The Best kooperatives lernen johnson johnson Update New

You are viewing this post: The Best kooperatives lernen johnson johnson Update New

Siehe Thema kooperatives lernen johnson johnson


Table of Contents

Kooperatives Lernen – IQES Update

David W. Johnson, Roger T. Johnson, Edythe Johnson Holubec (Mülheim an der Ruhr 2005). Weiteres Der Methodenkoffer «Kooperatives Lernen mit Zeitungen» enthält eine Fülle von kooperativen Möglichkeiten, um einen effektiven, lebendigen …

+ mehr hier sehen

Read more

Methodenkoffer Kooperatives Lernen 1

Der Methodenkoffer besteht aus einer Sammlung erprobter Methoden zur praktischen Umsetzung von Strategien des kooperativen Lernens

Sie sind so aufbereitet, dass Lehrer sie ausdrucken und direkt im Unterricht einsetzen können

Es werden die einzelnen Methoden und deren Ablauf erklärt, meist gefolgt von ein paar „Tipps für die Praxis“

Je nach Unterrichtskontext und Lernziel können die Lehrkräfte die Methoden auch selbst variieren und an ihre spezifischen Bedürfnisse anpassen.

Kooperatives Lernen Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Ähnliche Bilder im Thema

 Update New  Kooperatives Lernen
Kooperatives Lernen New Update

fünf Basismerkmale – Kooperatives Lernen Neueste

Moderator für kooperatives Lernen gesucht? Impressum / Datenschutz : Das kooperative Lernen basiert auf fünf Basiselementen. David W. Johnson und Roger T. Johnson untersuchten die Erfolgsbedingungen von effektivem kooperativen Lernen. Dabei erkannten sie …

+ hier mehr lesen

Read more

Kooperatives Lernen basiert auf fünf Grundelementen

1) Positive Abhängigkeit Alle Gruppenmitglieder fühlen sich dem gemeinsamen Arbeitsziel verbunden

2) Eigenverantwortung Jedes Gruppenmitglied ist für den Erfolg der Arbeit verantwortlich und wird in der Gruppe für den gesamten Prozess verantwortlich gemacht

Dieser Verantwortung kann sich niemand entziehen! 3) Gruppenstrategien / Gruppenevaluation Die Gruppenmitglieder geben selbst Auskunft über ihre Arbeit in der Gruppe und zeigen Wege zur Verbesserung des Gruppenprozesses auf

4) Soziales Lernen Die Studierenden lernen Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten wie Entscheidungsfindungs-/Führungsstrukturen und Konfliktlösungsstrategien, um effektiv in einer Gruppe arbeiten zu können

5) Face-to-Face Interaction

Gruppenmitglieder sind in unmittelbarer Nähe; direkte Absprachen oder Dialoge sind immer möglich und notwendig für eine effektive und erfolgreiche Arbeit in einer Gruppe

Sie erkannten fünf verschiedene Grundelemente: Schweinegesicht

Kooperative Lernformen Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 New Update  Kooperative Lernformen
Kooperative Lernformen New Update

Wichtige Info für Genesene und für Geimpfte mit “Johnson … New Update

21/01/2022 · Seit dem 16.01.2022 gelten Sie nach nur einer Impfung mit dem “Johnson & Johnson“-Impfstoff nicht als vollständig geimpft und müssen somit ein aktuelles negatives Testergebnis nachweisen, das nicht älter als 24 Stunden ist. Der Zugang zu 3G-Einrichtungen oder -Veranstaltungen ist nur mit Test, auch am Arbeitsplatz, möglich.

+ mehr hier sehen

Read more

Durch die Änderung der Coronaschutzverordnung ergeben sich zwei wesentliche Änderungen im Hinblick auf den Impfstatus für mit „Johnson & Johnson“ Geimpfte und die Gültigkeit des genesenen Status: Seit dem 16.01.2022 gelten Sie nach nur noch nicht vollständig geimpft eine Impfung mit dem „Johnson & Johnson“-Impfstoff und muss daher ein aktuelles negatives Testergebnis nachweisen, das nicht älter als 24 Stunden ist

Der Zugang zu 3G-Einrichtungen oder Veranstaltungen ist nur mit einem Test möglich, auch am Arbeitsplatz

Ein vollständiger Impfschutz wird durch eine weitere, mindestens 14 Tage alte Impfung erreicht

Angesichts der hohen Infektionszahlen bei Omikron haben Politik und Behörden auch den Genesen-Status angepasst: Statt sechs gelten Betroffene nun erst drei Monate nach einer Corona-Infektion als genesen

Bitte beachten Sie, dass diese Änderungen auch für die von Ihnen an der Universität Bochum zu erbringenden Nachweise gelten.

Johnson&Johnsonと協力することで、すべてを変えることができます。あなたを含みます。 Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 Update  Johnson&Johnsonと協力することで、すべてを変えることができます。あなたを含みます。
Johnson&Johnsonと協力することで、すべてを変えることができます。あなたを含みます。 Update New

Norm Green Der Unterschied zwischen Kooperativem Lernen … New

Kooperatives Lernen ist komplexer als konkurrierendes und individuelles Lernen, weil die Schülerinnen und Schüler sich gleichzeitig mit aufgabenbezogener Arbeit (auf den … Johnson & Johnson, 1995), sind die Fähigkeiten Konflikte konstruktiv zu lösen, besonders

+ mehr hier sehen

Kooperatives Lernen Update New

Video unten ansehen

Weitere Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 Update  Kooperatives Lernen
Kooperatives Lernen New Update

Einzel, Partner- oder Gruppenarbeit – Infoportal der HDA Update New

Um dem durch die Anlage und Art der Gruppenarbeit vorzubeugen, formulierten Johnson und Johnson (1994, vgl. Borsch, 2015, Kap. 3.1) … dass sich kooperatives Lernen als effektives Lehr-Lernformat in der Lehrerbildung erweist. Im Gegensatz zur Kontrollgruppe, die ohne kooperatives Lernen zu denselben Inhalten unterrichtet wurde, zeigten die …

+ mehr hier sehen

Read more

Gruppenarbeiten, bei denen mehrere Studierende gemeinsam eine Aufgabe oder ein Problem bearbeiten, können entweder kurzzeitig in eine Veranstaltungssession integriert sein oder sich über einen längeren Zeitraum erstrecken (mehrere Sessions oder ein ganzes Semester) (Borsch, 2015; Drumm & Scholz, 2007a ; Wecker & Fisher, 2014)

Dabei werden entweder neue Themen bearbeitet oder bereits bearbeitete Themen gefestigt und vertieft (Drumm & Scholz, 2007a)

(Drumm & Scholz, 2007a, S

30) als bei anderen Arbeitsformen

Zudem werden in keiner anderen Sozialform Schlüsselkompetenzen wie kooperative und kommunikative Fähigkeiten so intensiv trainiert

Mögliche unerwünschte Wirkungen der Gruppenarbeit

Allerdings ist nicht jede Gruppenarbeit automatisch kooperativ in dem Sinne, dass die Studierenden wirklich zusammenarbeiten

Im schlimmsten Fall treten unerwünschte Wirkungen auf, wie z

B.: Trittbrettfahren (eine oder mehrere Personen nehmen kaum an der Gruppenarbeit teil und sind auf das Engagement anderer angewiesen.),

(Eine oder mehrere Personen beteiligen sich selten an der Gruppenarbeit und sind auf das Engagement anderer angewiesen.) the am I-the-dump? Wirkung (Eine zunächst hochmotivierte Person merkt, dass sie sich dagegen übermäßig in die Gruppe einmischt und infolgedessen ihr Engagement stark reduziert oder sogar ganz einstellt.) (Eine ursprünglich hochmotivierte Person erkennt, dass sie sich im Gegensatz zu Gruppe

Dadurch reduzieren sie ihr Engagement stark oder stellen es sogar ganz ein.) oder die Verschwörung gegen die Aufgabe (Die Gruppenmitglieder mischen sich aufgrund einer (stillen) Absprache nicht oder nur minimal ein.) (Metz-Göckel, 2013 ; Wecker & Fischer, 2014) auf.

Günstige Gestaltung von Gruppenaufgaben

Diese und andere ungünstige Gruppendynamiken können dazu führen, dass keine wirkliche Zusammenarbeit stattfindet, nicht alle aktiv mitwirken, die Inhalte nur oberflächlich verarbeitet werden und dadurch der angestrebte Wissens- und Kompetenzzuwachs ausbleibt (Wecker & Fischer, 2014)

Um dies durch die Struktur und Art der Gruppenarbeit zu verhindern, haben Johnson und Johnson (1994, vgl

Borsch, 2015, Kapitel 3.1) fünf zentrale Merkmale des kooperativen Lernens formuliert, die zugleich Gestaltungsregeln für sogenannte „ echte Gruppenaufgaben“ (Wecker & Fischer, 2014, S

283–284):

positive Interdependenz

Das bedeutet, dass die Gruppenmitglieder aufeinander angewiesen sind, um das (gemeinsame) Ziel zu erreichen

Die Aufgabe ist so gestaltet, dass sie nicht von nur einer Person oder einem Teil der Gruppe erledigt werden kann

Ein Beispiel dafür ist das unten beschriebene Gruppenrätsel.

Das bedeutet, dass die Gruppenmitglieder aufeinander angewiesen sind, um das (gemeinsame) Ziel zu erreichen

Die Aufgabe ist so gestaltet, dass sie nicht von nur einer Person oder einem Teil der Gruppe erledigt werden kann

Ein Beispiel dafür ist das unten beschriebene Gruppenrätsel

Individuelle Rechenschaftspflicht

Jedes Gruppenmitglied muss seinen Teil an der Aufgabe leisten, die so gestaltet ist, dass es sich seiner Verantwortung nicht entziehen kann

Dazu kann auch Feedback zur Einzelleistung an die anderen Gruppenmitglieder weitergegeben werden oder ggf

Einzelleistung in die Gruppenbewertung einbezogen werden.

Jedes Gruppenmitglied muss seinen Teil an der Aufgabe leisten, die so gestaltet ist, dass es sich seiner Verantwortung nicht entziehen kann

Dazu kann auch Feedback zur Einzelleistung an die anderen Gruppenmitglieder weitergegeben werden oder ggf

Einzelleistung in die Gruppenbewertung einbezogen werden

Vorteilhafte Interaktionen

Aus lernpsychologischer Sicht ist Gruppenarbeit dann besonders effektiv, wenn die Lernenden die Lerninhalte in eigenen Worten formulieren, sich gegenseitig zentrale Aspekte erläutern und sich gegenseitig Fragen stellen und beantworten

Hier müssen sie argumentieren, an eigenen Beispielen Analogien finden, Verknüpfungen zu ihrem Vorwissen herstellen und einander als Vorbild zur Verfügung stehen

Außerdem verstärken sie sich gegenseitig im Lernprozess, indem sie beispielsweise eine Erklärung loben

Daher sollten die Studierenden darauf angewiesen sein, wirklich miteinander in einen Austausch zu kommen.

Aus lernpsychologischer Sicht ist Gruppenarbeit dann besonders effektiv, wenn die Lernenden die Lerninhalte in eigenen Worten formulieren, sich gegenseitig zentrale Aspekte erläutern und sich gegenseitig Fragen stellen und beantworten

Hier müssen sie argumentieren, an eigenen Beispielen Analogien finden, Verknüpfungen zu ihrem Vorwissen herstellen und einander als Vorbild zur Verfügung stehen

Außerdem verstärken sie sich gegenseitig im Lernprozess, indem sie beispielsweise eine Erklärung loben

Daher sollten die Studierenden darauf vertrauen, wirklich miteinander in einen Austausch zu kommen

kooperative Fähigkeiten

Kooperative Fähigkeiten werden zwar auch in der Gruppenarbeit trainiert, dies kann aber nur erfolgreich sein, wenn bereits ein Mindestmaß an kooperativen Fähigkeiten vorhanden ist

Bei Bedarf könnten Sie mit Ihren Studierenden Kommunikations- oder Feedbackregeln besprechen

Kooperative Fähigkeiten werden zwar auch in der Gruppenarbeit trainiert, dies kann aber nur erfolgreich sein, wenn bereits ein Mindestmaß an kooperativen Fähigkeiten vorhanden ist

Bei Bedarf könnten Sie mit Ihren Studierenden Kommunikations- oder Feedbackregeln besprechen

Reflexive Prozesse

Durch die Aufgabe sollen metakognitive Prozesse angeregt werden, zu denen das Planen, Überwachen und Bewerten der eigenen Arbeitsabläufe und der Zielerreichung gehören

Praktische Anwendung

Als ideal für die didaktische Umsetzung wird eine Gruppengröße von 3-4 Personen beschrieben (Wecker & Fischer, 2014)

Sie sollte auf keinen Fall sechs Personen überschreiten ( Borsch, 2015 )

Bei zu vielen Teilnehmern können Themen doppelt vergeben (und ggf

zusätzliche Räume organisiert) werden (Borsch, 2015)

Da an Hochschulen jedoch meist die geringe Anwesenheitspflicht und die schwer kalkulierbare Teilnehmerzahl ein Problem darstellen ( Borsch, 2015 ), sollten Sie sich im Notfall vorab eine Alternative überlegen

Dies könnte beispielsweise darin bestehen, die Gruppengröße zu reduzieren oder weniger Themen zu vergeben

Wie bei der Partnerarbeit ist auch bei der Gruppenarbeit die Zusammensetzung des Teams ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Dabei können Sie sich an den in Kapitel 3 beschriebenen Aufteilungsvarianten orientieren.

Bei der Aufgabengestaltung sollten Sie darauf achten, dass Sie echte Gruppenaufgaben gestalten

Dazu können Sie die Gestaltungsprinzipien von Johnson und Johnson (1994) wie oben beschrieben verwenden

Bei konjunktiven Aufgaben muss jedes Gruppenmitglied ein Minimum an Aufwand leisten, damit die Gruppe erfolgreich ist

Bei additiven Aufgaben ergibt sich die Gruppenleistung aus der Summe der Einzelleistungen (Wecker & Fischer, 2014)

Achten Sie dementsprechend darauf, dass einzelne Teile der Gruppenarbeit zur Zielerreichung unbedingt erforderlich und klar erkennbar sind

Zur Aufgabengestaltung gehört es auch, Möglichkeiten der Informationssuche mit den Studierenden zu besprechen oder ggf

Material zur Verfügung zu stellen

Wenn Sie unterschiedliche Texte zugrunde legen, sollten diese innerhalb der Gruppen inhaltlich nicht zu kohärent sein

Gerade durch Unterschiede in unterschiedlichen Quellen werden kognitive Konflikte ausgelöst und die Diskussion der Beteiligten angeregt (Borsch, 2015)

Achten Sie darauf, dass Ihre Arbeitsaufträge so präzise wie möglich sind

Kommunizieren Sie insbesondere bei langen Gruppenarbeiten die entsprechenden Aufgabenstellungen samt Aufgabenstellung und Deadlines und planen Sie ggf

Meilensteine ​​und/oder Feedbackschleifen ein, um den Entwicklungsprozess vorzustrukturieren und zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten zu schaffen

Zu Beginn einer längeren Phase der Gruppenarbeit empfiehlt es sich, die Verantwortungsstruktur innerhalb der Gruppen und die Rollen von Studierenden und Dozierenden im Arbeitsprozess vorzustellen

Besonders am Ende längerer Gruppenarbeitsphasen ist eine Präsentation wichtig, um die Arbeit der Studierenden zu würdigen

Gleichzeitig können Sie Bewertungskriterien für die Präsentation und/oder die Endprodukte berücksichtigen

Dies ist besonders wichtig, wenn die Studierenden individuell für die Lehrveranstaltung benotet werden sollen

Idealerweise kommunizieren Sie diese Bewertungskriterien auch zu Beginn der Gruppenarbeit gemeinsam mit der Aufgabenstellung

Motivationale Aspekte der Gruppenarbeit

Nach der Selbstbestimmungstheorie der Motivation (Deci & Ryan, 1993) werden drei zentrale menschliche Bedürfnisse angenommen: Kompetenz (auch Effektivität), Autonomie (auch Selbstbestimmung) und soziale Verbundenheit (auch soziale Zugehörigkeit)

Diese drei Faktoren werden insbesondere durch projektartige Gruppenarbeiten erfüllt, bei denen die Studierenden die zu bearbeitenden Themen frei wählen können

Aber auch bei kurzfristiger Gruppenarbeit sollten sich vor dem Hintergrund dieser Theorie das Bedürfnis nach sozialer Integration und eine subjektiv hoch empfundene Interdependenz positiv auf die Kooperationsmotivation auswirken (Wecker & Fischer, 2014)

Ein zentraler Effekt der Interdependenz ist, dass die „Erfolgsaussichten einer Person […] mit dem Erfolg der anderen Gruppenmitglieder steigen“ (Wecker & Fischer, 2014, S

284)

Wenn Sie nicht davon ausgehen können, dass Ihre Studierenden intrinsisch motiviert sind, sollten Sie externe Anreize und ggf

eine Gruppenbelohnung anbieten (ebd.).

Ein Beispiel dafür, wie Gruppenarbeit kurzfristig umgesetzt werden kann, ist das Gruppenpuzzle (Jigsaw Classroom, Aronson, 1978)

In der ersten Arbeitsphase werden die Studierenden in mehrere gleich große Stammgruppen mit 16 Studierenden z.B

B

vier Gruppen zu je vier Personen (siehe Bild 1)

In der zweiten Arbeitsphase, dem Expertengremium, wird jede dieser vier Personen dann einer Expertengruppe zugeordnet, in der ein Thema für die anderen Mitglieder der Kerngruppe bearbeitet wird

In der zweiten Arbeitsphase, meist in der Präsenzphase des Studiums, kommen die Kerngruppen wieder zusammen und unterrichten sich gegenseitig, damit alle Studierenden alle Themen kennen

Idealerweise schließt sich eine dritte Arbeitsphase an, in der die Studierenden auf Basis des gemeinsam erworbenen Wissens gemeinsam an einer weiteren Aufgabenstellung arbeiten

Jürgen-Lohmann, Borsch und Giesen (2001) untersuchten Seminarveranstaltungen, deren semesterbegleitende Sitzungen nach der Gruppenpuzzle-Methode gestaltet waren

Dazu erläuterten die Dozenten den Studierenden zu Beginn des Semesters die theoretischen Hintergründe der Gruppenpuzzle-Methode und deren Umsetzung

Die Motivation der Teilnehmer wurde zusätzlich dadurch gesteigert, dass Studierende, die einer Kerngruppe mit überdurchschnittlichen Leistungen angehörten, zusätzliche Punkte für die Abschlussprüfung erhielten

Im Rahmen der Gruppenrätselarbeit erstellten die Expertengruppen gemeinsam Leitfäden für ihre Themenbereiche, die an die anderen Studierenden verteilt wurden

Obwohl der Wissenszuwachs der Studierenden in herkömmlichen Präsentationsseminaren, die als Kontrollgruppe dienten, vergleichsweise hoch war, bewerteten die Studierenden die Gruppenpuzzle-Variante deutlich positiver

Auch die aktive Teilnahme der Studierenden an der Veranstaltung wurde durch kooperatives Arbeiten gesteigert

Eine Replikationsstudie zeigte, dass insbesondere für offene Aufgabenformate ein Wissenszuwachs zu erwarten ist (Borsch & Gold, 2005)

Blick aus der Forschung

Ludger Brüning und Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #92 New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Ähnliche Bilder im Thema

 Update New  Ludger Brüning und Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #92
Ludger Brüning und Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #92 Update

Güstrow – Wikipedia Aktualisiert

Güstrow [ˈgʏstroː] ist mit rund 30.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und Kreisstadt des Landkreises Rostock.Die Stadt ist Sitz des Amts Güstrow-Land, dem 14 Gemeinden angehören, selbst aber amtsfrei.Sie ist eines der 18 Mittelzentren des Landes und führt seit 2006 offiziell den Namenszusatz „Barlachstadt“ nach dem Bildhauer Ernst Barlach.

+ Details hier sehen

Read more

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig

Weitere Bedeutungen sind unter Güstrow (Begriffsklärung) aufgeführt

NHN Fläche: 71,09 km2 Einwohner: 28.999 (31.12.2020) Bevölkerungsdichte: 408 Einwohner pro km2 Postleitzahl: 18273 Vorwahl: 03843 Kfz-Kennzeichen: LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET Gemeindevorwahl: 13 0 72 043 Adresse von

Stadtverwaltung: Markt 1

18273 Güstrow Internet: www.guestrow.de Bürgermeister: Arne Schuldt (parteilos) Lage der Stadt Güstrow im Landkreis Rostock

Mit rund 30.000 Einwohnern ist Güstrow [ˈgʏstroː] die siebtgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und Kreisstadt des Landkreises Rostock

Die Stadt ist Sitz des Amtes Güstrow-Land, dem 14 Gemeinden angehören, das aber selbst nicht amtlich ist

Sie gehört zu den 18 Mittelzentren des Landes und trägt seit 2006 offiziell den Namenszusatz „Barlachstadt“ nach dem Bildhauer Ernst Barlach

Als historische Residenzstadt ist Güstrow für sein Schloss, seine gut erhaltene Altstadt mit vielen bekannt wertvolle Bauten und seinen Dom mit der „Schwimmenden“ von Barlach

Die Domschule Güstrow, gegründet 1236, ist eine der ältesten Schulen im deutschsprachigen Raum

Seit 1991 ist die Stadt auch Sitz der Hochschule für Angewandte Kunst Verwaltungs-, Polizei- und Justizwissenschaften des Landes Mecklenburg-Vorpommern Güstrow liegt etwa 40 Kilometer südlich des Landkreises Rostock an der Nebel, einem Nebenfluss der Warnow in Mittelmecklenburg-Vorpommern Der Bützow-Güstrow-Kanal , die nach Westen parallel zur Nebel verläuft, stellt eine schiffbare Verbindung zur wassertouristisch genutzten Warnow dar

Die Lößnitz mündet nördlich des Güstrower Ortsteils Klueß in die Nebel

Mit ihren Seen (Inse lsee mit Schöninsel, Sumpfsee, Parumer See, Grundloser und Gliner See) und den Heidbergen hat Güstrow eine see- und waldreiche Umgebung

Das Gebiet um und in Güstrow ist sehr niedrig, im Durchschnitt 14 m über dem Meeresspiegel

NN

Die höchsten Erhebungen befinden sich im Südosten der Stadt mit dem Rehberg (55,1 m ü

NN), dem Mesterberg (54,8 m), dessen höchster Punkt kurz hinter der Gemeindegrenze liegt, und den Heidbergen, die bis zu 46,9 Meter hoch

Die tiefsten Punkte befinden sich im Westen am Ufer des Parumer Sees, dessen Wasserspiegel nur 3,6 Meter über dem Meeresspiegel liegt, und des Bützow-Güstrow-Kanals, der dort die Stadtgrenze überquert

Die Hügellandschaft um Güstrow ist eine eiszeitlich geprägte Endmoränenlandschaft, die maßgeblich von der jüngsten Eiszeit, der Weichseleiszeit, vor etwa 10.000 Jahren geprägt wurde

Die Spuren einer früheren Eiszeit finden sich überall rund um Güstrow: die Heidberge als Endmoränen, die vielen ehemaligen Schmelzwasserseen und einige Findlinge, die während der Eiszeit aus Skandinavien über die Ostsee geschleppt wurden

Die Stadt Güstrow umfasst die Stadtteile Suckow im Nordosten und Klueß im Südosten, Primerburg im Osten und Neu Strenz im Nordwesten.[2] Folgende Gemeinden grenzen an Güstrow (im Uhrzeigersinn beginnend im Norden): Sarmstorf, Plaaz, Glasewitz, Lalendorf, Mühl Rosin, Gutow, Gülzow-Prüzen und Lüssow guščer für Eidechsen.[3] Historisch wurde Güstrow auch mit seinem lateinischen Namen genannt: Gustrovium.

Güstrow muss um 1100 bestanden haben, da Bischof Otto von Bamberg 1128 zwei Priester dorthin entsandte

1219 wurde an der Stelle der heutigen Burg inmitten sumpfiger Wiesen die Wendische Burg Güstrow errichtet

Nach dem Deutschen Städtebuch und anderen Quellen gründete Fürst Heinrich von Rostock (Heinrich Borwin II.) um 1219 bis 1226 die Stadt Güstrow und verlieh ihr die Stadtrechte von Schwerin

1226 stiftete Heinrich Borwin II., bereits auf dem Sterbebett liegend, den Dom als Stiftskirche

1228 wurde Schwerins Stadtrecht von den Söhnen Heinrich Borwins II

bestätigt

Deshalb liegt in diesem Jahr der erste urkundlich belegte Nachweis der Civitas vor

Von 1229 bis 1436, als die Linie Werle ausstarb, war Güstrow Residenzstadt der Herren von Werle, die nach und nach ihre alte Stammburg, das Schloss Werle zwischen Schwaan und Bützow, aufgegeben hatten

Danach wurde Güstrow mecklenburgische Landstadt und war als erste der Städte des wendischen Kreises bis 1918 auf den mecklenburgischen Landtagen der 1523 vereinigten Landstände vertreten

1441 erster privilegierter Schützenverein wurde in Güstrow gegründet

Die Hostienschändung 1330 endete mit der Verbrennung von 23 Güstrower Juden und der Zerstörung der Synagoge

An ihrer Stelle wurde von Fürst Johann von Werle eine “Heilig-Blut-Kapelle” errichtet, die 1503 abbrannte

Dort begann eine intensive Wallfahrt.[4] Von 1509 bis 1550/52 siedelten franziskanische Observative (Klosterhof) in Güstrow.[5] 1503, 1508 und 1512 zerstörten Stadtbrände die Stadt

1556 fiel die Burg einem Brand zum Opfer

See also  Top businessplan metallbau Update New

Im Zusammenhang mit der Residenz entwickelte sich auch das Güstrower Bürgertum

Güstrow war lange Zeit das wirtschaftliche Zentrum des mecklenburgischen Binnenlandes

Die Stadt wurde von Handwerkern und Kaufleuten, Brauern und Wollwebern geprägt.[6] 1514 gab es in der Stadt 20 Wollweber, 12 Schuhmacher, 10 Schmiede, 8 Schröder (Schneider), 8 Haken (Kleinhändler), 7 Bäcker, 6 Pelzknechte und 3 Schlächter (Metzger).[7] Das Kniesenack-Bier war in ganz Deutschland berühmt

In alten Berichten wird es den bekannten Starkbieren seiner Zeit ebenbürtig genannt

Die ursprüngliche Kniesenack-Brauerei befand sich in einem Gebäude am Güstrower Markt (Ecke Grüner Winkel).[8] Herzogliche Residenz im 16

und 17

Jahrhundert [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Stadt und Burg Güstrow im 16

Jahrhundert an der Vicke-Schorler-Rolle

Erwähnenswert ist der Verbindungsgang zum Dom

Die Reformation beendete das katholische Leben in der Stadt mit der Einführung der lutherischen Lehre

Nachdem 1524 die erste lutherische Predigt in der Heilig-Geist-Kapelle gehalten wurde, überließen die Herzöge 1534 die Pfarrkirche den Protestanten

Die letzte katholische Messe wurde 1552 im Dom gefeiert, nachdem der Landtag der mecklenburgischen Stände den Protestanten eingeführt hatte Religion bundesweit in Sternberg 1549

In Güstrow lag der Grund im Verfall der Bräuche des Kollegiatstifts, das sich zu einer „Finanzanstalt“ für die Stadt und die Grundherren entwickelt hatte

1555 wurde das Franziskanerkloster aufgelöst und die Kirchen und Kapellen vor den Toren der Stadt abgerissen

1552 fanden in Güstrow die ersten Theateraufführungen statt

Die Darsteller waren ausschließlich Schüler der von Herzog Johann Albrecht I

neu gegründeten Fürstlichen Domschule, die zur Verbreitung der neuen Lehre beitragen sollte

Die Aufführungen wurden bis zum Dreißigjährigen Krieg aufrechterhalten

Die Domschule, die lange Zeit als beste Schule Mecklenburgs galt, ging später in das größere John-Brinckmann-Gymnasium über, das 1902 als Realgymnasium gegründet wurde.[9] Güstrow 1704

Von 1556 bis 1695 war Güstrow zeitweise Residenz der mecklenburgischen Herzöge

Herzog Ulrich zu Mecklenburg begann 1558 mit dem Bau des Schlosses

Im Zuge der zweiten mecklenburgischen Hauptstaatsteilung nach dem Fahrenholzer Teilungsvertrag von 1621 entstand der mecklenburgische Teil Güstrow

Von 1628 bis 1629 residierte Albrecht von Wallenstein als Herzog von Mecklenburg auf Schloss Güstrow

Die beiden Herzöge von Schwerin und Güstrow wurden von Wallenstein des Landes verwiesen

Auf Wallensteins Befehl wurden regelmäßige Reitposten eingerichtet, die von Güstrow aus in alle Richtungen ins Land gingen

Das erste Postamt Mecklenburgs befand sich in Güstrow, in einem inzwischen verfallenen Haus am Grünen Winkel 4

Nach Wallensteins Sturz zog der geflohene Güstrower Herzog Hans Albrecht 1631 wieder in seine Güstrower Residenz ein erlosch mit dem Tod von Herzog Gustav Adolf

1701 führte die Hamburger Erbschaftsregelung zur dritten Teilung des Landes, so dass neben Mecklenburg-Schwerin Mecklenburg-Strelitz entstand

1712 fanden in Güstrow Waffenstillstandsverhandlungen zum Großen Nordischen Krieg statt

Daran nahmen Zar Peter I

(der Große) von Russland, Kurfürst August II

(der Starke) von Sachsen und der schwedische General Steenbock teil

Das Postwesen hatte zu dieser Zeit in Güstrow eine größere Bedeutung (siehe: Postgeschichte in Güstrow)

Von 1708 bis 1871 war Güstrow Standort einer Hauptpost und ab 1810 einer Oberpost

Stadtplan von Güstrow um 1750

Ansicht um 1850

Seit 1749 einige Juden eingewandert

Mit Schutzbriefen des Herzogs ließen sich mehrere Familien dort gegen den Widerstand des Magistrats nieder

Ein bedeutender Güstrower Jude war der Bildhauer Löser Cohen (1787–1873), der an den Befreiungskriegen teilnahm und das Eiserne Kreuz erhielt.[10] Bereits 1804 wurde ein jüdischer Friedhof angelegt, die Synagoge 1829 fertiggestellt

Von 1806 bis 1812 war Mecklenburg von Napoleon I

besetzt, dessen Truppen zu Pferd gegen Napoleon in die Schlacht zogen

Zu Ehren der Kämpfer wurde 1865 das Landesdenkmal für die Befreiungskämpfer 1813–1815 errichtet

1848 war Güstrow Mittelpunkt der mecklenburgischen Revolution, als hier mehrere Versammlungen zur Verfassungsreform abgehalten wurden, die letztlich aufgrund von erfolglosem Erfolg blieben zum Freienwalder Schiedsspruch Fortschritt Schritt für Schritt die Stadt

1850 wurden die Bahnstrecke Güstrow–Bützow und der Bahnhof gebaut

Die Verbindung wurde 1867 über Neubrandenburg ins preußische Straßburg verlängert, wo eine Verbindung nach Stettin bestand

1882 folgten die Bahnstrecke Güstrow–Plau am See, 1887 die Strecken nach Schwaan und Plaaz

1854 wurde in Güstrow an der Baustraße 3 eine Großherzoglich-Mecklenburgische Telegrafenstation errichtet

Ab 1

Januar 1856 gab es auch einen Telegrafenanschluss zwischen Güstrow und Neustrelitz

Über diese Verbindung wurden die beiden mecklenburgischen Herzogtümer verbunden.

1883 wurde in Güstrow die erste Zuckerfabrik errichtet, die einen Hafen am Bützow-Güstrow-Kanal erhielt, der 1896 fertiggestellt wurde

Die Hallen wurden mit elektrischen Bogenlampen beleuchtet

1889 wurde die Güstrower Wasserleitung fertiggestellt, an die der Borwinbrunnen erinnert

Ab 1892 wurde in Güstrow eine städtische Telefonanlage für 28 Teilnehmer verwendet

Seit 1912 ist in Güstrow Strom über ein Stadtnetz verfügbar

Ab 1925 gibt es die Städtischen Werke Güstrow

1931 wurde die erste Telefonzentrale mit 800 Anschlüssen gebaut

1933 wurde im Güstrower Norden ein modernes Freiluft-Umspannwerk in Betrieb genommen

Isidor und Max Samuel gründeten 1909 die Mecklenburger Schuhfabrik, die 1916 zur Expansion nach Rostock verlegt wurde (EMSA-Werke)

1927 gründete Max Oppen am Heideweg die modernste Produktionsstätte für Bettfedern Europas, die heutige Mecklenburger Bettwaren Manufaktur

Die 1894 von Ernst Heilmann († 1923) am Heideweg gegründete Chemische Fabrik fiel 1936 der Arisierung zum Opfer

Seine Familie lebte in einer von Paul Korff erbauten Villa auf der Heilmannshöh[11], wo heute nach dem Brand die Gehörlosenschule steht im Jahr 1945.[12]

Die NS-Geschichte der Stadt ist wenig erforscht.[13] Johanna Beutin und ihr Mann Heinrich Beutin waren Mitglieder der illegalen KPD-Organisation im Landkreis Güstrow, er als politischer Führer, Johanna als Chefkassiererin

Sie fertigten und verteilten antifaschistische Flugblätter

Im Frühjahr 1934 wurden beide verhaftet

Misshandlungen und erniedrigende Verhöre führten vermutlich dazu, dass sich Johanna Beutin am 13

Februar 1935 das Leben nahm

Heinrich Beutin wurde am 2

August 1935 in einem Hochverratsprozess zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.[14] Der Bildhauer und Kunsthändler Bernhard A

Böhmer zog 1924 nach Güstrow

Nach der Scheidung 1927 wurde seine erste Frau Marga Böhmer Lebensgefährtin von Ernst Barlach, er selbst wurde Kunsthändler und nach Barlachs Tod 1938 dessen Nachlassverwalter

Als „Entsorger“ von NS-Raubkunst sowie „entarteter Kunst“ wurde er zum Retter verfemter Kunst

Am 22

Juli 1940 kaufte Böhmer die während der Ausstellung „Entartete Kunst“ in München zerstörte Steingussfigur „Kniende“ von Wilhelm Lehmbruck

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden die jüdischen Einwohner von Güstrow verfolgt

Die jüdische Gemeinde hatte im April 1938 44 Mitglieder

Während der Novemberpogrome 1938 wurden 14 Juden verhaftet

Am 10

Juli 1942 wurden weitere Gemeindemitglieder festgenommen und in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert; ältere Jüdinnen wurden in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und starben dort

Nur wenigen Juden aus Güstrow gelang die Emigration nach Shanghai, Australien, in die USA, nach Chile und Palästina.[15] Der jüdische Friedhof im Stadtteil Dettmannsdorf wurde 1938 verwüstet und die Friedhofshalle in Brand gesteckt

1988 wurde ein Teil davon an der Straße der Befreiung (heute Neukrüger Straße) restauriert, darunter ein schmiedeeiserner Zaun und ein Gedenkstein von 1988

Seit dem 18

August 2006 eine Hinweistafel auf dem Bürgersteig vor dem ehemaligen Synagoge erinnert an das während der Novemberpogrome 1938 in Brand gesteckte und später abgerissene Gebäude (Krönchenhagen 13)

“28.9.1829 Einweihung Synagoge Güstrow 9.11.1938 Zerstörung”

Während des Zweiten Weltkriegs mussten mehrere hundert Frauen und Männer aus den von Deutschland besetzten Ländern Zwangsarbeit in den Rüstungsbetrieben der Stadt leisten

Sie waren unter anderem im Schloss Güstrow untergebracht.

Einigen Berichten zufolge wurde Güstrow am 2

Mai 1945 kampflos an die Rote Armee übergeben

Ein deutscher Kapitän spielte ein

D

a Rolle, der über einen ukrainischen Dolmetscher Kontakt mit den Sowjets in Plaaz aufgenommen hatte, die nach dem vorangegangenen Widerstand in Demmin und Malchin misstrauisch waren

Slata Kovalevskaja wurde 1997 zum Ehrenbürger der Stadt Güstrow ernannt

Trotzdem kam es zu einem kleinen Artilleriebeschuss

Mehr als dreihundert Anwohner, darunter Bernhard Böhmer und seine zweite Frau Hella, nahmen sich das Leben

Ein heftiger Streit über die Ereignisse entbrannte 2020, nachdem Ingo Sens von der Stadt beauftragt worden war, eine Übergabegeschichte 1945 zu erstellen, die vieles in Frage stellte, was zu DDR-Zeiten als Erfolg des antifaschistischen Widerstands erzählt worden war

[16] Der Streit spaltete die Fraktionen des Stadtrates in zwei Lager.[17] SBZ und DDR [Bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Im Landkreis Güstrow, wo sich die meisten Großgrundbesitze befanden, begann im September 1945 in Mecklenburg unter dem kommunistischen Landrat Bernhard Quandt die Bodenreform.[18] Während der sowjetischen Besatzung unterhielt die NKWD-Geheimpolizei ein Gefängnis auf dem Schlossberg, in dem mehrere Güstrower Bürger verhört und vermutlich hingerichtet wurden

Im Mai 1946 wurden mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zwischen 15 und 23 Jahren unter der Behauptung festgenommen, sie gehörten zum „Werwolf“

Später wurden sie in das sowjetische Speziallager Nr

7 Sachsenhausen gebracht, wo mehrere von ihnen starben.[19] Im September 1950 fand ein stalinistischer Schauprozess gegen acht Schüler der John Brinckman High School statt, der mit langen Haftstrafen endete.[20] Uwe Johnson, selbst Student dort, hat mit Ingrid Babendererde einen Roman über diese Zeit geschrieben

Am 1

Juli 1950 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Suckow eingemeindet

1950 wurde in Güstrow ein Institut für Lehrerbildung (IfL) gegründet

1953 wurde sie in ein Pädagogisches Institut mit Universitätscharakter umgewandelt, aus dem 1972 die Pädagogische Hochschule „Liselotte Herrmann“ Güstrow hervorging

Die Hochschule bestand bis 1991

Am 17

Juni 1953 kam es zu einigen Versammlungen und Streiks Güstrow, aber sie eskalierten nicht

Sie haben dich angesprochen

A

gegen die Verstaatlichung kleinerer Unternehmen

Der Möbelfabrikant Werner Bruchhäuser wurde zur Beruhigung der Unruhen aus der Haft entlassen

Die deutsche Volkspolizei und die Stasi hatten die Stadt fest im Griff

Am Ende der Goldberger Straße entstand die Südstadt

Der erste Bauabschnitt begann im Mai 1958

Die ersten kleineren Mehrfamilienhäuser mit 137 Wohnungen wurden noch Stein für Stein errichtet

Mit dem Bau eines Plattenwerks für Betonfertigteilplatten im Jahr 1960 begann in Güstrow 1961 der komplexe Wohnungsbau mit großen Betonplatten

Von etwa 1968 bis 1988 wurden die Wohngebiete Südstadt mit 3921 Wohnungen und Distelberg mit 1216 Wohnungen in Plattenbauweise errichtet Konstruktion

Auch 2014 erinnert das Stadtmuseum an den Besuch von Helmut Schmidt

Am 13

Dezember 1981[21] besuchte Bundeskanzler Helmut Schmidt zusammen mit Erich Honecker anlässlich eines Staatsbesuchs in der DDR Güstrow.[22] Honecker und Schmidt wurden von Stasi-Mitarbeitern vollständig von den Einwohnern Güstrows abgeschirmt

Sie inszenierten nach Honeckers Vorstellungen das Bild eines “fröhlichen Volkes in heimeliger Adventsstimmung”.[23] Die meisten „Weihnachtsmarktbesucher“ waren MfS-Mitarbeiter in Zivil, die die Aufgabe hatten, auf dem Weihnachtsmarkt festliche Stimmung zu verbreiten und Honecker anzufeuern

35.000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz: 14.000 vom MfS, der Rest von der Volkspolizei

Es gab 81 Haftbefehle, 11.000 Personen wurden drei Tage lang überwacht, 4.500 Hausdurchsuchungen durchgeführt.[24][25] Zuckerfabrik im Jahr 1984

Am 21.12.1984 erschoss ein hauptamtlicher Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit in der Nähe des Landratsamtes Güstrow unter Alkoholeinfluss zwei Menschen

1990 wurde er zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt.[26] Die größten Betriebe Güstrows zu DDR-Zeiten waren der VEB Landmaschinen (LMB), die Kfz-Werkstatt (KIW), die Türenfabrik (VEB Holzverarbeitung), die Zuckerfabrik (Zufa Nordkristall) und der VEB Getreideindustrie

Hinzu kamen die Spirituosenfabrik G

Winkelhausen und eine Möbelfabrik (VEB Polstermöbel), die 1972 durch Verstaatlichung aus der Firma Bruchhäuser KG hervorgegangen war und die unter anderem seit Januar 1984 in Güstrow Möbel für den Ikea-Konzern herstellte 13 Gruppen aus beiden norddeutschen Landeskirchen traten auf

Sie kritisierten die zunehmenden Repressalien[27]

Während der Friedlichen Revolution in Güstrow kam es vor allem aus kirchlichen Kreisen zu Protesten gegen die SED-Macht

Der Expastor und Sprecher des Neuen Forums, Heiko Lietz, spielte in ganz Mecklenburg eine führende Rolle

Er war 1981 unter Hausarrest gestellt worden

Am 15

November 1989 veranstalteten die ausländischen SDP-Mitglieder Gottfried Timm (Robel) und Ursula Kaden (Stralsund) in Güstrow eine Informationsveranstaltung zur neu gegründeten Sozialdemokratie

Am 30

November fand im „Haus der Kirche“[28] die konstituierende Sitzung der SDP-Ortsgruppe statt

Seit 1990[Bearbeiten| Quelle bearbeiten ]

Mit dem Mauerfall kam es zu einem erheblichen Bevölkerungsverlust, nur teilweise ins Umland

Die Straßen in der Innenstadt haben ihre alten Namen zurückbekommen: z.B

B

der Pferdemarkt und die Hageböcker Straße

Nach einem heftigen Streit nach 1990 behielten die Straßen am Stadtrand weitgehend die Namen aus DDR-Zeiten

Viele Industriebetriebe überlebten die Wende und den folgenden Wandel nicht: Landmaschinenbau nur mit deutlich kleineren Nachfolgern, die Zuckerfabrik bis 2008

1991 wurde die Residenzstadt zur Modellstadt der Städtebauförderung in den neuen Bundesländern

Zahlreiche Baudenkmäler in der Altstadt und im Schlossareal wurden daraufhin gründlich saniert

Seit 1993 wird auch das Wohnumfeld in den Plattenbausiedlungen verbessert und seit 2000 leerstehende Wohnungen abgerissen (Stadtumbau)

1995 fand im Schloss die erste Landesausstellung zur Tausendjahrfeier Mecklenburgs[29] statt

Wegmarkierungen führen zu sehenswerten Objekten

Von 1952 bis 2011 war Güstrow Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises (bis 1990 im DDR-Bezirk Schwerin, 1990-2011 im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern)

Mit der Kreisreform Mecklenburg-Vorpommern 2011 wurde der Landkreis Güstrow mit dem Landkreis Bad Doberan zum neuen Landkreis Rostock zusammengelegt

Güstrow blieb Kreisverwaltungssitz

Bevölkerungsentwicklung von 1871 bis 2017 gemäß nebenstehender Tabelle

Jahreinwohner 1871 10.782 1890 14.850 1900 16.882 1919 19.810 1944 29.000 1988 38.854 Jahre Einwohner 1990 32.513 1995 34.794 2000 32.323 2005 31.083, 2010 30.018 2015 28.845 Jahreinwohner 2016 29.215 2017 29.429 2018 29.241 2019 29.083 2020 28.999

ab 1990: Stand 31.12

des jeweiligen Jahres[30], ab 2012 nach den Ergebnissen der Volkszählung 2011

Der Stadtrat von Güstrow besteht seit der Kommunalwahl am 26

Mai 2019 aus 27 Mitgliedern.[31] Da die AfD nur einen Kandidaten aufgestellt hatte, bleiben zwei Sitze unbesetzt

1988–1990: Jürgen Stiegler

1990-1994: Lothar Fila (CDU)

1994-2001: Hans-Erich Höpner (SPD)

2001–2004: Andreas Brunotte (Schauspiel) [32]

seit 2004: Arne Schuldt (unabhängig)

Bei der Bürgermeisterwahl am 24

September 2017 wurde Schuldt mit 73,3 % der gültigen Stimmen für eine weitere siebenjährige Amtszeit[33] wiedergewählt.[34] Das heutige Wappen

Stadtwappen bis 1999

Stadtfahne

Wappen, Flagge und Dienstsiegel [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Am 8

Juni 1999 wurde der Stadt Güstrow vom Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Erlaubnis erteilt, das nachfolgend beschriebene Wappen zu führen, das unter der Nr

72 des Landeswappens Mecklenburg-Vorpommern eingetragen ist

Vorpommern nach links, schwarzer Stier mit Schweif zwischen den Hinterpfoten vor einem nach rechts geneigten grünen Baum, oben mit vier fünfzackigen Blättern, unten mit einem fünfzackigen und einem dreizackigen Blatt.“[35]

Das Wappen wurde 1999 neu gezeichnet; darin ist (anders als im vorherigen Wappen) der Schild goldfarben (statt rot)

Der grüne Baum auf Rot war heraldisch falsch

Flaggenbeschreibung „Die Stadtflagge ist gleichmäßig in Längsrichtung gelb und grün gestreift

In der Mitte des Fahnentuches liegt das Stadtwappen in Gelb, das zwei Drittel der Höhe der gelben und grünen Streifen einnimmt

Die Länge der Fahne verhält sich zur Höhe wie 5 zu 3.“[35]

Offizielles Siegel

Das Dienstsiegel zeigt den Umriss des Stadtwappens und die Aufschrift „Barlachstadt Güstrow“.[35] Güstrows Partnerstädte sind Kronshagen in Schleswig-Holstein (seit 1992), Gryfice in Polen (seit 1997), Neuwied in Rheinland-Pfalz (seit 1989) und Ribe in Dänemark (seit 1991).[36] Von 1998 bis zu seiner Eingemeindung im Jahr 2009 war Valkeala auch eine Partnerstadt in Finnland.[37] Sehenswürdigkeiten und Kultur [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Siehe auch: Liste der Denkmäler in Güstrow

Gedenksäule Befreiungskriege 1813

Sowjetischer Ehrenfriedhof

Nicht oder teilweise erhaltene Denkmäler [ bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Denkmal für die Gefallenen 1870/71 mit der Terrakottafigur Germania von Alexander Calandrelli, geweiht 1876, 1910 wegen Bauschäden abgerissen

Denkmal für die 1914/18 Gefallenen des Kriegsgefangenenlagers Güstrow-Bockhorst 1918, stark beschädigt, bleibt erhalten

Während der NS-Zeit war Güstrow-Bockhorst ein Flugplatz der Luftwaffe

Mahnmal für die 1914/18 Gefallenen des Holsteinischen Artillerie-Regiments Nr

24 nach einem Entwurf von Paul Wallat, eingeweiht 1923, abgerissen 1942 (nach Angaben des 1944 abgerissenen Stadtarchivs kann das Archiv nicht mehr entlastet werden gefunden werden)

Holzreliefs aus Eichenholz, Darstellungen von Sämännern und mähenden Bauern, Höhe ca

3,5 m, Entwurf Wilhelm Wandschneider, Ausführung Hermann Engel, hing von 1935 bis in die 1970er Jahre in der Güstrower Kongresshalle, wurde in den 1970er Jahren bei Renovierungsarbeiten zerstört und anschließend verbrannt

und , Höhe ca

3,5 m, Entwurf Wilhelm Wandschneider, Ausführung Hermann Engel, hing 1935 bis in die 1970er Jahre in der Güstrower Kongresshalle, in den 1970er Jahren bei Renovierungsarbeiten zerstört und anschließend verbrannt, Wandmalereien in der Mensa des Landkreishauses, um 1936 von einem Unbekannten geschaffen Künstler, der obere Bereich wurde während der Renovierung durch Bauarbeiten zerstört

Wildpark MV mit Wölfen, Braunbären und anderen heimischen Tierarten, 200 Hektar Parklandschaft, Erlebniswelten, Erlebnispfaden und ganzjährigen Veranstaltungen

Der Inselsee liegt in der Nähe von Güstrow und ist etwa 480 Hektar groß

Seinen Namen hat es von der 57 Hektar großen Schöninsel

Der Filmklub Güstrow ist eine Landesvertretung des Filmvermittlungsverbandes Mecklenburg-Vorpommern mit einem wöchentlichen Programmkinoprogramm und mit den Spielstätten Kino im Kunsthaus Güstrow und Südstadtklub sowie dem mobilen Kino, das bundesweit Kinos macht

Hier befindet sich die Geschäftsstelle des Vereins für Filmvermittlung

Die Stadtbibliothek Güstrow ist nach dem Schriftsteller Uwe Johnson benannt: Uwe Johnson Library[39]

Vom 8

bis 10

Juli 2016 fand in Güstrow das offizielle Landesfest, der Mecklenburg-Vorpommern-Tag (MV-Tag), statt.[40] Im Jahr 2000 fand in der mecklenburgischen Residenzstadt das allererste Landesfest statt.

Eine Veranstaltung mit bundesweiter „Magnetwirkung“ ist das jährlich zu Pfingsten vom MC Güstrow veranstaltete internationale Motorrad-Speedway-Rennen um den Pfingstpokal im Stadion an der Plauer Chaussee.[41] Wirtschaft und Infrastruktur [Bearbeiten| Quelle bearbeiten ]

In der Stadt befindet sich der Hauptsitz des Getränkeherstellers Güstrower Schlossquell

Darüber hinaus betrieb das Einzelhandelsunternehmen coop eG eines seiner Zentrallager in Güstrow, von dem aus bis 2017 die sky-Stores in der Region beliefert wurden.[42][43] Die Stadt war auch Standort der größten Zuckerfabrik Europas, ein Werk der Nordzucker AG

Im Zuge der Rücknahme der Zuckerquote hat das Unternehmen 2008 das Werk Güstrower geschlossen.[44] Der südlich von Güstrow gelegene BioEnergie Park Güstrow wurde 2009 in Betrieb genommen

Bahnhof Güstrow, Empfangsgebäude

Der Bahnhof Güstrow liegt an den Strecken Bützow-Szczecin, Güstrow-Schwaan und Güstrow-Meyenburg

Ab Güstrow bestehen S-Bahn-Verbindungen mit den S 2 und S 3 der Rostocker S-Bahn nach Rostock und Regional-Express-Verbindungen nach Rostock, Berlin, Neubrandenburg und Stettin sowie Bützow und Lübeck

Ein weiterer Bahnhof befindet sich im Stadtteil Primerburg

Am ZOB am Güstrower Bahnhof verkehren zahlreiche Regionalbuslinien der rebus Regionalbus Rostock GmbH, der Stadtverkehr wird durch die vier Linien 201, 203, 204, 205 sichergestellt

Östlich der Stadt verläuft die Bundesautobahn 19

In Güstrow kreuzen sich die Bundesstraßen 103 und 104

Der Flughafen Rostock-Laage liegt etwa 15 Kilometer nordöstlich

Sitz des Bezirksgerichts

Güstrow ist Sitz eines Amtsgerichts, der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Justiz (FHöVPR) des Landes Mecklenburg-Vorpommern und des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie[45] Mecklenburg-West Pommern (LUNG MV)

Grund- und Regionalschulen [Bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Grundschule “Georg Friedrich Kersting”, Heiligengeisthof 4

Grundschule “Fritz Reuter”, Wendenstraße 14

Grundschule “An der Nebel”, Hafenstraße 13

Bezirksschule “Richard Wossidlo”, Hafenstraße 13

Bezirksschule “Thomas Müntzer”, Wendenstraße 13

Landesschule mit Grundschule „Schule am Inselsee“, Werner-Seelenbinder-Straße 1

Freie Schule

Freie Schule Güstrow (IGS mit Grundschule und Gymnasium), Bistede 5

Kooperative Sonderpädagogische Förderstelle [Bearbeiten | Quelle bearbeiten ]

Schule mit Schwerpunkt Lernen, Ahornpromenade 1

Anne-Frank-Schule (Schule zur individuellen Lebensbewältigung), August-Bebel-Straße 30

John-Brinckman-Gymnasium, Am Wall 6

ecolea | Internationale Schule [Bearbeiten| Quelle bearbeiten ]

ecolea | International School Güstrow, Plauer Straße 81

Ausstattung

Sport- und Freizeitbad „Oase“, Plauer Chaussee 7

Sport- und Kongresshalle Güstrow, Speicherstraße 8

Sporthalle Kessiner Straße

Sporthalle der Kersting-Schule

Gymnasium Wendenstr

Gymnasium Hamburger Straße

Sporthalle Hafenstraße

Sporthalle Tolstoiweg

Sporthalle Werner-Seelenbinder-Straße

Stadion an der Plauer Chaussee

Verbände (Auswahl)

Güstrower SC 09: Der größte Sportverein ging 2010 aus dem Zusammenschluss der beiden Vereine VfL Grün-Gold Güstrow und Polizeisportverein 90 Güstrow hervor

Sport: z.B

Fußball, Badminton, Basketball, Faustball, Bowling, Tischtennis und Volleyball.

: Der größte Sportverein entstand 2010 aus dem Zusammenschluss der beiden Vereine und

Sport: z.B

Fußball, Badminton, Basketball, Faustball, Bowling, Tischtennis und Volleyball

ATSV Güstrow (ehemals BSG Lokomotive Güstrow): Hallen- und Feldhockey

(ehemals BSG Lokomotive Güstrow): Hallen- und Feldhockey Güstrower HV 94: Handball

: Handball MC Güstrow : Überregional bekannt ist der Motorsportverein durch das Speedway-Rennen im Stadion an der Plauer Chaussee

Der MC Güstrow war mehrere Jahre in der Speedway-Bundesliga präsent

Im Stadion fanden Qualifikationsläufe für die Speedway-Weltmeisterschaften statt

Jährlicher sportlicher Höhepunkt ist jeden Pfingstsonntag das internationale Speedway-Rennen um den Pfingstpokal, das regelmäßig von 8.000 bis 10.000 Zuschauern verfolgt wird

Er war mehrere Jahre in der Speedway-Bundesliga präsent

Im Stadion fanden Qualifikationsläufe für die Speedway-Weltmeisterschaften statt

Jährlicher sportlicher Höhepunkt ist jeden Pfingstsonntag das internationale Speedway-Rennen um den Pfingstpokal, das regelmäßig von 8.000 bis 10.000 Zuschauern verfolgt wird

TC Grün-Gelb Güstrow: Tanzsport

: Tanzsport KSV-Güstrow 1990: Kanurennen und Drachenbootsport

Johann Friedrich besser: Beiträge zur Geschichte der Vorderstadt Güstrow

3 Bände

Güstrow 1819-1823.

3 Bände

Güstrow 1819-1823

Bärbel Blaschke (Red.): Beiträge zur Stadtgeschichte

Güstrow, 1228-1978

Güstrow 1978

Güstrow 1978

Horst Ende: Güstrow

(Berühmte Kunststätten)

Leipzig 1993

(Berühmte Kunststätten)

Leipzig 1993

Oskar Gehrig: Güstrow (Deutsche Lande – Deutsche Kunst)

Berlin 1928.

(Deutsche Länder – Deutsche Kunst)

Berlin 1928

Güstrower Jahrbuch

Güstrow von 1992 (ZDB: 13354474, 21816013)

Güstrow von 1992 (ZDB: 13354474, 21816013)

Friedrich Lorenz: 777 Jahre Stadt Güstrow

Wissenswertes und Amüsantes aus der Stadtgeschichte

Schwerin 2005, ISBN 3-937747-03-6

Schwerin 2005, ISBN 3-937747-03-6

Hans Marquardt: Des Magister Georg Schedius, Rektor der Domschule von 1629-1650, Beschreibung der Stadt Güstrow von 1647, deutsche Übersetzung aus dem Lateinischen, 1911

, deutsche Übersetzung aus dem Lateinischen, 1911

Gisela Scheithauer (Hrsg.): Güstrower Stadt Dinge

Band 1: Ehrenwerte, liebe Treue. .

Berlin 1994

Band 2: Steine ​​der heiligen Gertrud

[Mühlengeez/Güstrow] 1999

Band 3: Ein solides Haus

[Mühlengeez] 2008

Angelika Schmiegelow Powell (Hrsg.): Güstrow im 20

Jahrhundert

Band 1: Geschichte und Geschichten einer mecklenburgischen Kleinstadt

Mit einem vollständigen Erstdruck der Erinnerungen an alte Häuser und ihre Bewohner in unserem lieben Güstrow von Elise Langfeld, sowie 75 Zeitzeugenberichten

Bremen 2001, ISBN 3-86108-760-X

Band 2: Güstrow im Umbruch: 60 Zeitzeugenberichte

Bremen 2003, ISBN 3-86108-392-2

Angelika Schmiegelow Powell (Hrsg.): Güstrow in Bewegung, Herbst 1989

Dokumente und Erinnerungen

Güstrow 2004, ISBN 3-00-015231-8

Güstrow 2004, ISBN 3-00-015231-8

Christoph Wunnicke: 13

Dezember 1981 in Güstrow

Ein Bischof, Polen und wenig Publicity

In: Regionale Zeitgeschichte

Band 10 (2006), 1, , S

100-107.

– Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikivoyage: Güstrow – Reiseführer – Reiseführer

See also  Top google personensuchmaschine Update New

Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #106 New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 Update  Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #106
Kooperatives Lernen | Schule im Gespräch #106 Update

中古パソコンのおすすめ品やセール情報を紹介 – 中古PC Hotline! Neueste

中古パソコンの最新情報をお届け。WindowsノートやゲーミングPC、Mac、iPad、リユースPC、Office付きPCなど、お買い得な中古品を多数紹介。秋葉原の …

+ mehr hier sehen

Gute Schule: Norm Green (Durham) über Unterricht und Kooperatives Lernen New

Video ansehen

Neues Update zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  Gute Schule: Norm Green (Durham) über Unterricht und Kooperatives Lernen
Gute Schule: Norm Green (Durham) über Unterricht und Kooperatives Lernen Update

Libro – Wikipedia Aktualisiert

Un libro è un insieme di fogli, stampati oppure manoscritti, delle stesse dimensioni, rilegati insieme in un certo ordine e racchiusi da una copertina.. Il libro è il veicolo più diffuso del sapere. L’insieme delle opere stampate, inclusi i libri, è detto letteratura.I libri sono pertanto opere letterarie.Nella biblioteconomia e scienza dell’informazione un libro è detto monografia, per …

+ Details hier sehen

Read more

Oxford

Antichi libri rilegati ed usurati nella biblioteca del Merton College

Un libro è un insieme di fogli, stampati oppure manoscritti, delle stesse dimensioni, rilegati insieme in un certo ordine e racchiusi da una copertina.[1]

Il libro è il veicolo più diffuso del sapere.[2] L’insieme delle opere stampate, inclusi i libri, è detto letteratura

Ich libri sono pertanto opere letterarie

Nella biblioteconomia e scienza dell’informazione un libro è detto monografia, per differenzierende Periode come riviste, bollettini o giornali.

Un negozio che vende libri è detto libreria, termine che in italiano indica anche il mobile usato per conservare i libri

La biblioteca è il luogo usato per conservare e consultare i libri

Google hat im Jahr 2010 so viele statistische Angaben wie 130 Millionen verschiedener Titel gemacht.[3] Con la diffusione delle tecnologie digitali e di Internet, ai libri stampati si è affiancato l’uso dei libri elettronici, o e-book.[4]

Etimologia del termine [modifica | modifizieren wikitesto ]

La parola italiana libro deriva dal latino liber

Il vocabolo originariamente significava anche “corteccia”, ma visto che era un materiale usato per scrivere testi (in libro scribuntur litterae, Plauto), in seguito per estensione la parola ha assunto il significato di “opera letteraria”

Un’evoluzione identica ha subìto la parola greca βιβλίον (biblìon): si veda l’etimologia del termine biblioteca

*bōk-“, parola imparentata con “buche” (faggio).[5] Similmente, nelle lingue slave (per es., russo, bulgaro) “буква” (bukva—”lettera”) ist imparentata con “Buche”

In russo ed in serbo, altra lingua slava, le parole “букварь” (bukvar’) e “буквар” (bukvar), si riferiscono rispettivamente ai libri di testo scolastici che assistono gli alunni di scuola elementare nell’apprendimento delle tecniche di lettura e scrittura

Se ne deduce che le prime scritture delle lingue indoeuropee possano esser state intagliate su legno di faggio.[6] In maniera analoga, la parola latina codex/codice, col significato di libro nel senso moderno (rilegato e con pagine separate), originalmente significava “blocco di legno”.

Storia del libro [ modifica | modifizieren wikitesto ]

The storia del libro segue una serie of innovazioni tecnologiche che hanno migliorato la qualità di conservazione del testo e l’accesso all informazioni, la portabilità e il costo di produzione

Essa è strettamente legata alle contingenze economiche e politiche nella storia delle idee e delle religioni.

Dall’invenzione nel 1455 della stampa a caratteri mobili di Gutenberg, per più di quattro secoli l’unico vero medium di massa è stata la “parola stampata”. [7][8]

Das Sprungbrett zur Bedingung für die Existenz des Tests und der Bibliothek

La scrittura, un sistema di segni durevoli che permette di trasmettere e conservare le informationazioni, ha cominciato a svilupparsi tra il VII e il IV millennio a.C

in Form von simboli mnemonici diventati poi un sistema di ideogrammi o pittogrammi attraverso la semplificazione

Le più antiche forme di scrittura conosciute erano quindi principalmente logografiche

In seguito è emersa la scrittura sillabica e alfabetica (o segmentale).

Quando i sistemi di scrittura vennero Inventory, furono utilizzati quei materiali che permettevano la registrazione di information sotto forma scritta: pietra, argilla, corteccia d’albero, lamiere di metallo

Lo studio di queste iscrizioni è conosciuto come epigrafia

La scrittura alfabetica tauchte vor etwa 5.000 Jahren in Egitto auf

Gli antichi Egizi erano soliti scrivere sul papiro, una pianta coltivata lungo il fiume Nilo

Inizialmente i termini non erano separati l’uno dall’altro (scriptura continua) und non c’era punteggiatura

I testi venivano scritti da destra a sinistra, da sinistra a destra, e also in modo che le linee alternate si leggessero in direzioni opposte

Il termine tecnico per questo tipo di scrittura, con un andamento che ricorda quello de suchi tracciati dall’aratro in un campo, è “bustrofedica”.

Lo stesso argomento in dettaglio: Tavoletta (supporto).

Una tavoletta può esser definita come un mezzo fisicamente robusto angepasst an al trasporto e alla scrittura

Furono infatti usate come mezzo di scrittura, specialmente per il cuneiforme, durante tutta l’Età del Bronzo e fino alla metà dell’Età del Ferro.

Le tavolette di cera erano assicelle di legno ricoperte da uno strato abbastanza spesso di cera che veniva incisa da uno stilo

Servivano da materialenormale di scrittura nelle scuole, in contabilità, e per prendere appunti

Avevano il vantaggio di essere riutilizzabili: la cera poteva essere fusa e riformare una “pagina bianca”

L’usanza di legare insieme diverse tavolette di cera (romano pugillares) ist ein möglicher Vorläufer dei libri moderni (cioè il codex, codice).[9] L’etimologia della parola codex (blocco di legno) fa presupporre che potesse derivare dallo sviluppo delle tavolette di cera.[10]

Lo stesso argomento im Detail: Rotulus.

Papiro egiziano che illustra il dio Osiride e la pesa del cuore.

Il papiro, fatto di materiale spesso simile alla carta che si ottiene tessendo insieme gli steli della pianta di papiro, poi battendolo con un attrezzo simile al martello, veniva utilizzato in Egitto per scrivere, forse già durante la Prima dinastia, anche se la prima prova proviene dai libri contabili del re Neferirkara Kakai della V dinastia egizia (ca

2400 n

Chr.).[11] Ich folge dem papiro venivano incollati insieme a formare un rotolo (Scrollo)

Erano verwendete anche le cortecce di albero, come per esempio quelle della Tilia, e altri materiali consimili.[12] Secondo Erodoto (Geschichte 5:58), i Fenici portarono in Grecia la scrittura ed il papiro verso il X secolo o il IX secolo a.C

La parola greca per papiro come materiale di scrittura (biblion) e libro (biblos) proviene dal porto fenicio di Biblo, da dove si esportava il papiro verso la Grecia.[13] Dal greco deriva anche la parola tomo (τόμος), che in origine significava una fetta o un pezzo, e gradualmente cominciò a indicare “un rotolo di papiro”

Tomus fu usato dai latini con lo stesso significato di VOLUME (vedi sotto anche la spiegazione di Isidoro di Siviglia)

Che fossero fatti di papiro, pergamena o carta, i rotoli furono la forma libraria dominante della cultura ellenistica, romana, cinese ed ebraica

Il formato di codex si stabilì nel mondo romano nella tarda antichità, ma il rotolo persistette molto più a lungo in Asia.

Lo stesso argomento in dettaglio: Codice (filologia).

Nel VI secolo, Isidoro di Siviglia spiegò l’allora corrente relazione tra codex, libro e rotolo nella sua opera Etymologiaeː “Un codice si compone di numerosi libri, mentre un libro consta di unico volume.Il nome codice è stato dato metaforicamente, con riferimento ai codices ossia ai tronchi, degli alberi o delle viti, quasi a dire caudex, che significa appunto tronco, per il fatto di contenere gran numero di libri, che ne costituiscono, per così dire, i rami.“[14] L ‘uso moderno differentisce da questa spiegazione.

Un codice (in uso moderno) è il primo deposito di informazioni che la gente riconosce come “libro”: fogli di dimensioni uniformi legati in qualche modo lungo uno dei bordi, e in genere tenuti tra due Copertine realisiert in un materiale più robusto

La prima menzione scritta del codice come forma di libro è fatta da Marziale (vedi sotto), nel suo Apophoreta CLXXXIV alla fine del suo secolo, dove ne loda la compattezza

Tuttavia, il codice non si guadagnò mai molta popolarità nel mondo pagano ellenistico, e soltanto all’interno della comunità cristiana ottenne grande diffusione.[15] Questo cambiamento avvenne comunque molto gradualmente nel corso dei secoli III e IV, e le ragioni per l’adozione del modello di codice sono molteplici: il formato è più economico, in quanto entrambi i lati del materiale di scrittura possono essere utilizzati, ed è portatile , ricercabile, e facile da nascondere

Gli autori cristiani potrebbero anche aver voluto distinguere i loro scritti dai testi pagani scritti su rotoli

al primo periodo bizantino, durante il IV e V secolo dC, quando la diffusione del cristianesimo e del monachesimo cambiò in maniera fondamentale il corso della storia libraria.

Fino al II secolo dC, tutti i patrimoni scritti venivano conservati sotto forma di rotoli (o scrolli), alcuni di pergamena, ma la maggioranza di papiro

All’arrivo del Medioevo, circa mezzo millennio dopo, i codici – di foggia e costruzione in tutto simili al libro moderno – rimpiazzarono il rotolo e furono composti principalmente di pergamena

Il rotolo continuò ad esser usato per documenti e simili, scritture della sorta che vengono ordinate in schedari o archivi, mail il codex ebbe supremazia nella letteratura, studi scientifici, manuali tecnici, e così via, scritture della sorta che vengono poste in biblioteche

Fu un cambiamento che influì profondamente su tutti coloro che avevano a che fare coi libri, dal lettore casuale al bibliotecario professionale.

I primi riferimenti ai codici si ritrovano su Marziale, in alcuni epigrammi, come quello del Libro XIII pubblicato nell’anno 85/ 86dC:

( LA ) «Omnis in hoc gracili Xeniorum turba libello / Constabit nummis quattuor empta libri

/ Quattuor est nimium? poterit constare duobus, / Et faciet lucrum bybliopola Tryphon.» (IT) «La serie degli Xenia raccolta in questo agile libretto ti costerà, se la compri, quattro solidi

Quattro Sohn Troppi? Potrai pagarli due, e trifone il libraio ci farà il suo guadagno comunque.» (Kampf XIII.3.1)

Anche nei suoi distici, Marziale continua a citare il codex: un anno prima del suddetto, una raccolta di distici viene pubblicata con lo scopo di accompagnare donativi

Ce n’è una, che porta il titolo “Le Metamorphoses di Ovidio su Membranae” e dice:

( LA ) «OVIDI-METAMORPHOSE IN MEMBRANEN

Haec tibi, multiplici quae structa est massa tabella, / Carmina Nasonis quinque decemque gerit.» ( IT ) «LE METAMORFOSI DI OVIDIO SU pergamena

Questa mole composta da numerosi fogli contiene quindici libri poetici del Nasone» ( Marziale XIV.192 )

Il libro antico L’oggetto libro subì nel corso del tempo notesevoli cambiamenti dal punto di vista materiale e strutturale

I più antichi emplari di libro erano sotto forma di VOLUME o rotolo e per lo più scritti a mano su papiro

Dal II secolo a.C

vergleiche ein neues tipo di supporto scrittorio: la pergamena

Nel mondo antico non godette di molta fortuna a causa del prezzo erhöhtes rispetto a quello del papiro

Tuttavia aveva il vantaggio di una maggiore resistenza e la possibilità di essere prodotto senza le limitazioni geografic imposte dal clima caldo per la crescita del papiro

Il libro in forma di rotolo constanteva in fogli präparierte da fiber di papiro (phylire) disposte in uno strato orizzontale (lo strato che poi riceveva la scrittura) sovrapposto ad uno strato verticale (la faccia opposta)

Ich folge so formati erano incollati gli uni agli altri lateralmente, formando una lunga striscia che poteva avere alle estremità due bastoncini (nabel) sui quali veniva arrotolata

La scrittura era effettuata su columnne, generalmente sul lato del papiro che presentava le fiber orizzontali

Non si hanno molte testimonianze sui rotoli di pergamena tuttavia la loro forma era simile a quella dei libri in papiro

Gli inchiostri neri utilizzati erano a base di nerofumo e gomma arabica

Dal II secolo d.C

in poi comincia a diffondersi una nuova forma di libro, il codex o codice sia in papiro che in pergamena

La vecchia forma libraria a rotolo vergleichen Sie in ambito librario

In forma notvolmente differente permane invece in ambito archivistico

Nel Medioevo si fanno strada alcune innovazioni: nuovi inchiostri ferro gallici e, a partire dalla metà del XIII secolo, la carta

Il prezzo molto basso di questo materiale, ricavato da stracci e quindi più abbondante della pergamena, ne favorisce la diffusione

Ma bisogna aspettare la seconda metà del XV secolo per incontrare il processo di stampa tradizionalmente attribuito ad un’invenzione del tedesco Gutenberg

Questo mezzo, permettendo l’accelerazione della produzione delle testi contribuisce alla diffusione del libro e della cultura.

La parola membranae, letteralmente “pelli”, è il nome che i romani diedero al codex di pergamena; il dono che i citati distici dovevano accompagnare era quasi sicuramente una copia dell’opera completa di Marziale, quindici libri in forma di codice e non di rotolo, più comune in quell’epoca

Altri suoi distici rivelano che tra i regali fatti da Marziale c’erano copie di Virgilio, di Cicerone e Livio

Le parole di Marziale then la distinkte impressione che tali edizioni fossero qualcosa di recentemente introdotto.

Il codice si originò dalle tavolette di legno che gli antichi per secoli avevano usato per scrivere annotazioni

Quando c’era bisogno di più spazio di quello offerto da una singola tavoletta, gli scribi ne aggiungevano altre, impilate una sopra all’altra e legate insieme con una corda che passava nei buchi prentemente forati su uno dei margini: si otteneva so un ” taccuino”

Sono stati rinvenuti “taccuini” enthält eine dieci tavolette

Zur gleichen Zeit, furono anche verfügbare Modelle di lusso fatti con tavolette di avorio invece che di legno

I romani chiamarono tali tavolette col nome di codex e solo molto più tardi questo termine acquisì il senso che attualmente gli diamo

Ad un certo punto i romani inventarono un taccuino più leggero e meno ingombrante, sostituendo legno o avorio con fogli di pergamena: ponevano due o più fogli insieme, li piegavano nel mezzo, li bucavano lungo la piega e ci passavano dentro una cordicella per tenerli ( ri) legati

Il passo fu breve dall’usare due o tre fogli come taccuino al legarne insieme una certa quantità per trascrivere testi estesi – in altre parole, creando un codex nel senso proprio che usiamo oggigiorno.[16]

Egiziani e romani [modifiziert | wikitesto ändern ]

Ai romani va il merito di aver compiuto questo passo essenziale, e devono averlo fatto alcuni decenni prima della fine del I secolo dC, dato che da allora, come ci dimostrano i distici di Marziale, divennero disponibili a Roma le edizioni di autori comuni in formato codex, sebbene ancora una novità

Poiché Roma era il centro del commercio librario di libri in latino, si può certamente closedre che la produzione di tali edizioni si originasse da questa città

Il grande vantaggio che offrivano rispetto ai rolli era la capienza, vantaggio che sorgeva dal fatto che la facciata esterna del rotolo era lasciata in bianco, vuota

Il codice invece aveva scritte entrambe le facciate di ogni pagina, come in un libro moderno.

(LA) «Quam brevis inmensum cepit membrana Maronem! Ipsius vultus prima tabella gerit.» ( IT ) «Quanto è piccola la pergamena che raccoglie tutto Virgilio! La prima pagina porta il volto del poeta.» (Kampfkrieg XIV.186)

Così si meravigliava Marziale in uno dei suoi epigrammi: l’Eneide da sola avrebbe richiesto almeno quattro o più rotoli.

I codici di cui parlava erano fatti di pergamena; nei distici che accompagnavano il regalo di una copia di Omero, per esempio, Marziale la descrive come fatta di “cuoio con molte pieghe”

Ma copy erano anche fatte di fogli di papiro

In Egitto, dove cresceva la pianta del papiro ed era centro sua manifattura per materiale scrittorio, il codex di tale materiale era naturalmente più comune della pergamena: tra le migliaia di frammenti di scrittura greca e latina rinvenuti tra le sabbie egiziane, circa 550 sono di codici e appena più del 70% di questi sono fatti di papiro.[16] Si presume inoltre che il codice papiraceo fosse maggiormente comune anche fuori dell’Egitto

Quando i greci ed i romani disponevano solo del rotolo per scrivere libri, si bevorzuge es, il papiro piuttosto che la pergamena zu verwenden

E quindi logico credere che la stessa Preferred venisse usata per il codex quando questo divenne disponibile.

I ritrovamenti egiziani ci permettono di tracciare il graduale rimpiazzo del rotolo da parte del codice

Fece la sua comparsa in Egitto non molto dopo il tempo di Marziale, nel II secolo d.C., o forse anche prima, alla fine del I secolo

Il suo debütto fu modesto

A tutt’oggi sono stati rinvenuti 1.330 frames di scripti letterari e scientifici greci, databili al primo e secondo secolo; sono tutti su rotolo, eccetto poco meno di venti, appena l’1.5%, su codici

Nel terzo secolo die perzentuale Aumenta von all’1,5% bis etwa il 17%; chiaramente il codex stava ottenendo successo

Verso il 300 d.C

la percentuale si alza fino al 50% – una parità col rotolo che si Riflette in certe rappresentazioni che mostrano un uomo che tiene in mano un rotolo vicino ad un altro che tiene un codice.[17] Eingang 400 d.C

Kommen alle 80 % und zwischen 500 und 90 % an

Il rotolo comunque aveva ancora parecchi secoli davanti a sé, ma solo per documenti; quello che la gente leggeva per piacere, edificazione o istruzione era praticamente tutto su codici.[18]

Papiro e pergamena [modifiziert | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argumento in dettaglio: Papiro e Pergamena.

I ritrovamenti egiziani gettano luce anche sulla transizione del codex dal papiro alla pergamena

In teoria, in Egitto, terra ricca di pianta di papiro, il codice papiraceo avrebbe dovuto regnar supremo, ma non fu così: il codice di pergamena erscheint in zona allo stesso tempo di quello di papiro, nel II secolo d.C

Dies sind die undici codici della Bibbia datati in quel secolo fossero papiracei, esistono circa 18 codici dello stesso secolo con scritti pagani e quattro di questi sono in pergamena.[19] Inoltre, alcune interesti informazioni vengono fornite da una lettera dell’epoca, rinvenuta in un villaggio egiziano – un figlio scrive al padre che

«Deios venne da noi e ci mostrò i sei codici di pergamena

Non ne scegliemmo alcuno, ma ne raccogliemmo altri otto per i quali gli diedi 100 dracme in conto.[20]»

Deios, a quanto pare un libraio ambulante, voleva vendere una Quantity di almeno quattordici codici di pergamena, che interessavano un residente del villaggio egiziano

Il codex tanto apprezzato da Marziale aveva quindi fatto molta strada da Roma

Il numero totale di codici sopravvissuti correntemente ammontano a più di cento; almeno 16 di questi sono di pergamena, quindi il 16%

Nel quarto secolo la percentuale si alza al 35% – di circa 160 codici, almeno 50 sono di pergamena – e rimane allo stesso livello nel V secolo

In Kürze, auch in Egitto, la fonte mondiale del papiro, il codice di pergamena occupava una notvole quota di mercato.[16][20]

Era cristiana [modifiziert | modifizieren wikitesto ]

I codici più antichi che sono sopravvissuti fuori dall’Egitto risalgono al quarto e quinto secolo d.C

e sono pochi – diversi per la Bibbia, alcuni di Virgilio, uno di Omero und poco altro

Sono tutti di pergamena, edizioni eleganti, scritti in elaborata calligrafia su sottili fogli di pergamena

Per tali edizioni di lusso il papiro era certamente inadatto.[16]

In almeno un’area, la giurisprudenza romana, il codex di pergamena veniva prodotto sia in edizioni economiche che in quelle di lusso

Titoli di compilazioni celebri, il Codice teodosiano promulgato nel 438, ed il Codice giustinianeo promulgato nel 529, indicano che gli imperatori li facevano scrivere su codici, sicuramente di pergamena dato che erano più duraturi e più er capienti e inoltre di ottima che qualità, dato qualità prodotti sotto l’egida dell’imperatore

Dall’altro lato, basandoci sulle annotazioni di Libanio, Intellektuelle des IV

Secolo che nelle sue molteplici attività faceva anche l’insegnante di legge, si apprende che i libri di testo dei suoi studenti erano codici di pergamena

Le ragioni erano buone: la pergamena poteva resistere a maltrattamenti vari, il codice poteva venir consultato velocemente per riferimenti giuridici, sentenze e giudizi, e così via

La pergamena usata doveva certo essere di bassa qualità, con pelli so spesse da far piegare le ginocchia agli allievi che le trasportavano

Il peso era però un altro fattore d’importanza, per le attività fuori di classe: servivano per le lotte tra studenti e i libri venivano usati al posto dei sassi.[16][21][22]

Lo stesso argomento in dettaglio: Manoscritto.

La caduta dell’Impero romano nel V secolo d.C., vide il declino della cultura della Roma antica

Il papiro divenne difficile da reperire a causa della mancanza di contatti con l’Antico Egitto e la pergamena, che per secoli era stata tenuta in secondo piano, divenne il materiale di scrittura principale.

I monasteri continuarono la tradizione scritturale latina dell’Impero romano d’Occidente

Cassiodoro, nel Monastero di Vivario (fondato verso il 540), enfatizzò l’importanza della copiatura dei testi.[23] Sukzessive, anche Benedetto da Norcia, nella sua Regula Monachorum (verso la metà del VI secolo vervollständigt) promosse la lettura.[24] La Regola di San Benedetto (Cap

XLVIII), che riserva certi momenti alla lettura, influenzò fortemente la cultura monastica del Medioevo ed è uno dei motivi per cui i chierici divennero i maggiori lettori di libri

La tradizione e lo stile dell’Impero romano predominavano ancora, ma gradualmente emerse la cultura del libro Medievale.

I monaci irlandesi introdussero la spaziatura tra le parole nel VII secolo

Essi adottarono questo sistema perché leggevano con difficoltà le parole latine

L’innovazione fu poi adottata auch nei Paesi neolatini (come l’Italia), auch se non divenne comune prima del XII secolo

Si ritiene che l’inserimento di spazi tra le parole abbia favorito il passaggio dalla lettura semi-vocalizzata a quella silenziosa.[25]

Prima dell’invenzione e della diffusione del Torcio tipografico, quasi tutti i libri venivano copiati a mano, il che li rendeva costosi e relativamente rari

I piccoli monasteri di solito possedevano al massimo qualche decina di libri, forse qualche centinaio quelli di medie dimensioni

In età carolingia le più grandi collezioni raccoglievano etwa 500 Bände; nel Basso Medioevo la biblioteca pontificia di Avignone e la biblioteca della Sorbona di Parigi besitzt etwa 2 000 Bände.[26]

Der Herstellungsprozess eines Buches ist langwierig und mühsam

Il supporto di scrittura più usato nell’Alto Medioevo, la pergamena, o vellum (pelle di vitello), doveva essere preparato, poi le pagine libere venivano pianificate e rigate con uno strumento appuntito (o un piombo), dopo di che il testo era scrito dallo scriba, che di solito lasciava aree vuote a scopo illustrativo e rubricativo

See also  The Best business angel osnabrück Update

Unendlich, il libro veniva rilegato dal rilegatore.[27] Le copertine erano fatte di legno e ricoperte di cuoio

Poiché la pergamena secca tende ad adoptre la forma che aveva prima della trasformazione, i libri erano dotati di fermagli o cinghie.

In quest’epoca si usavano differenti tipi di inchiostro, usualmente preparati con fuliggine e gomma, e più tardi anche con noce di Galla und Solfato Ferroso

Ciò diede alla scrittura un colore nero brunastro, ma nero o marrone non erano gli unici colori utilizzati

Esistono testi scritti in rosso o addirittura in oro, e diverse colori venivano utilizzati per le miniature

A volte la pergamena era tutta di colore viola e il testo vi era scritto in oro o argento (per esempio, il Codex Argenteus).[28]Vedi illustrazione a margine

Per tutto l’Alto Medioevo i libri furono copiati prevalentemente nei monasteri, uno alla volta

Con l’apparire delle università, la cultura del manoscritto dell’epoca portò ad un aumento della richiesta di libri e si sviluppò quindi un nuovo sistema per la loro copiatura

I libri furono divisi in fogli non legati (pecia), che furono distribuiti a differenti copisti; di conseguenza la velocità di produzione libraria aumentò notevolmente

Il sistema venne gestito da corporazioni laiche di cartolai, che produssero sia materiale religioso che profano.[29] Nelle prime biblioteche pubbliche i libri venivano spesso incatenati ad una libreria o scrivania per impedirne il furto

Questi libri furono chiamati libri catenati

Tale usanza perdurò fino al XVIII secolo.Vedi illustrazione a margine

L’ebraismo ha mantenuto in vita l’arte dello scriba fino ad oggi

Secondo la tradizione ebraica, il rotolo della Torah posto nella sinagoga deve esser scritto a mano su pergamena e quindi un libro stampato non è permesso, sebbene la congregazione possa usare libri di preghiere stampati e copie della Bibbia ebraica possano esser utilizzate per studio fuori della sinagoga

Lo scriba ebraico (sofer) è altamente rispettato nell’ambito della comunità ebraica osservante.

Nel mondo islamico [ modifica | modifizieren wikitesto ]

Anche gli arabi produssero e rilegarono libri durante il periodo Medievale islamico, sviluppando tecniche advanced di calligrafia araba, miniatura e legatoria

Un certo numero di città del mondo islamico Medievale furono sede di centri di produzione libraria e di mercati del libro

Marrakesch, in Marokko, ebbe una strada denominata Kutubiyyin, o “venditori di libri”, sulla quale nel XII secolo si affacciavano più di 100 librerie; la berühmte Moschea Koutoubia è così chiamata a causa della sua posizione in quella strada.[16]

Il mondo islamico Medievale utilizzò anche un method di riproduzione di copie affidabili in grandi quantità noto come “lettura di controllo”, in contrao con il method tradizionale dello scriba che, da solo, produziert eine einzigartige Kopie von einem Manoscritto unico

Col metodo di controllo, solo “gli autori potevano autorizzare le copie, e questo veniva fatto in riunioni pubbliche, in cui il copista leggeva il testo ad alta voce in presenza dell’autore, il quale poi la certificava come precisa”.[30] Con questo sistema di lettura controllata, „un autore poteva produrre una dozzina o più copy di una data lettura e, con due o più letture, più di cento copy di un singolo libro potevano essere facilmente prodotte.“[31]

In xilografia, un’immagine a bassorilievo di una pagina intera veniva intagliata su tavolette di legno, inchiostrata e usata per stampare le copie di quella pagina

Questo metodo ebbe origine in Cina, durante la Dinastia Han (prima del 220 a.C.), per stampare su tessili e successivamente su carta, e fu largamente usato in tutta l’Asia orientale

Das Buch ist mehr antico stampato con questo sistema è il Sutra del Diamante (868 dC)

e illustrazioni religiose

Erstellen Sie ein Libro intero era però un compito lungo e difficile, che richiedeva una tavoletta intagliata a mano per ogni pagina, e le tavolette spesso si crepavano se tenute oltre un certo tempo

Ich monaci o altri che le scrivevano, venivano pagati profumatamente.[16]

Caratteri mobili e inkunaboli [ modifica | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argumento in dettaglio: Stampa a caratteri mobili e Incunabolo.

L’inventore cinese Bi Sheng realizzò caratteri mobili di terracotta verso il 1045, ma non esistono esempi sopravvissuti della sua stampa

Intorno al 1450, in quello che viene comunemente Considerata come un’invenzione indipendente, il tedesco Johannes Gutenberg inventò i caratteri mobili in Europa, insieme allo stampo per la fusione in metallo dei caratteri per ciascuna delle lettere dell’alfabeto latino.[32] Questa invenzione gradualmente rese i libri meno laboriosi e meno costosi da production e più ampiamente disponibili

La stampa è una delle prime e più importanti forme di produzione in serie.

I primi libri stampati, I singoli fogli e le immagini che furono creati prima del 1501 in Europa, sono noti come incunaboli.

«Un uomo nato nel 1453, l ‘anno della caduta di Costantinopoli, poteva guardarsi indietro dal suo cinquantesimo anno di una vita in cui circa otto milioni di libri erano stati stampati, forse più di tutto quello che gli scribi d’Europa avevano prodotto dal momento che Costantino aveva fondato la sua città bei 330 dC[33]»

Età moderna e contemporanea [modifiziert | modifizieren wikitesto ]

Le macchine da stampa a vapore diventarono popolari nel XIX secolo

Queste macchine potevano stampare 1 100 fogli l’ora, ma i tipografi erano in grado di impostare solo 2 000 lettere l’ora.

Le macchine tipografiche monotipo e linotipo furono introdotte verso la fine del XIX secolo

Potevano impostare più di 6 000 lettere l’ora e una riga completa di caratteri in maniera sofort delle legislazioni restriktive di censura

A metà del XX secolo, la produzione libraria europea era salita a oltre 200 000 titoli all’anno.

Nella seconda metà del XX secolo la tecnologia informatica ha reso possibile con la diffusione di libri in formato elettronico, poi chiamati eBook o e-book (da electronic book), una rivoluzione in quanto come ha evidenziato il bibliofilo Nick Carr dalle caratteristiche della carta stampata ovvero: fissità della pagina, fissità dell’edizione, fissità dell’oggetto, fissità della realizzazione, si passa alla: fluidità della pagina, fluidità dell’edizione, fluidità del contenitore, fluidità della crescita.[34] Nel 1971[35] nasce il Progetto Gutenberg, lanciato da Michael S

Hart, la prima biblioteca di versioni elettroniche liberamente riproducibili di libri stampati

L’uso degli eBook al posto dei libri stampati si è tuttavia diffuso solo all’inizio del XXI secolo.[36]

Formati dei libri [Änderungen | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Formato carta

I libri a stampa sono prodotti stampando ciascuna imposizione tipografica su un foglio di carta

Le dimensioni del foglio hanno subìto variazioni nel tempo, in base all capacità delle presse (dei Torchi)

Il foglio stampato viene poi opportunamente piegato per ottenere un fascicolo o segnatura di più pagine progressive

Le varie segnature vengono rilegate per ottenere il volume

L’apertura delle pagine, specialmente nelle edizioni in brossura, era di solito lasciata al lettore fino agli anni sessanta del XX secolo, mentre ora le segnature vengono rifilate direttamente dalla tipografia.

Nei libri antichi il formato dipende dal numero di piegature che il foglio subisce e, quindi, dal numero di carte e page stampate sul foglio.

New libri moderni il formato è dato dall’altezza in centimetri, misurata al frontespizio, entro un minimo e un massimo convenzionalmente stabilito.[37]

Libro tascabile [modifizieren | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Libro tascabile.

Il termine “tascabile” riferito al libro rappresenta un concetto commerciale e identifica libri economici stampati in sedicesimo, la cui diffusione, a partire dall’ultimo Ottocento (ma soprattutto nella seconda metà del XX secolo) , ha permesso un notvole calo dei prezzi

Sostanzialmente – sia per il formato, sia per l’economicità – esso trova prevorti nella storia del libro anteriore alla stampa, già a partire dall’antichità (il “libro che sta in una mano”: nel mondo greco encheiridion, in quello latino i pugillares, nel Medioevo il libro da bisaccia).

Parti di un libro [modifica | modifizieren wikitesto ]

In ordine alfabetico:

Carte di guardia [Änderung | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Risguardi.

Sguardie anteriori in carta marmorizzata a occhio di pavone in un libro del 1735.

Le “carte di guardia”, o risguardi, o sguardie, sono le carte di apertura e chiusura del libro vero e proprio , che collegano materialmente il Körper der Bibliothek alla coperta o legatura

Non facendo parte delle segnature, non sono mai contati come pagine.

La loro utilità pratica è evidente in libri cartonati, o rilegati in tela, pelle o pergamena, dove aiutano a tenere unita la coperta rigida al blocco del libro

Nel libro antico le sguardie, poste a protezione delle prime pagine stampate o manoscritte del testo, contribuiscono a tenerlo insieme alla copertina con spaghi o fettucce passanti nelle cuciture al dorso; nel libro moderno è invece la garza che unisce i fascicoli alla copertina

Si chiama “controguardia” la carta che viene incollata su ciascun “contropiatto” (la parte interna del “piatto”) della coperta, permettendone il definitivo ancoraggio.

Le sguardie sono solitamente di carta diversa da quella dell’interno del volume e possono essere bianche, färben oder mit motivi di fantasia (nei libri antichi erano marmorizzate) dekorieren

Nei libri antichi di lusso, possono essere in numero variabile, da due a quattro (raramente di più), sia all’inizio sia alla fine.

Nei libri in brossura e negli opuscoli i risguardi solitamente mancano, ma è spesso presente una singola carta di guardia im Prinzip und in Ordnung.

Lo stesso argomento im Detail: Colophon.

Il colophon o colofone, che chiude il volume, riporta le informazioni essenziali sullo stampatore e sul luogo e la data di stampa

In origine nei manoscritti era costituito dalla firma (oder subscriptio) del copista o dello scriba, e riportava data, luogo e autore del testo; in seguito fu la formula conclusiva dei libri stampati nel XV e XVI secolo, che conteneva, talvolta in inchiostro rosso, il name dello stampatore, luogo e data di stampa e l’insegna dell’editore

Sopravvive ancor oggi, soprattutto con la dicitura Finito di stampare.

Coperta o copertina [ modifica | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Copertina e Brossura

Le parti del libro: 1) fascetta; 2) sovraccoperta; 3) controguardia incollata alla coperta; 4) Labbro; 5) taglio di testa; 6) taglio davanti; 7) taglio di piede; 8) Seite pari oder di destra 9) Seite dispari oder di sinistra; 10) piega del foglio che forma il fascicolo

Di norma i fascicoli che costituiscono il libro vengono tenuti insieme da un involucro detto appunto ‘”coperta” o “copertina”, è la parte più esterna del libro spesso rigida e illustrata

La più antica copertina illustrata oggi conosciuta ricoprì le Consequentiae di Strodus, Libretto stampato a Venezia da Bernardo da Lovere nel 1484.[38] Usata raramente fino a tutto il Settecento (quando solitamente l’editore vendeva i slegati o apply una semplice copertina di protezione, che veniva poi gettata dal legatore) divenne molto popolare a partire dai primi anni dell’Ottocento, forse su impulso degli stampatori Brasseur di Parigi.[39]

Nel libro antico poteva essere rivestita di svariati materiali: pergamena, cuoio, tela, carta e costituita in legno o cartone

Poteva essere decorata con impressioni a secco o dorature

Ciascuno dei due cartoni che costituiscono la copertina viene chiamato piatto

I piatti hanno dimensioni leggermente più ampie rispetto al corpo del volume

La parte che sporge oltre il margine dei fogli ist chiamata unghiatura, o unghia o cassa

Essa è anche realizzata nelle segnature (fogli piegati) per facilitare la raccolta o l’assemblaggio di un opuscolo.

Nel libro moderno la coperta è costituita dai due piatti e da un “dorso”, per le cosiddette copertine rigide (“legature a cartella ” o “Bradel” o “cartonato”), oppure da un cartoncino più o meno spesso che, opportunamente piegato lungo la linea del dorso, abbraccia il block delle carte

In quest’ultimo caso si parla di brossura e l’unghiatura è assente.

Nata con funzioni prettamente pratiche quali la protection del blocco delle carte e il permetterne la consultabilità, la coperta adopt nel tempo funzioni e significati diversi, non ultimo quello estetico e Vertreter

Nel XIX secolo la coperta acquista una prevalente funzione promozionale

Con la meccanizzazione e la diffusione dell’industria tipografica vengono introdotti other tipi di legature e coperte, più economiche e adatte alle lavorazioni automatiche

Ha caratterizzato a lungo l’editoria per l’infanzia e oggi, ricoperto da una “sovraccoperta”, costituisce il tratto caratteristico delle edizioni maggiori

Modernamente la brossura è un sistema di legatura in cui i fascicoli o segnature vengono fresate dal lato del dorso ei fogli sciolti vengono incollati a una striscia di tela o plastica semper al dorso (cosiddetta “brossura fresata”).

Le “alette” o ” bandelle” (comunemente dette “risvolti di copertina”) sono le piegatureinternal della copertina o della sovraccoperta (vedi infra)

Generalmente vengono utilizzate per una succinta introduzione al testo e per notizie biografiche essenziali sull’autore.

Prima di copertina [ modifica | modifizieren wikitesto ]

La “prima di copertina” oder “copertina anteriore” oder “piatto superiore” ist la prima faccia della copertina di un libro

Di norma, riporta le indicazioni di titolo e autore.

Quarta di copertina [modifica | wikitesto ändern ]

La “quarta di copertina” oder “copertina posteriore” oder “piatto inferiore” è l’ultima faccia della copertina, usata oggi a scopo promozionale

Solitamente riporta notizie sull’opera e sull’autore, nonché il codice ISBN e il prezzo del volume (se non è indicato nel risvolto di copertina).

Sovracopertina o sopracopertina [modifica | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Sovraccoperta.

I libri con copertina cartonata in genere sono rivestiti da una “sovraccoperta”

Ha di solito la funzione di reclamizzare il libro, per cui riporta i dati essenziali dell’opera ed è semper a colori ed illustrata

La sovracopertina è stampata, nella maggior parte dei casi, solo sull’esterno.

I tre margini esterni del libro, cioè la superficie presentata dai fogli in un volume chiuso, si chiamano “tagli”

Oltre al taglio “superiore” (o di “testa”) vi sono il taglio esterno, detto “davanti” (o “concavo”), e il taglio inferiore, detto “piede”

Dal punto di vista industriale, il taglio di testa è, con la cucitura, il lato più importante di un libro in quanto determina il registro frontale della macchina da stampa

I tagli possono essere al naturale, decorati o colorati in vario modo

In questi ultimi casi, si parla di “taglio colore”, nel passato usati per distinguing i libri religiosi o di valore dalla restante produzione editoriale, utilizzando una spugna imbevuta di inchiostri all’anilina (anni 70-80 del XX secolo).[40 ] Dalla fine degli anni novanta vengono svolti in labbratura con colori a base d’acqua.

Il “dorso” o “costa” o “costola” del libro è la parte della copertina che copre e protegge le pieghe dei fascicoli, sichtbar quando il Volume è posto di taglio (ad esempio su una scaffalatura)

Riporta solitamente titolo, autore, e editore del libro.

Ex libris [modifiziert | modifizieren wikitesto ]

Lo stesso argomento in dettaglio: Exlibris Eigentum

Sovente berichten ein Motto

Assente nel libro antico.

Lo stesso argomento im Detail: Frontespizio.

Il “frontespizio” è la pagina pari, di solito la prima (o la terza) di un libro, che presenta le informazioni più complete sul libro stesso.

I primi Inkunaboli e manoscritti non avevano il frontespizio, ma si aprivano con una carta bianca con funzione protettiva

Introdotto alla fine del Quattrocento, il frontespizio aveva la forma di un occhiello o di un incipit, quindi si arricchì di elementi decorativi come cornici xilografiche

Nel XVII secolo cede la parte decorativa all’antiporta e vi compaiono le indicazioni di carattere pubblicitario riferite all’editore, un tempo reserve al colophon

In epoca moderna, le illustrazioni e parte delle informazioni si sono trasferite sulla copertina o sulla sovraccoperta e altre informazioni nel verso del frontespizio.

Nel libro antico i “nerve” sono i supporti di cucitura dei fascicoli

Generalmente sono fatti in corda, cuoio, pelle allumata o, più recentemente, fettuccia

I nervi possono essere lasciati a vista (e messi in evidenza attraverso la “staffilatura”), oppure nascosti in modo da ottenere un dorso liscio

Nel libro moderno i nervi sono di norma finti, apposti per imitare l’estetica del libro antico e conferire importanza al libro.

Lo stesso argomento in dettaglio: Occhiello (libri).

L'”occhiello” (o occhietto) è una pagina con un titolo (spesso della serie o collana) che voraus il frontespizio

Nei libri suddivisi in più parti, si possono avere occhietti intermedi.[41]

Un libro spesso è arricchito di figure

Se esse fanno parte integrante del testo sono chiamate illustrazioni

Se invece sono fuori testo, cioè vengono stampate a parte e sono unite al libro in un secondo tempo, vengono chiamate tavole

Esse hanno una numerazione di pagina distinkte da quella del testo; vengono impress su una carta speciale, quasi semper una carta patinata.[42]

Valore del libro [Änderung | modifizieren wikitesto ]

Il valore di un libro non è dato dal solo costo di produzione, c’è innanzitutto da Considerare che il libro è un’opera dell’ingegno

In Quanto Bene Creativo, IL Libro Riflette Un Valore Identario di Natura Sociale E Collettiva, Segnando Una Collettività: Si Può Perciò Considerare Un Prodotto Simbolico (Nel Senso Etimologico di Simbolico: Il Greco Σῠμβολον (súmbolon), seit Cui L’Aggettivo Συμβολικ ), deriva dal verbo συμβάλλω (sumbállō), letteralmente “mettere insieme, riunire”

Il valore culturele di cui il libro si fa carico permette che la cultura assuma diversi punti di vista.

Il valore di status può riguardare sia l’autore che il lettore dell’opera, aver letto o non aver letto un determinato libro può contribuire a creare una certa reputazione.

Voci correlate [ modifica | modifica wikitesto ]

Other progetti [ modifica | modifica wikitesto ]

Other progetti Wikiquote

Wikizionario

Wikiquote contains citazioni sul libro

Wikiquote contiene citazion i sul Wikizionario enthält das Lemma di dizionario «libro»

Wikizionario enthält das Lemma di dizionario « » enthält immagini o andere Datei sul

unterschied kooperatives lernen (norman green) und gruppenarbeit New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Ähnliche Bilder im Thema

 Update  unterschied kooperatives lernen (norman green) und gruppenarbeit
unterschied kooperatives lernen (norman green) und gruppenarbeit Update

Expat Dating in Germany – chatting and dating – Front page DE Update

Expatica is the international community’s online home away from home. A must-read for English-speaking expatriates and internationals across Europe, Expatica provides a tailored local news service and essential information on living, working, and moving to your country of choice. With in-depth features, Expatica brings the international community closer together.

+ Details hier sehen

Read more

Expatica ist das Online-Zuhause der internationalen Community

Expatica ist eine Pflichtlektüre für englischsprachige Auswanderer und Ausländer in ganz Europa und bietet einen maßgeschneiderten lokalen Nachrichtendienst und wichtige Informationen zum Leben, Arbeiten und Umziehen in das Land Ihrer Wahl

Mit detaillierten Funktionen bringt Expatica die internationale Community näher zusammen

Expatica bietet unter anderem seit 2001 die beste Partnervermittlung für Expats in Deutschland.

Johnson \u0026 Johnson IT: Improving Lives Through Technology Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 New  Johnson \u0026 Johnson IT: Improving Lives Through Technology
Johnson \u0026 Johnson IT: Improving Lives Through Technology Update

Find Jobs in Germany: Job Search – Expatica Update

Browse our listings to find jobs in Germany for expats, including jobs for English speakers or those in your native language.

+ Details hier sehen

Read more

Helfen Sie den Flüchtlingen

Wenn Sie freiwillig um die Welt ziehen, sollten Sie in Betracht ziehen, denjenigen zu helfen, die durch Konflikte aus ihrer Heimat vertrieben wurden

Spenden Sie noch heute an das UN-Flüchtlingshilfswerk.

Scaffolding: Individuelles und kooperatives Lernen stützen – Workshop erstes Zukunftscamp Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 New Update  Scaffolding: Individuelles und kooperatives Lernen stützen - Workshop erstes Zukunftscamp
Scaffolding: Individuelles und kooperatives Lernen stützen – Workshop erstes Zukunftscamp Update

Weitere Informationen zum Thema anzeigen kooperatives lernen johnson johnson

中古パソコンのおすすめ品やセール情報を紹介 – 中古PC Hotline! New Update

中古パソコンの最新情報をお届け。WindowsノートやゲーミングPC、Mac、iPad、リユースPC、Office付きPCなど、お買い得な中古品を多数紹介。秋葉原の …

+ Details hier sehen

Kooperatives Lernen Update

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Ähnliche Bilder im Thema

 Update New  Kooperatives Lernen
Kooperatives Lernen New Update

Libro – Wikipedia Update New

Un libro è un insieme di fogli, stampati oppure manoscritti, delle stesse dimensioni, rilegati insieme in un certo ordine e racchiusi da una copertina.. Il libro è il veicolo più diffuso del sapere. L’insieme delle opere stampate, inclusi i libri, è detto letteratura.I libri sono pertanto opere letterarie.Nella biblioteconomia e scienza dell’informazione un libro è detto monografia, per …

+ mehr hier sehen

Dr. Frank Lipowsky: Ist Individualisierung der Königsweg zum Lernen? Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 New Update  Dr. Frank Lipowsky: Ist Individualisierung der Königsweg zum Lernen?
Dr. Frank Lipowsky: Ist Individualisierung der Königsweg zum Lernen? Update

Expat Dating in Germany – chatting and dating – Front page DE New Update

Expatica is the international community’s online home away from home. A must-read for English-speaking expatriates and internationals across Europe, Expatica provides a tailored local news service and essential information on living, working, and moving to your country of choice. With in-depth features, Expatica brings the international community closer together.

+ Details hier sehen

Ann Johnson: Toward a Computational Culture of Prediction Update New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 Update  Ann Johnson: Toward a Computational Culture of Prediction
Ann Johnson: Toward a Computational Culture of Prediction New Update

Find Jobs in Germany: Job Search – Expatica New Update

Browse our listings to find jobs in Germany for expats, including jobs for English speakers or those in your native language.

+ mehr hier sehen

17. digitaler Infoabend aus der Geburtshilfebochum Instagram live vom 24.06. Update New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update New  17. digitaler Infoabend aus der Geburtshilfebochum Instagram live vom 24.06.
17. digitaler Infoabend aus der Geburtshilfebochum Instagram live vom 24.06. Update

Libro electrónicoWikipedia, la enciclopedia libre New Update

Un libro electrónico, [1] libro digital o ciberlibro, conocido en inglés como e-book o eBook, es la publicación electrónica o digital de un libro.Es importante diferenciar el libro electrónico o digital de uno de los dispositivos más popularizados para su lectura: el lector de libros electrónicos, o e-reader, en su versión inglesa.. Aunque a veces se define como “una versión …

+ ausführliche Artikel hier sehen

戦略的ポジショニング-競争力のあるマトリックス Update

Video ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  戦略的ポジショニング-競争力のあるマトリックス
戦略的ポジショニング-競争力のあるマトリックス Update

rbb Fernsehen | rbb New Update

Aktuelle Informationen zum Krieg in der Ukraine, zur Lage der Flüchtlinge und zur Frage, wie Sie helfen können, finden Sie jederzeit bei rbb24 und in der ARD-Mediathek …

+ hier mehr lesen

DAVID JOHNSON – Collaborative learning New

Video ansehen

Neue Informationen zum Thema kooperatives lernen johnson johnson

kooperatives lernen johnson johnson Einige Bilder im Thema

 New  DAVID JOHNSON - Collaborative learning
DAVID JOHNSON – Collaborative learning Update New

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habenkooperatives lernen johnson johnson

Updating

Sie haben das Thema also beendet kooperatives lernen johnson johnson

Articles compiled by Msi-thailand.com. See more articles in category: Blog

Leave a Comment