Top einwilligung e mail verteiler vorlage Update New

You are viewing this post: Top einwilligung e mail verteiler vorlage Update New

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage


Table of Contents

Corona: Hochzeit verschieben: Sprüche, Mustertexte & Vorlagen Neueste

11/8/2021 · An sich habt ihr freie Wahl. Wenn die Anzahl der Gäste überschaubar ist, geht es sicher telefonisch oder per Whatsapp. Habt ihr einen EMail Verteiler und steht so mit allen Gästen im Kontakt, könnt ihr die Verschiebung eurer Hochzeit auch per EMail verkünden. Daneben scheinen Social-Media-Nachrichten auf dem ersten Blick interessant.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Nun steht fest: Ihre Hochzeit kann nicht wie geplant stattfinden

Leider müssen Sie Ihre Feier verschieben

Leistungsträger müssen umgebucht und Ihre Gäste informiert werden

Wie Sie die Hochzeit neu organisieren, haben wir Ihnen bereits in unserem Artikel „Coronavirus: Hochzeit verschieben – Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Checkliste“ erklärt

Die Aufgabe besteht nun darin, den Wandel zu kommunizieren

Ihre Lieben sollten so schnell wie möglich von der Absage erfahren

Wenn Sie bereits einen Alternativtermin haben, können Sie uns dies gleich mitteilen

Viele Brautpaare fragen sich, wie das am besten geht: im Gespräch, per Telefon, per E-Mail oder Whatsapp, auf Facebook oder ganz klassisch mit einer neuen Einladungskarte? Grundsätzlich haben Sie freie Wahl

Wenn die Anzahl der Gäste überschaubar ist, geht das sicher per Telefon oder Whatsapp

Wenn Sie einen E-Mail-Verteiler haben und mit allen Gästen in Kontakt sind, können Sie die Verschiebung Ihrer Hochzeit auch per E-Mail bekannt geben

Zudem wirken Social-Media-Botschaften auf den ersten Blick interessant

Das ist ehrlich gesagt eine sehr unpersönliche und wenig elegante Lösung

Einige Gäste könnten die Nachricht vergessen, andere könnten sie negativ finden

Wir denken, dass eine neue Einladungskarte immer angemessen und die beste Wahl ist

Warum? Das zeigen die Vorteile der Einladungskarte.

Vorteile der Einladungskarte:

Weniger Zeitaufwand: Alle Gäste werden mit derselben Karte informiert

Das spart Zeit

Sie müssen nicht jeden Gast einzeln kontaktieren

Stattdessen wird die Karte einmal für beliebig viele Empfänger gedruckt

Liebevolle Botschaft: Die Einladungskarte ist etwas ganz besonderes

Emotional, liebevoll gestaltet, passend zu Ihnen und ganz nach Ihrem Geschmack – so transportieren Sie garantiert die richtige Botschaft

Aus Enttäuschung wird lange Vorfreude, für Sie und Ihre Gäste.

Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Emailverteiler in Gmail für Downline und Referrals anlegen mit Gruppen im Kontaktmanager. – Mit den Gruppen in der Kontaktverwaltung von Gmail ist es ganz einfach, einem Emailverteiler für seine Downline und seine Referrals von Teamway anzulegen und zu pflegen. Diese kurze Titorial zeigt, wie schnell so ein Emailverteiler mit Gmail angelegt ist. Wichtig ist, die so verwalteten Emailadressen aus Gründen der Persönlichkeitsrechte und des Datenschutzes immer BCC zu maskieren.

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 New  Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager
Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager New Update

ZeTax StBGmbH Update

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür genügt ein kurzer Hinweis per EMail an die unter Ziff. 1 angegebene EMail-Adresse oder das Aktivieren des „Austragen“-Links, der am Ende jedes Newsletters angegeben ist. Nach Ihrer Abmeldung werden Ihre Daten gelöscht. 3. Weitere Empfänger Ihrer Daten

+ hier mehr lesen

Read more

Informationen zum Datenschutz gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

ZeTax Steuerberatungsgesellschaft mbH, Friedrichstr

31, 77709 Wolfach

ZeTax-Recht, Inhaber Katharina Zehntner-Matzander Rechtsanwältin, Friedrichstr

31, 77709 Wolfach

E-Mail: [email protected]

Telefon: ++49 7834 8387 0

Fax: ++49 7834 8387 33

Der Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter [email protected]

Mit diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie fair und transparent über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website

Personenbezogene Daten sind Informationen, die einer Person zugeordnet sind und deren Identifizierung zulassen, wie z

B

Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse

Informationen, die einer bestimmten Person nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand zugeordnet werden können, sind keine personenbezogenen Daten

1

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten

ZeTax Steuerberatungsgesellschaft mbH, Friedrichstr

31, 77709 Wolfach

Geschäftsführer: Dipl.Bw(BA) Marc Zehntner, StB; Andreas Wagner, StB

ZeTax-Recht, Inhaber Katharina Zehntner-Matzander Rechtsanwältin, Friedrichstr

31, 77709 Wolfach

E-Mail: [email protected]

Telefon: ++49 7834 8387 0

Fax: ++49 7834 8387 33

Der Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter [email protected]

2

Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie Dauer der Speicherung

1

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Website und unserer Leistungen erforderlich ist

Wenn Sie auf unserer Website personenbezogene Daten angeben, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis

Ohne Ihre Einwilligung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn uns gesetzliche Bestimmungen dies ausdrücklich erlauben

2

Aufruf unserer Website

Beim Besuch unserer Website werden Informationen in so genannten Server-Log-Dateien erhoben und gespeichert, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt

Es handelt sich um:

– IP-Adresse des abrufenden Endgeräts

– Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

– Name und URL der abgerufenen Datei,

– Referrer URL (Website, von der aus der Zugriff erfolgte) und aufgerufene Links

– Informationen über den verwendeten Browsertyp und -version, ggf

das von Ihnen verwendete Betriebssystem

Diese Informationen sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar, so dass wir keine Rückschlüsse auf Ihre Identität ziehen können

Die Informationen der Server-Logfiles werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten gespeichert; eine Zusammenführung mit anderen Daten findet nicht statt

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art

6 Abs

1 Buchstabe f DSGVO damit die Inhalte unserer Website angezeigt werden können und um die Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme zu gewährleisten, unsere Websites zu optimieren und die Sicherheit und Stabilität unserer informationstechnischen Systeme auszuwerten.

Die Speicherung der Daten erfolgt für die Dauer von vier Jahren Wochen und dann automatisch gelöscht.

3

Cookies

Teilweise verwenden wir auf unserer Website sogenannte Cookies

Die Verwendung von Cookies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art

6 Abs

1 Buchstabe a DSGVO und auf Grundlage von Art

6 Abs

1 Buchstabe f DSGVO zur Optimierung unserer Internetseiten und Auswertung der Nutzerzugriffe („berechtigtes Interesse“)

,

Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert

Cookies richten keinen Schaden an und enthalten keine Viren

Cookies ermöglichen es uns, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen

Wir verwenden überwiegend „transiente Cookies“, insbesondere sog

„Session-Cookies“, die nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Website automatisch gelöscht werden

Wir nutzen sie, um festzustellen, ob Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben

Andere Cookies verbleiben für einen bestimmten Zeitraum auf Ihrem Endgerät („persistente Cookies“) und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen

Darüber hinaus verwenden wir Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten und zu optimieren

Die Speicherdauer richtet sich nach dem Zweck des jeweiligen Cookies

Viele Browser akzeptieren Cookies automatisch

Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert, Cookies nur im Einzelfall erlaubt, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließt oder diese beim Schließen des Browsers automatisch löscht

Die Deaktivierung von Cookies kann dazu führen, dass unsere Website nur eingeschränkt nutzbar ist

4

Google-Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unserer Internetseiten nutzen wir auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

f DSGVO Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 600 Amphitheatre Parkway Mountain View, Ca 94043, USA („Google“)

6 Abs

1 Buchstabe f DSGVO

Google Analytics verwendet Cookies, um pseudonymisierte Nutzungsprofile zu erstellen

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website (Browsertyp und -version, Betriebssystem, Referrer URL, IP-Adresse und Uhrzeit der Serveranfrage) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert

Ihre IP-Adresse wird von Google zuvor innerhalb der EU oder in einem mit der EU assoziierten Land gekürzt und so anonymisiert, dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking)

Ihre IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt

In unserem Auftrag verwendet Google die gesammelten Informationen, um auszuwerten, wie Sie unsere Website nutzen, und um weitere mit der Nutzung unserer Website und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass keine Cookies gespeichert werden

In diesem Fall können Sie jedoch möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website nutzen

Sie können das Senden der durch Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Website bezogenen Daten (inkl

Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Add-On herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Add-on können Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken: (https://www

fischercollegen.de/ga-opt-out/) Es wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch unserer Website verhindert

Bitte beachten Sie, dass das Opt-Out-Cookie nur in diesem Browser und nur für unsere Website gilt und Sie das Cookie erneut setzen müssen, wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen

Mehr Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie auf der Website von Google, https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de#

5

Newsletter

Sie können sich auf unserer Website für unseren Newsletter anmelden

Damit Sie unseren Newsletter beziehen können, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind

Wir verwenden hierfür das sog

Double-opt-in-Verfahren: Wenn Sie auf den Bestätigungslink klicken, der an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird, nehmen wir diese E-Mail-Adresse in unseren Verteiler auf

Außerdem erheben wir Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um Ihren Anmeldevorgang zu protokollieren

Ihre Daten werden von uns zum Versand unseres Newsletters nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem

6 Abs

1 Buchstabe a DSGVO

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen

Hierzu genügt eine kurze Mitteilung per E-Mail an die unter Ziffer 1 angegebene E-Mail-Adresse oder die Aktivierung des „Abmelden“-Links, der am Ende eines jeden Newsletters angegeben ist

Ihre Daten werden nach Abmeldung gelöscht

3

Weitere Empfänger Ihrer Daten

Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben – sofern nicht ausdrücklich in Ziffer 2 angegeben

Insbesondere geben wir Ihre Daten nicht an Empfänger mit Sitz außerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums weiter, mit Ausnahme von die unter Ziffer 2 beschriebenen Verarbeitungen

Teilweise lassen wir personenbezogene Daten von Auftragsverarbeitern gemäß Artikel 28 DSGVO verarbeiten, die wir sorgfältig ausgewählt und beauftragt haben, an unsere Weisungen gebunden sind und regelmäßig kontrolliert werden

Dabei handelt es sich rechtlich gesehen nicht um Dritte

Ihre Daten werden nur weitergegeben, z.B

an Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, wenn dies zur Verhinderung und Aufdeckung von Betrug und anderen Straftaten oder zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Datenverarbeitungssysteme erforderlich ist

Rechtsgrundlage hierfür ist Art

6 Abs

1 Buchstaben c und f DSGVO

4

Betroffenenrechte

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen folgende Betroffenenrechte zu: 1

Widerspruchsrecht

Gemäß Art

21 DSGVO können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, soweit diese auf Art

6 Abs

1 Buchstabe f DSGVO

Mit Ihrem Widerspruch können Sie die Verarbeitung jedoch nur nach Art

21 Abs

1 Satz 1 DSGVO, wenn Sie uns zwingende schutzwürdige Gründe mitteilen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben

Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung/Marketing können Sie jederzeit – ohne Angabe von Gründen – widersprechen

2

Recht auf Widerruf der Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der erklärten Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

3

Weitere Betroffenenrechte

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie folgende Rechte geltend machen: – Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der Daten und deren Herkunft, sofern die Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden , die Kategorien der Empfänger Ihrer Daten, die geplante Speicherdauer und Ihre Rechte als betroffene Person (Art 15 DSGVO)

– Recht auf Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung personenbezogener Daten (Art

16 DSGVO)

– Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind und wir nicht aufgrund gesetzlicher, satzungsmäßiger oder vertraglicher Vorgaben zur Aufbewahrung verpflichtet sind (Art

17 DSGVO)

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art

18 DSGVO),

– Recht auf Datenübertragbarkeit hinsichtlich der personenbezogenen Daten, die Sie uns in einem gängigen, maschinenlesbaren Format bereitgestellt haben (Art

20 DSGVO)

4

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt

Die für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde für die ZeTax Steuerberatungsgesellschaft und die ZeTax Recht Inh

Katharina Zehntner-Matzander ist:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Königstraße 10a

70173Stuttgart

Telefon: 0711/615541-0

E-Mail: [email protected]

5

Datensicherheit

Wir treffen angemessene technische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Offenlegung und unberechtigtem Zugriff zu schützen

Zum Schutz Ihrer Daten, insbesondere bei der Kommunikation über unsere Website, verwenden wir eine SSL-Verschlüsselung

Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B

bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann

Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich

6

Links zu Websites Dritter

Wir verlinken unsere Websites mit anderen Anbietern, die nicht mit uns verbunden sind

Wir haben keinen Einfluss darauf, welche Daten durch diese Anbieter verarbeitet werden

Daher können wir keine Verantwortung übernehmen, wenn Sie auf diese Links klicken

Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Anbieters

7

Anpassungen unserer Datenschutzhinweise

Unsere Hinweise zur Verarbeitung und zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten werden wir von Zeit zu Zeit überarbeiten, um sie dem Stand der Technik oder geänderten Rahmenbedingungen anzupassen

Wir empfehlen Ihnen daher, sich regelmäßig auf dieser Seite über Änderungen zu informieren.

Outlook E Mail Verteiler erstellen und selbst anpassen 📧 | Outlook Tutorial New

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Dieses Video ist an alle diejenigen gerichtet, die schon immer einen eigenen Verteiler in Outlook erstellen wollten und nicht genau wussten wie. Dabei gehen wir einmal die Erstellung durch und auch wie dieser Verteiler bearbeitet und angepasst werden kann. Auch gibt es wieder zusätzliche Infos.
0:00-0:18 Einleitung
0:18-0:54 Navigation
0:54-3:23 Verteiler erstellen
3:23-3:57 Einblick in den Verteiler
3:57-4:50 Zusätzliches
4:50-5:10 Abspann
_________________________________________________________________________________________________
Unsere Homepage: https://www.modernworkplace-akademie.eu
Die Vermittlung von Wissen und Weitergabe dessen, so wie das Kreieren von Mehrwerten ist ein wichtiger Aspekt dieses Kanals. Ziel ist es, dass Ihr im Modern Workplace arbeiten könnt, ohne zusätzliche Schulungen oder Seminare zu besuchen. Dafür stellen wir euch unseren Content und Schulungen kostenlos zur Verfügung.
Falls Du unsere Arbeit unterstützen möchtest, kannst du dieses
über PayPal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick\u0026hosted_button_id=KS5EY2LL6EL6C\u0026source=url
oder unser Patreon Programm: https://www.patreon.com/ModernWorkplaceakademie
tun. Damit wir auch weiterhin die Zeit und Mittel haben, Schulungen und Lernvideos zu erstellen.
Unsere kostenlosen Schulungen
Microsoft teams Komplett Schulung: https://www.modernworkplace-akademie.eu/microsoft-teams-schulung/

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 New Update  Outlook E Mail Verteiler erstellen und selbst anpassen 📧 | Outlook Tutorial
Outlook E Mail Verteiler erstellen und selbst anpassen 📧 | Outlook Tutorial New Update

Abschiedsmail: Formulierungen, Beispiele, 12 Muster New Update

8/6/2021 · Abschiedsmail Beispiele: Vorlagen, Muster und Formulierungen. Um Ihnen das Verfassen und Formulieren Ihrer Abschiedsmail zu erleichtern, haben wir im Folgenden einige Beispiele für unterschiedliche Anlässe und Zielgruppen zusammengestellt. Diese können Sie sich hier natürlich kopieren, sollten diese aber gegebenenfalls individuell anpassen.

+ hier mehr lesen

Wie du mit E-Mail-Vorlagen ganz viel Zeit sparst New

Video unten ansehen

Weitere hilfreiche Informationen im Thema anzeigen einwilligung e mail verteiler vorlage

Wenn du beispielsweise im Vertrieb oder im Marketing arbeitest, dann wirst du vielleicht öfters dieselben Mails an Kunden / Interessenten verschicken. Es werden häufig Produktinformationen mit Anhängen usw. sein. Die Dateianhänge herauszusuchen und den Text einzugeben und zu formatieren, kann schon bisschen dauern. Es gibt aber eine super Möglichkeit dies zu automatisieren. Wie es genau funktioniert zeige ich dir in diesem Video.
Newsletter mit Tipps zu Office 365 als Video: https://office365.damian-gorzkulla.de/tipps (Bonus-Video bestellen!)
_________________________________________________________________
Hier kannst du Microsoft Office 365 testen: https://microsoft-us.evyy.net/bYmRg
Meinen YouTube-Kanal kannst du hier direkt abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCFzG2migoital_eGeH5sMIA?sub_confirmation=1
Meine Website: https://www.gorzkulla.de
Meine Seminare bei der IHK-Bielefeld: https://www.ihk-akademie.de/kurssuche/gorzkulla/
Instagram: https://www.instagram.com/damian_gorzkulla
Facebook: https://www.facebook.com/gorzkulla
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/damian-gorzkulla-1015b7137/
Xing: https://www.xing.com/profile/Damian_Gorzkulla/cv
Mein Online-Kurs zu Microsoft Power BI: https://www.udemy.com/course/microsoft-power-bi-grundlagen-workshop-deutsch/?referralCode=2E575ECBE7678DB330F6
Excel-Webinar zum Thema PivotTables: https://www.gorzkulla.de/webinar-daten-fuer-dynamische-pivottables-auswertungen-in-microsoft-excel-ohne-sverweis-anreichern-und-auswerten

einwilligung e mail verteiler vorlage Ähnliche Bilder im Thema

 Update  Wie du mit E-Mail-Vorlagen ganz viel Zeit sparst
Wie du mit E-Mail-Vorlagen ganz viel Zeit sparst Update

sms für autohaus und werkstatt – automobil-message Aktualisiert

3Digital GmbH, EMail: [email protected] Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, EMail-Adressen o. Ä.) entscheidet. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

+ Details hier sehen

Read more

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)

Impressum

Urheberrechte

© Copyright 3Digital GmbH (nachfolgend auch „3D“ genannt)

Alle Rechte vorbehalten

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw

Erstellers

Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet

Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet

Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten verantwortlich

Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt

Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen

Haftung für Links

Unser Angebot kann Links zu externen Webseiten Dritter enthalten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben

Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen

Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft

Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen

Datenschutzerklärung

Allgemeine Information

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften (DSGVO, BDSG) sowie dieser Datenschutzerklärung

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis (z

B

bei Nutzung des Kontaktformulars oder Registrierung für einen kostenlosen Test)

Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie verwenden

Sie erläutert auch, wie und zu welchem ​​Zweck dies geschieht

Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet trotz verschlüsselter Kommunikation Sicherheitslücken aufweisen kann (unsere Seite ist nur über eine gesicherte SSL-Verbindung erreichbar)

Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte kann im Internet generell nicht zu mindestens 100% gewährleistet werden

Ansprechpartner, Widerruf, Übertragbarkeit

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist: 3Digital GmbH, E-Mail: [email protected]

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B

Namen, E-Mail-Adressen o

Ä.) entscheidet

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich

Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen

Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu

Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat

Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an Sie oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen

Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies auf Anfrage, soweit es technisch machbar ist

Datenerfassung auf unserer Website

In Teilen dieser Website werden Technologien wie Cookies, JavaScript und entsprechende Bibliotheken wie jQuery oder WebFonts verwendet, um Ihnen bestimmte Informationen bequemer und bestmöglich übermitteln zu können

Wir verwenden diese Technologien niemals, um persönliche Daten auszuspähen oder Daten auf Ihren Computern zu manipulieren.

Cookies

Einige unserer Websites verwenden sogenannte Cookies

Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“

Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht

Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen

Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen

Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B

Login-Funktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

f DSGVO

Insofern haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt

Diese sind:

– Browsertyp und Browserversion

– Betriebssystem verwendet

– Referrer-URL

– Hostname des zugreifenden Rechners

– Uhrzeit der Serveranfrage – die IP-Adresse

Diese Daten sind nicht direkt bestimmten Personen zuordenbar

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen

Wir behalten uns jedoch vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden

Kontaktformular, kostenloses Testformular

Wenn Sie uns per Formular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert

Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter

Die Verarbeitung der in die Formulare eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art

6 Abs

1 lit

a DSGVO)

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen

Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt

Die von Ihnen eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z

B

nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage)

Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt

Adobe Typekit

Unsere Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Adobe bereitgestellt werden

Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Adobe aufnehmen

Hierdurch erlangt Adobe Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde

Die Nutzung von Adobe Typekit erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote

Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art

6 Abs

1 lit

f DSGVO dar

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

DSGVO-konforme DOI mail – Teil 2 | Double-Opt-In-E-Mail Newsletter Vorlage New

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Wie musst du deine Double-Opt-in-E-Mail gestalten, damit sie den Anforderungen der DSGVO entspricht?
Beispiel: https://valeriebaumgart.de/wp-content/uploads/2020/06/DSGVO-konforme-DOI-Mail-Beispiel-E-Mail-Marketing-Snacks-Valerie-Baumgart.png
In diesem Video zeige ich dir, wie du ein DSGVO-konformes Anmeldeverfahren erstellst und auf diese Weise rechtssicher E-Mail-Adressen für deinen Newsletter sammeln kannst.
Ein DSGVO-konformes Anmeldeverfahren besteht immer aus zwei Komponenten: einem Anmeldeformular und einer Double-opt-in-E-Mail. In diesem Video widmen wir uns der Double-Opt-in-E-Mail. In dem Video von letzter Woche habe ich über die Anforderungen für das Anmeldeformular aufgeklärt.
#emailmarketing #doubleoptin #dsgvo
▬ So erstellst du eine DSGVO-konforme Double-Opt-in-E-Mail ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
00:00 Start
00:20 – Double-Opt-In-Verfahren kurz erklärt
01:36 – 3 Bedingungen für eine wirksame Einwilligung
02:31 – Grundsätzliche Empfehlung zur Gestaltung der DOI-E-Mail
02:43 – Absender kenntlich machen
02:55 – Eindeutiger Zweck der Datenerhebung
03:19 – 3 Hinweise: Abmeldemöglichkeit, Datenschutzerklärung, personalisiertes Tracking
04:01 – Bestätigungslink
04:16 – Impressum
05:20 – DOI-E-Mail muss werbefrei sein
05:44 – Zusätzliche Empfehlung vom Verband Certified Senders Alliance: Datum, Uhrzeit und Quelle der Anmeldung
06:27 – Gültigkeitsdauer von Einwilligung \u0026 aktuelle Rechtsprechung

▬ Quellen ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
§ 5 Telemediengesetz:
https://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__5.html#:~:text=Telemediengesetz%20(TMG),1.
Einwillgung:
https://dsgvo-gesetz.de/themen/einwilligung/
Empfehlungen zur Gestaltung:
CSA Empfehlung:
https://certified-senders.org/wp-content/uploads/2018/05/CSA_Die_perfekte_DOI_Mail.pdf
Inxmail Empfehlung:
https://www.inxmail.de/wissen/knowledge-base/rechtliche-anforderungen/doi
Einwilligungen Gültigkeitsdauer:
https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/die-krux-mit-dem-re-opt-in-fuer-e-mail-werbung/
Urteil des Amtsgerichts Hamburg:
https://www.webshoprecht.de/IRUrteile/Rspr2749.php
Urteil des Landesgerichts Stuttgart:
https://openjur.de/u/350998.html
Urteil des Landesgerichts München:
https://openjur.de/u/483674.html
Urteil des Landesgerichts Berlin:
https://www.webshoprecht.de/IRUrteile/Rspr1682.php
Urteil des Amtsgerichts Bonn:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/bonn/ag_bonn/j2016/104_C_227_15_Urteil_20160510.html
Urteil des Bundesgerichtshofes:
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh\u0026Art=en\u0026nr=80968\u0026pos=0\u0026anz=1
▬ Videoempfehlung ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
► Teil 1 DSGVO-konformes Anmeldeformular: https://youtu.be/dBSnITLN2Co
► So schreibst du eine herausragende Willkommens-E-Mail: https://youtu.be/2fJG-yQZD7s
► 5 Tipps für die optimale Versandzeit: https://youtu.be/wIWkvLMiwEo
► 10 Tipps für die perfekte Betreffzeile: https://youtu.be/DioNB0vDvuY
► So findest du die richtige Versandfrequenz für deinen Newsletter: https://youtu.be/b6gyni0EHKM
▬ Über den Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Der Kanal \”E-Mail Marketing Snacks\” ist dein Ratgeber für das Thema E-Mail Marketing. Ich veröffentliche wöchentliche Videos, um dir dabei zu helfen dein E-Mail Marketing erfolgreich aufzubauen und einzusetzen!
▬ Über mich ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Ich bin Valerie Baumgart, E-Mail-Marketing Managerin mit Leib und Seele. Ich arbeite seit 2017 bei der All-in-one Marketing Software Sendinblue (ehemals Newsletter2Go). Ich halte regelmäßig Vorträge und Webinare, in denen ich mein Wissen und Erfahrungen aus dem E-Mail-Marketing-Alltag teile.
► Wer ist Sendinblue? : https://bit.ly/2S8OgwV
► Sendinblue kostenlos testen : https://bit.ly/2YdLCdr
▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
► Webseite: https://www.valeriebaumgart.de
► Facebook: https://www.facebook.com/emailmarketingsnacks/
► Twitter: https://twitter.com/baumgartvalerie
► LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/valerie-baumgart-672410123

einwilligung e mail verteiler vorlage Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update New  DSGVO-konforme DOI mail  - Teil 2 | Double-Opt-In-E-Mail Newsletter Vorlage
DSGVO-konforme DOI mail – Teil 2 | Double-Opt-In-E-Mail Newsletter Vorlage Update

BSI – Datenschutz New Update

Für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten hohe Priorität. Das BSI möchte, dass Sie wissen, wann welche Daten erhoben und wie sie verwendet werden. Das BSI hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die …

+ Details hier sehen

Read more

Datenschutz

Der verantwortungsvolle Umgang mit personenbezogenen Daten hat für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSI ) einen hohen Stellenwert

Das BSI möchte, dass Sie wissen, wann welche Daten erhoben und wie sie verwendet werden

Das BSI hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass die datenschutzrechtlichen Vorschriften eingehalten werden

Im Zuge der Weiterentwicklung und Implementierung neuer Technologien können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden

Das BSI empfiehlt Ihnen daher, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit für Änderungen erneut durchzulesen

Eine aktuelle Version kann jederzeit beim BSI angefordert werden

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Godesberger Allee 185 -189

53175 Bonn

Telefon: +49 (0)228 99 9582-0

Telefax: +49 (0)228 9910 9582-0

Email:

www.bsi.bund.de

Offizieller Datenschutzbeauftragter des BSI

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Datenschutzbeauftragter

Godesberger Allee 185 -189

53175 Bonn

Postfach Postfach 200363

53133 Bonn

Telefon: 0228 99 9582-5775

+49 228 99 9582-5775

Email:

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung durch das BSI

1

Besuch der Website

Das BSI agiert unter den Domains:

Internetseiten, auf denen sie die Öffentlichkeit über ihre Aktivitäten informiert und der Öffentlichkeit Informationen über Sicherheit in der Informationstechnik zur Verfügung stellt

Eine kurze Übersicht über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Daten Betroffener Verarbeitungszweck Speicherdauer Logfiles Allgemeine technische Daten Website-Besucher Ordnungsgemäßer Betrieb der Website, Schutz vor Angriffen 30 Tage Cookies KEINE Website-Besucher KEINE Verarbeitung Jeder Besuch OpenStreetMap IP-Adresse Kartennutzer Nutzung von Poenstreetmap Datenschutzerklärung Openstreetmap

1.1 Technische Bereitstellung der Website

Mit jedem Zugriff auf die BSI-Website werden eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen erfasst

Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles von Servern gespeichert

Folgende Daten werden gespeichert:

Datum und Uhrzeit des Abrufs (Zeitstempel)

IP Adresse

address Anfragedetails und Zieladresse (Protokollversion, HTTP-Methode, Referrer, User-Agent-String )

Methode, ) Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge (angeforderte URL inkl

Query-String , Größe in Bytes )

inkl

, Größe in ) Meldung, ob der Abruf erfolgreich war (HTTP-Statuscode)

Es findet keine personenbezogene Auswertung oder eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken oder Profiling statt

Darüber hinaus werden Ihre Daten gemäß Ziffer 2.1 und Ziffer 2.2 verarbeitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Das BSI verarbeitet Ihre Daten zur technischen Bereitstellung der Website auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

c i.V.m

Art

32 Abs

1 der Verordnung (EU) 2016/679 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Art

6 Abs

1 lit e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 3a Absatz 1 in Verbindung mit § 3 Absatz 1 Satz 2 Nr

14 Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSIG ) in Verbindung mit der Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit und Art

6 Abs

1 lit

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 5 BSIG

Zweck ist, den ordnungsgemäßen Betrieb der Website sicherzustellen, insbesondere zur Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen und zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, sowie um eine ansprechende, technisch funktionierende, performante und benutzerfreundliche Website bereitstellen zu können und sicherzustellen die Systemsicherheit der Website

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Das Hosting der Website erfolgt bei einem vom BSI beauftragten Auftragnehmer (ITZBund Geschäftsstelle Bonn, Bernkasteler Straße 8, 53175 Bonn)

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es dazu gesetzlich verpflichtet oder befugt ist, etwa bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die Logfiles werden für 30 Tage gespeichert und danach automatisch gelöscht

1.2 Cookies

Auf der Website des BSI werden sogenannte Cookies verwendet

Keines dieser Cookies enthält persönlich identifizierbare Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die zwischen dem Webbrowser und dem Hosting-Server ausgetauscht werden

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und an die Website des BSI übermittelt

In dem verwendeten Internetbrowser können Nutzer durch eine entsprechende Einstellung die Verwendung von Cookies einschränken oder generell verhindern

Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden

Das BSI verwendet Cookies, um die technisch sichere und korrekte Bereitstellung von Websites zu gewährleisten

Sie sollen die Sicherheit und Funktionalität der angebotenen Webanwendungen erhöhen

Dazu gehören Server-Lastausgleichs-Cookies wie das JSESSIONID-Cookie und die Anwendungsserver-Sitzungsverwaltung

Die Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten

Es werden keine IP-Adresse oder andere Informationen erfasst, die eine Rückverfolgung des tatsächlichen Nutzers ermöglichen würden

Cookie-Name Erklärung JSESSIONID Cookie für die Sitzungsverwaltung des Anwendungsservers

für die des Anwendungsservers keine personenbezogenen Daten

basiert insbesondere nicht auf der IP des Nutzers oder anderen Informationen, die auf den tatsächlichen Nutzer zurückgeführt werden können

des Nutzers oder sonstiger Informationen, die auf den tatsächlichen Nutzer zurückgeführt werden können, endet die Gültigkeit mit dem Ende der aktuellen Sitzung

Die Session-ID ist nur auf dem jeweiligen Server gültig und wird nicht über verschiedene Serverinstanzen hinweg synchronisiert

wird für die grundlegende Erfassung statistischer Zwecke verwendet (anonyme Zugriffszahlen der Website im Allgemeinen), enthält keine personenbezogenen Daten

value ist eine zufällige Zeichenfolge zwischen 64 und 70 Zeichen

Das Cookie wird am Ende der Sitzung automatisch gelöscht

cookiebanner Wird gesetzt, wenn der Cookie-Hinweis geschlossen wird (klicken Sie auf „OK“)

-Hinweis eingestellt (klicken Sie auf “OK”) Funktionen: “Öffnen” oder “Schließen”

” oder ” ” zeigt an, dass beim Besuch der Website keine personenbezogenen Daten gespeichert werden keine personenbezogenen Daten gespeichert Gültigkeit 1 Monat matomoTracking-Cookie zur statistischen Auswertung zur bedarfsgerechten Bereitstellung von Informationen zur statistischen Auswertung zur bedarfsgerechten Bereitstellung von Informationen , Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten enthält keine personenbezogenen Daten, es erfasst zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (Anonymisierung durch „Nullen aus zwei Ziffern des IP-Bereichs“) -Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (Anonymisierung durch „Nullen aus zwei Ziffern des -Bereichs“), die aufgerufene Webseite die Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)

) die Unterseiten, die von der aufgerufenen Website aus aufgerufen werden

die Verweildauer auf der Website

die Häufigkeit der Besuche der Website

Gültig für 1 Monat Session-Cookie „Warenkorb“ Bei der Nutzung des Warenkorbsystems wird ein temporäres Session-Cookie verwendet

verwendet, regelt diese die Funktionalität des Bestellvorgangs

es enthält keine personenbezogenen Daten

es wird am Ende der Sitzung automatisch gelöscht

1.3 OpenStreetMap

Das BSI nutzt die Dienste der Openstreetmap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland, um eine interaktive Karte auf der Website anzuzeigen

Wenn Sie auf die Karte klicken und der Übermittlung zustimmen, wird bei Nutzung der interaktiven Karte Ihre IP-Adresse an die Openstreetmap Foundation übermittelt

Verantwortlich für diese Verarbeitung ist Openstreetmap

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Weitergabe der IP-Adresse erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem

Art

6 Abs

1 lit

a DSGVO für die Nutzung der Dienste von Openstreetmap

Zum Zweck der Nutzung der interaktiven Karte ist eine Verarbeitung der von Ihnen übermittelten IP-Adresse erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Empfänger der IP-Adresse ist Openstreetmap, alle Informationen zum Umgang damit finden Sie hier

Übermittlung in ein Drittland

Bei der Nutzung von Openstreetmap werden personenbezogene Daten in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland übermittelt

Diese Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Art

45 Abs

1 S

1 DSGVO

Alle weiteren Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie hier

Dauer der Speicherung

Das BSI hat keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch Openstreetmap

Das BSI ist nicht verantwortlich für die Datenverarbeitung

Alle Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Openstreetmap Foundation

2

Abwehr von bösartigen Programmen und Bedrohungen für die föderale Kommunikationstechnologie

Das BSI ist gemäß §§ 5 und 5a BSIG für die Abwehr von Schadprogrammen und Bedrohungen der Kommunikationstechnik des Bundes und ihrer Komponenten zuständig

Dazu hat das Bundesamt die an den Schnittstellen der Kommunikationstechnik des Bundes anfallenden Daten auszuwerten und die beim Betrieb der Kommunikationstechnik des Bundes anfallenden Daten zu verarbeiten, soweit dies zur Erkennung und Abwehr von Schadprogrammen erforderlich ist

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck erhalten Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Betroffene Daten Verarbeitungszweck Speicherdauer Schadprogrammerkennungssystem Daten, die an Schnittstellen der Kommunikationstechnik des Bundes entstehen Mitarbeiter der Bundesverwaltung, E-Mail-Versender Abwehr von Schadprogrammen und Gefahren für die Kommunikationstechnik des Bundes Staat Für das Auswertesystem zur Protokolldatenauswertung Protokolldaten, die beim Betrieb der Kommunikationstechnik des Bundes entstehen Mitarbeiter der Bundesverwaltung, Website-Besucher, E-Mail-Versender Schutz vor Malware und Gefahren für die Kommunikationstechnik des Bundes Zur Auswertung System zur Protokolldatenauswertung Log Daten, die durch den Betrieb der Kommunikationstechnik des Bundes entstehen Beschäftigte der Bundesverwaltung, Website-Besucher, E-Mail-Versender Abwehr von Bedrohungen der Kommunikationstechnik des Bundes und ihrer Komponenten Zur Auswertung

See also  Best xl 162 New Update

2.1 Malware-Erkennungssystem

Zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgabe betreibt das BSI das Malware-Erkennungssystem

Das Malware-Erkennungssystem analysiert automatisch den ein- und ausgehenden Kommunikationsverkehr und leitet erkannte mögliche Angriffe an eine Analyse weiter

Bei der Erhebung können auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, die an den Schnittstellen der Bundeskommunikationstechnik anfallen, beispielsweise die IP-Adressen

Zweck und Rechtsgrundlage

Auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

Art

5 Abs

1, 3 BSIG ist das BSI für die Speicherung der Daten zur Erkennung und Abwehr von Angriffen auf die Internetinfrastruktur des BSI verantwortlich und berechtigt die gesamte Kommunikationstechnik des Bundes über den Zeitpunkt Ihres Besuchs oder Ihrer Kommunikation hinaus

Diese Daten werden ausgewertet und sind zur Abwehr von Schadprogrammen, von dem gefundenen Schadprogramm ausgehenden Gefahren oder zur Identifizierung und Abwehr anderer Schadprogramme erforderlich, § 5 Abs

3 Satz 2 BSIG.

Empfänger der personenbezogenen Daten

Im Rahmen von § 5 Abs

3 BSIG ausgewertete personenbezogene Daten werden nur gemäß § 5 Abs

5, 6 BSIG an andere Stellen übermittelt

Eine Weitergabe in anderen Fällen findet nicht statt

Das BSI führt diese Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die automatisierte Auswertung der Schnittstellendaten erfolgt unmittelbar, die Daten werden nach erfolgtem Abgleich unverzüglich und rückstandslos gelöscht, sofern keine Auswertung nach § 5 Abs

3 BSIG

Soweit eine solche Auswertung erforderlich ist, werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich sind

2.2 System zur Protokolldatenauswertung

Zur Erfüllung seines gesetzlichen Auftrags betreibt das BSI ein System zur Auswertung von Protokolldaten

Dazu muss das BSI Protokolldaten, die beim Betrieb von Kommunikationstechnik des Bundes anfallen, erheben und automatisiert auswerten, soweit dies erforderlich ist, um Störungen oder Fehler in der Kommunikationstechnik des Bundes oder Angriffe auf den Bund zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen föderale informationstechnik

Protokolldaten im Sinne des BSIG sind Steuerdaten eines informationstechnischen Protokolls zur Datenübertragung, die unabhängig vom Inhalt eines Kommunikationsvorgangs übermittelt oder auf den am Kommunikationsvorgang beteiligten Servern gespeichert werden und zur Gewährleistung der Kommunikation zwischen den Empfängern erforderlich sind und der Absender

Protokolldaten können Verkehrsdaten nach § 3 Nr

30 TKG und Nutzungsdaten nach § 15 Abs

1 TMG, § 2 Abs

8 BSIG enthalten

Üblicherweise verarbeitete Protokolldaten sind insbesondere Logfiles von Servern oder Firewalls, Kopfdaten von Kommunikationsprotokollen, wie z.B

B

IP, ICMP, TCP, UDP, DNS, HTTP, SMTP.

Zweck und Rechtsgrundlage

Soweit die Protokolldaten personenbezogene Daten enthalten, ist das BSI auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

Art

5 Abs

1, 3 BSIG, die Daten zur Erkennung und Abwehr von Angriffen berechtigter Zugriffsberechtigter auf die Internetinfrastruktur des BSI sowie die gesamte Kommunikationstechnik des Bundes über die Zeit hinaus zu speichern Ihres Besuchs

Diese Daten werden ausgewertet und sind zur Abwehr von Schadprogrammen, von dem gefundenen Schadprogramm ausgehenden Gefahren oder zur Identifizierung und Abwehr anderer Schadprogramme erforderlich, § 5 Abs

3 Satz 2 BSIG.

Empfänger der personenbezogenen Daten

Im Rahmen von § 5 Abs

3 BSIG ausgewertete personenbezogene Daten werden nur gemäß § 5 Abs

5, 6 BSIG an andere Stellen übermittelt

Eine Weitergabe in anderen Fällen findet nicht statt

Das BSI führt diese Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die automatisierte Auswertung der Protokolldaten erfolgt sofort, die Daten werden nach erfolgtem Abgleich sofort und rückstandslos gelöscht

Soweit konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass die Protokolldaten im Falle einer Verdachtserhärtung nach § 5 Abs

3 Satz 2 BSIG zur Abwehr von Gefahren, die von der gefundenen Schadsoftware ausgehen, oder zur Erkennung und Abwehr anderer Schadsoftware erforderlich sein könnten, werden diese benötigt gespeichert werden, längstens 18 Monate, § 5 Abs

2 Satz 1 BSIG

Bestätigt sich der Verdacht gem

§ 5 Abs

3 Satz 2 BSIG, werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich sind

2.3 System zur Protokolldatenauswertung

Zur Erfüllung seines gesetzlichen Auftrags betreibt das BSI ein System zur Protokolldatenauswertung

Dazu muss das BSI Protokolldaten verarbeiten, die beim Betrieb von Kommunikationstechnik des Bundes anfallen, soweit dies zur Erkennung, Eingrenzung oder Beseitigung von Störungen, Fehlern oder Sicherheitsvorfällen in der Kommunikationstechnik des Bundes oder von Angriffen auf die erforderlich ist Informationstechnik des Bundes erforderlich ist und Geheimhaltungsinteressen oder überwiegende Sicherheitsinteressen der betroffenen Stellen nicht entgegenstehen

Protokolldaten im Sinne dieses Gesetzes sind Aufzeichnungen über technische Ereignisse oder Zustände in informationstechnischen Systemen

Die Protokollierungsdaten werden verwendet, um Störungen oder Fehler in der Kommunikationstechnik des Bundes zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen oder um Angriffe auf die Kommunikationstechnik des Bundes zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen

nach § 2 abs

8a BSIG.

Zweck und Rechtsgrundlage

Soweit die Protokollierungsdaten personenbezogene Daten enthalten, ist das BSI für die Verarbeitung der Daten auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

und seiner Bestandteile einschließlich der zum Betrieb der Kommunikationstechnik des Bundes erforderlichen technischen Infrastruktur verantwortlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Das BSI führt diese Daten nicht mit anderen Datenquellen zusammen

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Speicherdauer

Die automatisierte Auswertung der Logging-Daten erfolgt sofort, die Daten werden nach erfolgtem Abgleich sofort und rückstandslos gelöscht

Soweit konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass die Protokolldaten im Falle einer Verdachtserhärtung nach §§ 5a Satz 3, 5 Abs

3 Satz 2 BSIG zur Abwehr von Gefahren, die von dem gefundenen Schadprogramm ausgehen, oder zur Identifizierung und Abwehr benötigt werden andere Schadprogramme sein können, werden diese für maximal 18 Monate gespeichert, §§ 5a S.3, 5 Abs

2 S

1 BSIG

Bestätigt sich der Verdacht nach §§ 5a Satz 3, 5 Abs

3 Satz 2 BSIG, werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Aufgabenerfüllung nicht mehr erforderlich sind

3

Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme

Sie können das BSI auf verschiedenen Wegen kontaktieren

Je nach Kontaktweg werden personenbezogene Daten verarbeitet

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Daten Betroffener Verarbeitungszweck Speicherdauer E-Mail Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Absender E-Mail-Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsbeendigung Mitteilung oder geltende Fristen der Registrierungsrichtlinie Kontaktformular Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Absender Formular Beratung, öffentlich Geschäftsbeziehungen, Kommunikationsbeendigungskommunikation oder anwendbare Fristen der Registrierungsrichtlinie Schreiben Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Absender Briefberatung, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsbeendigungskommunikation oder anwendbare Fristen der Registrierungsrichtlinie Telefonkommunikationsdaten, persönliche Daten Anruferberatung, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsbeendigung Kommunikation bzw

geltende Fristen der Anmelderichtlinie Messekontakt Persönliche Daten Messeteilnehmer Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Beendigung der Kommunikation bzw

geltende Fristen der Anmelderichtlinie

3.1 Kontaktaufnahme per E-Mail

Die Kontaktaufnahme mit dem BSI per E-Mail ist neben den persönlichen geschäftlichen E-Mail-Adressen der Mitarbeiter über verschiedene funktionale E-Mail-Postfächer möglich

Kontaktieren Sie das BSI per Nachricht über Social Media, alle Informationen finden Sie hier

Hier erfahren Sie, wie Sie das BSI zu verschiedenen Themen kontaktieren können

Das BSI erhebt nur die personenbezogenen Daten, die Sie selbst per E-Mail an das BSI übermitteln, das können beispielsweise folgende sein: Kontaktdaten (z

B

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Name, Anschrift, Telefonnummer, Anschrift), Legitimationsdaten (z.B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten)

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten), Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses (z.B

Funktion, Funktion und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten), Foto- und Videoaufnahmen (z.B

bei Veranstaltungen oder Besuchen)

bei Veranstaltungen oder Besuchen), Geburtsdatum

und andere mit diesen Kategorien vergleichbare Daten

Darüber hinaus werden folgende Daten durch das System erhoben:

IP-Adresse des aufrufenden Rechners und

-Adresse des aufrufenden Rechners sowie Datum und Uhrzeit der E-Mail

Ihre Daten werden zudem gemäß Ziffer 2.1 und Ziffer 2.2 verarbeitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der mit der E-Mail übermittelten Daten und der Inhalte, die auch von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten enthalten können, erfolgt auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e Abs

1 in Verbindung mit § 3 Abs

1 Satz 2 Nr

14 BSIG zum Zweck Ihrer Beratung und Bearbeitung Ihres Anliegens sowie im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Bearbeitung von Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die das BSI per E-Mail erreichen, erfolgt teilweise durch die Mitarbeiter des vom BSI beauftragten Service-Centers (office direkt Service-Center GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen)

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO.

Ihre Daten werden von dem Auftragsverarbeiter gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Für die per E-Mail übersandten personenbezogenen Daten ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist

Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und eine Speicherung für etwaige Rückfragen der betroffenen Person nicht mehr erforderlich ist

Andernfalls werden alle personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage nach sechs Monaten gelöscht

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die von Ihnen übermittelten Daten, mindestens jedoch die E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen Angaben einschließlich der von Ihnen ggf

übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert mit den Vorschriften zur Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen der Registrierungsrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien ( GGO ) ergänzt, gespeichert (maximal 30 Jahre)

3.2 Kontaktaufnahme über Kontaktformular

Sie haben auch die Möglichkeit, das BSI über das Kontaktformular zu kontaktieren

Bei der Nutzung des Formulars werden die Inhalte der Datenfelder an das BSI übermittelt, in der Regel folgende Daten: Name und Vorname,

E-Mail-Addresse

Ohne diese Daten kann Ihre über das Kontaktformular gesendete Anfrage nicht bearbeitet werden

Die Angabe der Adresse ist optional und ermöglicht dem BSI, Ihre Anfrage auf Wunsch postalisch zu bearbeiten

Das BSI erhebt zudem nur die personenbezogenen Daten, die Sie im Freitextfeld übermitteln, das können beispielsweise folgende sein: Adresse,

Legitimationsdaten (z

B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten)

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten), Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses (z.B

Funktion, Funktion und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten), Geburtsdatum

und andere mit diesen Kategorien vergleichbare Daten

Darüber hinaus werden folgende Daten durch das System erhoben:

IP-Adresse des aufrufenden Rechners

-Adresse des anrufenden Rechners, Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Darüber hinaus werden Ihre Daten gemäß Ziffer 2.1 und Ziffer 2.2 verarbeitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der mit dem Kontaktformular übermittelten Daten und Inhalte, die auch von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten beinhalten können, erfolgt auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

1 i.V.m

§ 3 Abs

1 Satz 2 Nr

14 BSIG zum Zweck Ihrer Beratung und Bearbeitung Ihres Anliegens

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Bearbeitung Ihres Anliegens, das Sie dem BSI über das Kontaktformular mitgeteilt haben, erfolgt in der Regel durch die Mitarbeiter des Service-Centers (office direkt Service-Center GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen)

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO

Das Servicecenter speichert Ihre Daten nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens sowie gemäß den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben

Kann Ihre Anfrage von den Mitarbeitern der Servicestelle nicht bearbeitet werden, wird sie an die zuständige Stelle im BSI weitergeleitet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist

Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und eine Speicherung für etwaige Rückfragen der betroffenen Person nicht mehr erforderlich ist

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Bei Weiterleitung an das BSI richtet sich die Speicherung nach den Fristen zur Aufbewahrung von Schriftgut in der Registrierungsrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt (maximal 30 Jahre)

3.3 Briefe

Sie können sich per Brief an das BSI wenden

Das BSI erhebt in diesem Fall nur die personenbezogenen Daten, die Sie selbst postalisch an das BSI übermitteln, das können beispielsweise folgende sein: Kontaktdaten (z

B

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Name, Anschrift, Telefonnummer, Anschrift), Legitimationsdaten (z.B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten)

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten), Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses (z.B

Funktion, Funktion und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

Position, Status und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten), Fotos (z.B

bei Veranstaltungen oder Besuchen)

bei Veranstaltungen oder Besuchen), Geburtsdatum

und andere diesen Kategorien ähnliche Daten

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der mit Ihrem Schreiben übermittelten Daten erfolgt auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

BSIG zum Zwecke Ihrer Beratung und Bearbeitung Ihres Anliegens

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Anfrage, die Sie dem BSI in dem Schreiben mitgeteilt haben, kann auch von den Mitarbeitern des Service-Centers (office direkt Service-Center GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen) bearbeitet werden

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO

Das Servicecenter speichert Ihre Daten nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens sowie gemäß den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben

Kann Ihre Anfrage von den Mitarbeitern der Servicestelle nicht bearbeitet werden, wird sie an die zuständige Stelle im BSI weitergeleitet

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die von Ihnen übermittelten Daten, mindestens die Adresse, sowie die im Anschreiben enthaltenen Angaben einschließlich der von Ihnen ggf

übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens, werden entsprechend den geltenden Aufbewahrungsfristen von gespeichert den Registerrichtlinien, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien ( GGO ) ergänzt, gespeichert (maximal 30 Jahre)

3.4 Telefon und Hotline

Wenn Sie sich telefonisch an einen Mitarbeiter des BSI wenden, werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, soweit dies zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung übermittelter Daten und Inhalte, die auch von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten enthalten können, erfolgt auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

§ 3 Abs

1 lit

1 Nr

14 BSIG zum Zweck Ihrer Beratung und Bearbeitung Ihres Anliegens

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Wenn Sie sich an das Service-Center wenden, wird Ihre Anfrage von einem Mitarbeiter des Service-Centers (office direkt Service-Center GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen) bearbeitet

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO

Das Servicecenter speichert Ihre Daten nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens sowie gemäß den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben

Kann Ihre Anfrage von den Mitarbeitern der Servicestelle nicht bearbeitet werden, wird sie an die zuständige Stelle im BSI weitergeleitet

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Für die personenbezogenen Daten ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist

Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und eine Speicherung für etwaige Rückfragen der betroffenen Person nicht mehr erforderlich ist

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Soweit eine Weitergabe an das BSI erfolgt oder Ihre personenbezogenen Daten von einem Mitarbeiter der Servicestelle zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet werden, das für die Erfüllung der Aufgaben des BSI relevant ist, richtet sich die Speicherung nach den für die Speicherung geltenden Fristen Dokumente in der Registerrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt (maximal 30 Jahre)

3.5 Kontaktaufnahme auf Messen

Das BSI ist gelegentlich auf Messen vertreten, um mit Ihnen als Interessent, Unternehmen oder Bewerber in Kontakt zu treten

Auf Wunsch findet ein Kontaktaustausch statt, damit das BSI Sie nach Messeende kontaktieren und informieren kann

Die personenbezogenen Daten, die Sie dem BSI zur Verfügung stellen, werden verarbeitet

Dies kann zum Beispiel sein:

Vor-und Nachname;

E-Mail-Addresse

Zweck und Rechtsgrundlage

Das BSI möchte zum Thema Informationssicherheit informieren und beraten und gegebenenfalls Bewerber rekrutieren

Die Verarbeitung der angegebenen Daten erfolgt auf Grundlage von:

Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 3a Absatz 1 in Verbindung mit § 3 Absatz 1 Satz 2 Nr

14 BSIG zu Ihrer Beratung und Information

1 lit

e, 2, 3 in Verbindung mit § 3a 1 in Verbindung mit § 3 Absatz 1 Satz 2 14 zu Ihrer Beratung und Information, Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 3a Absatz 1 in Verbindung mit § 3 BSIG im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit bzw

1 lit

e, 2, 3 in Verbindung mit § 3a 1 in Verbindung mit § 3 im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit oder Art

Art

6 Abs

1 lit

e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 3a Absatz 1 in Verbindung mit § 3 BSIG zum Zweck der Anwerbung von Bewerbern zur Sicherung des eigenen Betriebs

Die Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Kontaktaufnahme erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die Aufbewahrung richtet sich nach den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen der Registrierungsrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien ( GGO ) ergänzt (maximal 30 Jahre)

Sie können auch jederzeit eine E-Mail an das BSI senden und darum bitten, nicht mehr kontaktiert zu werden

4

Social-Media-Präsenz

Das BSI ist in den sozialen Netzwerken aktiv, um Sie als Nutzer über die Dienste und Informationsangebote des BSI zu informieren und ggf

allgemeine Hinweise und Warnungen zu Fragen der Sicherheit in der Informationstechnik auszusprechen

Auf Wunsch können Sie über die jeweilige Plattform direkt mit dem BSI kommunizieren

Die Social-Media-Kanäle des BSI ergänzen somit die eigenen Webseiten des BSI und bieten Ihnen eine alternative Kommunikationsmöglichkeit, wenn Sie diese Plattformen bevorzugen

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

genannt

Verarbeitungskategorie pb Daten Betroffener Verarbeitungszweck Speicherdauer Social Media Präsenz Allgemeine technische Daten, Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Social Media Nutzer Information, Beratung, Warnung Kommentare: bis zur Löschung durch den Autor Private Nachrichten: 3 Jahre Facelift Social Media Management Tool Cloud: 6 Monate

Einen Überblick über die Social-Media-Präsenz des BSI erhalten Sie unter folgendem Link Social-Media-Kanäle

Dort sehen Sie, dass alle Angebote der Website über einen externen Link erreichbar sind, da Sie als Besucher der Website nur über einen externen Link auf alle Social-Media-Kanäle zugreifen können

Das BSI verwendet auf seinen Webseiten keine Plugins oder andere Schnittstellen, die die jeweiligen Netzwerke zur Einbettung ihrer Angebote auf Webseiten anbieten

Sobald Sie das jeweilige BSI Social Media Profil im jeweiligen Netzwerk aufrufen, gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien des jeweiligen Betreibers

Das BSI verarbeitet die Daten der Nutzer des BSI-Social-Media-Auftritts nur dann, wenn diese das BSI kontaktieren und mit ihm kommunizieren, beispielsweise über Kommentare oder Direktnachrichten

In diesem Fall gilt Folgendes:

Zweck und Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art

6 Abs

1 lit

e Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

§ 3a Abs

1 i.V.m

§ 3 Abs

1 Satz 2 Nr

14 BSIG i.V.m

Öffentlichkeitsarbeit, um Sie darüber zu informieren die Dienste und Informationen des BSI zu nutzen und Sie gegebenenfalls in Fragen der Sicherheit in der Informationstechnik zu beraten und zu warnen

Zum Zwecke der Nutzung der Social-Media-Plattform ist eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Empfänger der personenbezogenen Daten des Kommentars oder der Direktnachricht ist die jeweilige Social-Media-Plattform.

Das BSI nutzt zur Erfüllung redaktioneller Aufgaben (Erfassen und Beantworten von Bürgeranfragen, Reagieren auf Beiträge, Direktnachrichten und Kommentare, Veröffentlichen von Beiträgen) ein Social-Media-Management-Tool für Twitter, Facebook, Xing, Linkedin, YouTube und Instagram

Bei der Nutzung der Tools kommt es zwangsläufig zu einer vorübergehenden Speicherung von Daten durch den Lizenzierungsdienstleister Facelift brand building technologies GmbH, Gerhofstraße 19, 20354 Hamburg (https://www.facelift-bbt.com/de)

Dies ist ein Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO

Die Speicherung erfolgt auf einem Server in der Europäischen Union und umfasst: Profil- und Accountname und -bild, Inhalt der Anfrage, Anzahl der Follower und Profile, denen das Profil folgt, sowie aktuelle Nachrichten

Die Daten werden vom Dienstleister für die Dauer von sechs Monaten gespeichert und danach gelöscht

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Übermittlung in ein Drittland

Bei der Nutzung von Twitter, Facebook (Instagram), LinkedIn und Google (YouTube) werden personenbezogene Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt

Diese Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Art

49 Abs

1 S

1 lit

d DSGVO iVm § 3a Abs

1, § 3 Abs

1 S

2 Nr

14 BSIG.

Speicherdauer

Kommentare, die Sie unter BSI-Beiträgen in den sozialen Netzwerken abgeben oder die sich an das BSI richten, werden von dem jeweiligen Netzwerk gespeichert, bis Sie diese selbst löschen

Das BSI löscht private Nachrichten von Ihnen nach drei Jahren, beginnend mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Nachricht an das BSI gesendet wurde

Ihre im Social Media Management Tool Facelift Cloud erfassten Daten werden dort nach sechs Monaten automatisch gelöscht

Das BSI hat keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung durch die Social-Media-Drittanbieter

Das BSI ist für die Datenverarbeitung dieser Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht verantwortlich

Für die vom BSI genutzten Social-Media-Kanäle gilt: 4.1 Twitter

Das BSI nutzt für den Kurznachrichtendienst die technische Plattform und die Angebote der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 USA (https://twitter.com)

Für die Datenverarbeitung von außerhalb der USA lebenden Personen ist Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland verantwortlich

Das BSI weist darauf hin, dass Sie den Kurznachrichtendienst Twitter und seine Funktionen auf eigene Gefahr nutzen

Informationen darüber, welche Daten von Twitter verarbeitet werden und zu welchen Zwecken, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/privacy

4.2 Mastodon

Für den Kurznachrichtendienst nutzt das BSI die technische Plattform und die Angebote des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Graurheindorfer Str

153, 53117 Bonn (https://www.bfdi.bund.de/)

Das BSI weist darauf hin, dass Sie den Kurznachrichtendienst Mastodon und seine Funktionen auf eigene Gefahr nutzen

Informationen darüber, welche Daten von Mastodon zu welchen Zwecken verarbeitet werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Mastodon: https://social.bund.de/terms.

4.3 Facebook und Instagram

Sämtliche Funktionen des Social Media Netzwerks Facebook und Instagram werden angeboten von Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA

Wenn Sie mit einem eigenen Profil bei Facebook oder Instagram eingeloggt sind und den Social-Media-Kanal von BSI aufrufen, kann Facebook den Besuch Ihrem eingeloggten Profil zuordnen.

Das BSI weist darauf hin, dass es keinen Einfluss auf den Inhalt und Umfang der Nutzung der von Facebook erhobenen Daten hat

Für weitere Informationen hierzu verweist das BSI auf die Datenschutzerklärung von Facebook: https://facebook.com/privacy/explanation bzw

Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875

4.4 Youtube

Das BSI nutzt zur Bereitstellung von Videoinhalten die technische Plattform und die Dienste der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (https://www.youtube.com)

Das BSI hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke

Auch hier hat das BSI keine wirksamen Kontrollmöglichkeiten

Informationen darüber, welche Daten durch das Unternehmen YouTube/Google verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube bzw

Google https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

4.5 LinkedIn

Das BSI nutzt zur Information und Beratung die technische Plattform und die Angebote von LinkedIn, LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (https://www.linkedin.com)

Das BSI hat keinen Einfluss auf Inhalt und Umfang der Nutzung der durch LinkedIn erhobenen Daten

Für weitere Informationen hierzu verweist das BSI auf die Datenschutzerklärung von LinkedIn: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

4.6 Xing

Das BSI nutzt zur Information und Beratung die technische Plattform und die Angebote von Xing, New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg ( https://www.xing.com)

Das BSI hat keinen Einfluss auf Inhalt und Umfang der Nutzung der durch Xing erhobenen Daten

Für weitere Informationen hierzu verweist das BSI auf die Datenschutzerklärung von Xing: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

5

Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Bereitstellung von Informationen

Die Verarbeitung personenbezogener Daten hängt von der Art der bereitgestellten Informationen ab

Dabei wird zwischen der Bereitstellung von Newslettern und Warnhinweisen, Drucksachen oder sonstigen Veröffentlichungen im BSI unterschieden

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck erhalten Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Daten Betroffener Verarbeitungszweck Speicherdauer Newsletter / Warnmeldung Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Abonnent Aufgabe BSI, Kommunikationsbeendigung Mitteilung bzw

geltende Fristen der Registrierungsrichtlinie Druckerzeugnisse / sonstige Publikationen Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Besteller Aufgabe BSI, Kommunikationsbeendigung Mitteilung oder geltende Fristen der Registrierungsrichtlinie Besuche Personenbezogene Daten Schutz der Privatsphäre der Besucher 2 Jahre

5.1 Daten zum Versand des Newsletters und für Warnmeldungen des BSI

Wenn Sie sich in einen der Newsletter-Verteiler oder Verteiler für Warnmeldungen des BSI eintragen, erhalten Sie: Ihre E-Mail-Adresse,

Newsletter – oder Benachrichtigungstyp,

– oder Warnmeldungstyp, IP-Adresse des aufrufenden Rechners und

-Adresse des aufrufenden Rechners sowie Datum und Uhrzeit der Anmeldung

auf einem Server gespeichert

Dabei werden die für den entsprechenden Anmeldevorgang erforderlichen Daten in die jeweilige Eingabemaske eingegeben und an das BSI übermittelt

Darüber hinaus werden Ihre Daten gemäß Ziffer 2.1 und Ziffer 2.2 verarbeitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art

6 Abs

1 lit

a DSGVO

Das BSI verwendet diese Daten ausschließlich zum Versand der Newsletter und Warnmeldungen, für statistische Auswertungen und zur Analyse der Systemleistung

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Zusendung des Newsletters erforderlich.

Das Registrierungssystem mit einer zusätzlichen Bestätigungsnachricht, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (Double Opt-In), stellt sicher, dass Sie den Newsletter oder die Warnnachricht ausdrücklich angefordert haben

Bei der Registrierung werden Ihre Daten auf den Servern des BSI gespeichert und eine Bestätigungsnachricht mit einem Link zur endgültigen Registrierung an die angegebene E-Mail-Adresse generiert

Wenn Sie die Anmeldung nicht über den Link in dieser E-Mail bestätigen, werden die Daten nach 24 Stunden gelöscht

Erst durch die Bestätigung des Links in der E-Mail werden Ihre Daten zum Versand des Newsletters bzw

der Nachricht für die Dauer der Nutzung des Angebots gespeichert

Wenn Sie mit der Speicherung der Daten zu diesem Zweck und damit dem Angebot des BSI nicht mehr einverstanden sind, können Sie sich jederzeit von den Newslettern bzw

Alerts abmelden

Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter oder jeder Warnmeldung ein entsprechender Link

Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden dann gelöscht

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement aktiv ist und Sie Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters bzw

der Warnmeldungen nicht widerrufen haben

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht

5.2 Bestellung von Drucksachen und anderen Publikationen

Wenn Sie über diese Website Broschüren, Merkblätter, technische Richtlinien, Studien, Lageberichte und andere Drucksachen bestellen, ist es für die Übersendung erforderlich, dass Ihre personenbezogenen Daten an das BSI übermittelt werden

Zur Abwicklung der Bestellung müssen folgende personenbezogene Daten angegeben werden:

Name Vorname,

Straße / Hausnummer,

Postleitzahl und Ort,

E-Mail.

Diese Daten werden im Rahmen der Bestellung verarbeitet

Liegen die vorgenannten Daten nicht vor, kann die Bestellung nicht bearbeitet werden

Die zusätzlichen freiwilligen Angaben, wie Institution, Fachbereich, Land und E-Mail-Adresse, sind für die Bearbeitung nicht zwingend erforderlich, dienen aber der besseren Abwicklung der Bestellung und der Vereinfachung des Verfahrens

Zweck und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung – also zur Bereitstellung der Produkte – gemäß Art

6 Abs

1 lit

Die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Sofern die Bestellung nicht abschließend vom BSI bearbeitet werden kann, werden die von Ihnen angegebenen Daten an Dritte, wie z

B

das Versandunternehmen, Fairplay Service GmbH, Drechslerstraße 14, 68535 Edingen-Neckarhausen, und ggf

andere Behörden oder Institutionen weitergegeben, sofern diese diese übermitteln das bestellte Material

weitergegeben

Die Reederei Fairplay Service GmbH ist Auftragsverarbeiter des BSI, Art

28 Abs

1 DSGVO.

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die von Ihnen übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Für die personenbezogenen Daten ist dies dann der Fall, wenn der jeweilige Bestellvorgang beendet ist

Abgeschlossen ist der Bestellvorgang, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und eine Speicherung für etwaige Rückfragen der betroffenen Person nicht mehr erforderlich ist oder Ihre personenbezogenen Daten zur Abwicklung eines diesbezüglichen Anliegens weiter verarbeitet werden müssen sachlich richtet sich die Aufbewahrung nach den für die Aufbewahrung von Unterlagen geltenden Fristen der Registerrichtlinie, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt (maximal 30 Jahre)

5.3 Besucher

Das BSI empfängt regelmäßig Besucher

Um Besuchern Zutritt zu den Räumlichkeiten des BSI gewähren zu können, muss das BSI als Sicherheitsbehörde vor dem Termin:

Vor-und Nachname

ggf

Geburtsdatum,

Geburtsdatum, Organisationszugehörigkeit / Dienstausweis,

Scan des Ausweisdokuments

ggf

E-Mail-Adresse

heben

Besucher müssen sich vor Betreten des BSI ausweisen

Während Ihres Besuchs im BSI werden Sie aus Sicherheitsgründen durchgehend von Mitarbeitern des BSI begleitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Als Sicherheitsbehörde ist das BSI generell einer hohen abstrakten Bedrohung ausgesetzt

Aus diesem Grund besteht ein hohes Schutzbedürfnis bei Besuchen für alle Personen, die sich in der Behörde aufhalten

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Wahrung der Sicherheit und Vertraulichkeit innerhalb der Behörde gemäß Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3DSGVO i.V.m

§ 3a Abs

lit

c DSGVO in Verbindung mit § 4 Absatz 4 SÜG in Verbindung mit § 46 Absatz 1, 4 Geheimhaltungsverordnung (VSA)

Die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten ist für den Zweck des Besuchs erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Ein Teil Ihrer Daten wird durch das Pförtnerpersonal, den Sicherheitsdienstleister Sitec Dienstleistungs GmbH, Heinrich-Hertz-Straße 30, 50170 Kerpen, der als Auftragsverarbeiter für das BSI nach Art

28 Abs

1 DSGVO tätig wird, erhoben

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten sowie die Besuchertickets werden zur Nachverfolgung des Zutritts zum Sicherheitsbereich zwei Jahre aufbewahrt und danach vernichtet bzw

vollständig gelöscht

6

Videoüberwachung

Das BSI ist eine Sicherheitsbehörde, die besonders Ziel von Angriffen auf die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Verschlusssachen (VS) ist

Dementsprechend sind umfangreiche technische und materielle Schutzmaßnahmen nach den Geheimhaltungsvorschriften (VSA) zu treffen

Dazu gehört unter anderem eine effektive Gebäudeüberwachung

Das Gebäude darf von Unbefugten nicht betreten werden und ist nicht öffentlich zugänglich

Alle Liegenschaften des BSI werden zur Wahrung des Hausrechts sowie im Rahmen des Eigentums- und Geheimnisschutzes mit einer Videoanlage extern überwacht

Darüber hinaus erfolgt eine Videoüberwachung in den Tiefgaragen, den Personenschleusen, an Gebäudeübergängen und an den Grenzen der besonders geschützten Bereiche

Alle Bereiche innerhalb und außerhalb der Liegenschaften sind durch Piktogramme mit Hinweis auf die zuständige Stelle und die entsprechenden Telefonnummern zur Kontaktaufnahme gekennzeichnet

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Betroffene Daten Verarbeitungszweck Speicherdauer Videoüberwachung Bildaufnahmen Besucher, Passanten Objektschutz, Gefahrenabwehr 72 Stunden

Zweck und Rechtsgrundlage

Personenbezogene Daten werden vom BSI zum Zwecke der Wahrung des Hausrechts, der Zutrittskontrolle, der Gefahrenabwehr, der Strafverfolgung und des Personenschutzes der Mitarbeiter des BSI, des Grundstücks und des Außenbereichs verarbeitet

Der Einsatz von Videoüberwachung folgt dem Grundsatz: „Prävention, Erkennung und Reaktion“

Alle Verarbeitungstätigkeiten von personenbezogenen Daten erfolgen auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 4 Abs

1 BDSG in Verbindung mit § 3a Abs

c DSGVO in Verbindung mit § 4 Abs

4 SÜG in Verbindung mit § 46 Abs

1 VSA

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Gebäudeüberwachung erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden an die Sicherheitsdienstleister (Sitec Dienstleistungs GmbH, Heinrich-Hertz-Straße 30, 50170 Kerpen und DWSI – Dresdner Wach- und Sicherheitsinstitut GmbH, Zur Wetterwarte 29, 01109 Dresden) als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 28 ( 1) DSGVO statt

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die gemachten Videoaufnahmen werden für 72 Stunden gespeichert und danach überschrieben und somit gelöscht

Werden Aufzeichnungen freigegeben – etwa im Rahmen der Strafverfolgung – werden die Aufzeichnungen nach Fertigstellung intern gelöscht oder an Strafverfolgungsbehörden übermittelt

7

Registrierung von Pressevertretern

Pressevertreter haben die Möglichkeit, per E-Mail oder Online-Formular in den Presseverteiler des BSI aufgenommen zu werden

Dabei werden Ihre personenbezogenen Daten als Pressevertreter für das Anmeldeverfahren verarbeitet

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Daten Betroffener Verarbeitungszweck Speicherdauer Registrierung Pressevertreter Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten Pressevertreter Registrierung Verteiler Pressemitteilungen Bis zur Abmeldung

Welche Daten im Rahmen der Registrierung abgefragt werden, hängt von der Art der Erhebung ab

Bei der Nutzung des Anmeldeformulars wird der Inhalt der Datenfelder an das BSI übermittelt

Bei der E-Mail-Anmeldung werden in der Regel folgende Daten verarbeitet: Vor- und Nachname;

Email;

Handynummer ggf

Darüber hinaus werden Ihre Daten gemäß Ziffer 2.1 und Ziffer 2.2 verarbeitet

Zweck und Rechtsgrundlage

Das BSI bietet Pressevertretern die Möglichkeit, regelmäßig Pressemitteilungen des BSI per E-Mail zu erhalten

Das BSI weist darauf hin, dass die Verarbeitung der mit dem Formular oder der E-Mail übermittelten Daten und der Inhalte (die auch von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten enthalten können) auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit § 3a Absatz 1 in Verbindung mit § 3 Absatz 1 S

2 Nr

14 BSIG und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Empfänger der personenbezogenen Daten

Die Anmeldung wird von den Mitarbeitern der Pressestelle des BSI bearbeitet

Das BSI gibt Ihre Daten nur weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die Pressestelle speichert Ihre Anmeldung, bis Sie sich abmelden (E-Mail an: ) und Sie an keiner Information mehr interessiert sind

8

Kontaktdatenbanken und CRM

Das BSI bietet Interessenten die Möglichkeit, sich für verschiedene Zwecke in Kontaktdatenbanken und dem BSI-internen Customer Relationship Management System, kurz CRM, zu registrieren

See also  The Best berufsunfähig depression Update

Diese Zwecke können z.B

B

Einladungen zu Veranstaltungen und Übermittlung von Informationen zu verschiedenen Interessensgebieten, Teilnahme an verschiedenen Kooperationen oder Aktivitäten, Schulungen, Arbeitskreisen oder Expertenkreisen des BSI

Um diese Zwecke zu erreichen, werden verschiedene Daten von Ihnen abgefragt

Das BSI erhebt nur die Daten, die für den konkreten Zweck unbedingt erforderlich sind

In diesem Fall erhebt das BSI in der Regel folgende personenbezogene Daten: Kontaktdaten (z

B

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Daten zum Verhältnis (z

B

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten)

und andere mit diesen Kategorien vergleichbare Daten

Dies gilt auch, wenn Sie dem BSI Ihre Kontaktdaten bereits mitgeteilt haben, z

B

durch Überreichen einer Visitenkarte oder durch Versenden einer E-Mail mit einer Kontaktanfrage

Zweck und Rechtsgrundlage

Personenbezogene Daten werden vom BSI zum Zwecke der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Institutionen und deren Vertretern aus Staat, Wirtschaft und Gesellschaft erhoben und verarbeitet, einerseits zur Stammdatenpflege, andererseits auch zur Speicherung erweiterter Informationen, die Kontrollpflicht des BSI Tätigkeiten mit Kooperationspartnern sind zur Erfüllung der Hauptaufgaben der jeweiligen Fachabteilungen erforderlich

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt je nach Einzelfall auf Grundlage von: Art

6 Abs

1 lit

a DSGVO, Ihre Einwilligung gegenüber dem BSI bzw

1 lit

a, Ihre Einwilligung oder Art

6 Abs

1 lit

b DSGVO, ein Vertrag oder vorvertragliches Verhältnis bzw

1 lit

b , ein Vertrag oder vorvertragliches Verhältnis oder Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

§ 3a Abs

1 in Verbindung mit § 3 Abs

speziell genannten Aufgaben des BSI.

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Institutionen und deren Vertretern aus Staat, Wirtschaft und Gesellschaft erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Eine Weitergabe Ihrer Daten an den BSI-Auftragnehmer zur Beantwortung von Anfragen (office direkt Service-Center GmbH, In der Wässerscheid 49, 53424 Remagen) erfolgt ggf

gem

28 DSGVO

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren genannten Zwecke erforderlich ist

Ihre Daten, die Sie im Rahmen Ihrer Einwilligung an das BSI übermittelt haben, werden gelöscht, sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen

9

Meldeportale

Das BSI betreibt verschiedene Meldestellen zur Wahrnehmung der Aufgaben nach §§ 8a, 8b und 8c BSIG als Zentralstelle für Sicherheit in der Informationstechnik Kritischer Infrastrukturen

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb-Daten Betroffener Verarbeitungszweck Dauer der Speicherung Melde- und Informationsportal für Betreiber Kritischer Infrastrukturen Kommunikationsdaten, Personendaten von Meldenden, Ansprechpartnern BSI als zentrale Meldestelle für Betreiber Kritischer Infrastrukturen Fünf Verifizierungszyklen, maximal 10 Jahre Freiwillig Meldung von Cyberangriffen Kommunikationsdaten, Meldung personenbezogener Daten, Kontakt BSI als zentrale Meldestelle für Betreiber Kritischer Infrastrukturen Drei Monate

9.1 Melde- und Informationsportal für Betreiber kritischer Infrastrukturen

Das Melde- und Informationsportal des BSI bietet Betreibern Kritischer Infrastrukturen und gemeinsamen übergeordneten Stellen die Möglichkeit, sich online zu registrieren, um die Anforderungen der §§ 8a, 8b BSIG zu erfüllen

Nachweise und Meldungen nach §§ 8a, 8b BSIG können über das Melde- und Auskunftsportal an das BSI übermittelt werden

Andererseits kann das BSI gemäß § 8b BSIG Informationen über das Melde- und Auskunftsportal weitergeben

Name und

Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse und Telefonnummer)

eines Ansprechpartners

Rechtsgrundlage und Zweck

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben als zentrale Meldestelle für Betreiber Kritischer Infrastrukturen im Sinne des § 8b BSIG

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

§ 8b BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Wahrnehmung von Aufgaben als zentrale Meldestelle für Betreiber Kritischer Infrastrukturen im Sinne des § 8b BSIG erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren oben genannten Zwecke erforderlich ist

Die zum Zwecke der Beweisaufnahme erhobenen personenbezogenen Daten werden vom BSI zur rechtssicheren Dokumentation, jedoch maximal 10 Jahre als wichtiger Beitrag zur Auswertung und Bewertung künftiger Sicherheitsvorfälle gespeichert

Sofern sie keine personenbezogenen Daten enthalten, werden diese technischen Erkenntnisse vom BSI zeitlich unbegrenzt gespeichert

9.2 Besondere Anforderungen für Anbieter digitaler Dienste

Das Melde- und Informationsportal des BSI ermöglicht Anbietern digitaler Dienste und gemeinsamer übergeordneter Stellen, Meldungen gemäß § 8c BSIG an das BSI zu übermitteln

Rechtsgrundlage und Zweck

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben als zentrale Meldestelle für Anbieter digitaler Dienste im Sinne des § 8c BSIG

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art

6 Abs

1 lit

e, Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

§ 8c BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Wahrnehmung von Aufgaben als zentrale Meldestelle für Anbieter digitaler Dienste im Sinne des § 8c BSIG erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren oben genannten Zwecke erforderlich ist

Die zum Zwecke der Beweisaufnahme gemäß § 8c Abs

4 BSIG werden vom BSI zur rechtssicheren Dokumentation gespeichert, jedoch maximal 10 Jahre

Technische Erkenntnisse und weitere Informationen, die das BSI auf Basis der übermittelten Informationen liefert, leisten einen wichtigen Beitrag zur Auswertung und Bewertung zukünftiger Sicherheitsvorfälle

Sofern sie keine personenbezogenen Daten enthalten, werden diese technischen Erkenntnisse vom BSI zeitlich unbegrenzt gespeichert

9.3 Freiwillige Meldungen von Cyberangriffen

Darüber hinaus können freiwillige Meldungen von Cyberangriffen auch über die Meldestelle Allianz für Cybersicherheit abgegeben werden

Die Informationen daraus nutzt das BSI in anonymisierter Form für den Überblick über die Cyber-Sicherheitslage in Deutschland

Das BSI erhebt nur die personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen Ihrer Nachricht übermitteln, dies können beispielsweise folgende sein: Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse, Postanschrift)

Legitimationsdaten (z

B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten)

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten), Daten zum Verhältnis (z.B

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter)

und andere Daten ähnlich diesen Kategorien

Rechtsgrundlage und Zweck

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben als Zentrale Meldestelle für die Sicherheit der Informationstechnik

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Rahmen dieser Meldungen freiwillig übermittelten personenbezogenen Daten ist Art

6 Abs

1 lit

e Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

Art

3a Abs

1 i.V.m

§ 8b Abs

1 bis 6 BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Wahrnehmung von Aufgaben als zentrale Meldestelle für Betreiber kritischer Infrastrukturen erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Sofern die von Ihnen übermittelten Informationen auch personenbezogene Daten (z

B

Ihren Namen) enthalten, verarbeitet das BSI Ihre Daten, solange dies zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren oben genannten Zwecke erforderlich ist

Soweit die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten nicht mehr erforderlich sind, werden diese Daten gelöscht

B

der Name der betroffenen Organisation – werden vom BSI – wie bereits erwähnt – vertraulich behandelt

Ihre Organisation wird ohne Ihre Zustimmung nicht gegenüber Dritten erwähnt oder veröffentlicht

Technische Erkenntnisse und andere Informationen, die das BSI auf Basis Ihrer Angaben gewonnen hat, leisten einen wichtigen Beitrag zur Bewertung und Bewertung zukünftiger Sicherheitsvorfälle

Sofern sie keine personenbezogenen Daten enthalten, werden diese technischen Erkenntnisse vom BSI zeitlich unbegrenzt gespeichert

10

Freiwilliges IT-Sicherheitskennzeichen

Mit dem freiwilligen IT-Sicherheitskennzeichen soll die IT-Sicherheit von Verbraucherprodukten für bestimmte Produktkategorien transparent, nachvollziehbar und aktuell abgebildet werden

Damit soll ein Anreiz für Hersteller geschaffen werden, sich bei Kaufentscheidungen auf die IT-Sicherheit fokussieren zu können

Das IT-Sicherheitskennzeichen wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf Antrag ausgestellt

Eine kurze Übersicht über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Betroffene Daten Verarbeitungszweck Speicherdauer Freiwilliges IT-Sicherheitskennzeichen Kontaktdaten, Legitimationsdaten, Vertragsdaten Bewerber Bewerbungsabwicklung Bestimmt nach Gewährleistungs- und Aufbewahrungspflichten, Registerrichtlinien

Dies kann erfordern:

Kontaktdaten eines Ansprechpartners (z

B

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Legitimationsdaten (z.B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten) sowie

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten) sowie Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses (z.B

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

angegebenen

Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Vergabe und anschließenden Marktüberwachung des freiwilligen IT-Sicherheitskennzeichens gemäß § 9c Abs

1 Satz 1 BSIG

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art

6 Abs

1 lit

e Abs

2, 3 DSGVO i.V.m

§ 3a Abs

1 i.V.m

§ 9c Abs

1 Satz 1 i.V.m

§ 5 BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Antragsbearbeitung und Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Marktüberwachung im Sinne des § 9c BSIG erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren genannten Zwecke erforderlich ist

Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten übermitteln, richtet sich die Speicherung nach den für die Aufbewahrung von Unterlagen geltenden Fristen der Melderichtlinie, die durch die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt wird ( maximal 30 Jahre)

11

Zertifizierung als IT-Sicherheitsdienstleister

Das BSI ist die nationale Zertifizierungsstelle der Bundesverwaltung für IT-Sicherheit, § 9 Abs

1 BSIG

Auf Ihren Wunsch kann das BSI Sie als Prüfstelle anerkennen oder Sie als IT-Sicherheitsdienstleister zertifizieren

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Verarbeitung Kategorie pb Betroffene Daten Verarbeitungszweck Speicherdauer Zertifizierung als IT-Sicherheitsdienstleister Kontaktdaten, Legitimationsdaten, Vertragsdaten Bewerber Bewerbungsabwicklung Bestimmt nach Gewährleistungs- und Aufbewahrungspflichten, Registerrichtlinien

Dazu müssen in der Regel folgende Daten angegeben werden: Kontaktdaten eines Ansprechpartners (z

B

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Legitimationsdaten (z.B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten) sowie

Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses (z

B

Funktion, Position und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Zertifizierung als IT-Sicherheitsdienstleister gemäß § 9 BSIG

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit Artikel 3a Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 9 Absatz 2 BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung im Sinne des § 9 BSIG erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Gemäß § 9 Abs

1 lit

Das Verfahren wird gemäß § 4 S

2 BSIG vor Ausstellung des Zertifikats dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat vorgelegt

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren genannten Zwecke erforderlich ist

Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten übermitteln, richtet sich die Speicherung nach den für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Fristen in der Registrierungsrichtlinie, die durch die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzt wird

(maximal 30 Jahre)

12

Sicherheit der Informationstechnik in Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse

Das BSI ist im besonderen öffentlichen Interesse dazu verpflichtet, Unternehmen alle zwei Jahre eine Selbsterklärung zur IT-Sicherheit abgeben zu lassen, § 8f Abs

1 BSIG

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

Name der Bearbeitung Kategorie pb Betroffene Daten Zweck der Bearbeitung Aufbewahrungsfrist Abgabe der Selbstauskunft Kontaktdaten, Legitimationsdaten, Daten im Rahmen der Abgabe Bewerber Antragsbearbeitung Bestimmt nach Gewährleistungs- und Aufbewahrungspflichten, Registerrichtlinie Störungsmeldung siehe oben Meldende Person Bearbeitung des Berichts siehe oben Anmeldungen siehe Anmelder oben Firmenregistrierung siehe oben

Dazu müssen in der Regel folgende Daten angegeben werden: Kontaktdaten eines Ansprechpartners (zB Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Position, Fax)

Legitimationsdaten (z.B

Aktenzeichen, Handelsregisterauszüge und Ausweisdaten) sowie

Daten als Bestandteil der Vorlage (z

B

Funktion, Funktion und Abteilung im Unternehmen/einer Behörde, Vorgesetzter, Auftragsdaten, Zahlungsdaten)

Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Wahrnehmung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Verpflichtung, Unternehmen alle zwei Jahre im besonderen öffentlichen Interesse eine Selbsterklärung zur IT-Sicherheit abgeben zu lassen

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit Artikel 3a Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 8f Absatz 1 BSIG

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung im Sinne des § 8f Abs

1 BSIG erforderlich

Darüber hinaus dient die Verarbeitung der Meldung von Störungen an das BSI gemäß § 8f Abs

7 BSIG

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e, Absatz 2, 3 DSGVO in Verbindung mit Artikel 3a Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 8f Absatz 7 BSIG

Die Verarbeitung der erfassten personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Prüfung der Meldung im Sinne des § 8f Abs

7 BSIG erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI verarbeitet Ihre Daten, solange es zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben und der weiteren genannten Zwecke erforderlich ist

Sofern Sie uns im Rahmen der Selbstauskunft oder einer Störungsmeldung personenbezogene Daten übermitteln, richtet sich die Speicherung nach den Fristen der für die Aufbewahrung von Unterlagen geltenden Registrierungsrichtlinien, die durch die Gemeinsame Geschäftsordnung der ergänzt werden Bundesministerien (GGO) (maximal 30 Jahre)

13

Rekrutierung

Personenbezogene Daten werden vom BSI zum Zwecke der Personalbeschaffung verarbeitet

Die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen, werden ausschließlich im Rahmen dieses Auswahlverfahrens und zur Vorbereitung auf ein mögliches Beschäftigungsverhältnis nach 6 Monaten verarbeitet

Zur Durchführung des Verfahrens werden beispielsweise folgende personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet: Kontaktdaten/Stammdaten: Anrede, akademischer Grad, Name, Vorname, Schwerbehinderung (freiwillige Angabe), Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse , weitere Angaben (freiwillig)

Anrede, akademischer Grad, Name, Vorname, Schwerbehinderung (freiwillige Angaben), Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zusatzangaben (freiwillig) Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, Lebenslauf, Angaben zur derzeitigen beruflichen Tätigkeit, Berufserfahrung, Fach- und Sprachkenntnisse, Gehalts- bzw

Gehaltsgruppe, Status als überzählige Person nach § 21 des geltenden Haushaltsgesetzes, Zeugnisse

Zweck und Rechtsgrundlage

Alle von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten sind erforderlich, um Sie für die ausgeschriebene Stelle berücksichtigen zu können

Die Angaben sind grundsätzlich freiwillig

Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten kann das BSI Sie im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen

Die Erhebung personenbezogener Daten zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erfolgt bei Arbeitnehmern, Referendaren und Auszubildenden auf Grundlage des § 26 Abs

1 BDSG, bei Beamten nach § 106 Abs

4 BBG und in bei Bewerbungen im Bereich Tarifbeschäftigte in der entsprechenden Bewerbung

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb unserer Zuständigkeit haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der genannten Zwecke benötigen

Neben den zuständigen Personalverantwortlichen sind dies der Personalrat, bei schwerbehinderten Bewerbern die Vertrauensperson für Schwerbehinderte und die Gleichstellungsbeauftragte

Bei einigen Auswahlverfahren bedient sich das BSI externer Berater oder Dienstleister, mit denen ein gesonderter Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art

28 DSGVO

Auftragsverarbeiter sind wie das BSI vertraglich zum vertrauensvollen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet

Das BSI bleibt für Ihre Daten verantwortlich

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Personen oder Behörden erfolgt nicht, es sei denn, dass das BSI gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder ermächtigt ist

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Wenn Sie bereits in der öffentlichen Verwaltung tätig sind, wird Ihre Personalakte bei Ihrer bisherigen Personalabteilung nur dann angefordert, wenn Sie die Stelle wechseln oder mit Ihrer Zustimmung abgeordnet werden

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling statt

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Die von Ihnen übermittelten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind

Personenbezogene Daten von erfolgreichen Bewerbern werden von Human Resources übernommen und werden bei Einstellung in die zukünftige Personalakte aufgenommen

Daten von Bewerbern werden im Falle einer Absage 6 Monate nach Versand der Absage gelöscht.

14

Vertragsabschluss mit dem BSI – Erbringung vertraglicher Leistungen

Alle Angaben, die Sie bei einem Vertragsabschluss oder zur Erfüllung eines Vertrags mit dem BSI machen, sind freiwillig

Das BSI weist darauf hin, dass bei unvollständigen Kontakt- und/oder Zahlungsdaten das BSI den Vertrag nicht erfüllen kann, da diese Angaben für eine ordnungsgemäße Vertragsabwicklung zwingend erforderlich sind

Eine Nichtbereitstellung der erforderlichen personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der betroffenen Person nicht geschlossen oder durchgeführt werden könnte

Einen kurzen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck finden Sie hier:

genannt

Verarbeitungskategorie pb Betroffene Daten Verarbeitungszweck Speicherdauer Verträge mit dem BSI – Erbringung vertraglicher Leistungen Kommunikationsdaten, personenbezogene Daten, Vertragsdaten Vertragspartner Erbringung bzw

Inanspruchnahme vertraglicher Leistungen und Abrechnung Bestimmt durch Gewährleistungs- und Aufbewahrungspflichten, Registerrichtlinien

Zur Erfüllung vertraglicher und vorvertraglicher Pflichten verarbeitet das BSI in der Regel folgende Daten: • Bestandsdaten (z

B

Kundenstammdaten wie Namen oder Adressen)

• Kontaktinformationen (z

B

E-Mail, Telefonnummern)

• Inhaltsdaten (z

B

Texteingaben, Fotos, Videos)

• Daten im Rahmen der Beschaffung oder Ausschreibung (z

B

Namen von Ansprechpartnern, Kompetenzprofile)

• Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Laufzeit, Vertragsbedingungen, erbrachte Leistungen)

• Zahlungsdaten (z

B

genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben) nur, wenn diese Bestandteil eines Vertrages sind, die Verarbeitung erforderlich ist und Sie in die zweckgebundene Verarbeitung eingewilligt haben

Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der Verarbeitung ist die Erbringung bzw

Inanspruchnahme vertraglicher Leistungen und deren Abrechnung

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ergeben sich aus Art

6 Abs

1 lit

b DSGVO

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Erbringung oder Inanspruchnahme vertraglicher Leistungen und deren Abrechnung erforderlich

Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der Behörde haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen

Darüber hinaus gibt das BSI Ihre Daten nur dann weiter, wenn es gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet oder befugt ist, beispielsweise bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung

Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung

Übermittlung in ein Drittland

Das BSI übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nicht in Länder außerhalb der EU oder des EWR oder an internationale Organisationen

Dauer der Speicherung

Das BSI löscht die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungs- und Aufbewahrungspflichten und verweist auf die Aufbewahrung nach den Fristen der für die Aufbewahrung von Schriftgut geltenden Registrierungsrichtlinien, die die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) ergänzen ( maximal 30 Jahre)

Allgemeine Informationen zu den Betroffenenrechten

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO

Sie haben gegenüber dem BSI als Verantwortlichem vorbehaltlich entgegenstehender gesetzlicher Einschränkungen und Ausnahmen, wie insbesondere gemäß §§ 34 – 36 BDSG oder §§ 6b – f BSIG, folgende Rechte:

1

Auskunftsrecht Art

6 Abs

1 lit

15 DSGVO

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob das BSI personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet

Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere Informationen im Zusammenhang mit der Verarbeitung

2

Recht auf Berichtigung Art

6 Abs

1 lit

16 DSGVO

Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) richtig oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und ggf

Vervollständigung dieser Daten verlangen

3

Recht auf Löschung oder Einschränkung Art

6 Abs

1 lit

17, 18 DS-GVO

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art

17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art

18 DSGVO) verlangen

4

Recht auf Datenübertragbarkeit Art

6 Abs

1 lit

20 DSGVO

Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen des Art

20 DSGVO zu verlangen, dass das BSI die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem BSI bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format aushändigt

Gemäß Art

20 Abs

3 Satz 2 DSGVO besteht dieses Recht jedoch nicht, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient

5

Widerspruchsrecht Art

6 Abs

1 lit

21 DSGVO

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie zudem jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das BSI widersprechen

Dieses Recht besteht, sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e), f) DSGVO für Direktwerbung, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke verarbeitet werden

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird das BSI Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten

6

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben (Art

6 Abs

1 lit

a), haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen

Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an

Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft; Das bedeutet, dass der Widerruf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

7

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs hat eine betroffene Person (Sie) das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts – wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten verletzt wird des BSI verstößt gegen die DSGVO

Die Aufsichtsbehörde des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ist: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)

Graurheindorferstr

153

53117 Bonn

Telefon: +49 (0)228 997799-0

Telefax: +49 (0)228 997799-5550

Email:

Schutz von Minderjährigen

Outlook Verteiler anlegen ✅ Tutorial [Deutsch/HD] New

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Damit du nicht immer jede Mail einzeln rausschicken musst, kann du in Outlook Verteiler anlegen, die für dich den massenhaften Versand an die hinterlegen Adressen übernehmen.
—————————————-­——————————————————————————­———————————
🎁Outlook bietet viele praktische Funktionen. Mit diesem Handbuch kannst du alles finden: https://www.technikshavo.de/outlook-handbuch *
—————————————-­——————————————————————————­———————————
💗Kanalmitglied werden und exklusive Vorteile erhalten:
https://www.technikshavo.de/kanalmitgliedschaft
—————————————-­——————————————————————————­———————————
🌐Viele weitere Infos unter: https://www.technikshavo.de/outlook/
📷Instagram: https://www.instagram.com/technikshavo/
🎈Patreon: http://www.patreon.com/TechnikShavo
📋Alle Outlook- Tutorials: https://www.technikshavo.de/outlook-playlist
—————————————-­——————————————————————————­———————————
🎼Musik:
Teknoaxe – Unterground Revolution
http://teknoaxe.com/
Links mit * sind Affiliate-Links. Durch den Kauf über diesen Link erhalte ich einen Teil des Kaufpreises als Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 New  Outlook Verteiler anlegen ✅ Tutorial [Deutsch/HD]
Outlook Verteiler anlegen ✅ Tutorial [Deutsch/HD] Update

ZEICHEN SCHABLONE GITTERTRÄGER GT 24 M 1:20 UND M 1:50 … Neueste

Entdecken Sie ZEICHEN SCHABLONE GITTERTRÄGER GT 24 M 1:20 UND M 1:50 in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!

+ hier mehr lesen

Read more

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen & Hinweisen zum Datenschutz

A

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von Norbert Kirschke (nachfolgend „Verkäufer“) gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer gegenüber dem Verkäufer abschließt auf der Internet-Handelsplattform eBay (nachfolgend „eBay“) vervollständigt die präsentierten Waren

Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können

1.3 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder a Rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt

2) Vertragsschluss

2.1 Der Vertragsschluss bei eBay erfolgt auf Grundlage von § 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der deutschen eBay-Dienste:

2.1.1 Auktionsformat / Sofort-Kaufen-Funktion

Stellt der Verkäufer einen Artikel in einem Auktionsformat bei eBay ein, gibt er ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diesen Artikel ab

Er bestimmt einen Startpreis und eine Frist, innerhalb derer das Angebot angenommen werden kann (Angebotsdauer)

Setzt der Verkäufer für das Auktionsformat einen Mindestpreis fest, so steht das Angebot unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Mindestpreis erreicht wird

Der Kunde nimmt das Angebot durch Abgabe eines Gebotes an

Hierzu gibt der Kunde zunächst die Höhe seines Maximalgebots in das dafür vorgesehene Eingabefeld auf der Angebotsseite des Verkäufers ein und durchläuft dann die weiteren von eBay vorgegebenen Schritte

Abschließend klickt der Kunde auf die Schaltfläche „Gebot bestätigen“

Die Annahme erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Kunde nach Ablauf der Angebotsfrist Höchstbietender ist

Ein Gebot erlischt, wenn ein anderer Käufer während der Angebotsfrist ein höheres Gebot abgibt

Beendet der Verkäufer das Angebot vorzeitig, kommt ein Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Meistbietenden zustande, es sei denn, der Verkäufer war berechtigt, das Angebot zurückzuziehen und die bestehenden Gebote aufzuheben

Der Verkäufer kann auch Angebote im Auktionsformat mit einer Sofort-Kaufen-Funktion anbieten

Diese kann vom Kunden ausgeübt werden, solange noch kein Gebot auf den Artikel abgegeben oder ein Mindestpreis noch nicht erreicht wurde

Der Kunde nimmt das Angebot an, indem er auf den Button „Jetzt kaufen“ klickt und anschließend bestätigt

Steht für das Angebot auch die Warenkorbfunktion zur Verfügung, kann der Kunde das Angebot auch dadurch annehmen, dass er die Ware in den Warenkorb legt und den unmittelbar anschließenden Bezahlvorgang abschließt

Der Kunde kann jeweils wählen, ob er sich für die Bestellung in sein bestehendes eBay-Konto einloggt, ob er für die Bestellung ein neues eBay-Konto anlegt oder ob er die Bestellung ohne Registrierung bei eBay als „Gast“ ausführt

Abschließend klickt der Kunde auf die Schaltfläche „Kaufen“ oder – bei einer Bestellung als „Gast“ und/oder bei einer Bestellung über die Warenkorbfunktion – auf die Schaltfläche „Kaufen und bezahlen“

2.1.2 Festpreisformat

Stellt der Verkäufer einen Artikel bei eBay im Festpreisformat ein, gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über diesen Artikel ab

Der Kunde nimmt das Angebot an, indem er auf den Button „Jetzt kaufen“ klickt und anschließend bestätigt

Bei Festpreisangeboten, bei denen der Verkäufer die Option „Sofortzahlung“ gewählt hat, nimmt der Kunde das Angebot an, indem er den „Sofort-Kaufen“-Button anklickt und den unmittelbar anschließenden Bezahlvorgang abschließt

Steht für das Angebot auch die Warenkorbfunktion zur Verfügung, kann der Kunde das Angebot auch dadurch annehmen, dass er die Ware in den Warenkorb legt und den unmittelbar anschließenden Bezahlvorgang abschließt

Der Kunde kann jeweils wählen, ob er sich für die Bestellung in sein bestehendes eBay-Konto einloggt, ob er für die Bestellung ein neues eBay-Konto anlegt oder ob er die Bestellung ohne Registrierung bei eBay als „Gast“ ausführt

Abschließend klickt der Kunde auf die Schaltfläche „Kaufen“ oder – bei einer Bestellung als „Gast“ und/oder bei einer Bestellung über die Warenkorbfunktion – auf die Schaltfläche „Kaufen und bezahlen“

2.1.3 Verfahren „Angebot an unterlegene Bieter“

Der Kunde erhält zunächst eine E-Mail von eBay mit dem Betreff „Angebot an unterlegene Bieter“

In der ihm zugesandten Nachricht klickt der Kunde entweder auf den Button „Artikel abrufen“ oder auf den Button „Jetzt antworten“ und durchläuft dann die weiteren von eBay vorgegebenen Schritte

Abschließend klickt der Kunde auf die Schaltfläche „Kaufen“ und nimmt damit das Angebot des Verkäufers an

2.1.4 Verfahren „Preisvorschlag“

Sofern im Angebot des Verkäufers der Button „Preis vorschlagen“ angezeigt wird, kann der Kunde dem Verkäufer einen Preis vorschlagen, zu dem er den Artikel kaufen würde

Auf der Angebotsseite des Verkäufers klickt der Kunde zunächst auf den Button „Preis vorschlagen“ und durchläuft dann die weiteren von eBay vorgegebenen Schritte

Abschließend klickt der Kunde auf den Button „Preisvorschlag senden“

Der Verkäufer kann den Preisvorschlag des Kunden sofort annehmen, sofort ablehnen oder überdenken, d

h

ihn annehmen, ablehnen oder durch einen Gegenvorschlag innerhalb der auf der Website angegebenen maximalen Frist von 48 Stunden ablehnen

Lehnt der Verkäufer den Preisvorschlag ab, kann der Kunde durch Klicken auf die Schaltfläche „Neuen Preisvorschlag senden“ einen neuen Preisvorschlag abgeben

Lehnt der Verkäufer den Preisvorschlag mit einem Gegenvorschlag ab, kann der Kunde den Gegenvorschlag innerhalb der auf der Seite angezeigten Frist von maximal 48 Stunden durch Anklicken des Buttons „Preisvorschlag annehmen“ annehmen oder ablehnen oder mit einem Gegenvorschlag ablehnen auf „Gegenvorschlag senden“ klickt

Im letzteren Fall müssen die vorgenannten Schritte wiederholt werden

2.2 Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Vertragsschluss nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z

B

E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt

Der Verkäufer selbst macht den Vertragstext darüber hinaus nicht zugänglich

Darüber hinaus wird der Vertragstext bei eBay archiviert und kann vom Kunden für einen Zeitraum von 90 Tagen nach Vertragsschluss kostenlos unter www.ebay.de unter Angabe der jeweiligen Artikelnummer abgerufen werden

Zur Anzeige der Artikelseite mit dem Vertragstext kann der Kunde die zugehörige Artikelnummer in das Suchfeld auf der eBay-Startseite eingeben und auf die Schaltfläche „Suchen“ klicken

2.3 Bei allen vorgenannten Vorgängen kann der Kunde erkennen, prüfen und korrigieren:

Nach Anklicken des Eingabebuttons (zB „Bieten“, „Sofort-Kaufen“, „In den Warenkorb“, „Preisvorschlag“, „Preisvorschlag prüfen“ oder „Neuen Preisvorschlag senden“) kann der Kunde seine Eingaben übertragen um die folgenden Bestätigungsseiten erneut zu überprüfen

Möchte er seine Eingaben korrigieren, kann er entweder über die Schaltfläche „Zurück“ seines Browsers zurück zur eBay-Artikelseite wechseln oder den Vorgang durch Schließen des Browserfensters abbrechen und die eBay-Artikelseite später erneut aufrufen

Die gewünschten Korrekturen können dann wieder über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen in den entsprechenden Eingabefeldern vorgenommen werden

2.4 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung

3) Widerrufsrecht

Informationen zum Widerrufsrecht finden Sie in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die vom Verkäufer angegebenen Preise sind Gesamtpreise

Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen, da der Verkäufer Kleinunternehmer im Sinne des UStG ist

Etwaige zusätzliche Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben

4.2 Der Kunde wird über die Zahlungsmöglichkeit(en) auf der Artikelseite des Verkäufers bei eBay informiert

4.3 Bei Nutzung der von eBay angebotenen Zahlungsabwicklung erfolgt diese über die eBay S.à rl, 22-24 Boulevard Royal, L2449 Luxembourg („eBay Sarl“), an die der Verkäufer seine Zahlungsforderung gegen den Kunden abtritt

Die angebotenen Zahlungsarten werden dem Kunden auf der Artikelseite des Verkäufers mitgeteilt

eBay Sarl kann zu diesem Zweck die Dienste dritter Zahlungsdienstleister nutzen

eBay Sarl behält sich vor, bei bestimmten Zahlungsarten eine Bonitätsprüfung durchzuführen

Weitere Informationen zur Zahlungsabwicklung erhalten Sie während des Bestellvorgangs

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Bietet der Verkäufer die Versendung der Ware an, erfolgt die Lieferung innerhalb des vom Verkäufer angegebenen Liefergebiets an die vom Kunden angegebene Lieferadresse, sofern nichts anderes vereinbart ist

Bei der Abwicklung der Transaktion ist die vom Kunden bei eBay hinterlegte Lieferadresse maßgeblich

5.2 Schlägt die Zustellung der Ware aus Gründen fehl, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hierdurch entstehenden angemessenen Kosten

Dies gilt hinsichtlich der Kosten für die Lieferung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt

Übt der Kunde das Widerrufsrecht wirksam aus, gilt für die Rücksendekosten die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers getroffene Regelung

5.3 Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, Frachtführer oder der sonst zur Ausführung bestimmten Person oder Anstalt übergeben hat die Sendung

Handelt der Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über

Abweichend hiervon geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware bei Verbrauchern auch auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung bestimmten Person oder Anstalt übergeben hat Versendung, wenn der Kunde den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt hat und der Verkäufer diese Person oder Anstalt dem Kunden zuvor nicht benannt hat.

5.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht richtiger Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten

Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und er mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Lieferanten abgeschlossen hat

Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Waren zu beschaffen

Ist die Ware nicht oder nur teilweise verfügbar, wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet

5.5 Eine Abholung durch den Kunden ist aus logistischen Gründen nicht möglich

6) Eigentumsvorbehalt

Zahlt der Verkäufer per Vorkasse, behält er sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Zahlung des geschuldeten Kaufpreises vor

7) Mängelhaftung (Gewährleistung)

7.1 Soweit sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts anderes ergibt, gilt die gesetzliche Mängelhaftung

Abweichend hiervon gilt für Verträge zur Lieferung von Waren: 7.2 Handelt der Kunde als Unternehmer,

– der Verkäufer hat die Wahl der Art der Nacherfüllung;

– bei neuen Waren beträgt die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Ablieferung der Ware; – Bei gebrauchten Waren sind die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen

– beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt

– für Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden

– für den Fall, dass der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat

– bei Waren, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben

– für eine etwa bestehende Verpflichtung des Verkäufers zur Bereitstellung von Updates für digitale Produkte, bei Verträgen zur Lieferung von Waren mit digitalen Elementen

7.5 Handelt der Kunde als Kaufmann im Sinne des § 1 HGB, unterliegt er der kaufmännischen Untersuchungs- und Rügepflicht nach § 377 HGB

Kommt der Kunde den dort geregelten Anzeigepflichten nicht nach, gilt die Ware als genehmigt

7.6 Handelt der Kunde als Verbraucher, wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen

Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche

8) Anwendbares Recht

Für alle Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren

Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird

9) Alternative Streitbeilegung

Der Verkäufer ist weder verpflichtet noch bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen

10) Verhaltenskodex

Der Verkäufer hat sich den Teilnahmebedingungen der E-Commerce-Initiative „Fairness im Handel“ unterworfen

Nähere Informationen finden Sie im Impressum des Verkäufers

B

Informationen zum Datenschutz

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer eBay-Präsenz

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist Norbert Kirschke, Kastanienallee 86, 12627 Berlin, Deutschland, Tel.: 030/666 543 28, E-Mail: [email protected]

Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet

2) Kontaktaufnahme mit uns

Bei der Kontaktaufnahme können personenbezogene Daten erhoben werden, die wir gemäß Art

6 Abs

1 lit

f DSGVO allein aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens speichern und verwenden

Bei vertragsbezogenen Anfragen ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art

See also  The Best betriebshaftpflicht physiotherapie Update

6 (1) (b) DSGVO

3) Nutzung Ihrer Daten für Direktwerbung

Wenn Sie als registriertes eBay-Mitglied unseren Newsletter abonnieren, erteilen Sie uns Ihre Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art

6 Abs

1 lit

a DSGVO

Mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter nehmen Sie uns automatisch als „gespeicherten Verkäufer“ in Ihre „Mein eBay“-Einstellungen auf

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie uns als gespeicherten Verkäufer in Ihren Einstellungen auf „Mein eBay“ löschen

Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus dem Newsletter-Verteiler gelöscht, sofern uns nicht im Einzelfall eine gesetzliche Weiterverwendung der Daten gestattet ist

4) Datenverarbeitung zur Auftragsabwicklung

4.1 Soweit zur Lieferung der Waren erforderlich, geben wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragsabwicklung gem

Art

6 Abs

1 lit

b DSGVO an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weiter

Sofern wir Ihnen Updates zu Waren aufgrund eines entsprechenden Vertrages von digital elements oder zu digitalen Produkten zukommen lassen, verarbeiten wir die von Ihnen bei der Bestellung angegebenen Kontaktdaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) im Rahmen unserer gesetzlichen Informationspflichten gemäß Art

6 Abs

1 lit oder per E-Mail) über anstehende Updates in der gesetzlich vorgeschriebenen Frist

Ihre Kontaktdaten werden streng zweckgebunden für die von uns geschuldeten Benachrichtigungen über Aktualisierungen verwendet und von uns zu diesem Zweck nur verarbeitet, soweit dies für die jeweilige Information erforderlich ist

Über die Verarbeitung Ihrer Daten durch den/die bei eBay auswählbaren Zahlungsdienstleister informieren wir Sie nachfolgend ausdrücklich

4.2 Im Rahmen der „Zahlungsabwicklung durch eBay“ geben wir zunächst – soweit erforderlich – Ihre Zahlungsdaten weiter – an eBay S.à.rl, 22-24 Boulevard Royal, L2449 Luxembourg gemäß Art

6 Abs

1 lit

b DSGVO („eBay“), fortzusetzen

Bei Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte wickelt eBay Ihre Zahlung selbst ab

Bei Zahlung per PayPal, Apple Pay, Google Pay oder Klarna Sofortüberweisung übermittelt eBay Ihre zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Zahlungsdaten gemäß Art

6 Abs

1 lit

b) DSGVO an den ausgewählten Zahlungsdienstleister:

– PayPal (Europe) S.a.r.l

et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg

– Apple Distribution International (Apple), Gewerbegebiet Hollyhill, Hollyhill, Cork, Irland

– Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“)

– SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München als Teil der Klarna Group (Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 11134 Stockholm, Schweden)

5) Rechte der betroffenen Person

5.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren: – Recht auf Auskunft in gemäß Art

15 DSGVO;

– Recht auf Berichtigung gem

16 DSGVO;

– Recht auf Löschung gem

17 DSGVO;

– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem

18 DSGVO;

– Auskunftsrecht gem

19 DSGVO;

– Recht auf Datenübertragbarkeit gem

20 DSGVO;

– Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gem

7 Abs

3 DSGVO;

– Beschwerderecht nach Art

77 DSGVO

5.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND EINER INTERESSENABWÄGUNG VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH ZU WERDEN

EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT JEDOCH VORBEHALTEN, WENN WIR UMFASSENDE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DASS IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GÜLTIGKEIT, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT, HABEN SIE JEDERZEIT EIN WIDERSPRUCHSRECHT DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG

SIE KÖNNEN WIE OBEN BESCHRIEBEN WIDERSPRUCH WERDEN

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN

6) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten richtet sich nach der jeweiligen Rechtsgrundlage, dem Verarbeitungszweck und ggf

auch nach der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist

Diese Daten werden solange gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft

Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen für Daten, die im Rahmen von Rechtsgeschäften oder rechtsgeschäftsähnlichen Pflichten auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

a verarbeitet werden, werden die Aufbewahrungsfristen routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Erfüllung oder Anbahnung einer Vertrag und/oder wir haben kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung mit Kunst

Art

21 Abs

1 DSGVO, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Direktwerbung auf Grundlage von Art

6 Abs

1 lit

lit

DSGVO

Im Übrigen werden gespeicherte personenbezogene Daten gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind

7) Hinweis auf die eBay-Datenschutzerklärung

How-To: Bewerbungsbestätigung E-Mail (incl. Vorlage) Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Eine zeitnahe Bestätigung des Bewerbungseingangs gehört zum guten Ton. Sie gibt den Bewerbern Transparenz und Sicherheit wie der Bewerbungsprozess weiterläuft. Seien Sie professionell und sympathisch. Sie haben das Interesse des Bewerbers, punkten Sie jetzt mit Kommunikation.
Hier finden Sie die Vorlage (Deutsch \u0026 Englisch)
https://onapply.de/nachrichtvorlagen-serienbrief/eingangsbestaetigung-bewerbung
———
*Mehr zu onapply:*
Homepage: https://onapply.de/
Stellenanzeigen-Software: https://onapply.de/stellenanzeigen
Bewerbermanagement-Software: https://onapply.de/bewerbermanagement
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/on-apply-gmbh
Instagram: https://www.instagram.com/onapply/

einwilligung e mail verteiler vorlage Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  How-To: Bewerbungsbestätigung E-Mail (incl. Vorlage)
How-To: Bewerbungsbestätigung E-Mail (incl. Vorlage) New

Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr mit Kfz und … Aktualisiert

21/2/2022 · StV 13/7372.2/4) an die Länderverkehrsministerien zur Weiterleitung an die für den Vollzug des Güterkraftverkehrsrechts zuständigen Behörden der Länder (per EMail) mit dem Betreff “ Vollzug des Güterkraftverkehrsrechts – Änderungen durch die Verordnung (EU) 2020/1055 – Hinweise zur Verfahrensweise bis zum Abschluss der nationalen Rechtssetzung” …

+ Details hier sehen

Read more

Verkehr

Eine Gemeinschaftslizenz (auch „EU-Lizenz“ genannt) für den grenzüberschreitenden Straßengüter- und Kabotageverkehr ist nach EU-Recht nur dann erforderlich, wenn diese Beförderungen nicht von der Genehmigungspflicht befreit sind

Dies ist besonders wichtig für Unternehmen im Bereich Kleintransporte / Kurierdiensttransporte

Diese Unternehmen unterliegen ab dem 21

Mai 2022 der Genehmigungspflicht für den grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr mit Fahrzeugen/Fahrzeugkombinationen mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 2,5 t Genehmigungspflicht

Nach Artikel 1 Absatz 5 Buchstabe c) der Verordnung (EG) Nr

1072/2009 bedürfen folgende Beförderungsarten (und damit verbundene Leerfahrten) keiner Gemeinschaftsgenehmigung und sind von jeglicher Beförderungspflicht befreit Erlaubnis: Nach der sog

„Marktzugangsverordnung (EG) Nr

1072/2009“, die seit dem 04.12.2011 in allen EU/EWR-Mitgliedsstaaten/Vertragsstaaten unmittelbar geltendes Recht ist, ist gemäß Art

1 Abs

5 lit c) der VO (EG) Nr

1072/2009 sind unter anderem folgende Beförderungen (sowie damit verbundene Leerfahrten) von der Beförderungserlaubnis befreit:. .

c) die Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, deren zulässiges Gesamtgewicht einschließlich des Gesamtgewichts des Anhängers 3,5 t nicht überschreitet Lizenz für den grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr ab 21

Mai 2022 bereits erforderlich, wenn die 2,5 t ZGM überschritten werden Wir würden weisen darauf hin, dass die “Market Access”-Verordnung (EU) Nr

1072/2009 und die „Professional Access“-Verordnung (EG) Nr

1071/2009 wurden im Juli 2020 geändert

Die Berufs- und Marktzugangsverordnungen wurden durch die Änderungsverordnung (EU) 2020/1055 vom 15

Juli 2020 bis 21

Februar 2022 geändert ( konsolidierte Fassungen abrufbar unter „Weitere Informationen“) und gelten – teilweise – spätestens ab dem 21

Mai 2022.

Im Rahmen des grenzüberschreitenden gewerblichen Güterkraftverkehrs (vgl

1 I) und Kabotageverkehr (Art

1 IV) wird ab dem 21

Mai 2022 für die Beförderung von Gütern in Kraftfahrzeugen, deren zulässiges Gesamtgewicht 2,5 t übersteigt, eine Gemeinschaftsgenehmigung erforderlich [Aufhebung von § 2 Nr

2 lit

c) VO (EU) Nr

1072/2009 in der ab 21

Februar 2022 geltenden Fassung]

Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Beruf des Kraftverkehrsunternehmers gelten für Unternehmer, die Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen im grenzüberschreitenden Verkehr einsetzen ausschließlich der Beförderung von Gütern dienen und deren zulässiges Gesamtgewicht mehr als 2,5 t aber nicht mehr als 3,5 t beträgt, erstmals verbindlich vorgeschrieben

Das bedeutet, dass die Voraussetzungen für den Zugang zu einem Beruf, dh Voraussetzungen für eine Branche ,

Nachweis der beruflichen Qualifikation

finanzielle Möglichkeiten,

Verlässlichkeit

für die genannten Transporte zukünftig zu erfüllen

Die Änderungsverordnung sieht für bestimmte Unternehmen eine dreimonatige Übergangsregelung zur Erfüllung der beruflichen Zugangsvoraussetzungen nach Inkrafttreten der neuen Verordnung vor: Güterkraftverkehrsunternehmen, die grenzüberschreitende Transporttätigkeiten ausschließlich mit Kraftfahrzeugen oder Fahrzeugkombinationen durchführen, deren zulässiges Gesamtgewicht 3,5 t nicht übersteigt, sind aufgrund der Übergangsvorschrift des Artikels 23 der Verordnung (EG) Nr

1071/2009 (in der ab 21.02.2022 geltenden Fassung) bis zum 21.05.2022 noch von den Bestimmungen des „Access to der Berufsordnung“, sofern die Rechtsvorschriften des Niederlassungsmitgliedstaats nichts anderes vorsehen

Deutschland wird nichts Abweichendes im nationalen Recht regeln

Unternehmer müssen daher bis spätestens 21

Mai 2022 die Berufszugangsvoraussetzungen erfüllen und im Besitz der Gemeinschaftslizenz sein, wenn der oben genannte grenzüberschreitende Straßengüterverkehr (weiterhin) ausgeübt werden soll

Dann gilt unter anderem:

Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit ab 21.02.2022

Güterkraftverkehrsunternehmen, die sowohl Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen > 3,5 t zGG als auch Fahrzeuge > 2,5 t bis 3,5 t einsetzen:

Nachweis von Kapital oder Rücklagen in mindestens folgender Höhe:

9 000 EUR für das erste eingesetzte Fahrzeug

5 000 Euro für jedes weitere eingesetzte Kraftfahrzeug oder jeden Fahrzeugzug mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t und

900 Euro für jedes weitere eingesetzte Kraftfahrzeug oder jeden Fahrzeugzug, dessen zulässige Gesamtmasse 2,5 t überschreitet und 3,5 t nicht überschreitet

Ausnahme: Nachweis der Leistungsfähigkeit ab 21

Mai 2022

Güterkraftverkehrsunternehmen, die den Beruf ausschließlich mit Kraftfahrzeugen oder Fahrzeugkombinationen ausüben, deren zulässiges Gesamtgewicht 2,5 t, aber nicht 3,5 t übersteigt:

Unternehmen, die den Beruf des Güterkraftverkehrsunternehmers ausschließlich mit Kraftfahrzeugen oder Fahrzeugkombinationen ausüben, deren zulässige Gesamtmasse 2,5 t, aber 3,5 t nicht überschreitet, haben den Nachweis für jedes Jahr anhand des von einem Wirtschaftsprüfer oder einem ordnungsgemäß zugelassenen Wirtschaftsprüfer geprüften Jahresabschlusses zu erbringen Person, dass sie mindestens über folgendes Kapital und Rücklagen verfügt: 1 800 EUR für das erste genutzte Fahrzeug und

für das erste genutzte Fahrzeug und 900 Euro für jedes weitere genutzte Fahrzeug

Die Mitgliedstaaten können von Unternehmen mit Sitz in ihrem Hoheitsgebiet den Nachweis verlangen, dass sie für diese Fahrzeuge auch über Kapital und Rücklagen in Höhe von 9000 EUR und 5000 EUR verfügen

Ob Deutschland von letzterer Option Gebrauch machen wird, ist derzeit (Stand 17

März 2022) nicht bekannt

Nachweis der fachlichen Eignung

Zum Zweck der Erteilung einer Fahrerlaubnis an ein Güterkraftverkehrsunternehmen, das nur Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5 t einsetzt, können die Mitgliedstaaten nach der novellierten EU-Berufszugangsverordnung beschließen, Personen von der – eigentlich erforderlichen – Fachkundeprüfung (in Deutschland ab IHK-Fachkraftprüfung für angehende Kraftverkehrskaufleute), die nachweisen können, dass sie in den 10 Jahren vor dem 20.08.2020 ununterbrochen einen Betrieb gleicher Art geführt haben

[vgl

Artikel 9 der Verordnung (EG) Nr

1071/2009 in der ab dem 21.02.2022 geltenden Fassung]

Die Umsetzung der vorgenannten Umsetzungsmöglichkeit setzt voraus, dass Deutschland – im Falle der Umsetzung – das deutsche Güterkraftverkehrsrecht [z

Berufszugangsverordnung Güterkraftverkehr (GBZugV)]

Ob Deutschland von letzterer Möglichkeit Gebrauch machen wird – und wenn ja, in welcher Form – kann derzeit (Stand 04.05.2021) nicht abschließend beantwortet werden

Wenn Deutschland – wie es nach ersten Überlegungen von Vertretern des Bundes und der Länder erscheinen mag – von dieser Umsetzungsmöglichkeit keinen Gebrauch macht, werden Unternehmer – auch wenn sie in diesem Bereich und in der erforderliche Zeitraum – müssten sich auch bei der IHK bewerben, um die Eignungsprüfung zu bestehen.

Im Vorgriff auf die zu erwartende Anpassung des deutschen Rechts, die voraussichtlich nicht vor dem 21.05.2022 zu erwarten ist, hat das Bundesministerium für Digitalisierung und Verkehr (BMDV) mit Schreiben vom 14.02.2022 (Az

StV 13/7372.2/4 ) an die Landesverkehrsministerien zur Weiterleitung an die für den Vollzug des Güterkraftverkehrsrechts zuständigen Landesbehörden (per E-Mail) mit dem Betreff „Durchführung des Güterkraftverkehrsrechts – Änderungen durch die Verordnung (EU) 2020/1055 – Informationen zum Verfahren bis zur Vollendung der nationalen Gesetzgebung“ geschrieben.Auf den Seiten 5-6 dieses Schreibens werden zum Nachweis der fachlichen Eignung aufgrund der bisherigen Tätigkeit im Bereich „kleines Transportunternehmen“ folgende Ausführungen gemacht (Anmerkung: Hervorhebung durch Fettschrift durch den Verfasser ): Auszug aus Schreiben des Bundesministeriums für Digitalisierung und Verkehr (BMDV) vom 14.02.2022 (Az

StV 13/7372.2/4): Vollzug des Güterkraftverkehrsgesetzes, Änderungen durch Verordnung (EU) 2020/1055 Informationen über die Verfahren bis zum Abschluss der nationalen Rechtsvorschriften

Seite 5 + 6 von 11

„..

Artikel 9 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr

1071/2009 sieht nunmehr vor, dass zum Zweck der Erteilung einer Lizenz an ein Güterkraftverkehrsunternehmen, das nur Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen befördert mit a zulässigen Gesamtmasse von 3,5 t können die Mitgliedstaaten beschließen, Personen von der Befähigungsprüfung auszunehmen, die nachweisen können, dass sie im Zeitraum von zehn Jahren vor dem 20

August 2020 ununterbrochen ein Unternehmen gleicher Art geleitet haben Verordnung eine erhebliche Zahl von Unternehmen betroffen ist, kann derzeit aufgrund fehlender Datenlage nicht abschließend beurteilt werden, um das Verfahren zu beschleunigen und die für die Durchführung der Fachkundeprüfungen zuständigen Industrie- und Handelskammern (IHKs) zu entlasten , sollte diese Möglichkeit bis zu einer endgültigen Übergangsregelung in nationales Recht zugunsten der betroffenen Gewerbetreibenden vermieden werden

Die Genehmigungsbehörden werden im Rahmen des Erteilungsverfahrens ersucht e für eine Gemeinschaftslizenz, das Vorliegen der Voraussetzungen des Artikels 9 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr

1071/2009 zu prüfen und, falls dies der Fall ist, von der Vorlage eines Fachkundenachweises abzusehen

Als Nachweise der Corporate Governance können berücksichtigt werden (Liste ist nicht erschöpfend): – Handelsinformationen

– Bestätigung der Mitgliedschaft in der IHK

– Kfz-Zulassungsbescheinigungen

– Steuerbescheinigungen

– Sozialversicherungsnachweise für Mitarbeiter als Fahrer

– Arbeitsverträge der Fahrer

…”

Die vorgenannte IHK-Mitgliedschaftsurkunde kann für Unternehmen aus Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen bei der zuständigen IHK online bei Essen beantragt werden

Die IHK Essen empfiehlt Unternehmern auf Basis des BMDV-Schreibens folgendes :.Empfehlung der IHK zum Essen:.Wenn ein Unternehmer..

…der bisher ausschließlich grenzüberschreitenden Güterverkehr mit Kraftfahrzeugen und Fahrzeugkombinationen mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5 t durchgeführt hat und

..

Wer den „Nachweis einer 10-jährigen ununterbrochenen Geschäftsführung eines gleichartigen Unternehmens nicht vor dem 20.08.2020“ erbringen kann, sollte sich umgehend an die für seinen Wohnort zuständige IHK wenden (siehe: Test erforderlich bis 21

Mai 2022.

Wer die oben genannten Voraussetzungen einer 10-jährigen Führungstätigkeit nachweisen kann, hat die Möglichkeit, sich – unter Hinweis auf das oben genannte BMDV-Schreiben – kurzfristig an die für das Unternehmen zuständige Genehmigungsbehörde zu wenden

Wenn ein Unternehmer, der zuvor Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit einem betrieben hat und den „Nachweis einer 10-jährigen ununterbrochenen Führung eines gleichartigen Unternehmens vor dem 20.08.2020“ nicht erbringen kann, sollte er sich umgehend an seinen Wohnort wenden die zuständige Industrie- und Handelskammer (siehe: http://www.ihk.de )

Sofern der Nachweis der beruflichen Eignung durch eine IHK-Fachkraftprüfung erforderlich ist: Für Prüfungsteilnehmer mit Wohnsitz in Essen, Mülheim an der Ruhr oder Oberhausen ist die IHK Essen zuständig

Informationen zur IHK-Sachkundigenprüfung und den aktuell geltenden beruflichen Zugangsvoraussetzungen für Personen, die die zulässige Gewichtsgrenze von 3,5 t im innerstaatlichen und grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr überschreiten, finden Sie in einem Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Essen (siehe If Der Nachweis der Berufsqualifikation durch eine IHK-Facharztprüfung ist erforderlich: Für Prüfungsteilnehmer, die ihren Wohnsitz in Essen, Mülheim an der Ruhr oder Oberhausen haben, ist die IHK Essen zuständig

Informationen zur IHK-Facharztprüfung und zum aktuell gültigen Beruf Zufahrtsvoraussetzungen für Personen, die die Grenze von 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht im innerstaatlichen und grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr überschreiten, sind einem Merkblatt der IHK Essen zu entnehmen (siehe Merkblatt 3).

Outlook – E-Mail-Vorlage erstellen – oft-Datei Update

Video ansehen

Weitere Informationen zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

In Outlook können Vorlagen für E-Mails abgelegt und immer wieder für neue E-Mails genutzt werden. Die Elementvorlagen-Dateien tragen die Dateiendung *.oft.
Alle verfügbaren Outlook 2013-Tutorials: http://www.youtube.com/watch?v=SzE5U-fSWFU\u0026list=PLRvJRREE9cUkOQ7RCYjPexZU0GSDSdYEJ

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 New Update  Outlook - E-Mail-Vorlage erstellen - oft-Datei
Outlook – E-Mail-Vorlage erstellen – oft-Datei Update

Chip Update

We would like to show you a description here but the site won’t allow us.

+ mehr hier sehen

Read more

Ich bin damit einverstanden, dass mich die BurdaForward GmbH, St.-Martin-Straße 66, 81541 München, telefonisch, per E-Mail oder postalisch über interessante Medien-, Tourismus- und Versandhandelsangebote für ihre Kunden informiert und meine Kontaktdaten zu Werbezwecken verarbeitet

Teilnahme ab 18 Jahren

Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufbar

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Outlook – Erstellung und Verwendung von Vorlagen Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

In dieser Kurzanleitung erkläre ich Euch, wie ihr in Outlook Vorlagen erstellen und verwenden könnt, um z.B. standardisierte Emails immer wieder zu erstellen und zu versenden.

einwilligung e mail verteiler vorlage Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  Outlook - Erstellung und Verwendung von Vorlagen
Outlook – Erstellung und Verwendung von Vorlagen New

ᐅ Presseverteiler + Presseportale – 1 Pressemitteilung … New

Mit connektar® sparen Sie Zeit und Geld, erhöhen gleichzeitig die Reichwerte der ausgesandten Pressemitteilung und bauen Besucherströme zur eigenen Webseite auf. Ein professionelles, erfahrenes Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und trägt effektiv dazu bei, dass die von Ihnen erstellten Pressemeldungen genau dort ankommen, wo sie erwünscht sind: bei Ihrer …

+ Details hier sehen

Read more

connektar® ist seit vielen Jahren Ihr Online-Presseverteiler für Ihre Pressemitteilungen auf Presseportalen im Internet

connektar® hilft Ihnen schnell, professionell und effizient bei Ihrer Online-PR und sorgt dafür, dass Pressemitteilungen Besucher auf Ihre Website locken

So starten Sie als Agentur oder Unternehmen am besten: 1

PR-Content für das gewünschte Medium erstellen & 2

an Presseportale senden

Achten Sie vor allem auf die Relevanz und den Mehrwert Ihrer Inhalte für die Leser

Nur so entsteht mit Ihrer Pressemitteilung ein Beitrag, der bei der Vielzahl an Meldungen, die Journalisten heute per E-Mail erhalten, auch gelesen wird

Wenn Sie regelmäßig Berichte verteilen, können Sie über die Presseportale bestenfalls jeden Monat neue Besucher auf Ihre Website locken

Wir empfehlen Journalisten den klassischen Versand von Pressemitteilungen per E-Mail über unsere Schwesterseite openPR

Hier finden Sie den Journalisten – Fachverteiler für bessere Veröffentlichungen:

Zum Fachverteiler per E-Mail von openPR

Aus unserer Datenbank vermitteln wir Ihnen die passenden Medienkontakte, Journalisten und Ansprechpartner für den Versand an Top-Fachzeitschriften, Zeitungen/Fachzeitschriften, Zeitschriften und Tageszeitungen, aber auch an Regionalzeitungen/Verlage in Ihrer Nähe

Machen Sie openPR zu Ihrer Agentur für Ihre Medienarbeit und erzielen Sie mehr Reichweite und Veröffentlichungen

Vor dem Versand der Pressemitteilung per E-Mail erhalten Sie eine Übersicht aller Ansprechpartner bzw

Medien / Medium mit Namen zur Prüfung und Freigabe

Mehr Erfolg durch Öffentlichkeitsarbeit von Presseprofis! Meist gehen die E-Mails noch vor Redaktionsschluss, unmittelbar nach der Freigabe, an die ausgewählten Journalistenkontakte

Diese Fachverteiler sind kostenpflichtig, haben aber ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignen sich daher ideal für mittelständische Unternehmen als Basis für den eigenen Pressevertrieb

Sie pflegen Ihre Marke auch, indem Sie sie regelmäßig an Journalisten senden

Was macht eine gute Pressemitteilung aus?

Der Aufbau ist wie folgt aufgebaut: Am Anfang einer Pressemitteilung steht die Überschrift, die aus einem kurzen Satz mit Fakten ohne Superlative bestehen sollte

Heben Sie sich mit wenigen Verben und Wörtern von der heutigen Informationsflut ab

Dies ist der sogenannte Teaser

Dies ist eine kurze Einführung oder Zusammenfassung der wichtigsten Fakten, Ereignisse und beantworteten Fragen aus der Pressemitteilung

Allein anhand dieser wenigen Worte sollen die Medienvertreter und Journalisten die Relevanz und den Mehrwert der Pressemitteilung erkennen können

Der Teaser ist also sehr wichtig

Nach dem Teaser folgt in einem weiteren Absatz der eigentliche Hauptinhalt der Pressemitteilung

Strukturell sollten hier alle wichtigen Aspekte des gesendeten Themas in kurzen Sätzen enthalten sein, damit eine weitere Recherche durch Medienvertreter oder Journalisten entfällt

Außerdem ist dieser Teil in kurze Absätze gegliedert

Zitate sollten hier mit der korrekten Quelle angegeben werden, die auch verlinkt werden darf

Am Ende finden Sie schließlich die sogenannte Boilerplate, das sind die Informationen über das Unternehmen oder die Person, die die Pressemitteilung versendet hat

Dies kann der Sprecher sein

Neben der Anschrift und den Kontaktdaten des Pressekontakts, der für Journalisten zur Verfügung steht, können Sie auch das Gründungsjahr oder einen Link zur Pressemappe hinzufügen

Viele Websites nennen hier auch ihre Mediadaten

Kostenlose Presseportale für sofortige Online-PR

Was ist eigentlich Online-PR? Der Begriff PR kommt aus dem englischen „Public Relations“, was soviel wie Öffentlichkeitsarbeit bedeutet

Im Gegensatz zur normalen Pressearbeit, die mit Print-, Fernseh- und Hörfunkmedien arbeitet, nutzt die Online-PR das Medium Internet, also sogenannte Presseportale

Diese Online-Medienlandschaft kann heute als die bedeutendste und effektivste angesehen werden, da keine andere so viele Menschen erreichen kann

Im besten Fall erreichen Sie direkt über die Pressemitteilung sogar Medienkontakte, Journalisten oder Redakteure und generieren neue Besucher für Ihre Website

Im gleichen Maße wie das Internet allgemein an Bedeutung gewonnen hat, hat auch die Bedeutung der Online-Öffentlichkeitsarbeit zugenommen

Dies wiederum hat Webmedien heute zur beliebtesten Plattform für effektive Öffentlichkeitsarbeit gemacht

Nirgendwo sonst kann Ihre Pressemitteilung so einfach verbreitet werden wie dort

Was sind Internetmedien? Neben einigen kleineren, weitaus weniger relevanten Websites gehören Blogs, Podcasts, RSS-Feeds, kostenlose Presseportale, Social Media Newsrooms und Webinare zu den wichtigsten Webmedien

Insbesondere Pressemitteilungen gelten als PR-Instrument und nicht als SEO per se: Dank ihnen ist es möglich, Neuigkeiten oder Informationen über ein Unternehmen an eine Vielzahl von (potenziellen) Kunden und Wettbewerbern zu kommunizieren

Zudem haben Pressenews eine enorme Reichweite und können daher sehr viele Menschen erreichen, was insbesondere dann der Fall ist, wenn Sie eine kostenlose Pressemitteilung schreiben und diese auf Online-Portalen veröffentlichen

Dies ist ein Vorteil unserer Distribution

Die manuelle Verteilung von Pressemitteilungen nimmt viel Zeit in Anspruch

Wie jede andere Pressearbeit zielt auch die Online-PR im Internet darauf ab, Unternehmensinformationen – beispielsweise zu Produktneuheiten – bekannt zu machen und Ihr Unternehmen positiv darzustellen

Im Gegensatz zu normalen Presseinformationen verfügt die Online-PR-Strategie jedoch über verschiedene Möglichkeiten, den (potenziellen) Kunden selbst zu erreichen, ohne dass ein Mittelsmann wie beispielsweise ein Redakteur benötigt wird

Ein besonders wirkungsvolles Instrument ist hier die Online-Pressearbeit

Bei dieser PR-Methode werden die Informationen eines Unternehmens manuell mit Bildern beispielsweise in RSS-Verzeichnisse, kostenlose Pressedienste und Social-Media-Portale hochgeladen und über ein Presse-Gateway, z

in den Fachbereichen Wirtschaft/Volkswirtschaft oder Recht

Aus einer Liste können Sie die für Ihre Branche passende Abteilung auswählen

Bei der Verteilung können Sie die Prioritäten anhand einer Liste selbst festlegen

Diese Form der Pressearbeit hat nicht nur den Vorteil, dass sie sich an die Öffentlichkeit richtet, sondern ist auch sehr kostengünstig, da keine Drucksachen oder ähnliches erstellt werden müssen

Unternehmen müssen ihre Presseinformationen nur noch mit einem kompetenten Autor verfassen und an die für sie relevanten PR-Portale und sozialen Netzwerke senden

Diese wiederum dienen dazu, die Pressemitteilung zu veröffentlichen und damit der beabsichtigten Zielgruppe zugänglich zu machen

Nutzen Sie diese neue Perspektive für Ihre News!

Die Nutzung kostenloser Presseportale zum Veröffentlichen oder Versenden eigener Pressemitteilungen ist daher effektiv, zielgruppengerecht und kostengünstig

Viele Methoden wenden diese Methode jedoch nicht gerne an, und das aus gutem Grund: Es kostet viel Zeit, denn es reicht nicht aus, nur eine Pressemitteilung zu erstellen

Gegebenenfalls muss für jedes Presseportal ein eigener Account angelegt werden; Jede einzelne kostenlose Pressemitteilung muss anschließend manuell hochgeladen werden

Diese Registrierung ist zeitaufwändig

Presseinformationen vereinfachen

Genau zu dem Zweck, Unternehmen die Veröffentlichung von Pressemitteilungen extrem einfach zu machen, gibt es Online-Verteiler, die nach einem einfachen Prinzip funktionieren und diese Funktionen haben: Der PR-Beauftragte oder Pressesprecher meldet sich bei einem Verteiler an und versendet fortan seine Pressemitteilungen ausschließlich dazu

Anstatt viele verschiedene Accounts anlegen zu müssen, muss er sich nur einmalig registrieren, um die Artikel oder den Pressetext zu versenden

Der Verteiler tut dann, was sein Name vermuten lässt: Er verteilt diese Pressemitteilungen an verschiedene kostenlose Top-Portale wie firmenpresse oder fairnews sowie Social Media

Die Unternehmenspresse ist natürlich auch über connektar erreichbar, da diese eine große Reichweite hat

Leider gibt es die ehemaligen guten Presseportale prcenter und presseanzeiger nicht mehr

Prcenter wurde von openpr übernommen

Daher sollten ehemalige prcenter-Kunden nun ihre Berichte dort veröffentlichen

Auf diese Weise sparte sich der Unternehmer nicht nur viel Arbeit, sondern auch viel Zeit für relevante Veröffentlichungen im Internet

Das ist eine einfache Verwaltung oder Eingabe mit unserer Online-Mediendatenbank als Ihrem CRM!

Presseverteiler gibt es viele – das macht es einem Unternehmen oft schwer, den optimalen Presseverteiler einzurichten und zu finden, zumal dieser auch ein vertrauenswürdiger Anbieter sein sollte

Auch Seriosität und kundenorientiertes Arbeiten sollten oberste Priorität haben, was in der Praxis nicht immer der Fall ist

Empfehlenswert sind insbesondere sogenannte „kostenlose Presseverteiler“, die Ihnen das Einstellen von Pressemitteilungen ermöglichen

Wir beliefern nur das deutsche Web und keine kostenpflichtigen Seiten

Die Artikel können nun auch mobil gelesen und optimiert werden

Keine Zeit und Lust für eigene Recherchen und Formulierungen? Wenn Sie noch keine fertigen Texte haben, können Sie Ihre Pressemitteilung auch vom erfahrenen Connektar-Team schreiben lassen

Lassen Sie uns Ihr Autor sein

Beratung durch einen erfahrenen Journalisten ist inklusive

Aber auch Vorlagen und Leitfäden für Ihren Pressetext finden Sie bei uns

Veröffentlichen Sie mit nur 1 Klick eine kostenlose Pressemitteilung zum Testen

Aus diesem Grund wurde connektar® geschaffen, dessen Angebotsspektrum transparent und kundenfreundlich ist

connektar® versendet gepostete Online-Pressemitteilungen mit nur einem Klick an eine Vielzahl von Portalen

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Botschaft in 26 Fachbereichen auf über 100 verschiedenen Presseportalen und Social Media zu veröffentlichen

Das ist moderne Suchmaschinenoptimierung

Sie können connektar® in der kostenlosen Testphase mit all seinen Funktionen nutzen und so Ihre Online-Pressemitteilung automatisieren

Das geht wie folgt: Sie registrieren sich bei connektar® und senden Ihre kostenlose Pressemitteilung an connektar®

connektar® erledigt alles Weitere für Sie

Zusätzlich zu den kostenlosen Pressemitteilungen erhalten Sie einen kostenlosen Versandbericht inklusive Backlinks

Nach Ablauf der zweiwöchigen Testphase müssen Sie nicht kündigen, da der Vertrag für die kostenlosen Pressemitteilungen automatisch endet

Wenn Sie connektar® dennoch nutzen möchten, muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden

Die wichtigsten Schritte, damit Sie mit der Veröffentlichung der Pressemitteilung optimale Ergebnisse erzielen

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Informationen über das eigene Unternehmen bekannt zu machen, ist die Veröffentlichung dieser Informationen in einer Pressemitteilung im Internet auf Presseportalen

Beim Versand einer Pressemitteilung wird die entsprechende Pressemitteilung an Presseportale gesendet, die über die Veröffentlichung zu entscheiden haben

Doch was muss ein Unternehmen beachten, wenn es die Veröffentlichung einer Pressemitteilung plant? Pressemitteilung erstellen

Bevor Sie eine Pressemitteilung veröffentlichen können, muss diese natürlich erstellt werden

Leider planen auch viele andere Unternehmen, ihre Pressemitteilungen verteilen zu lassen, was wiederum bedeutet, dass eine Pressemitteilung nicht nur besondere oder interessante Inhalte enthalten, sondern auch lesbar und strukturiert sein sollte

Die Veröffentlichung einer Pressemitteilung erfolgt ausschließlich über den Editor, daher sollten Sie bei der Erstellung einige Tipps beachten, um die Veröffentlichungschancen zu erhöhen

Wie ein Bericht aufgebaut sein sollte, erfahren Sie hier

Außerdem sollte man sich beim Verfassen einer Pressemitteilung an den sogenannten Pressekodex halten

Insbesondere ist das Verbot der Schleichwerbung zu beachten

In der Regel sollte eine Nachricht im WWW zwischen 450 und 800 Wörter umfassen und in der Überschrift wichtige Keywords benennen

Wo können Sie Ihre Pressemitteilung veröffentlichen?

Wo genau ein Unternehmen seine Pressemitteilungen veröffentlichen sollte, hängt in erster Linie davon ab, welche Zielgruppe damit erreicht werden soll

Generell empfiehlt es sich, eine Botschaft in (lokalen) Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Magazinen und Online-Presseportalen zu verbreiten

So erreichen Sie gleich eine große Reichweite

Es gibt einige kostenpflichtige und kostenlose Presseportale, auf denen Sie Ihre Berichte einstellen können

Bezahlportale haben oft mehr Besucher

Pressemitteilung senden

Nachdem die Pressemitteilung erstellt wurde, muss sie an die zuständige Redaktion der Zeitung/Zeitschrift, in der sie veröffentlicht werden soll, gesendet werden

Oder besser gesagt: an die Redakteure der verschiedenen Zeitungen/Zeitschriften, denn es macht wenig Sinn, eine Botschaft nur in einer zu verbreiten

Einerseits können Sie sich als Unternehmer oder Ersteller einer Pressemitteilung nicht sicher sein, ob der betreffende Redakteur die Pressemitteilung veröffentlicht – gehen Sie also besser auf Nummer sicher und haben Sie mehrere Eisen im Feuer

Andererseits ist es in der Regel sinnvoll, Ihre Pressemitteilung auf mehrere Printmedien oder Presseportale zu verteilen

Dadurch wird sichergestellt, dass eine größere Zielgruppe erreicht werden kann

Als Unternehmer wissen Sie eigentlich, an wen sich die unternehmensbezogenen Informationen richten

Dementsprechend sollte bei der Veröffentlichung einer Pressemitteilung darauf geachtet werden, die passenden Printmedien/Presseportale auszuwählen

Veröffentlichen Sie die Pressemitteilung online

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Online-Presseportalen, auf denen Sie Ihre Berichte verteilen lassen können

Einer der großen Vorteile dabei ist, dass die relevante Nachricht gleichzeitig an Tausende von Journalisten gesendet wird

Viele dieser Portale bieten ihre Veröffentlichung von Pressemitteilungen sogar kostenlos an

Da dies jedoch eine sehr zeitaufwändige Tätigkeit ist, ist es sinnvoll, einen professionellen Online-Distributor mit der Veröffentlichung der Pressemitteilung zu beauftragen

Wie funktioniert der connectar®?

connektar® ist extrem einfach zu bedienen und Sie benötigen kein spezielles technisches Know-how

Nach Anmeldung zur kostenlosen Testphase wird Ihr Testaccount in der Regel innerhalb eines Tages (werktags) freigeschaltet

Während der 14-tägigen kostenlosen Testphase können Sie bis zu zwei Pressemitteilungen kostenlos einstellen oder veröffentlichen.

Um mit dem Versenden Ihrer Nachrichten an Presseportale zu beginnen, sollte Ihre Pressestelle bereits einen fertigen Artikel für Ihre Leser haben

Der Aufbau sollte wie folgt sein: Er sollte eine ansprechende Überschrift mit maximal 110 Zeichen (ca

10-15 Wörter) haben

Sie sollten die richtigen Schlüsselwörter verwenden, insbesondere in der Überschrift

Diese Keywords sind die wichtigsten für die Suchmaschinenoptimierung der Nachricht

Ihre Pressemitteilung sollte auch einen Teaser enthalten, also eine kurze Zusammenfassung des Inhalts (maximal 200 Zeichen oder 20-40 Wörter)

Der Textkörper sollte etwa eine A4-Seite umfassen und alle wichtigen Themen, Produkte, Neuigkeiten und Inhalte abdecken, um Ihre Chancen auf eine Veröffentlichung durch Journalisten zu verbessern

Du solltest alles in kurze Absätze gliedern

Neben diesen Angaben finden Sie in der Eingabemaske ein weiteres Feld, in dem Sie Angaben zu Ihrem Unternehmen hinterlegen können (Boilerplate)

Weitere für die Übersendung der Pressemitteilung erforderliche Angaben sind Ihre Kontaktdaten sowie die Kontaktdaten eines Ansprechpartners, der in Ihrem Unternehmen für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist

Natürlich ist das Gründungsjahr oft als wichtige Information hilfreich, ebenso wie der Link zur Pressemappe

Nachdem Sie diese Daten eingegeben haben, müssen Sie vor dem Versenden eine der 27 zur Verfügung stehenden Kategorien auswählen, die Ihrem Unternehmen bzw

dem Inhalt Ihrer Nachricht entsprechend der Rubrik zugesandt wird

Sie können einzelne PR-Seiten beliebig an- und abwählen

Das Deaktivieren eines einzelnen Presseportals kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn Sie Ihre PR-Meldung dort bereits manuell erfasst haben

Neben Online-PR-Portalen ist es auch möglich, Ihren Bericht an andere Websites, wie Social-Media-Plattformen (Facebook, Twitter) und Blogs und RSS-Portale, zu übermitteln

Um Ihren Text ansprechend zu gestalten, können Sie optional ein Bild integrieren, B

Ihr Firmenlogo, und/oder ein Video

Sind Sie mit Ihren Eingaben zufrieden, kann der Versand Ihrer News beginnen

Hier haben Sie die Wahl, ob Sie sofort an Presseportale versendet werden möchten oder optional einen Zeitpunkt in der Zukunft wählen

Ein zeitversetzter Versand ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Sie Ihre Nachricht am Wochenende erstellt haben und diese beispielsweise am Montagmorgen an die einzelnen Presseportale versendet werden soll

Es wird online verschickt, z.B

über Schnittstellen und nicht wie früher per Fax

Wie lange der Versand Ihrer Pressemitteilung dauert, hängt in erster Linie von der Auslastung des Systems ab

Normalerweise ist der Versand innerhalb weniger Stunden abgeschlossen

Wenn der Versand abgeschlossen ist, werden Sie darüber per E-Mail informiert und haben Zugriff auf den Versandbericht der Presseportale

Der connectar® Versandbericht wird kostenlos mitgeliefert

Der connektar® Versandbericht der Presseportale für Ihre Pressemitteilungen ist außerordentlich detailliert und umfassend und bietet Ihnen viele Informationen, die Sie in Ihrem Pressefach auswerten können

Es ist nicht wie anderswo kostenpflichtig, sondern eine kostenlose Zusatzleistung inklusive! Sie sehen nicht nur, welche Websites Ihre Pressemitteilung erhalten haben, der Versandbericht zeigt Ihnen auch, welche Websites Ihre Artikel bereits freigeschaltet haben, wo sie auf dem jeweiligen Presseportal (URL der Pressemitteilung) zu finden sind und welche Zugriffsnummern bereits vorhanden sind stattfinden, werden Ihnen auch für alle PR-Seiten angezeigt, die eine Übermittlung dieser Daten technisch zulassen

Etwa 24 Stunden nach der Übermittlung erfolgt eine Überprüfung der URL und Backlinks, die Sie dann im Detail studieren können

Anhand der Treffer können Sie die Platzierungen und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen wie Google live überprüfen

Das ist nur Werbung

Der connektar®-Versandbericht der Presseportale ist nicht nur im Web einsehbar, Sie haben auch die Möglichkeit, ihn im PDF-Format oder als. csv / Excel herunterzuladen

Wie Sie mit Ihrer Pressearbeit maximale Ergebnisse erzielen

connektar® ist Ihr „Vehikel“, um Ihre Unternehmensnachrichten mit geringem Aufwand und zu minimalen Kosten über Presseportale einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen

Um jedoch bei der Veröffentlichung Ihrer Pressemitteilung maximale Ergebnisse zu erzielen, muss diese nicht nur in Aufbau, Stil und Inhalt einem Bericht entsprechen, Ihre Pressemitteilung muss auch sprachlich ansprechend sein (z

spannender Teaser)

Nur so erreichen Sie professionelle Journalisten

Wenn Sie noch nie eine Online-Pressemitteilung verschickt haben oder nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt haben, dann sollten Sie sich unbedingt damit auseinandersetzen, wie gute Pressemeldungen gestaltet sein sollten, um die Aufmerksamkeit von Lesern und Redakteuren zu wecken

Auf unserer Website finden Sie nicht nur Tipps zum Verfassen einer guten Pressemitteilung, sondern auch eine Muster-Pressemitteilung, die Sie als Vorlage verwenden können

Auf unserer Website halten wir für Sie auch Beispiele für Pressetexte bereit, die Ihnen zeigen, wie schlechte und gute Informationen gestaltet sind

Weitere Tipps dazu finden Sie im Journal oder in den connektar-Richtlinien

connektar® ist Ihr All-in-one-Service, der nicht nur effektive Öffentlichkeitsarbeit erleichtert, sondern Ihnen auch dabei hilft, Zeit und Geld zu sparen!

Mit connektar® sparen Sie Zeit und Geld, erhöhen gleichzeitig die Reichweite der versendeten Pressemitteilungen und bauen Traffic auf Ihrer eigenen Website auf

Ein professionelles, erfahrenes Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und trägt effektiv dazu bei, dass die von Ihnen erstellten Berichte genau dort ankommen, wo Sie sie haben wollen: bei Ihrer Zielgruppe…

Erstellen Sie JETZT Ihren kostenlosen connektar® Testaccount, welches folgende Features beinhaltet: 2 x Pressemitteilungen an Presseportale versenden + 2 x Versandbericht abrufen

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und versenden Sie als Agentur Ihre Neuigkeiten und Produkte:

Tipp für mehr Erfolg: teste connektar® 14 Tage absolut kostenlos und ohne Vertrag! – TESTEN Sie connektar® KOSTENLOS

Hilfe bei E-Mail: Verteilerliste erstellen Update New

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Hilfe bei E-Mail: Verteilerliste erstellen

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 Update  Hilfe bei E-Mail: Verteilerliste erstellen
Hilfe bei E-Mail: Verteilerliste erstellen Update

Deutsche Rentenversicherung – Startseite New

Homepage des deutschsprachigen Auftritts der Deutschen Rentenversicherung. „Flexibel in den Ruhestand“ Den Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand flexibler zu gestalten und ein Weiterarbeiten über die reguläre Altersgrenze hinaus interessant zu machen, das ist das Ziel der “Flexirente”. Bausteine des schrittweisen Rentenübergangs Die “Flexirente” hat verschiedene …

+ ausführliche Artikel hier sehen

Read more

Grundrentenzulage

Wer viele Jahre gearbeitet und unterdurchschnittlich verdient hat, soll künftig einen Basisrentenzuschlag erhalten

Dabei handelt es sich nicht um eine eigenständige Leistung, sondern um eine Ergänzung zur bestehenden Rente

Niemand muss einen Antrag stellen, um die neue Leistung zu erhalten.

Outlook – Kontaktgruppe erstellen – Verteilerlisten Update

Video unten ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Verteilerlisten bzw. Kontaktgruppen unter Outlook 2013 erstellen.

einwilligung e mail verteiler vorlage Sie können die schönen Bilder im Thema sehen

 Update  Outlook - Kontaktgruppe erstellen - Verteilerlisten
Outlook – Kontaktgruppe erstellen – Verteilerlisten Update

Sie können weitere Informationen zum Thema anzeigen einwilligung e mail verteiler vorlage

Google Update

We would like to show you a description here but the site won’t allow us.

+ ausführliche Artikel hier sehen

Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager Update

Video ansehen

Neues Update zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

Emailverteiler in Gmail für Downline und Referrals anlegen mit Gruppen im Kontaktmanager. – Mit den Gruppen in der Kontaktverwaltung von Gmail ist es ganz einfach, einem Emailverteiler für seine Downline und seine Referrals von Teamway anzulegen und zu pflegen. Diese kurze Titorial zeigt, wie schnell so ein Emailverteiler mit Gmail angelegt ist. Wichtig ist, die so verwalteten Emailadressen aus Gründen der Persönlichkeitsrechte und des Datenschutzes immer BCC zu maskieren.

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 New  Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager
Emailverteiler in Gmail mit Gruppen im Kontaktmanager New Update

Google Update New

We would like to show you a description here but the site won’t allow us.

+ hier mehr lesen

Outlook Verteiler anlegen Update

Video unten ansehen

Neue Informationen zum Thema einwilligung e mail verteiler vorlage

► Mehr Tipps: https://www.treutlein-seminare.de
► eBook Outlook 2019: https://treutlein-seminare.de/ebook-outlook-2019-office-365
► Webinar: https://treutlein-seminare.de/termine-2
___ WEITERE VIDEOS ___
Wir stellen hier regelmäßig kostenlose O365-Videos ein. Als Schulungsunternehmen erstellen wir aber auch professionelle Schulungsvideos für Unternehmen, z. B. zur Unterstützung bei der Migration von O365. Schau gerne mal auf meiner Homepage vorbei www.treutlein-seminare.de
► Jetzt GRATIS Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCa3hnDW8lg8mYBpDY_Nfq5Q?sub_confirmation=1
___ eBOOKS ___
*** Microsoft Teams Handbuch: https://treutlein-seminare.de/microsoft-teams-anleitung/
*** Die besten Tipps zur Teamarbeit mit Outlook: https://treutlein-seminare.de/ebook-z…
*** Und täglich grüßt die E-Mail-Flut: https://treutlein-seminare.de/und-tae…
*** Microsoft Planner: Aufgabenmanagement im Team: https://treutlein-seminare.de/ebook-z…
*** Das digitale Notizbuch von Microsoft OneNote: https://treutlein-seminare.de/onenote…
___ POWER-WEBINARE ___
Jeden Monat finden regelmäßig 90-minütige Power-Webinare statt, zu denen sich jeder anmelden kann. Darin lernst du die besten Tipps und Tricks zu verschiedenen Office-Apps vom Profi kennen und kannst deine Fragen zum Thema klären. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Privatpersonen und Einzelpersonen.
► Informationen, Termine, Anmeldung: https://treutlein-seminare.de/termine-2
*** Zeitmanagement mit Outlook Webinar: immer am 1. Montag des Monats
*** Microsoft Teams Videokonferenz Webinar: immer am 2. Dienstag des Monats
*** Microsoft OneNote App Webinar: immer am 1. Mittwoch des Monats
*** Microsoft Office Assistenz Webinar – immer am 3. Donnerstag des Monats
*** Outlook Webinar für Führungskräfte – immer am 2. Freitag des Monats
___ OFFICE SCHULUNGEN FÜR UNTERNEHMEN ___
*** Microsoft Teams Inhouse-Schulung: https://treutlein-seminare.de/microso…
*** Microsoft Planner Webinar: https://treutlein-seminare.de/ms-planner/
*** Microsoft Teams Webinar: https://treutlein-seminare.de/microso…
*** Zeitmanagement mit Outlook Schulung: https://treutlein-seminare.de/zeitman…
*** Outlook und OneNote im Team: https://treutlein-seminare.de/outlook…
*** Outlook Schulung für Führungskräfte: https://treutlein-seminare.de/delegie…
*** Outlook Schulung für Assistenz und Sekretariat: https://treutlein-seminare.de/outlook…
*** OneNote Schulung: https://treutlein-seminare.de/onenote…
___ ÜBER KARINA TREUTLEIN ___
Zertifizierte Trainerin, Zertifizierter Business-Coach, Geprüfter Online-Trainer
Geschäftsführerin Treutlein Seminare, Mutter, Freundin, Motivatorin, witziger Optimist 🙂
Kopf und Herz spielen bei mir eng zusammen. Ich denke mich in die Herausforderungen meiner Kunden ein und entwickele passende Konzepte und Lösungen. Ich liebe es, neue Projekte zu entwickeln, neue Programme zu lernen und praxisnah zu schulen.
___ SOCIAL MEDIA ___
XING: https://www.xing.com/profile/Karina_T…
LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/karina-tre…
Website: https://www.treutlein-seminare.de
Blog: https://treutlein-seminare.de/blog
Kontakt: https://treutlein-seminare.de/kontakt

einwilligung e mail verteiler vorlage Einige Bilder im Thema

 Update New  Outlook Verteiler anlegen
Outlook Verteiler anlegen New

Schlüsselwörter nach denen Benutzer zum Thema gesucht habeneinwilligung e mail verteiler vorlage

Updating

Sie haben gerade den Thementitel angesehen einwilligung e mail verteiler vorlage

Articles compiled by Msi-thailand.com. See more articles in category: Blog

Leave a Comment