The Best gobd kassensoftware New

You are viewing this post: The Best gobd kassensoftware New

Sie sehen gerade das Thema gobd kassensoftware


Kassensicherungsverordnung – Ausführliche Informationen Update New

24/09/2021 · Im Zuge der GoBD mussten einfache Kassen, die häufig für unter € 300 erhältlich waren und keine Datenexport Schnittstelle besaßen bereits gegen GoBD konforme Kassen ausgetauscht werden. Für solche Kassen gibt es eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2022, wenn sie nach dem 25.11.2010 und vor dem 1.1.2020 angeschafft wurden und bauartbedingt …

+ mehr hier sehen

Read more

KassenSichV.com Kassensicherungsverordnung Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur KassenSichV (Registrierkassensicherungsverordnung) MEHR LESEN

Alte Kassen

Erlaubt bis 31.12.2022, wenn die Kasse zwischen dem 25.11.2010 und dem 01.01.2020 gekauft wurde und GoBD-konform ist, aber bauartbedingt nicht nachrüstbar

PC-Kassen mit TSE

Gesetzlich

PC-Kassen ohne TSE

Illegal

Browser- und App-Kassen mit Drucker TSE

Gesetzlich

Browserkassen mit Cloud TSE

Zertifizierte Cloud-TSE verfügbar, aber Herausforderungen beim Perimeterschutz – wenden Sie sich für Details an den Anbieter

Nicht offlinefähig.

Was ist die KassenSichV Kassensicherungsverordnung ? Die Cash Register Security Ordinance ist eine Verordnung des Finanzministeriums, die neue Standards vorschreibt, um Manipulationen an Registrierkassen zu verhindern

Die KassenSichV vom 26

September 2017 basiert auf dem Gesetz zum Schutz vor Manipulation digitaler Grundaufzeichnungen vom 16

Dezember 2016

Dieses Gesetz ist auch als Kassengesetz oder KassenG bekannt

Ab dem 30.09.2020 müssen in Deutschland Registrierkassen, deren Bauart es technisch zulässt, mit einer sogenannten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein

Die Sicherheitsvorrichtung speichert die Transaktionen der Registrierkasse in ihrem internen Speicher und gibt einen Code an die Registrierkasse zurück

Dieser Code muss auf jeden Kassenbon gedruckt werden

Die Daten werden in einem unveränderbaren Protokoll gespeichert, das für das Finanzamt exportierbar sein muss

Übergangsfrist Registrierkassen, die nach dem 25.11.2010 und vor dem 01.01.2020 angeschafft wurden, die zwar die Anforderungen der GoBD erfüllen, aber aufgrund ihrer Bauart nicht nachgerüstet werden können, so dass sie die Anforderungen des § 146a AO nicht erfüllen, dürfen weitergeführt werden verwendet bis längstens 31.12.2022

Der Nachweis über das Vorliegen dieser Voraussetzungen ist der Systemdokumentation der jeweils eingesetzten Kasse beizufügen (z

B

durch eine Bestätigung des Kassenherstellers)

PC-Kassensysteme sind von der Befreiung nicht umfasst

Anzeige

Hintergrund Die sogenannte Fiskalisierung von Registrierkassen ist in Europa nicht neu

Fiskalische Aufbewahrungssysteme werden in Italien seit den frühen 1980er Jahren verwendet

Griechenland und osteuropäische Länder folgen

Deutschland hat als eines der letzten Länder in Europa die Fiskalisierung von Registrierkassen eingeführt

Leider konnten sich die Finanzministerien in der EU nicht auf einheitliche Standards einigen

Jedes Land hat also seine eigenen Fiskalisierungsregeln entwickelt

Dabei kommen ganz unterschiedliche Technologien zum Einsatz

Fiskaldrucker sind in Italien Pflicht

Diese Drucker beherbergen einen Fiskalspeicher, der die Transaktionen unveränderlich und dauerhaft aufzeichnet

In Schweden, Belgien und Portugal werden beispielsweise Steuergeräteboxen verwendet

Das sind separate Mini-Computer, die nicht nur die Quittungssignaturen leisten, sondern auch die Transaktionen speichern und online an das Finanzamt übermitteln

Das Finanzamt hat damit die Möglichkeit, quasi in Echtzeit zu prüfen, ob eine an der Kasse getätigte Transaktion tatsächlich gespeichert wurde

Finanzbeamte sind für diese Kontrolle mit entsprechenden Apps ausgestattet

In Deutschland wurde in den letzten Jahren die Einführung der Fiskalisierung von Kassen vorangetrieben, da zahlreiche und große Kassenhersteller ihre Systeme nicht ausreichend gegen das Löschen von Buchungen abgesichert hatten

Die Grenze zwischen Fahrlässigkeit und Vorsatz muss hier fließend gewesen sein

Die Vorstufe der KassenSichV in Deutschland war der GDPdU-Export (2002 – 2015), der dem Finanzamt erstmals Zugang zu einem strukturierten Export von Umsatzdaten verschaffte

Die GDPdU wurden später durch die GoBD ersetzt

Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) sind ebenso wie die GDPdU nur eine Verwaltungsvorschrift des Finanzministeriums

See also  Top geschäftsübernahme angebote Update

Sie sind weder eine Verordnung noch ein Gesetz

Erst das Gesetz zum Schutz vor Manipulation digitaler Grundaufzeichnungen vom 16.12.2016 ermöglichte den Erlass der Registrierkassensicherungsverordnung

Die GoBD schreibt bereits die Unveränderlichkeit von Kassengeschäften vor

Dies wäre für den manipulationsfreien Betrieb einer Kasse technisch ausreichend, wenn der Kassenhersteller dies entsprechend sicherstellt

Ohne eine externe Einrichtung wie die Sicherheitseinrichtung ist es für das Finanzamt jedoch schwierig zu prüfen, ob der Manipulationsschutz tatsächlich gewährleistet ist

GoBD Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form und zum Datenzugriff (GoBD) sind nur eine Verwaltungsvorschrift des Bundesministeriums der Finanzen

Sie haben daher nicht die durchsetzbare Wirkung einer Verordnung oder eines Gesetzes

Dennoch ist jeder Gewerbetreibende gesetzlich verpflichtet, die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) gemäß Abgabenordnung einzuhalten

Es wäre also keine gute Idee, gegen allgemein anerkannte Grundsätze der GoBD zu verstoßen

Zu den allgemein anerkannten Grundsätzen der GoBD gehören die Unveränderlichkeit von Kassenbelegen und eine Einzelaufzeichnungspflicht

Das bloße Speichern von kumulierten Umsätzen (Z-Bericht) ist nicht ausreichend

Außerdem müssen die Verkaufsdaten in einem bestimmten Format exportierbar sein

Diverse Registrierkassenpflichten bleiben im Schreiben des Finanzministeriums vom 14.11.2014 vage und unklar

Insoweit schaffen die GoBD noch keine Rechtssicherheit

Dies müsste im Zweifel gerichtlich geklärt werden

Wenn also ein Kassenhersteller damit wirbt, dass seine Software GoBD-konform ist, kann dies mangels klar definierter Standards nicht nachgewiesen werden

Die Aussage ließe sich allenfalls widerlegen, z.B

Verkaufsdaten können nachträglich ohne Dokumentation geändert werden

Die einzige leicht prüfbare Funktion ist der GoBD-Export, der mit der Software des Finanzamtes (IDEA) lesbar sein muss.

Technik Ziel der Kassensicherheitsverordnung ist es, nachträgliche Manipulationen von Umsatzdaten aufdecken zu können

Die Prüfung erfolgt in einem exportfähigen Journal, das vom Finanzamt mittels Prüfsoftware auf Änderungen und Lücken geprüft werden kann

Jeder Kasseneintrag wird mit einer elektronischen Signatur versehen

Die Signatur funktioniert nach dem Blockchain-Prinzip

Bei der Signaturerstellung werden nicht nur Bestandteile des aktuellen Verkaufsbelegs verwendet, sondern auch die Signatur des Vorgängerbelegs

Darüber hinaus ist die von der Kassensoftware nicht manipulierbare externe Sicherheitseinrichtung in die Signaturerstellung integriert

Die Signatur wird verschlüsselt im Journal gespeichert

Werden Transaktionen im Journal manipuliert, ist die Signaturkette nicht mehr konsistent

Mit Prüfsoftware lässt sich auf Knopfdruck herausfinden, wo die Manipulation stattgefunden hat

Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) Die in der Verordnung vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung ist für die Erstellung der Signatur und die Aufbewahrung des Journals zuständig

Das Sicherheitsgerät muss bei jeder Transaktion für die Kasse zugänglich sein

Wenn das Sicherheitsgerät direkt über USB mit der Kasse verbunden ist, wird das Sicherheitsgerät nicht beeinträchtigt, wenn die Netzwerk- oder Internetverbindung ausfällt

Da das Sicherungsgerät nur die Größe eines USB-Sticks oder einer SD-Karte hat, lässt es sich in der Regel problemlos unterbringen

Die Quittung muss die Seriennummer der Kasse bzw

der technischen Sicherheitseinrichtung, den Unterschriftenzähler und einen Prüfwert enthalten

Wird die Quittung dem Kunden elektronisch, z.B

als PDF, ein Papierausdruck ist nicht mehr erforderlich

Es gibt wenige Ausnahmefälle, in denen ein Antrag auf Befreiung von der Belegausgabepflicht gestellt werden kann

Die gesicherten Daten müssen dem Finanzamt für den Export jederzeit zur Verfügung stehen

Die Daten werden entweder lokal auf der TSE-Hardware gespeichert oder regelmäßig und automatisch von der TSE auf ein externes Speichermedium exportiert

Der Speicherplatz auf der TSE kann wieder freigegeben werden

Alternativ kann ein Schutz ohne lokale TSE in einem reinen Online-Speicher erfolgen

Wenn kein Cloud-Speicher oder Speicher in der Kassenverwaltung vorhanden ist und alle Daten nur lokal auf der Kasse gespeichert werden, muss bei vollem Speicher eine neue TSE gekauft werden

Ist eine Kassenverwaltung mit Speicher vorhanden, können die Daten aus der TSE dorthin exportiert und der Speicherplatz auf der TSE wieder freigegeben werden

Reine „stand-alone“ Kassen, die keine Verbindung zu einem externen Speicher haben und die keinen Cloud-Dienst zur Sicherung der Daten nutzen, haben den Nachteil, dass der Datenspeicher der TSE irgendwann voll ist und sein kann hat verloren

Auch der Betrieb wird unterbrochen, wenn ein Wirtschaftsprüfer die Daten auslesen will, die mehrere Gigabyte umfassen können

Anmeldung beim Finanzamt Jede Kasse muss eine Seriennummer haben

Die Registrierkasse sollte mit ihrer Seriennummer beim Finanzamt registriert werden

See also  The Best geschenk unternehmensgründung New

Dies ist jedoch noch nicht möglich, da das elektronische Anmeldeverfahren noch nicht verfügbar ist (Stand September 2021).

Kassen mit Cloud TSE nicht offlinefähig Browser-Kassen und einige iPad-Kassen können nur mit Cloud TSE arbeiten

Ist die technische Sicherheitseinrichtung wegen Unterbrechung der Internetverbindung nicht mehr erreichbar, darf die Kasse vorübergehend weiter betrieben werden, der Unternehmer hat jedoch unverzüglich die Störungsursache zu beseitigen, Maßnahmen zu deren Beseitigung zu treffen und dadurch die Erfüllung der Anforderungen sicherzustellen § 146a Abgabenordnung (einschließlich Quittungsunterschrift) schnellstmöglich wieder erfüllt werden

Es ist daher nicht zulässig, eine Kasse mit einer Cloud TSE offline zu planen und regelmäßig zu betreiben

Kassen mit vollwertigen USB-Anschlüssen (z

B

PC-Kassen) können ihre Offline-Fähigkeit mit einer lokalen USB-TSE im Dauerbetrieb halten, da die rechtssichere Sicherung der Dokumente lokal erfolgt

Statt USB TSE z.B

für iPad-Registrierkassen TSE, die auf einem lokalen Server oder auf einem speziellen Drucker installiert sind

Kassen, die dies unterstützen, können auch offline arbeiten

„Einfache“ Registrierkassen ohne Verwaltungszentrale Im Zuge der GoBD mussten einfache Registrierkassen, die oft schon für unter 300 € zu haben waren und über keine Datenexportschnittstelle verfügten, gegen GoBD-konforme Registrierkassen ausgetauscht werden

Für solche Registrierkassen gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2022, wenn sie nach dem 25.11.2010 und vor dem 01.01.2020 gekauft wurden und bauartbedingt nicht mehr nachgerüstet werden können

Nach dem 01.01.2020 dürfen diese Registrierkassen nicht mehr verkauft werden

Diese einfachen Registrierkassen müssen über einen Datenspeicher verfügen, der im GoBD-Format exportiert werden kann

Einfache Registrierkassen, die ab dem 01.01.2020 verkauft werden, müssen wie alle anderen Registrierkassen zusätzlich zum exportfähigen Speicher der technischen Sicherheitseinrichtung über einen exportfähigen DSFinV-K-Export verfügen

Es müssen also 2 Exporte vorhanden sein

Da der DSFinV-K Export nicht auf der Speicherkarte der TSE vorgehalten wird, muss die Kasse dann wohl 2 Speicherkarten für den Export vorhalten

Dies stellt den Bediener vor gewisse Herausforderungen, wenn eine der Speicherkarten voll ist

Anzeige

Bargeldlose Registrierkassen Die Registrierkassensicherheitsverordnung gilt auch für bargeldlose Registrierkassen, die bargeldähnliche Zahlungsvorgänge abwickeln, wie z

B

Geldkarten, virtuelle Konten oder Bonuspunktesysteme von Drittanbietern, sowie Gutscheine, Gutscheinkarten, Gutscheine und dergleichen anstelle von Geld angenommen

Registrierkassen Fahrkartenautomaten, Fahrkartendrucker, elektronische Abrechnungssysteme, Waren- und Dienstleistungsautomaten, Geldautomaten, Taxameter und Kilometerzähler sowie Geld- und Warenspielgeräte fallen nicht unter die Registrierkassensicherheitsverordnung

Hotelsoftware Sofern Barzahlungsvorgänge über die Hotelsoftware (PMS) erfasst werden können, fällt der entsprechende Teil der Software unter die Anforderungen der KassenSichV

Warenwirtschaftssysteme und Lieferservicemodule Sofern Barzahlungsvorgänge über das Warenwirtschaftssystem erfasst werden können, fällt der entsprechende Teil der Software unter die Anforderungen der KassenSichV

Verfügt die Warenwirtschaft über ein Kassenmodul, so muss dieses ebenfalls an eine TSE angeschlossen werden

Local vs

Cloud Technical Security Device (TSE)-Technik, Vor- und Nachteile

Cloud TSE (über Dienstleister) TSE direkt an die Kasse gesteckt mit externer Datenspeicherung TSE direkt an die Kasse gesteckt ohne externe Datenspeicherung Wie sieht die TSE aus? Liegt in der Wolke

Keine Hardware vor Ort

Sieht aus wie ein normaler USB-Stick oder eine SD-Karte

Der Stick oder die SD-Karte enthält sowohl Speicher als auch ein Sicherheitsmodul (Prozessor)

Sieht aus wie ein Standard-USB-Stick oder eine SD-Karte

Der Stick bzw

die SD-Karte enthält sowohl einen Speicher als auch ein Sicherheitsmodul (Prozessor) Wie wird die TSE an die Kasse angeschlossen? Über das Internet Direkt mit USB- oder SD-Karte Direkt mit USB- oder SD-Karte Wo wird die Signatur für jedes Dokument erstellt? In der Cloud Auf dem USB-Stick oder auf der SD-Karte Auf dem USB-Stick oder auf der SD-Karte Wo werden die unterschriebenen Belege langfristig gespeichert? In der Cloud des Dienstleisters und/oder auf einem eigenen Speichermedium Auf einem eigenen Speichermedium (z

B

in der Kassenverwaltung) Auf der TSE Kann sich der Datenspeicher füllen? Nein Nein Ja Wem gehört die TSE? Der Dienstleister Der Steuerzahler Der Steuerzahler Einmalige Anschaffungskosten Je nach Dienstleister (meist keine oder wenig) Ca

250€ ca

250 € Laufende Kosten für die TSE Ja Nein Nein Ablaufdatum der TSE Keine 5-7 Jahre 5-7 Jahre Wird für die benötigte Dokumentensignatur eine Internetverbindung benötigt? Ja Nein Nein Was ist, wenn die Internetverbindung unterbrochen ist? Die Registrierkasse darf vorübergehend weiter betrieben werden, der Steuerpflichtige hat den Mangel jedoch unverzüglich zu beseitigen, damit die Voraussetzungen des § 146a der Abgabenordnung schnellstmöglich wieder erfüllt sind

See also  Best auftragsakquise Update New

In der Zwischenzeit werden die Belege entsprechend gekennzeichnet

Keine Auswirkung auf die Dokumentensignatur

Keine Auswirkung auf die Dokumentensignatur

Offlinefähigkeit im Regelbetrieb? Nein Ja Ja Technische Herausforderungen Perimeterschutz kann eine Herausforderung sein

Fragen Sie beim Anbieter nach, ob es ein Umweltschutzkonzept gibt und was Sie dafür tun müssen

Problemlos

TSE kaufen Wo kann ich eine TSE kaufen? Sie sollten die TSE nur bei Ihrem Kassenlieferanten oder in Absprache mit diesem kaufen

Auch wenn die TSEs der verschiedenen Hersteller gleich aussehen, hat jeder Hersteller eine etwas andere Schnittstelle und es gibt keine Garantie, dass jede TSE zu Ihrem Kassensystem passt

DSFinV-K Export DSFinV-K ist die digitale Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme

Das ist die Taxonomie, nach der die Transaktionsdaten der Kassen und Aufzeichnungssysteme einheitlich gespeichert werden müssen

Die einheitliche Speicherung ermöglicht den Finanzbehörden eine eingehendere und strukturiertere Prüfung von Kassenvorgängen als bisher

Das bedeutet, dass das Finanzamt anhand der im DSFinV-K-Format strukturierten Daten nicht nur die manipulationsfreie Nutzung der Kasse prüfen kann, sondern auch die korrekte Verbuchung von Geschäftsvorfällen, wie z

B

Trinkgeldern, überprüfen kann

Insofern geht die Registrierkassensicherheitsverordnung weit über den Schutz von Bargeldtransaktionen hinaus

Der Steuerpflichtige muss jederzeit eine DSFinV-K-Ausfuhr für eine Prüfung durch die Finanzverwaltung vorlegen

Der DSFinV-K-Export knüpft an den GoBD-Export an, ist aber einheitlich aufgebaut und deutlich umfangreicher

Die GoBD-Ausfuhr reicht daher ab dem 30.09.2020 nicht mehr aus, um die steuerlichen Voraussetzungen zu erfüllen

Irrtümer Im Internet und in der Presse wird oft fälschlicherweise angenommen, dass Registrierkassen ab dem 30.09.2020 zertifiziert sein müssen

Dem ist nicht so

Lediglich die mit der Kasse verbundene technische Sicherheitseinrichtung muss zertifiziert werden

Betrachten Sie Posts von Laien zu diesem Thema, insbesondere Blogs, mit einer gesunden Portion Skepsis

Fragen Sie im Zweifel Ihren Steuerberater

Die KassenSichV ist nicht mit einer Registrierkassenpflicht gleichzusetzen

Eine Kassenpflicht besteht in Deutschland nicht und ist derzeit auch nicht geplant

ExpressKasse Kassensoftware Verkaufsprozess New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema gobd kassensoftware

ExpressKasse Kassensoftware Verkaufsprozess

gobd kassensoftware Ähnliche Bilder im Thema

 New  ExpressKasse Kassensoftware Verkaufsprozess
ExpressKasse Kassensoftware Verkaufsprozess Update

ANKER – Moderne Kassenhardware für Ihren Point of Sale Update

Erfahren Sie alles über ANKER Kassensysteme. Wir sind ein langjähriger Anbieter von Hardware für den Point of Sale und Marktführer in unserem Segment. Unsere All-in-One Kassensysteme bieten intelligente Lösungen für alle Branchen – egal ob Einzelhandel oder Gastronomie.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

KassenSichV und GoBD-konform:

Mit ANKER sind Sie selbstverständlich komplett GoBD-konform und erfüllen die Bestimmungen der KassenSichV 2020

So können Sie sich zu 100 % auf Ihr Geschäft konzentrieren.

GoBD – Es wird ernst: Die ernsten Rechtsfälle – Teil 1 von 2 New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen gobd kassensoftware

Steuerberater Ralf Thielen berichtet über die ersten Rechtsfälle in Verbindung den GoBD. Insbesondere bei fehlender Verfahrensanweisung bitte die Finanzbehörde kräftig zur Kasse!
Schauen Sie sich auch Teil 2 an!
Bitte geben Sie uns einen 👍 Daumen hoch, wenn das Video hilfreich für Sie war. Danke schön 😊!
Abonnieren Sie unseren Kanal, um immer zuerst das neuste Wissen über digitale Trends, gesetzliche Veränderungen und neue Chancen in der Sozialwirtschaft zu erlangen.
► Kanal abonnieren: https://ps.gl/youtubeabo
► Webseite: https://ps.gl
► Facebook: https://ps.gl/facebook
► Instagram: https://ps.gl/instagram
► Twitter: https://ps.gl/twitter
Wir entwickeln schon seit über 25 Jahren zusammen mit unseren Kunden ProfSys, die anpassbare Standardsoftware für alle Bereiche der Sozialwirtschaft. Schwerpunkte setzen wir in der Altenhilfe, in der Behindertenhilfe und im Bereich der Kitas.
Damit können Sie planen, dokumentieren und (ab)rechnen.
Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie Lerninhalte zur Fortbildung unserer Kunden und Interessenten. Anerkannte Branchenexperten vermitteln neueste Trends, klären früh genug über Gesetzesänderungen auf und bieten Ihnen mit neuem Wissen neue Chancen. Unsere ProfSys Experten zeigen Ihnen an Beispielen unserer eigenen Software und unserer mobilen ProfSys Apps, wie Sie sich und Ihren KollegInnen das Leben durch Digitalisierung von Prozessen kontinuierlich erleichtern können.

gobd kassensoftware Ähnliche Bilder im Thema

 Update  GoBD - Es wird ernst: Die ernsten Rechtsfälle - Teil 1 von 2
GoBD – Es wird ernst: Die ernsten Rechtsfälle – Teil 1 von 2 New

Weitere Informationen zum Thema anzeigen gobd kassensoftware

Updating

Dies ist eine Suche zum Thema gobd kassensoftware

Updating

Sie haben gerade den Thementitel angesehen gobd kassensoftware

Articles compiled by Msi-thailand.com. See more articles in category: Blog

Leave a Comment