen Zitzen erfordern seine volle Aufmerksamkeit

Dann fällt ihm ein, dass er ihr versprochen hatte, dass sie es auch an ihrer Fotze spüren würde

Geil reibt er die Salbe auf die aufgeblähten Fotzenlippen, Beates Kitzler ist noch steif und dick, ihre Fotze produziert ständig heißen Saft, die Hormonbehandlung hält ihren Körper die ganze Zeit heiß und geil

Stöhnend genießt sie die Hand auf ihrer klatschnassen Fotze, drückt noch fester auf die reibende Hand.

„So, du geile Sau“, sagt Peter

“Sind Sie bereit?”

Er dreht sich um, nimmt die vorbereiteten Saugdüsen

Sie würden sanft saugen und ihre Euter entleeren

Beate streckt ihm ihr dickes, prall gefülltes Milcheuter entgegen, Peter setzt die Düse auf die Zitze, schmatzt und lutscht sofort daran

Das zarte Fleisch wird tief eingesaugt und dringt in die weiche Höhlung des Apparates ein.

Beate schreit geschockt und überrascht auf, als der Sog **einsetzt**, ein leichter, süßer Schmerz erfüllt ihren Körper, als der starke Sog **einsetzt, aber bevor sie noch etwas sagen kann, hat Peter schon die **te Düse angesetzt

Sofort beginnt das rhythmische Ziehen**, der anfängliche leichte Schmerz** verwandelt sich in ein geiles Wohlgefühl

Durch das Plastikrohr der Düsen sieht Beate die erste Flüssigkeit aus ihren Brüsten, die von der Saugkraft des Apparates gierig aufgesaugt werden

Links, rechts, abwechselnd an ihrem Euter gesaugt, ihre ganze Titte bewegt sich unter dem Apparat

** Ein unglaublich heißes Gefühl bemächtigt sich ihrer, ihre drallen Schenkel weit gespreizt

Auch er hat sich komplett ausgezogen, mit einem dicken, geschwollenen Schwanz steht er zwischen ihren weit gespreizten Schenkeln, masturbiert seine steife Stange, schaut gierig auf ihre Euter, wie sie zucken, die Milch aus ihnen gesaugt wird, auf ihre nun weit geöffnete Fotze , wo der Liebesschleim so zäh heraustropft.

Beate hält das heiße, glitschige Loch noch mehr fest, in der Hoffnung, dass er jetzt seine dicke Spermaspritze tief in ihr geiles Loch stecken würde

Die zuckenden, saugenden Strahlen an ihren immer größer werdenden Zitzen treiben sie vor Verlangen in den Wahnsinn

Wenn das sanfte Saugen so weitergeht, wären ihre dicken Nippel bald fingerlang

Dann spürt sie Peters Hand an ihrer Fotze, er spielt heiß an ihrem dicken Kitzler

Wogen der Lust laufen durch ihren jungen Schoß

In gierigen Fickbewegungen hebt und senkt sie ihr Becken

»Du geile Milchkuh.« Peter grinst sie an

»Du willst ficken, du willst dieses gierige Loch befriedigt haben

Du sollst es haben, du verdorbene, dreckige Bestie.«

Dann greift er zur nächsten Düse, drückt sie auf die schleimige Säule

Auf Höhe der großen Klitoris saugt sie sich fest und saugt das empfindliche Organ in sich hinein

Beate schießt hoch, das Gefühl treibt sie fast in den Wahnsinn

Ihr Kitzler wurde noch nie so hart gelutscht

Dann das rhythmische Pumpen, wie Ficken, als wäre ein riesiger Schwanz in ihr

nein auch nicht, alles wird ausgesaugt, ihre dicken Fotzenlappen, ihr steifer Kitzler, ihre Innenlippen werden ausgesaugt

Schmatzende, schlürfende Geräusche verursachen das Gerät an ihrer auslaufenden Fotze, ihre Fotze schwillt noch mehr an.

Beate schreit, zuckt, **Orgasmus nach dem anderen jagt durch ihren Körper

Sie wird es nicht lange aushalten können

Peter tritt neben sie, pervers hält er ihr seine glänzende Nille vor die Lippen und drückt ihr seinen dicken Stiel in den Mund

Beate lutscht sofort an der dicken Eichel, schmeckt den leicht salzigen Geschmack seines Vorsaftes

Voller Gier schluckt sie seinen ersten geilen Saft

Peter geniesst ihre Zunge an seinem Schwanz

Voller Geilheit beginnt er Beate in den Mund zu ficken, schiebt ihr seine Eichel tief in den Rachen, der Saft sprudelt in seinen Eiern, bald wird er ihr seine ganze heiße Sahne in den Rachen spritzen

Er nimmt ihren Kopf mit beiden Händen und fickt jetzt schneller ihre Mundfotze

** Der erste Zug in seinen Lenden jagt den Saft in sein Fickrohr, er spritzt heiß und hart.

Beate kann nicht so schnell schlucken, wie es ihr in den Mund schießt, der klebrige Ficksaft läuft ihr die Mundwinkel hinunter, tropft auf ihre zuckenden Titten

Ein riesiger **Ausstoß baut sich nun in ihr auf, alles zieht sich in ihr zusammen, mehr als die Hälfte ihrer Fotzenlappen wird von der Düse** angesaugt.

Peter zieht seinen schlaffen Schwanz aus ihrem Mund, als er bemerkt, dass sie nach Luft schnappt

Kaum hat er ihren Mund verlassen, schreit Beate auf, fast schmerzhaft überkommt sie der Orgasmus

Ihr Körper bäumt sich auf, ihre Schreie werden immer lauter, dann öffnen sich ihre Drüsen wie Schleusen, dicke Pfropfen von Liebesschleim laufen aus ihrer gelutschten Fotze, werden sofort aufgesaugt, wie der Urin, der jetzt aus ihr herausschießt

**Langes Stöhnen,** geiles Wimmern, dann wird ihr schwarz vor den Augen

Erschrocken schaltet Peter die Maschine ab, die Saugwirkung bricht mit einem dumpfen Knall ab und die Düsen fallen von Beate ab

Lang und dick, dunkelrot, ragen ihre Zitzen aus ihren Titten, die jetzt etwas schlaffer ihre alte Form wiedererlangt haben

Ihre Fotze ist enorm geschwollen, die kleinen Lippen hängen weit über die großen hinaus, der dicke aufgeblähte Kitzler ist fast blau von der Saugwirkung der Maschine.

Peter wird unruhig, als er merkt, dass Beate von ihrem heftigen Orgasmus in einen leichten Schwindel geraten ist

reagiert auf keinen seiner Anrufe

Fast zärtlich nimmt er ihren Kopf, tätschelt ihre Wangen, ruft immer wieder ihren Namen

»Beate, Beate, Kleins

Beate, bitte komm, sag was

Komm schon, Baby

Liebe, bitte sprich mit mir

Ich liebe dich wirklich.”

Etwas erschrocken und verwirrt wird ihm plötzlich bewusst, was er gesagt hat

Ja, er fühlt es jetzt, er hat sich in das junge Mädchen verliebt

Er ruft sie noch ein paar Mal an, dann bemerkt er, dass ihre Augenlider zu flackern beginnen

Erleichtert stellt er fest, dass seine Beate auf dem Weg ist, um aus ihrem kurzen Schwindelanfall aufzuwachen

Sofort kommt ihm wieder der Gedanke, was er ihr vorher gesagt hat, dass er sie liebt und sich einen Narren nennt

Warum sollte ein so **junges, hübsches Mädchen ausgerechnet ihn lieben, einen viel älteren Mann, einen Mann, den sie eigentlich gemeinsam hatte, um sein Lustsklave zu sein?

Gedankenverloren sagt er auch, was ihm durch den Kopf ging: »Ja, warum solltest du mich lieben? Warum solltest du, Beata? Sie werden mich wahrscheinlich für das hassen, was ich mit Ihnen gemeinsam habe.«

Er zuckt zusammen, als er ihre Stimme hört

“Dummer Typ

Sicher, ich liebe dich, dummer Mann

Kannst du das nicht sehen?’ Glücklich nimmt er sie in seine Arme, küsst sie zärtlich und sagt dann: »Du hast mich erschreckt, du kleines geiles Mädchen

Ich bin froh, dass du zurück bist.”

Beate grinst ihn an

“Beeindruckend!” Sie sagt

»So etwas habe ich noch nie gesehen, Peter

Das..

das..

war heiß, du geiler, lieber, alter Bock

Du hast mir den schönsten Orgasmus meines Lebens beschert

Dafür müsste ich euch alle** lieben

Komm, gib mir einen Kuss.«

Beide küssen sich heiß, stehen dann auf und gehen nackt wie sie sind ins Haus, gehen direkt unter die Dusche, spielen immer noch verliebt und heiß am Körper des anderen

Sie kuscheln sich im Wohnzimmer aneinander und sind beide bald eingeschlafen, müde von den Strapazen.

Körpersprache von Frauen lesen, deuten und bewusst einsetzen. Mit Jan Sentürk. New Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 Update New  Körpersprache von Frauen lesen, deuten und bewusst einsetzen. Mit Jan Sentürk.
Körpersprache von Frauen lesen, deuten und bewusst einsetzen. Mit Jan Sentürk. Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen frau wippt mit fuß

Karina Teil 02 – Der Tag danach – Gruppensex – Literotica.com New Update

Schnell ziehe ich meinen Fuß wieder unter die mollig warme Decke. Eng an meine Frau gekuschelt, liege ich neben ihr in unserm Bett und beginne langsam wach zu werden. Noch hat mich die Nacht fest in ihrer Hand, doch der Morgen zieht schon am Horizont auf. Ganz allmählich entlässt mich der Schlaf aus seinen Armen. Alles ist so schön leicht und angenehm …

+ Details hier sehen

Frau bricht sich den Fuß Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 Update  Frau bricht sich den Fuß
Frau bricht sich den Fuß New

Ich ficke mit meiner Stieftochter, ist das pervers … Neueste

ich ficke auch mit meiner zierlichen, Kleintittigen aber saugeilen Stieftochter. Daran ist nichts pervers. Seit sie ein Kind bekommen hat ist sie noch viel geiler und liebt die Faust in der Fotze und den Schwanz im Arsch. Würde sie gerne mal zusammen mit ihrer Mutter, also meiner Frau ficken und beide gemeinsam fisten.

+ hier mehr lesen

Sehen, was Andere denken (Körpersprache lesen) | Teil 1 Update New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 New  Sehen, was Andere denken (Körpersprache lesen) | Teil 1
Sehen, was Andere denken (Körpersprache lesen) | Teil 1 New Update

Willig und geil zur Sexsklavin erzogen. – Erotische … Neueste

»Runter mit den Klamotten. Zeig mir was du hast!« Sie steht auf und zieht sich das Shirt über den Kopf. »Nicht schlecht was ich da sehe!« Blitzschnell greift sein Hand nach einr Titte und hält sie fest im Griff. Er wiegt sie in der Hand wie ein Melone. »Ich liebe große dicke Hängeeuter mit noch dickeren Zitzen! Zieh den Rock auch aus!« Er lässt ihre Titte los und Beate pellt sich …

+ hier mehr lesen

Pudel A-Wurf : das große Wippen Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen frau wippt mit fuß

frau wippt mit fuß Einige Bilder im Thema

 New  Pudel A-Wurf : das große Wippen
Pudel A-Wurf : das große Wippen New

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habenfrau wippt mit fuß

Updating

Danke dass Sie sich dieses Thema angesehen haben frau wippt mit fuß

Articles compiled by Msi-thailand.com. See more articles in category: Blog

Leave a Comment